Effektive Behandlung von erektiler Dysfunktion

Wenn die Ejakulation bei Männern schnell auftritt oder während des Geschlechtsverkehrs vollständig fehlt, ist eine dringende und wirksame Behandlung der erektilen Dysfunktion wahrscheinlich erforderlich, um den pathologischen Zustand des Genitalbereichs zu beseitigen. Das stärkere Geschlecht fühlt sich deprimiert und minderwertig, daher ist neben bekannten Behandlungsmethoden häufig psychologische Hilfe erforderlich.

Die Behandlung ist lang und komplex. In fortgeschrittenen Fällen mit der Entwicklung von Impotenz kann ein chirurgischer Eingriff nicht vermieden werden.

Gute Gesundheit! Alexander Burusov, Experte im Männerclub Viva Man, schreibt Ihnen. Wenn Sie sich gefragt haben, welche Methode zur Behandlung der erektilen Dysfunktion am effektivsten ist, sind Sie bei uns genau richtig. Lass es uns gemeinsam herausfinden!

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Behandlungsgrundlagen

Sie können einen Besuch bei einem Urologen oder Andrologen nicht verschieben, wenn unangenehme primäre Symptome auftreten. Erektionsstörungen und Impotenz treten am häufigsten vor dem Hintergrund auf:

  • Atherosklerose;
  • Diabetes mellitus;
  • Hypercholesterinämie;
  • hormonelles Versagen;
  • Erkrankungen der Nieren, Leber, Schilddrüse;
  • hormonelles Versagen;
  • kongestive degenerative Veränderungen im Urogenitaltrakt;
  • Besamung der Prostata mit Bakterien und Mikroben.

Um die männliche Stärke wiederherzustellen, muss zunächst eine vollständige Diagnose durchgeführt werden, um die provozierenden Faktoren zu identifizieren, die zu einer Beeinträchtigung der erektilen Funktion geführt haben. Eine schrittweise Behandlung ist wichtig, um die Erektion maximal zu steigern und die Wirksamkeit im Allgemeinen wiederherzustellen. Der Arzt wird ein Schema mit positiven Auswirkungen auf die Prostata und die Urogenitalien entwickeln.

Adamour  Gibt es eine Erektion, wenn keine Hoden vorhanden sind

Medicines

Wenn die sexuelle Aktivität nicht beeinträchtigt wird und der Testosteronspiegel im Blut an der Peripherie normal ist, ist die primäre Behandlung sparsam und medikamentös. Basierend auf den Indikatoren der Diagnose, der Schwere der erektilen Dysfunktion und dem Alter des Patienten wird der Arzt Medikamente oder ein wirksames Mittel verschreiben:

  1. Antispasmodika (Papaverin) zur Expansion von Kavernenkörpern und zur Erhöhung der Durchblutung des Penis.
  2. Prostagladine (Phentolamin, Alprostadil) blockieren a-Rezeptoren, senken den Cholesterinspiegel im Blut, entspannen Muskeln und Gefäßzellen in den Kavernenkörpern, schützen das Gewebe vor den negativen Auswirkungen von Radikalen und Enzymen, normalisieren die Funktionen der Geschlechtsdrüsen und verbessern die Durchblutung.
  3. Präparate der Midazolingruppe (Phentolamin, Lavomax), um den Entspannungseffekt zu verstärken, Krämpfe in den Gefäßen des Penis zu beseitigen, die Proteinsynthese zu aktivieren.
  4. Phosphodiesterase-Hemmer (Levitra, Viagra, Cialis, Dapoxetin) zur Freisetzung von Stickoxid, zur Entspannung der Gefäßwände, zur Erhöhung der Erektion.
  5. Pflanzenadaptogene (Zitronengras, Aralia, Ginseng) als Nahrungsergänzungsmittel zur Stimulierung des Nervensystems, tonisierende Wirkung auf Blutgefäße, Erweiterung des Gefäßbettes.
  6. Homöopathische Präparate (Impaza-Tabletten) zur Aufrechterhaltung einer Erektion auf dem richtigen Niveau erhöhen die Aktivität von Stickoxid in Kavernenkörpern (als aktives Enzym)
  7. Vitamine und Mineralien für die Stärkung und das Wohlbefinden des gesamten Körpers.
  8. Ergänzungen (Alikaps Kapseln) in der Zusammensetzung mit natürlichen Inhaltsstoffen zur Steigerung der Produktion von Samenflüssigkeit in den Schnüren erhöhen das sexuelle Verlangen.
  9. Erektile Zäpfchen oder Zäpfchen zur äußerlichen Anwendung durch Injektion in die Harnröhre.

