Eine Erektion ist gut, aber nicht lang

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was bewirkt eine verlängerte Erektion?

Die meisten der stärkeren Geschlechter sind sich hundertprozentig sicher, dass eine konstante und anhaltende Erektion auf eine gute sexuelle Gesundheit hinweist. Aber lassen Sie uns herausfinden, ob dies tatsächlich der Fall ist. Eine längere Erektion ist vorteilhaft oder schädlich.

Priapismus als Krankheit

Eine verlängerte Erektion, die keinen Zusammenhang mit sexueller Erregung hat, geht normalerweise mit Schmerzen einher, die als Priapismus bezeichnet werden. Dieser Name kam zu dieser Krankheit vom antiken griechischen Gott Priap, weil sein Penis ständig in einem Zustand der Erektion war. Männer müssen wissen, dass bei Priapismus jederzeit ein aufrechter Zustand auftreten kann, auch wenn kein sexuelles Verlangen oder sexuelle Anreize vorhanden sind.

In diesem Fall ist eine Erektion bei Männern lang, sie kann mehrere Stunden dauern. Oft verläuft es parallel zu unangenehmen und sehr schmerzhaften Empfindungen. Priapismus ist eine Krankheit, die die sexuelle Gesundheit von Männern schädigt. Daher müssen Sie häufiger untersucht werden, um diese oder andere Beschwerden rechtzeitig zu identifizieren, unter der Aufsicht eines Arztes behandelt zu werden und nicht alles von selbst loszulassen. Es ist wichtig zu bedenken, dass Fehlfunktionen im Genitalbereich die Entwicklung aller Arten anderer Komplikationen und Krankheiten hervorrufen können. Gesundheit steht an erster Stelle!

Die Hauptarten der verlängerten Erektion

Es gibt zwei Arten von Krankheiten. Der erste wird als nicht-ischämischer Priapismus bezeichnet, dh der Blutfluss ist in diesem Fall viel stärker als der Abfluss. Die zweite Art – ischämisch – ist, dass das Blut das männliche Genitalorgan in keiner Weise verlassen kann.

Bei der ischämischen Form einer langen, konstanten Erektion ist der Penis hart und hat einen weichen Kopf. Die Krankheit ist notwendigerweise von Schmerzen begleitet.

Wenn wir von einer nicht ischämischen verlängerten Erektion sprechen, befindet sich der Penis in einem aufrechten Zustand, er hat keine Härte. Normalerweise ist die Krankheit schmerzlos.

Risikofaktoren

Jeder Mann muss sich der Faktoren bewusst sein, die die Entwicklung der Krankheit hervorrufen und die sexuelle Gesundheit schädigen. Die Hauptgründe für eine verlängerte Erektion können also sein:

  • Tumoren der Beckenorgane;
  • Genitalinfektionen;
  • Sichelzellenanämie;
  • Leukämie;
  • Tumoren der Wirbelsäule;
  • Verwendung von Antikoagulanzien;
  • Rückenmarksverletzung;
  • Diabetes mellitus;
  • die negativen Auswirkungen bestimmter Medikamente;
  • Leukämie;
  • Verletzungen des Penis, Perineum;
  • bösartige Entzündung des Penis.

Es ist erwähnenswert, dass die meisten Ursachen der Krankheit noch nicht untersucht wurden. In der Tat gibt es viele weitere der oben genannten.

Vorbeugung

Um sich nicht mit einem Problem wie einer verlängerten Erektion, dh Priapismus, befassen zu müssen, um seinen Schaden nicht zu spüren, sollten Männer einige vorbeugende Maßnahmen einhalten. Dazu gehören:

  • Verweigerung nekrotischer Substanzen, Alkohol, Rauchen;
  • rechtzeitige Diagnose, Behandlung von Entzündungsprozessen, die die Genitalien betreffen;
  • Weigerung, Medikamente einzunehmen, die eine Erektion fördern sollen, ohne einen Arzt zu verschreiben;
  • Vermeidung von Verletzungen der Becken- und Perinealorgane.

