Die Wirkung von Protein auf die männliche Potenz

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was sind die Nebenwirkungen von Protein?

Diese Körperreaktionen sind ziemlich selten. Grundsätzlich entstehen sie, weil eine Person die Dosierung des Proteins falsch gewählt oder minderwertige Waren gekauft hat. Nebenwirkungen können Folgendes umfassen:

  • das Auftreten von Akne;
  • Allergie;
  • Erkrankungen der Leber und Nieren;
  • Störungen des Verdauungssystems;
  • eine Zunahme der Menge an Fettgewebe.

Alle diese negativen Punkte können die Wirksamkeit nicht beeinträchtigen. Deshalb werden wir uns jetzt mit den Mythen befassen, die sich um Protein und Potenz drehen.

Die Wirkung von Protein auf den männlichen Körper

Viele sprechen über die Beziehung zwischen der Verwendung von Sportproteinmischungen und Erektionen und verwechseln Protein und Steroide. Steroidprodukte enthalten männliche Sexualhormone.

Der Körper gewöhnt sich an die Aufnahme von außen und produziert kein eigenes Testosteron mehr. Aus diesem Grund tritt vor dem Hintergrund der Annullierung dieser Mittel eine vorübergehende erektile Dysfunktion auf.

Im Laufe der Zeit sollte sich der Zustand normalisieren. Aber Protein und männliche Sexualhormone sind in keiner Weise miteinander verbunden.

Wenn wir über eine Qualitätsergänzung sprechen, gibt es keine Komponenten, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Aber in minderwertigen Rohstoffen können Phytoöstrogene – weibliche Hormone – enthalten sein.

Ihre übermäßige Aufnahme in den Körper eines Mannes kann eine gewisse negative Rolle spielen.

Je nach Dosierung können Sie mit Protein:

  • Ausdauer erhöhen;
  • den Körper mit den notwendigen Aminosäuren versorgen;
  • eine Energiequelle werden.

Protein ist ein konzentriertes Protein, das aus gewöhnlichen Lebensmitteln (Milch, Eier) gewonnen wird. Daher kann es die Potenz und Spermienqualität in keiner Weise beeinflussen. Bei bestimmten Befürchtungen ist es besser, minderwertiges Sojabohnenkonzentrat von der Nahrung auszuschließen.

Protein ist in der Tat reines Protein. Alle Muskeln im menschlichen Körper werden daraus „aufgebaut“. Die ständige Aufrechterhaltung der Substanz auf dem richtigen Niveau normalisiert das Stickstoffgleichgewicht und stimuliert das Muskelwachstum.

Proteinpräparate werden oft natürlichen Produkten vorgezogen, wenn das Muskelvolumen schnell benötigt wird. Ein höherer Proteingehalt aktiviert den Prozess. Mit seiner Hilfe wird auch der Prozess der Fettverbrennung und des Stoffwechsels beschleunigt.

Wenn es in das Verdauungssystem gelangt, zerfällt die Ergänzung sofort in Aminosäuren. Dies liegt daran, dass das Produkt während des Produktionsprozesses vollständig auf eine schnelle Assimilation vorbereitet ist und das Protein in gespaltenem Zustand in den Körper gelangt.

Für die Gesundheit im Allgemeinen und die Potenz im Besonderen sind viele proteinhaltige Lebensmittel nützlich – Milch, Fisch, Käse, Erdnüsse, Eier und andere. Wenn das Protein nicht vom Körper aufgenommen würde, müsste dieses Lebensmittel von der Ernährung eines Mannes ausgeschlossen werden.

Diese Substanzen können eine viel größere Gefahr für die sexuelle Funktion darstellen, selbst Sojaprotein ist nicht so schrecklich. Anabolika umfassen bekannte Steroide, zu denen synthetische Analoga männlicher Sexualhormone, einschließlich Testosteron, gehören. Dank ihnen kommt es zu einem raschen Anstieg des Muskelgewebes. Aber warum sind Anabolika gefährlich?