Es wird empfohlen, natürliche Inhaltsstoffe in der Zusammensetzung zu verwenden (Kürbisöl, Propolis).

Physiotherapie

Zusammen mit Medikamenten zur Aufrechterhaltung der männlichen Kraft und zur Minimierung der erektilen Dysfunktion kann ein Arzt die folgenden Verfahren verschreiben:

  • elektrische Stimulation als ein beliebtes Expositionsverfahren für Prostatadysfunktionen durch Summieren elektrischer Impulse auf der lateralen Ebene des Penis, d.h. zu den höhlenartigen Körpern. Therapeutische Wirkung – erhöhte Testosteronproduktion, verbesserte Durchblutung in den Gefäßen des Penis;
  • Vakuummassage als wirksame Methode bei erektiler Dysfunktion und psychischen Problemen. Es kann zu Hause verwendet werden. Es reicht aus, ein spezielles Gerät zu kaufen;
  • Elektromagnetotherapie, um Muskeln, Arterien, Kapillaren und Blutgefäße in Ton zu bringen, Normalisierung der Durchblutung der Genitalien;
  • LOD als Therapie zur Steigerung der Hormonaktivität und der Elastizität des Penis verbessert den Ejakulationsprozess;
  • Reflexzonenmassage durch Reizung spezieller Punkte in der Nähe des Peniskopfes zur Erhöhung der Erregbarkeit, Normalisierung der sexuellen Funktionen;
  • Ozontherapie zur Beseitigung sexueller Funktionsstörungen, Erhöhung der Sauerstoffversorgung und Blutfüllung. Bei längerer Anwendung (3-4 Monate) können Sie ein 100% iges Ergebnis erwarten.

Mit einer psychologischen Abweichung ist es möglich, vom behandelnden Arzt ernannt zu werden, wenn Männer anfangen, Angst vor dem Beginn des Geschlechts oder der Berührung eines Partners zu haben, wodurch die Intimität in jeder Hinsicht verzögert und infolgedessen ihre Wünsche und Erektionen unterdrückt werden:

  • Antidepressiva;
  • Beruhigungsmittel (Apomorphin, Baldrianwurzel) zur Stimulierung der Dopaminrezeptoren im Hypothalamus, Aktivierung der pro-erektilen Zentralwege und Steigerung der Erektion.
Adamour  Ist es möglich, Viagra mit Alkohol einzunehmen oder nicht

Autotraining oder Hypnose helfen gut bei starker Nervosität und Stress, massieren den Penis, indem sie die Punkte für die Blutversorgung in den Beckenorganen beeinflussen und die rechtzeitige Entwicklung einer Erektion. Ebenso wichtig ist die emotionale Unterstützung durch die Partnerin.

Volksmethoden

Die Medikamente, die Volksheilern bekannt sind, werden für die primäre Behandlung der erektilen Dysfunktion äußerst vorteilhaft sein. In jedem Fall werden sie dem männlichen Körper nicht viel Schaden zufügen. Dies sind Kräuter und Cocktails zur Tonerhöhung, Aktivierung von Blutgefäßen und Muskeln im Fortpflanzungssystem:

  • Anis, indem das Pulver in trockener Form für 1 TL genommen wird. 3 mal am Tag;
  • Ginseng zur Aufnahme in Form von Tinkturen durch Bestehen auf Alkohol (Wodka);
  • Pflanzenpollen + Gelée Royale (in Tropfen) zur Steigerung der Potenz;
  • Knoblauch + Meeresfrüchte + Honig + roter Kaviar + Walnüsse als Mischung zur Normalisierung der Vitalfunktionen und der Erektion des Körpers;
  • Kalamus + Johanniskraut + Brennnessel + Minze zur Stimulierung des Fortpflanzungssystems, Aufrechterhaltung des normalen Körpers;
  • Preiselbeere als ausgezeichnetes Mittel für eine Erektion;
  • Blätter und Beeren (1 TL), auf kochendem Wasser (500 g) bestehen, in einem Wasserbad (30 Minuten) einweichen, die gefilterte Zusammensetzung 1 mal täglich in 3/2 Tasse einnehmen;
  • grüner Tee + Ingwer – Honig + rote Paprika als Medikament zur Beseitigung der erektilen Dysfunktion;
  • Calamus (Wurzel) gießen Sie kochendes Wasser, bestehen Sie darauf und nehmen Sie 1-4 mal täglich 3/4 Tasse;
  • Weißdorn (Früchte) hacken, kochendes Wasser gießen, bei schwacher Hitze kochen, bis sich das Volumen halbiert hat. Nehmen Sie 3 EL. am Tag.

Viele Kräuter werden fertig in Apotheken verkauft und wirken sich positiv auf den Körper und den Genitalbereich von Männern aus (Thymian, Wegerich, Löwenzahnwurzel).