Längere Erektion: Diagnose

Nachdem der Arzt den Patienten untersucht hat, verschreibt er eine Ultraschalldiagnostik sowie eine Dopplerographie der Penisgefäße. Ein anderer Patient muss Blutuntersuchungen durchführen lassen, gegebenenfalls Röntgenuntersuchungen, ein Elektrokardiogramm. Um die spezifische Art der Krankheit zu bestimmen, müssen Sie eine Untersuchung der Blutgase durchführen. Seine Essenz liegt in der Einführung einer dünnen Nadel zur Blutentnahme (eine kleine Menge).
Wenn die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass die Blutfarbe hellrot ist, hat der Patient einen nicht ischämischen Priapismus. Bei einer dunklen Blutfarbe wird eine ischämische Form der Krankheit diagnostiziert. Alle Anzeichen von Problemen mit einer Erektion sollten der Grund für eine sofortige Diagnose sein und die spezifischen Ursachen der Krankheit herausfinden. Ein Chirurg, Urologe oder Androloge kann eine solche Krankheit diagnostizieren.

Die Behandlung sollte so bald wie möglich begonnen werden, um den Schaden zu vermeiden, den eine lange Erektion des männlichen Körpers verursachen kann.
Zur Behandlung des Anfangsstadiums wird eine Punktion der kavernösen Körper des Penis angewendet. Es wird mittels einer speziellen Nadel durchgeführt, eine überschüssige Menge Blut wird abgesaugt. Stellen Sie sicher, dass der Patient eine Lokalanästhesie erhält. Zusätzlich können Injektionen von Gefäßmedikamenten verwendet werden. Alle Medikamente können zu Bewusstlosigkeit und starkem Blutdruckabfall führen, daher wird die Behandlung nur unter stationären Bedingungen durchgeführt. Wenn eine langfristige Erektion nicht geheilt werden kann, hilft ein chirurgischer Eingriff.

Seine Essenz besteht darin, den Blutabfluss zu beschleunigen, indem ein Drainagegefäß zwischen den Venen des männlichen Penis geschaffen wird.

Oft verschwindet die nicht-ischämische Form der Krankheit von selbst und erfordert keine therapeutischen Maßnahmen. Es sei denn, der Arzt kann die Anwendung von Kälte auf die Basis des Penis, auf das Perineum, verschreiben. Um nicht auf die Komplikationen einer längeren Erektion zu stoßen und die Gesundheit des Fortpflanzungssystems zu beeinträchtigen, müssen Sie rechtzeitig auf die Anzeichen achten und einen Arzt aufsuchen. Eine der Hauptkomplikationen der Krankheit ist die erektile Dysfunktion. Achten Sie auf Ihre Gesundheit, trainieren Sie, essen Sie richtig, lassen Sie den Zustand nicht verschlechtern!

Adamour  Produkte zur Steigerung der Potenz bei Männern

Gute lange Erektion

Sexuelle Aktivitäten sind bei Männern jeden Alters möglich, vorbehaltlich der Empfehlungen für einen gesunden Lebensstil, des rechtzeitigen Zugangs zu medizinischer Hilfe und der Verwendung von Mitteln zur Steigerung der Potenz. Eine gute lange Erektion ist ein Indikator für die Gesundheit von Männern und ein Indikator für die Leistung von Organen und Systemen.

Was bestimmt die Stärke einer Erektion?

Bei Männern ist eine gute Erektion möglich, wenn der Körper koordiniert ist. Der Zustand der sexuellen Funktion wird durch die Durchblutung, den Hormonhaushalt, die volle Funktion der Prostata, die ausreichende Leitfähigkeit des Nervensystems und den allgemeinen Gesundheitszustand beeinflusst. Das Auftreten von Problemen führt bei Männern zu erektilen Dysfunktionen und einem Rückgang der Potenz. Daher ist es wichtig, den Gesundheitszustand zu überwachen und mögliche Krankheiten zu beseitigen.