Während ihrer Aufnahme gelangt eine große Anzahl synthetischer Hormone in den Körper, die im Laufe der Zeit die Produktion von natürlichem Testosteron hemmen. Und nachdem der Mann aufgehört hat, Anabolika zu verwenden, kann es zu einem echten Rückgang des sexuellen Verlangens kommen.

Ärzte raten dringend davon ab, Steroide einzunehmen, um das Muskelvolumen zu erhöhen. Diese Substanzen wurden zur Behandlung von Hypogonadismus entwickelt, bei dem es im Körper an Sexualhormonen mangelt. Darüber hinaus ist die Verwendung von Steroiden nur unter Aufsicht eines Spezialisten erforderlich. Und zum Muskelaufbau gibt es ein bewährtes Werkzeug – Protein.

Protein ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das verwendet wird, um Muskelmasse während des Bodybuildings oder der Fitness zu gewinnen. Dieses Produkt wird in verschiedenen Dosierungen und Konzentrationen angeboten, abhängig von der Notwendigkeit des resultierenden Effekts.

Ein Nahrungsergänzungsmittel ist ein Naturprodukt mit einem hohen Proteingehalt, das aus üblichen tierischen und pflanzlichen Produkten (Fleisch, Fisch, Soja) gewonnen wird. Der Hauptvorteil von Protein ist der minimale Gehalt an Fetten und Kohlenhydraten, die zum Auftreten von Übergewicht beitragen.

Adamour  Erhöhte Erektion

Regelmäßige Proteinaufnahme ermöglicht es Ihnen, den Körper mit der notwendigen Proteinmenge zu versorgen, die bei regelmäßiger Bewegung erforderlich ist. Um die Muskelmasse zu erhöhen, ist die maximale Aufnahme dieser Verbindung erforderlich.

Protein hält aufgrund des Gehalts an einer großen Anzahl von Aminosäuren den notwendigen Stickstoffgehalt aufrecht, was zu einer natürlichen Zunahme der Muskelmasse beiträgt. Ein Nahrungsergänzungsmittel wird eingenommen, um die Energieladung zu reduzieren, die den Verlauf eines Trainings beeinflusst.

Eine Person erhält Protein aus gewöhnlichen Lebensmitteln (Hüttenkäse, Hühnereier, Huhn, Erbsen, Bohnen, Spargel). Um die Muskelmasse zu erhöhen, ist eine maximale Aufnahme erforderlich, sodass Protein als Nahrungsergänzungsmittel zur Hauptmahlzeit eingenommen wird.

Die zulässige Dosierung von Protein pro Tag beträgt nicht mehr als 3 Gramm pro 1 kg menschliches Gewicht. In dieser Menge beeinflusst die Substanz die männliche Potenz nicht nachteilig, bietet jedoch die folgenden Wirkungen:

  • Verbesserung der Gesundheit;
  • Muskelaufbau;
  • Fettverbrennung;
  • Das Erscheinungsbild verbessern.

Die Proteinaufnahme ist für den Körper von Vorteil, wenn die empfohlenen Dosierungen eingehalten und ein bewährtes Produkt verwendet werden. Wenn Sie die normalisierten Mengen missbrauchen, sind Komplikationen in Form einer beeinträchtigten Leber- und Nierenfunktion möglich.

Protein wird oft mit anabolen Steroiden verglichen, die die männliche Potenz negativ beeinflussen können. Gleichzeitig bestätigen Ärzte nicht die Schädlichkeit des Proteins während des Fortpflanzungssystems.