Bei erektiler Dysfunktion als pikantem Problem ist ein gründlicher, kompetenter Ansatz erforderlich, um sie zu beseitigen. Daher ist es am besten, sich nicht selbst zu behandeln, sondern einen Spezialisten zu konsultieren.

Wenn Sie eine Operation nicht vermeiden können?

Wenn ein Tumor, ein Adenom oder ein Prostatakrebs diagnostiziert wird, ist es natürlich bereits unmöglich, eine Operation zu vermeiden und die Krankheit mit Medikamenten zu heilen. In einigen Fällen verschreiben Ärzte eine radikale Prostatektomie, aber häufig treten Nebenwirkungen und Komplikationen auf. Eine nachfolgende Erektion hängt direkt vom Alter des Mannes ab, vom Grad der Abnahme der Wirksamkeit bis zur Qualität der Operation.

Es ist eine erektile Dysfunktion, die sich häufig nach Entfernung der Prostata entwickelt. Männer (insbesondere nach 50 Jahren) haben ernsthafte Probleme beim Geschlechtsverkehr mit Partnern. Um das Problem irgendwie zu kompensieren und die Erektion in der postoperativen Phase, in der die Prostata entfernt wird, teilweise zu erhöhen, greifen viele auf Viagra, Cialis, Levitra, Stendra zurück.

Adamour  Behandlung der erektilen Dysfunktion (Impotenzbehandlung)

Die Medikamente sind jedoch wirksam, wenn die erektilen Funktionen bei Männern erhalten bleiben und nach einem harten Eingriff der Chirurgen in das Fortpflanzungssystem oder den negativen Auswirkungen der Laserstrahlung nicht beschädigt werden. Oft ist es zusammen mit dem Tumor notwendig, die an den Penis angrenzenden Kavernennerven sowie bei fortschreitendem Prostatakrebs und Metastasen zu entfernen – vollständig zusammen mit dem Gewebe in der Nähe der Prostata.

Wenn es Ärzten gelingt, eine nervenschonende Prostatektomie durchzuführen, kann die erektile Dysfunktion nach Entfernung der Prostata teilweise mit der Zeit vergehen, aber die Erektionen treten zunächst spontan auf. Eine Reihe von Krankheiten kann die Situation verschlimmern: arterielle Hypertonie, Diabetes mellitus, Herzischämie. Eine Korrektur oder Rehabilitation des Penis ist erforderlich, um die sexuelle Funktion bei Männern wiederherzustellen und die Qualität einer Erektion zu verbessern.

Zugewiesen:

  • Injektionen zur Verbesserung der Erektion und zur Verbesserung der sexuellen Funktion;
  • pharmakologische Präparate;
  • Inhibitoren (PDE-5, Vardenafil, Sildenafil).

Die Wirksamkeit der Installation des Implantats im Penis wurde nachgewiesen, wenn die medikamentöse Behandlung nicht erfolgreich war. Es lohnt sich zu verstehen: Die Wiederherstellung einer Erektion nach radikaler Prostatektomie ist langwierig und schwierig.

Viele Männer lehnen eine Operation kategorisch ab und möchten besser mit Medikamenten behandelt werden. Die Operation verläuft nicht spurlos und es treten viele offensichtliche Komplikationen auf: Harninkontinenz, Schmerzen beim Wasserlassen.

Mögliche Schwierigkeiten

Schwierigkeiten mit einer Erektion sind in den ersten 2-3 Jahren nach Entfernung der Prostata unvermeidlich. Dennoch sagen Ärzte, dass nur Geduld, die Einhaltung aller Empfehlungen und Rezepte und die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils dazu beitragen werden, die Situation erheblich zum Besseren zu verändern. Umfassende Wiederherstellung erforderlich:

  • Dosierung von körperlicher Aktivität oder vollständiger Beendigung, während die Narben nach der Operation heilen
  • Diät mit Ausnahme von gesalzenen, fettigen, frittierten Lebensmitteln

Die Hauptsache ist, sich richtig auf ein positives Ergebnis einzustellen, denn laut Ärzten ist es in 2-3 Monaten immer noch möglich, eine Erektion zurückzugeben. Die erektile Dysfunktion ist auch nach einer größeren Operation nur vorübergehend.

Das Fortpflanzungssystem muss geschult werden. Sie können die Erektion stärken, indem Sie die Füße massieren, dh die Punkte, um die sexuelle Aktivität aufrechtzuerhalten, sowie eine Kontrastdusche. Von großer Bedeutung ist die psychologische Einstellung, und natürlich sollte Sex regelmäßig und mäßig lang sein.

Shahinclub Deutschland