Externe Faktoren, die bei Männern zu erektiler Dysfunktion führen, umfassen die Exposition gegenüber widrigen Umweltbedingungen. Dazu gehören schlechte Ökologie, ungesunde Ernährung, Überlastung und reduzierte körperliche Aktivität. Über lange Zeit provozierende Faktoren wirken sich negativ auf die Potenz aus und werden auch zu Ursachen für die Entwicklung von Funktionsstörungen von Systemen und Organen.

Eine Gruppe von internen Faktoren, die eine Erektion verletzen, wird zur Ursache für die Entwicklung pathologischer Zustände:

  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems beeinträchtigen die Durchblutung und führen zu einer für Männer im Alter von 40 Jahren typischen Schwächung der Erektion. Herzinfarkte und Schlaganfälle verursachen Impotenz, und die Hauptgefahr besteht darin, dass Blutungen und Stoffwechselstörungen im Gewebe unbemerkt bleiben, anhaltende Störungen verursachen und Störungen im Fortpflanzungssystem hervorrufen. Die Ursache für Gefäßerkrankungen sind Anzeichen von Arteriosklerose, die das Lumen der Gefäße verringern.
  • Der Hormonspiegel bestimmt den Grad der Sexualität, die Potenz bei Männern hängt vom Testosteronspiegel sowie vom Gleichgewicht zwischen Androgenen und Östrogenen ab. Fehlfunktionen im endokrinen System treten aus verschiedenen Gründen auf und führen bereits bei jungen Menschen zur Entwicklung von Impotenz. Mit 60 Jahren wird die Menge an männlichem Hormon auf minimale Werte reduziert. Bei älteren Menschen sind für das Auftreten einer Erektion entweder zusätzliche Stimulanzien oder die vollwertige Arbeit anderer Körpersysteme erforderlich.
  • Neurologische Erkrankungen erschweren die Übertragung der Erregung, und eine gute Erektion wird aufgrund der langen Reaktion des Nervensystems schwierig. Bei schwerwiegenden Störungen wird die erektile Dysfunktion dauerhaft und erfordert eine chirurgische Behandlung.

Die Stärke einer Erektion hängt vom Grad der sexuellen Erregung ab, deren Rolle visuelle und taktile Empfindungen, der emotionale Hintergrund und der Grad des Wunsches, in engen Kontakt zu treten, spielen. Für einen Mann ist es wichtig, seine Wichtigkeit zu spüren, stark, aktiv und selbstbewusst zu sein, und nervöse Überlastung und ständige Konflikte führen zur Bildung von Komplexen, Nervosität und einer Abnahme der Erektion.

Wie man die normale Potenz wiederherstellt

Isolierte sexuelle Misserfolge treten selbst bei absolut gesunden, starken und jungen Männern auf. Dies hat nichts mit der Entwicklung von Impotenz zu tun und erfordert die Beachtung des Lebensstils, aber häufigere Aussetzer im Bett erfordern Maßnahmen zur Wiederherstellung der erektilen Funktion:

  1. Zunächst benötigen Sie eine ärztliche Beratung, um mögliche Ursachen für Verstöße zu ermitteln und die Art des Problems festzustellen. Die richtige Erektion hängt von einem Dutzend Faktoren ab, und es ist gefährlich, verschiedene Methoden auszuprobieren, ohne die Ursache des Fehlers herauszufinden.
  2. Stress, Schlafentzug, Konflikte und andere Faktoren, die den Zustand des Nervensystems beeinflussen, sind schädlich. Eine gute Erektion erfordert eine gute Erholung und günstige Bedingungen. Sie müssen sich nicht speziell auf Sex vorbereiten, aber ein guter Traum und die Fähigkeit, sich zu entspannen, tragen zur Steigerung der Potenz bei.
  3. Es ist notwendig, die Einstellung zum Sex zu überdenken, Misserfolg wird oft zu einem Zeichen von Zwietracht in Beziehungen oder der Umwandlung des Geschlechtsverkehrs in eine Routine und langweilige Lektion. Es gibt viele Möglichkeiten, das Sexualleben zu diversifizieren, vom Anschauen erotischer Videos bis zum Spielen von Extremsportarten. In beiden Fällen wird der Körper geschüttelt und die vertraute Umgebung verändert sich.