Bei der Einnahme von Protein und bei Vorliegen bestimmter Pathologien (siehe nachstehende Liste) ist eine vorherige Konsultation Ihres Arztes erforderlich:

  • Die Entwicklung einer Dysbiose mit der Bildung einer pathogenen Flora im Darm. Protein ist ein Lebensmittelprodukt für pathogene Bakterien und trägt zur Bildung charakteristischer Schmerzen, gestörter Stühle und einer Verschlechterung der allgemeinen Funktion des Verdauungstrakts bei.
  • Eine allergische Reaktion, die sich bei übermäßiger Proteinaufnahme entwickeln kann, da nicht genügend Enzyme für die Absorption von Aminosäuren zugewiesen sind.
  • Nierenversagen und andere Erkrankungen des Organs sind eine Kontraindikation für die Proteinaufnahme, da Protein die Belastung des Organs erhöht, was zusätzliche Komplikationen für den Körper verursachen kann.
  • Eine übermäßige Proteinaufnahme führt auch zu einer übermäßigen Belastung der Leber. Bei einer Überdosierung wird daher empfohlen, die Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels vorübergehend abzubrechen.
  • Der Kalziumverlust ist eine der negativen Nebenwirkungen der Proteinaufnahme, da sich Dehydration und Elektrolyt-Wasser-Ungleichgewicht entwickeln. Es ist notwendig, kalzium- und flüssigkeitsreiche Lebensmittel von mindestens 2 bis 2,5 Litern pro Tag zu sich zu nehmen.
  • Die Verwendung von Sojaprotein wirkt sich auf die Wirksamkeit aus, da das Produkt weibliche Phytohormone Östrogene enthält, die den gegenteiligen Effekt auf die normale Funktion des männlichen Fortpflanzungssystems haben.

Was sind Proteine ​​und beeinflussen sie eine Erektion?

Dieser Fehler tritt hauptsächlich bei Vertretern der schönen Hälfte der Menschheit auf. Immerhin gibt es einige Männer, die sich fast keine Sorgen um das Wachstum ihrer Muskeln machen. Ja, tatsächlich ist die Basis des Muskels Protein, das sein Wachstum garantiert. Denken Sie jedoch nicht, dass das Hinzufügen von Protein zu Lebensmitteln zu einem sofortigen Muskelwachstum führt.

Manchmal kann die Potenz nach dem Besuch des Fitnessstudios wirklich schwächer werden. In diesem Fall wäre es jedoch richtiger, über die Müdigkeit eines Mannes zu sprechen, die den Körper mit Training belastet.

Regelmäßige Besuche im Fitnessstudio und schwere Belastungen ermöglichen es dem Körper nicht, sich normal zu entspannen. Infolgedessen fühlt sich der Mann müde, gereizt und völlig unwillig, eine intime Beziehung einzugehen.

Es ist kein Geheimnis, dass die Qualität einer Erektion von der Qualität der Funktion des Herz-Kreislauf-Systems abhängt. Und wenn ein Mann eine Herzkrankheit hat, kann das Sexualleben gefährdet sein. In Wirklichkeit hat Protein absolut keinen Einfluss auf die Herzfunktion.

Protein bezieht sich auf die aktive Ergänzung, die von Männern während des Sports verwendet wird. Wird für ein schnelleres und intensiveres Wachstum der Muskelmasse benötigt. Ein wesentlicher Teil der Masse eines solchen Additivs ist Protein. Es gibt sehr wenige Fette und Kohlenhydrate. Protein wird aus Eiern, Milchprodukten oder Soja gewonnen.

Die folgenden Arten von Proteinen sind verfügbar:

Männer bevorzugen oft Kasein. Mit dieser Substanz können Sie viel schneller an Gewicht zunehmen. Beachten Sie, dass nur hochwertiges Kasein einem Mann keinen Schaden zufügt. Deshalb ist es notwendig, ein solches Additiv verantwortungsbewusst zu wählen.

Wie wirkt sich Protein auf die Potenz aus? Wenn die Ergänzung weibliche Sexualhormone enthält, ist sie natürlich sehr schädlich für die Potenz. Dies ist der Effekt, der in billigen Sojapräparaten zu finden ist, die in unserem Land verkauft werden.