Um eine gute Erektion wiederherzustellen, gibt es viele alternative Methoden und offiziell anerkannte Mittel. Allgemeine Empfehlungen werden dazu beitragen, die Wirksamkeit wiederherzustellen oder eine vorbeugende Maßnahme zur Bekämpfung der erektilen Dysfunktion zu werden.

Allgemeine Tipps zur Verbesserung einer Erektion

Um eine lange Erektion ohne den Einsatz von Medikamenten zu erreichen, hilft der Rat der Urologen:

  • Einmal im Jahr vorbeugende Untersuchung zur Beurteilung des Gesundheitszustands. Regelmäßige Untersuchungen, die für Männer erforderlich sind, die ihre sexuellen Fähigkeiten ohne Tabletten für eine lange Erektion aufrechterhalten möchten, helfen dabei, den Zustand des hormonellen Hintergrunds zu beurteilen und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-, Nerven- und Urogenitalsystems zu identifizieren.
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten. Nikotin verursacht eine Verengung der Blutgefäße und führt zu einer Verletzung der Penisfüllung, so dass eine gute Erektion und Rauchen nicht miteinander vereinbar sind. Es gibt viele effektive Möglichkeiten, eine schlechte Angewohnheit aufzugeben, und der beste Anreiz besteht darin, die Potenz bis ins hohe Alter aufrechtzuerhalten. Alkohol wird zur Ursache für die Entwicklung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und verletzt auch die Leitfähigkeit der Erregung, so dass es schwierig wird, eine gute Erektion zu erreichen. Ein Glas Rotwein tut nicht weh, aber die Leidenschaft für Schnaps führt oft zu Impotenz.
  • Richtige Ernährung. Um Energiereserven und physiologische Prozesse wieder aufzufüllen, muss der Körper die notwendigen Nährstoffe erhalten. Gesunde Ernährung ist die Grundlage des Lebens, und qualitativ hochwertiger Sex ist eines der Grundbedürfnisse und hängt von der Ernährung der Männer ab.
  • Körperliche Aktivität verbessert die Durchblutung, dient zur Steigerung der Ausdauer, verlängert die Jugend und hält über viele Jahre eine Erektion aufrecht. Tägliche moderate Belastungen stimulieren die Produktion von Testosteron, erhöhen daher die Wirksamkeit bei Männern und helfen, die Einnahme von Medikamenten zu vermeiden.
  • Das rationale Regime des Tages. Die richtige Verteilung der Kräfte über den Tag trägt zur Aufrechterhaltung einer hohen Leistung und zur Aufrechterhaltung der erektilen Funktion bei.
  • Regelmäßige intime Kontakte. Bei einer Erektion sind lange Pausen im intimen Leben sowie übermäßige Überlastungen schädlich. Sie sollten den optimalen Modus wählen und dabei bleiben.
  • Die Normalisierung des psychologischen Hintergrunds und der Aufbau gesunder Beziehungen in einem Paar tragen dazu bei, die Entwicklung einer psychogenen Impotenz zu vermeiden. Emotionale Erfahrungen eignen sich für eine willkürliche Kontrolle, und die Qualität des Sexuallebens hängt vom Grad des Vertrauens zwischen den Partnern ab.
Adamour  Überprüfung einer Vakuumpumpe zur Penisvergrößerung mit Bewertungen von Männern und Ärzten

Ärzte sind sich sicher, dass eine Steinerektion nicht das einzige Ziel sein sollte, und eine übermäßige Konzentration auf Fragen der eigenen sexuellen Fähigkeiten erhöht das Risiko, psychogene Störungen zu entwickeln.

Änderungen des Lebensstils zur Verbesserung der Erektion

Ein bewährter Weg, um eine Erektion zu stärken, besteht darin, das Regime des Tages zu normalisieren und einen klaren Zeitplan zu erstellen, in dem genügend Zeit für Arbeit und Ruhe, Bewegung und Lieblingshobbys bleibt. Im Bereich des Sportunterrichts finden Sie die Antwort darauf, wie Sie eine Erektion stärken und die Zeit der Intimität verlängern können.

Der Gymnastikkomplex zum Trainieren der Muskeln, die den Penis in einem aufgeregten Zustand halten, trägt zur Verbesserung der Lebensqualität bei. Durch abwechselndes Anspannen und Entspannen der Muskeln beim Wasserlassen lernt der Mann, den Prozess des Auftretens und der Aufrechterhaltung einer Erektion zu kontrollieren.

Jede motorische Aktivität wird mit Hilfe des Sportunterrichts in 60 Jahren zur Verlängerung der sexuellen Aktivität und zur Erhaltung der Potenz beitragen. Besonders nützliche Workouts, die die Blutversorgung der Beckenorgane verbessern. Der positive Effekt liegt nicht nur in der Stimulierung der erektilen Funktion, sondern auch in der Prävention von Prostatitis.

Körperliche Übungen müssen mit Ruhe abgewechselt werden, ein voller Schlaf entlastet das Nervensystem, stellt die Kraft wieder her und verbessert die Hormonproduktion.

Ernährung zur Verbesserung der Erektion

Durch die Änderung der üblichen Ernährung und die Anreicherung mit nützlichen Produkten kann eine medikamentöse Behandlung vermieden werden, sodass keine teuren Medikamente mehr benötigt werden. Ernährungsempfehlungen zur Verbesserung der erektilen Funktion gehören zu den verfügbaren vorbeugenden Behandlungen.

Für die Gesundheit von Männern sind nützlich:

  1. Produkte, die tierisches Protein enthalten, das für die Reproduktion aller Zell- und Gewebestrukturen erforderlich ist.
  2. Eier enthalten nützliche Substanzen, die das Risiko einer Atherosklerose bei mäßigem Verzehr verringern.
  3. Meeresfrüchte – Fisch und Schalentiere – gelten als Aphrodisiaka und fördern auf natürliche Weise das sexuelle Verlangen.
  4. Gemüse und Obst sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Pflanzenfasern verbessern das Ausscheidungssystem und helfen, Stagnation zu verhindern.
  5. Pflanzenöle enthalten einen Komplex von Antioxidantien und tragen zum Aufbau des Fortpflanzungssystems bei.
  6. Bienenprodukte sind reich an biologisch aktiven Bestandteilen, die an Stoffwechsel- und Kunststoffprozessen im Körper beteiligt sind.
  7. Nüsse gelten als die beste Zinkquelle, die für die Produktion von Testosteron erforderlich ist, und tragen auch zur schnellen Wiederherstellung von Energiespeichern bei.
  8. Grüns, Gewürze und Gewürze enthalten einen Komplex aus Mineralien, Antioxidantien und Substanzen, die die Empfindlichkeit der Nervenrezeptoren stimulieren.

Die Anreicherung der Ernährung mit gesunden Lebensmitteln und die Vermeidung von geräuchertem Fleisch, verarbeiteten Lebensmitteln und übermäßig fetthaltigen Lebensmitteln tragen dazu bei, die Funktion des Fortpflanzungssystems zu verbessern und das Wohlbefinden von Männern zu verbessern.

Medizinische Methoden zur Verbesserung einer Erektion

Die moderne Medizin bietet verschiedene Möglichkeiten zur Verbesserung der Erektion bei Männern:

  • Eine einfache Methode ist die Verwendung lokaler Mittel, um eine gute Erektion zu erreichen, die mit langwirksamen Medikamenten verlängert werden kann.
  • Die Pharmaindustrie schlägt vor, Pillen für eine lange Erektion als Stimulans zu verwenden. Ärzte betrachten Viagra und seine Analoga als wirksames Medikament, das aufgrund des erhöhten Blutflusses im Becken eine gute Erektion bietet.
  • Ein Injektionsverfahren zur Arzneimittelverabreichung wird verwendet, beispielsweise Injektionen von Papaverin in das Gewebe des Penis oder Hormone intramuskulär.
  • Eine chirurgische Behandlung wird angewendet, wenn keine anderen verfügbaren Mittel verfügbar sind und eine Abnahme der Erektion oder deren Abwesenheit durch anatomische Defekte und komplexe Pathologien verursacht wird.