Im Gegenteil, der Verbrauch hochwertiger Rohstoffe zur Steigerung der Muskelmasse führt nicht zu Erektionsstörungen. Wenn Sie jedoch billige Analoga von Nahrungsergänzungsmitteln verwenden, die synthetische Proteine ​​enthalten können, entwickelt eine Person verschiedene Störungen der erektilen Funktion.

Warum haben manche Sportler Impotenz, während sie Protein einnehmen? Dafür gibt es mehrere Gründe.

  1. Vorschlag. Potenzprobleme treten bei verdächtigen Männern auf, die von den Gefahren des Proteinkonsums gehört haben und diese Gerüchte für sich tragen.
  2. Die Arbeitskräfte werden durch Faktoren wie Stress, Überlastung und Schlafmangel negativ beeinflusst.
  3. Müdigkeit nach dem Training. Eine Erektion schwächt sich bei längerer Anstrengung ab: Protein erhöht die Ausdauer und Leistung, und der Athlet widmet sich mehr dem Training. Dies wirkt sich negativ auf den Mann aus. Gute Proteine ​​haben nichts damit zu tun.
  4. Das Fehlen einer ausgewogenen Ernährung während eines intensiven Trainings ist auch für Männer schädlich. Tatsache ist, dass in einem so intensiven Modus der Körper tatsächlich für den Verschleiß arbeitet. Das Proteinpräparat selbst stellt nur die Proteinversorgung wieder her. Aber auch die Menge an Vitaminen und Mineralstoffen ist erschöpft. Deshalb ist es notwendig, Ihre Ernährung ständig mit gesundem Gemüse und Obst anzureichern.
  5. Die Verwendung von Sojaproteinpräparaten führt zu einer erektilen Dysfunktion, die die Fruchtbarkeit negativ beeinflusst. Um dies zu vermeiden, sollten Sie alle Ergänzungen nur von vertrauenswürdigen Verkäufern kaufen.
  6. Die Verwendung von Dopingsteroiden stört die natürliche Funktion der Testosteronproduktion.
  7. Varikozele, chronische Entzündung der Prostata, Entzündung der Harnröhre oder der Blase können die Wirksamkeit beeinträchtigen.
Adamour  Penis Erektionsbilder

Aber wenn die Proteinzubereitung den Athleten zu Durchfall oder Verstopfung oder anderen unerwünschten Störungen veranlasste, ist es notwendig, die Dosierung des Nahrungsergänzungsmittels zu reduzieren.

Die direkte Wirkung von Protein auf die Stärke einer Erektion ist ein Mythos, der mit dem Einfluss der folgenden Faktoren korreliert sein kann:

  • Potenzprobleme treten bei häufigen und schwächenden Trainingseinheiten auf. Um die notwendige Wirkung der Auswirkungen zu erzielen, ist es wichtig, den eigenen Zeitplan auszugleichen und eine gute Erholung mit mindestens 8 Stunden Schlaf pro Tag zu gewährleisten.
  • Negativer psychischer Zustand des Patienten. Wenn eine Person davon überzeugt ist, dass das Protein die Potenz beeinflusst, können bald negative Symptome einer Impotenz auftreten. Es versteht sich, dass das Nahrungsergänzungsmittel je nach Dosierung absolut sicher für den Körper ist;
  • Empfang von minderwertigem Protein mit einem hohen Gehalt an weiblichen Hormonen. Infolge einer solchen Exposition kann eine Erektion abnehmen, eine Brust kann zunehmen und der Östrogenspiegel im Körper wird die Norm überschreiten;
  • Bei der Einnahme von Protein ist es wichtig, es nicht mit Steroiden zu verwechseln, da diese Substanzen die männliche Potenz negativ beeinflussen und eine Erektion erheblich reduzieren können.

Sorten von Protein

Je nach Verwendungszweck wird das Protein in bestimmte Sorten eingeteilt, die in der folgenden Liste ausführlich beschrieben werden.