Die Verwendung von Arzneimitteln sollte mit dem Arzt vereinbart werden, da jedes Arzneimittel Kontraindikationen und Nebenwirkungen aufweist. Der unabhängige Gebrauch von Medikamenten zur Verbesserung einer Erektion ist nicht akzeptabel, Nebenwirkungen können sich ohne ärztliche Aufsicht entwickeln.

Haben Sie ernsthafte Probleme mit POTENTIAL?

Haben Sie viele Werkzeuge ausprobiert und nichts hat geholfen? Diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt:

  • träge Erektion;
  • Mangel an Verlangen;
  • sexuelle Dysfunktion.

Der einzige Weg Operation? Warten Sie und handeln Sie nicht mit radikalen Methoden. Potenzial zur Steigerung ist MÖGLICH! Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, wie Experten die Behandlung empfehlen.

Was tun bei einer schlechten und schwachen Erektion?

Bei jedem geschlechtsreifen Mann manifestiert sich sexuelle Erregung in einer Vergrößerung des Penis, sie wird hartnäckig und elastisch. Unter dem Einfluss verschiedener Faktoren sind Vertreter der starken Hälfte der Menschheit jedoch mit einer schwachen Erektion oder deren völliger Abwesenheit konfrontiert. Selbst die sinnlichen Liebkosungen einer geliebten Frau können die Stabilisierung des Sexuallebens nicht beeinflussen, wenn bei einem Mann eine erektile Dysfunktion diagnostiziert wird. Diese Situation bedrückt beide Partner und es stellt sich die Frage: Was tun bei einer schlechten und schwachen Erektion?

Erektile Dysfunktion kann sowohl bei völliger Abwesenheit von Erregung als auch bei verminderter Erektion auftreten. Der Mann ist nicht in der Lage, den Geschlechtsverkehr mit natürlicher Ejakulation zu beenden, der Penis wird lethargisch. Eine schlimmere Erektion tritt bei jedem Mann in verschiedenen Altersklassen auf. Und wenn dies nicht mit dem Herannahen des Alters zusammenhängt, wenn eine schwache Erektion natürlich ist, dann bürsten Sie das Problem nicht ab.

Sexuelle Störungen bei Männern beziehen sich in den meisten Fällen auf psychische Bewusstseinsveränderungen. Eine schlechte Erektion tritt aus folgenden Gründen auf:

  • Übermäßige körperliche und emotionale Müdigkeit.
  • Unzufriedenheit mit den Handlungen eines Sexualpartners, nicht standardisierte Gewohnheiten beim Sex.
  • Eine pathologische Angst, ein Kind zu zeugen oder sich mit gefährlichen Krankheiten anzustecken.
  • Mangel an Sex für eine lange Zeit.

Eine schlechte Erektion, die aus psychischen Problemen resultiert, führt zu einem völligen Mangel an Verlangen nach einem Partner. An diesem Morgen steht ein Mitglied des Mannes weiter auf. Ein anderes Bild wird beobachtet, wenn die Schwächung der Erektion eine organische Erklärung hat. Sexuelle Anziehungskraft auf eine Frau ist vorhanden, auch morgens und abends Erektion, aber bei direktem Kontakt besteht eine Lethargie des Penis. Warum passiert das? Eine unvollständige Erektion tritt aus organischen Gründen auf.

Diabetes

Unabhängig von der Form des Diabetes tritt bei 75% der Männer eine unvollständige Erektion auf. Die Auswirkung dieser heimtückischen Krankheit auf das Sexualleben ist auf Störungen in den Blutgefäßen zurückzuführen. Aufgrund der abnehmenden Empfindlichkeit von Kopf, Hodensack und Perineum ist die Ejakulation schwierig. Selbst bei akutem Verlangen macht eine schwache Erektion den Geschlechtsverkehr unmöglich. Darüber hinaus destabilisiert Diabetes Stoffwechselprozesse im Nervengewebe – ein Mann interessiert sich schließlich nicht mehr für das weibliche Geschlecht.

Adamour  Thymian für Männer beeinflusst die Potenz

Alkohol- und Nikotinsucht

Unsere Leser empfehlen

Unser regelmäßiger Leser hat Potenzprobleme mit einer wirksamen Methode beseitigt. Er hat es selbst getestet – das Ergebnis ist 100% – vollständige Beseitigung von Problemen. Dies ist ein natürliches Heilmittel auf der Basis von Kräutern. Wir haben die Methode überprüft und beschlossen, sie Ihnen mitzuteilen. Das Ergebnis ist schnell. EFFEKTIVE METHODE.

Alkohol an sich ist schädlich für den menschlichen Körper, und wenn seine Menge auch alle zulässigen Normen überschreitet, besteht keine Notwendigkeit, über Gesundheit zu sprechen. Alkoholische Getränke führen zum Tod vieler Zellen, Spermien fallen unter ihren negativen Einfluss – die Anzahl lebensfähiger wird deutlich reduziert. Alkohol und träge Potenz verbinden sich aufgrund einer gestörten Übertragung von Hormonen vom Gehirn auf die Genitalien.

Eine träge Erektion tritt bei Männern auf, die seit langem vom Zigarettenrauchen abhängig sind. Nikotin trägt zu einer starken Ausdehnung der Blutgefäße bei, die sich bald erheblich verengen wird. Bei einem solchen Sprung ist es nicht verwunderlich, dass sich die Durchblutung im gesamten Körper, einschließlich des Penis, verschlechtert. Ein instabiles Mitglied ist das Ergebnis eines Blutmangels.

Männer, die versuchen, Muskeln aufzubauen, verwenden Steroide, was zu einer Verringerung der Effizienz des Penis führt. Solche Präparate enthalten eine erhöhte Konzentration an Anabolika. Wenn sie in den Körper gelangen, stoppt die Produktion von Testosteron. Durch künstliche männliche Hormone baut sich Muskelmasse auf, aber der Penis steigt schlecht an.

Atherosklerose

Eine schlechte Erektion wird aufgrund einer Schädigung des Herz-Kreislauf-Systems möglich. Während der sexuellen Erregung erhält das Gehirn ein geeignetes Signal, das es ihm ermöglicht, den aktiven Blutfluss zu den Genitalien zu befehlen. In diesem Fall sollten die Blutgefäße nicht gestört werden, damit der Penis während des gesamten Kontakts stabil bleibt. Atherosklerotische Plaques, die die Gefäße füllen, stören die Blutflut, das Ergebnis ist eine schwache Erektion.

Eine unvollständige Erektion ist das erste signifikante Symptom für Krankheiten wie Prostatitis, Prostataadenom und Morbus Peyronie.

Eine unvollständige Erektion beim ersten Auftreten verursacht nur ein Gefühl der Frustration und Unbeholfenheit vor einem Partner. Aber wenn eine schlechte Erektion einen Mann für lange Zeit verfolgt, sollten Sie darüber nachdenken, einen Urologen oder Andrologen aufzusuchen. Schließlich kann eine instabile Erektion nicht nur den psychischen Zustand gefährden, sondern auch auf das Vorhandensein gefährlicher Krankheiten im Fortpflanzungssystem hinweisen. Daher ist es sehr wichtig zu diagnostizieren, die Ursache einer schlaffen Erektion zu bestimmen und eine wirksame Behandlung zu beginnen.

Die Therapie beinhaltet die Einnahme von Medikamenten, deren Wirkung darauf abzielt, die Ursachen zu beseitigen. Manchmal reicht es aus, bei Männern zu einer normalen Erektion zurückzukehren, um eine medikamentöse Therapie durchzuführen, die die Durchblutung verbessert und den Blutdruck stabilisiert. Bei Erkrankungen des Urogenitalsystems sind entzündungshemmende Medikamente erforderlich. Wenn das Mitglied aus psychologischen Gründen nicht steht, verschreibt der Arzt Beruhigungsmittel.