  1. Molkeprotein wird in Konzentrat, Isolat und Hydrolysat unterteilt. Das Produkt wird aus Molke hergestellt, während Nicht-Protein-Verbindungen entfernt werden. Eine solche Substanz zieht schnell ein und ist ideal für Sportler, da sie den Stoffwechsel verbessert und den Körper mit den notwendigen Aminosäuren sättigt, die den Muskelaufbau stimulieren.
  2. Kasein Protein dieses Typs wird aus Milch gewonnen, aber ein solches Protein wird langsam absorbiert. Die Substanz wird am besten vor dem Schlafengehen eingenommen, um den Körper für eine lange Zeit vollständig mit Aminosäuren zu sättigen. Die Wirkdauer beträgt 4 bis 10 Stunden.
  3. Milchprotein. Die Zusammensetzung der Substanz basiert auf 20% Molke und 80% Milchprotein. Es wird empfohlen, zwischen den Mahlzeiten oder nachts ein Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, um den gewünschten Expositionseffekt zu erzielen. Die Sättigungsdauer mit Aminosäuren beträgt 3-4 Stunden.
  4. Sojaprotein. Ein Nahrungsergänzungsmittel pflanzlichen Ursprungs, das bei Unverträglichkeiten gegenüber Milchprodukten empfohlen wird. Protein wird aus Soja gewonnen, enthält also nicht den gesamten Komplex essentieller Aminosäuren. Dieses Produkt ist gut für Frauen geeignet, da es zur Produktion weiblicher Hormone beiträgt. Die Dauer der aktiven Aktion beträgt 3 bis 4 Stunden.
  5. Eiweiß Protein hat einen hohen biologischen Wert, da es aus Hühnereiern gewonnen wird. Gleichzeitig wird ein Nahrungsergänzungsmittel wegen der relativ hohen Kosten selten verwendet.
  6. Mehrkomponentenprotein. Die Kombination aus Molke, Ei, Soja und Milchprotein sättigt den Körper mit einem vollständigen Satz von Aminosäuren. Dieses Produkt kann tagsüber und nach dem Training eingenommen werden. Aktive Arbeit von 3-6 Stunden.

Der Wirkungsmechanismus auf den Körper eines Mannes

Die Leber ist direkt an der Bildung von Sexualhormonen beteiligt. Und wenn ein Mann Probleme mit diesem Organ hat, kann die sexuelle Funktion tatsächlich gefährdet sein. Das Protein ist jedoch nicht gefährlich für die Leber, da es eine Proteinergänzung ist. Das heißt, es ist das gleiche Futter wie ein Fisch mit einem Ei.

Damit das Protein die größtmögliche positive Wirkung auf den Körper hat, ist es ratsam, es in Fachgeschäften zu kaufen. Bevor Sie das Produkt verwenden, sollten Sie sich an einen Trainer wenden, der die für jede einzelne Person erforderliche Portion verschreibt.

Die Wirkung von Protein auf die Fortpflanzungsfunktion und Potenz

Die direkte und direkte Wirkung von Protein auf die Wirksamkeit ist nur möglich, wenn es weibliche Sexualhormone enthält (z. B. Sojabohnenvarianten). Ihre Überfülle stört das hormonelle Gleichgewicht im Körper, senkt den Testosteronspiegel und kann zu erektiler Dysfunktion führen. In anderen Fällen wirkt das Nahrungsergänzungsmittel indirekt.

Vorteile

Um die männliche Potenz zu verbessern, ist Protein sehr wichtig. Die Bewertung der Speisekarte mit Diäten und Aphrodisiakum umfasst immer Fleisch und Milchprodukte. Aufgrund des Vorhandenseins von Protein wirken sich solche Produkte positiv auf die sexuelle Lebensfähigkeit aus.

Proteinprodukte enthalten neben der Hauptkomponente nützliche und wichtige Aminosäuren, Mineralkomplexe und Vitamine. Ohne sie wird der Körper nicht normal funktionieren bzw. mit ihrer Hilfe wird die Arbeit des Urogenitalsystems normalisiert. Dies sollte ebenfalls berücksichtigt werden.