Die Therapie beinhaltet die Einnahme von Medikamenten

Wie erektile Dysfunktion zu behandeln ist, wird der Arzt sagen. Es gibt verschiedene Methoden:

  • Prostata-Massage. Entzündungsprozesse in diesem Organ führen zu einer Verringerung der Durchblutung des Penis. Massagebewegungen reduzieren diesen Effekt.
  • Stoßwellentherapie. Bei diesem Verfahren beeinflussen Schallwellen unterschiedlicher Länge und Frequenz das Genitalgewebe. Die Durchblutung wird wiederhergestellt und ein schwach stehendes Mitglied stellt seine frühere Ausdauer wieder her.
  • Chirurgische Intervention. Defekte in den Arterien und Verstopfung der Venen im Penis werden durch eine Operation korrigiert.

Dringende Maßnahmen

Es gibt Medikamente, die gleichzeitig eine schwache Erektion beeinflussen. Die Zusammensetzung der Tabletten umfasst Sildenafil oder Tadalafil. Diese Substanzen können bei schwacher Erektion zur Stabilisierung des Blutflusses in den Beckengefäßen beitragen. Die Wirkung solcher Medikamente erfolgt über mehrere Stunden, wonach eine unvollständige Erektion zurückkehrt und ein instabiler Effekt auftritt. Nachfolgende Techniken erfordern eine Erhöhung der Dosierung, ohne diese ist das männliche Genitalorgan nicht fest. Dringende Maßnahmen mit diesen Medikamenten können nicht mehr als 1-2 Mal pro Monat angewendet werden. Immerhin haben sie ziemlich schwerwiegende Nebenwirkungen und Kontraindikationen.

Traditionelle Medizin

In der Alternativmedizin wird die Verwendung von Kräuterzusätzen empfohlen, damit instabile Erektionen das Sexualleben nicht beeinträchtigen. Heilpflanzen enthalten nützliche Substanzen, und einige Vertreter der Pflanzenwelt haben wirklich einzigartige Eigenschaften. Eine träge Erektion wird mit solchen medizinischen Tinkturen perfekt behandelt:

Diese Kräuter stärken die Blutgefäße, regen die Durchblutung an und wirken sich auf das gesamte Herz-Kreislauf-System aus. Einige Pflanzen enthalten auch Zink, das notwendig ist, damit ein stehendes Mitglied lange Zeit einen angeregten Zustand beibehält.

Es wird empfohlen, Rezepte der traditionellen Medizin für ein schlaffes Mitglied zusammen mit traditionellen Arzneimitteln zu verwenden. Die Kräuter selbst werden, obwohl sie nützliche Eigenschaften haben, nicht in der Lage sein, signifikante Verstöße im Fortpflanzungssystem allein zu bewältigen. Darüber hinaus weisen die Gaben der Natur auch eine Reihe von Kontraindikationen auf und können unter widrigen Bedingungen den Zustand eines Menschen verschlechtern – eine unzureichende Erektion führt zu einer Phase völliger Abwesenheit.

Um mögliche negative Folgen auszuschließen, wird empfohlen, Ihren Arzt zu konsultieren und erst nach der Anwendung Kräutertinkturen zu verwenden. Es ist auch wichtig, trockene Rohstoffe für die Herstellung von Arzneimitteln in spezialisierten Apotheken zu kaufen, in denen alle Arzneimittel zertifiziert sind. Und natürlich können Sie keiner aufdringlichen Werbung ausgesetzt sein. Wenn die Erektion instabil ist, kaufen Sie Pillen auf der Basis von Kräutern unbekannter Herkunft. Meistens werden sie aus Thailand und China verkauft, wo sie unter geheimen Bedingungen hergestellt werden. Solche Medikamente helfen nicht, eine schwache Erektion bei Männern zu beseitigen, sondern verursachen Vergiftungen.

Haben Sie ernsthafte Probleme mit POTENTIAL?

Haben Sie viele Werkzeuge ausprobiert und nichts hat geholfen? Diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt:

  • träge Erektion;
  • Mangel an Verlangen;
  • sexuelle Dysfunktion.

Der einzige Weg Operation? Warten Sie und handeln Sie nicht mit radikalen Methoden. Potenzial zur Steigerung ist MÖGLICH! Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, wie Experten die Behandlung empfehlen.

Shahinclub Deutschland