Es gibt keine Hinweise darauf, dass das Protein die Wirksamkeit negativ beeinflusst. Das heißt, die Verwendung von Pulver beeinflusst an sich nicht die Lebensfähigkeit und das Interesse von Männern an Frauen. Es gibt jedoch zusätzliche Faktoren, die die mit der Ergänzung verbundene sexuelle Funktion beeinträchtigen.

Profisportler, die Probleme mit dem Geschlechtsverkehr haben, machen manchmal das Protein dafür verantwortlich. In diesem Fall müssen Sie zunächst den Trainingsplan überarbeiten und das Belastungsniveau bewerten. Proteinpulver hat höchstwahrscheinlich nichts damit zu tun.

Adamour  Thymian für Potenzwirkung und Nutzen

Die Hauptvoraussetzung ist eine ernsthafte Überarbeitung. Zielgerichtete Sportler überschätzen häufig die Kraft und haben zwischen den Arbeiten im Fitnessstudio keine Zeit, sich zu erholen. Eine solche Intensität ist ein direkter Weg, um die Potenz zu verringern.

Der zweite Faktor hat einen völlig psychologischen Hintergrund. Wissenschaftliche Studien haben das Vorhandensein des Placebo-Effekts und seine Wirksamkeit bestätigt, sodass die Selbsthypnose wirksam wird. Es gibt viele Gerüchte über Proteinprodukte, und die häufigsten beziehen sich auf ihre Schädigung der männlichen Macht.

Und schließlich der Wunsch zu retten. Dies ist der einzige Grund, der in direktem Zusammenhang mit Lebensmittelpulver steht. Ein Protein von geringer Qualität ist schädlich für die Wirksamkeit, insbesondere wenn Sojaprotein in der Zusammensetzung enthalten ist. Es versorgt den Körper mit Östrogenen, die den Spiegel des männlichen Sexualhormons senken.

Viele Männer, die Protein verwenden, befürchten, dass diese Ergänzung ihre sexuellen Fähigkeiten negativ beeinflussen könnte. Es ist erwähnenswert, dass Protein in den meisten Fällen die Potenz in keiner Weise beeinflusst – weder positiv noch negativ.

Dies liegt daran, dass es die Qualität einer Erektion oder des sexuellen Verlangens nicht beeinträchtigt. Er hat seine eigene Aufgabe: einem Menschen zu helfen, Muskelmasse aufzubauen. Um das sexuelle Verlangen beider Partner zu verbessern, empfehlen wir den Kauf von Viagra für zwei Personen.

In Wirklichkeit enthält dieses Nahrungsergänzungsmittel im Wesentlichen konzentriertes Protein, dh Baumaterial für das Muskelwachstum. Es fehlen Substanzen, die eine erektile Dysfunktion verursachen können.

In Wirklichkeit bezieht sich Protein auf ein Nahrungsergänzungsmittel, das das bereits erwähnte Protein enthält, das für unseren Körper so notwendig ist. Aber Steroide haben absolut nichts mit Proteinen zu tun.

Steroide sind eine chemische Verbindung, die die Produktion von Testosteron im Körper hemmen kann. Das heißt, sie können die Wirksamkeit im Gegensatz zu Protein wirklich negativ beeinflussen.

Diese Meinung wird hauptsächlich von Menschen vertreten, die noch nie Sporternährung konsumiert haben. In der Tat haben Muskeln und Körperfett eine andere Struktur. Daher kann Fett nicht in Muskeln umgewandelt werden, und Muskeln können nicht in Fett umgewandelt werden.

Aufgrund der Tatsache, dass es viele Gerüchte um diese Sporternährung gibt, dass sie die Potenz verringern kann, beginnen viele Männer daran zu glauben. Und dann können sie die Erektion unter dem Einfluss dessen, was sie hören, wirklich schwächen.

Unbestätigte Meinung. Die Zusammensetzung des Nahrungsergänzungsmittels enthält Proteine, die für den ganzen Körper nützlich sind und auch für die sexuelle Funktion benötigt werden. Einige Männer können jedoch nach dem Training tatsächlich eine schnelle Ejakulation erfahren.

Dies liegt jedoch daran, dass sie ihren Körper viel Stress aussetzen und nach dem Fitnessstudio keinen Sex mehr haben wollen. In diesem Fall müssen Sie sich entspannen und dann mit dem Liebesspiel fortfahren.

Meinung der Ärzte

Qualifizierte Spezialisten empfehlen die Einnahme von Protein unter Einhaltung einer Reihe einfacher Regeln:

  • Kompetente Auswahl der Marke von Lebensmittelzusatzstoffen gemäß den Empfehlungen eines Arztes und Personal Trainers;
  • Einhaltung von Training und Ernährung;
  • Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils (Beseitigung von schlechten Gewohnheiten, richtige und ausgewogene Ernährung).

Gleichzeitig benötigt der Körper nicht immer die obligatorische Aufnahme von Protein, um Muskeln aufzubauen. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, reicht es aus, Ihre persönliche Ernährung mit dem Zusatz von Protein in natürlichen Produkten (Nüsse, Fisch, Fleisch, Hühnereier) in Einklang zu bringen.

Protein ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das bei richtiger Anwendung keine negativen Nebenwirkungen für den Körper hat. Es ist wichtig, die Verabreichungsregeln einzuhalten und eine mögliche Überdosierung des Produkts auszuschließen.

Die meisten Kliniker behandeln Proteinpulver jedoch günstig, indem sie festlegen, dass dies ein Hilfsprodukt ist und mit proteinhaltigen Lebensmitteln kombiniert werden muss. Es gibt jedoch Gegner von Nahrungsergänzungsmitteln jeglicher Art. Sie glauben, dass sie zugunsten des Verzehrs ausschließlich natürlicher Produkte aufgegeben werden sollten.

Ärzte, die das Protein unterstützen, glauben, dass der Körper es braucht. Stress und Depressionen, chronische Müdigkeit und Erschöpfung können den Bedarf an kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln und Fetten verringern, aber die erforderliche Menge an Protein ändert sich in keiner Situation.

Es ist sehr wichtig, den Unterschied zwischen Protein und Steroiden klar zu verstehen. Letztere – Stimulanzien, die den hormonellen Hintergrund beeinträchtigen und irreversible Körperreaktionen hervorrufen, sind gesundheitsschädlich.

Die Meinungen der Ärzte bezüglich der Beziehung zwischen Proteinzusätzen und männlicher Lebensfähigkeit sind ebenfalls unterschiedlich. Protein und Potenz, Einflussmerkmale und möglicher Schaden – ein Thema, das in Fachkreisen häufig angesprochen wird.

Gesundheitspersonal, das auf den Vorteilen des Pulvers steht, behauptet, dass es keine direkte Wirkung des Pulvers auf die sexuelle Stärke gibt, aber die vorteilhaften Eigenschaften des Proteins helfen, die sexuelle Funktion zu stärken, wenn Sie Molkenprotein von guter Qualität einnehmen.

Befürworter der natürlichen Ernährung bleiben in der Frage der Potenz konsequent. Aus ihrer Sicht funktioniert der männliche Körper, einschließlich des Fortpflanzungssystems, nur dann normal, wenn Zusatzstoffe vollständig abgelehnt werden und ausschließlich gesunde Lebensmittel natürlichen Ursprungs in die Ernährung aufgenommen werden.

Wie wirkt sich Protein auf die Potenz aus?

Vorteile

Es erschien aufgrund der Tatsache, dass billiges Sojaprotein reich an pflanzlichen Östrogenen ist – Analoga von weiblichen Sexualhormonen. Und wenn ein Mann ein solches Produkt über einen längeren Zeitraum konsumiert, kann er nach weiblichem Vorbild Brüste wachsen lassen.

Shahinclub Deutschland