Die Wirkung von elektronischen Zigaretten auf die Potenz

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Zigaretten und Wasserpfeife

Zuallererst eine nachteilige Auswirkung auf die Funktion des Nervensystems

Zigaretten und Potenz – unvereinbare Konzepte, wenn ein Mann bis ins hohe Alter gesund bleiben will. Um zu verstehen, wie genau Zigaretten die Potenz beeinflussen, sollten Sie die schädlichen Auswirkungen von Nikotin auf den gesamten Körper berücksichtigen.

Zigarettensucht wirkt sich negativ auf die Arbeit aus:

  • Nervensystem;
  • Herz-Kreislauf-System;
  • Verdauungsorgane;
  • Organe des Urogenitalsystems;
  • Atmungssystem.

Die zerstörerische Wirkung von Nikotin tritt nicht sofort auf. Dies ist ein "langsamer Killer", der zu irreversiblen Veränderungen im Körper mit längerer Raucherfahrung führt.

Zuallererst die schädlichen Auswirkungen auf die Funktion des Nervensystems. Rauchen und Potenz hängen eng mit Stress und psycho-emotionalem Stress zusammen. Erstens „leuchtet“ eine Person Stress auf, ohne zu bemerken, dass dies die Belastung des Nervensystems weiter erhöht.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich im Gehirn die Verbindung „nervöse Spannung – Zigarette“, dh eine Person glaubt, dass Rauchen zur Beruhigung beiträgt. In der Tat ist alles genau das Gegenteil, und die imaginäre Beruhigung ist nur das Ergebnis der momentanen Wirkung von Nikotin, die sehr schnell vergeht.

Sie können genau verstehen, wie sich das Rauchen auf die Potenz auswirkt, wenn Sie wissen, wie die Gesundheit von Männern mit der Arbeit des Nervensystems zusammenhängt. Ständige nervöse Spannungen können zu psychischer Impotenz führen, und Rauchen erhöht nur dieses Risiko.

Wie sich das Rauchen auf die Potenz bei Männern auswirkt, ist verständlich, wenn man die Wirkung von Nikotin auf Herz und Blutgefäße betrachtet. Der Einfluss von Zigaretten auf die Wirksamkeit ist auf die Verschlechterung der Durchblutung der Beckenorgane zurückzuführen. Dies geschieht aufgrund einer Verletzung der Durchlässigkeit der Wände von Blutgefäßen und des Verlustes ihrer Elastizität unter dem Einfluss von Nikotin und gefährlichen Verbindungen, die während der Verbrennung freigesetzt werden.

Erstens wirken sich die schädlichen Auswirkungen der Sucht auf die körperliche Ausdauer aus. Bei längerer Erfahrung mit dem Rauchen steigt der Blutdruck aufgrund der Verschlechterung der Durchblutung in den veränderten Gefäßen und die Belastung des Myokards steigt aufgrund eines Sauerstoffmangels, der in das Blutgewebe gelangt.

Infolgedessen verschlechtert sich die Ausdauer, die physischen Indikatoren sinken, was zu einer Abnahme des Testosteronspiegels führt. Gleichzeitig verschlechtert sich die Durchblutungsrate zum Penis während einer Erektion aufgrund von Gefäßerkrankungen. All dies führt zu einer Abnahme der Wirksamkeit.

Zigaretten wirken sich negativ auf den Verdauungsprozess aus. Tabakrauch, insbesondere auf nüchternen Magen, ist gefährlich durch eine Veränderung der Produktion von Magenenzymen und eine Veränderung des Säuregehalts von Magensaft. Dies führt zu Magenproblemen und Verstopfung.

Adamour  Wirksame Medikamente gegen Prostataadenom bei Männern

Die negative Wirkung von Zigaretten auf die Potenz bei Männern äußert sich auf komplexe und gefährliche Weise in der Entwicklung irreparabler Folgen. Je länger das Rauchen ist, desto wahrscheinlicher ist es außerdem, dass sich irreversible Veränderungen im Körper entwickeln.

Das Rauchen von Zigaretten oder Wasserpfeifen vor dem Geschlechtsverkehr führt zu Vasospasmus

Nachdem herausgefunden wurde, ob Rauchen die männliche Potenz beeinflusst, sollte der Grad des Risikos bewertet werden. Zigaretten und Wasserpfeife mit Tabak enthalten Nikotin. Diese narkotische Substanz wirkt nach dem Prinzip des Neurotoxins. Beim Einatmen von Zigarettenrauch fühlt sich eine Person für eine Weile entspannt, aber dann steigt der Gefäßtonus und die Belastung des Herzens steigt.

Auf lange Sicht ist dies mit der Entwicklung einer durch Gefäßimpotenz beeinträchtigten Erektion aufgrund einer unzureichenden venösen Durchblutung des Penis behaftet. Gefäßimpotenz ist sehr schwer zu behandeln und entwickelt sich vor dem Hintergrund anderer kardiovaskulärer Pathologien.

Das Rauchen von Zigaretten oder Wasserpfeifen vor dem Geschlechtsverkehr führt zu Vasospasmus. Infolgedessen strömt zum Zeitpunkt der Erregung nicht genügend Blut durch Krampfgefäße zum Penis, weshalb Raucher häufig eine schwache Erektion haben, die ein Mann nicht lange halten kann.

Menthol-Zigaretten hemmen die Potenz stärker, da Sie durch das Vorhandensein einer erfrischenden Komponente tiefere Züge machen können. Menthol betäubt die Atemwege und reduziert die Reizung durch Tabakrauch. Infolgedessen raucht die Person mehr und der Rauch dringt tiefer in die Lunge ein.

Entgegen der landläufigen Meinung enthält Menthol keine Substanzen, die zu Impotenz führen. Tabakerzeugnisse mit dieser Komponente und Mentholzigaretten beeinträchtigen jedoch die Wirksamkeit aufgrund einer tieferen Rauchaufnahme während des Rauchens.

Das Rauchen einer Wasserpfeife mit Tabak ist für die Potenz genauso schlecht wie das Rauchen von normalen Zigaretten. Der Missbrauch von Wasserpfeifen ohne Tabak kann gesundheitsschädlich sein, da der Sauerstofftransport zu den inneren Organen mit tiefen Zügen beeinträchtigt ist.

Die Wirkung von elektronischen Zigaretten (Vape) auf die Wirksamkeit hängt von der Zusammensetzung der Dampfflüssigkeit ab. Wenn eine Person nikotinhaltige Füllstoffe verwendet, wiederholt die Wirkung elektronischer Zigaretten auf die Wirksamkeit das Prinzip der Exposition gegenüber herkömmlichen Zigaretten vollständig. Nikotin verengt auch die Blutgefäße und stört die Blutversorgung des Penis.

Die Impfung von nikotinfreien Flüssigkeiten wird unter bestimmten Bedingungen als sicher angesehen, aber die Evidenzbasis reicht nicht aus, um eine eindeutige Schlussfolgerung über die Gefahren oder Vorteile dieser Art des Rauchens zu ziehen. Vermutlich schadet die Zusammensetzung der Flüssigkeit zum Hochfliegen nicht der Gesundheit, da sie nur Aroma, Propylenglykol und Wasser enthält.

Guten Tag. Ich heiße Vlad. Ich habe 10 Jahre lang gewöhnliche Zigaretten geraucht, jetzt bin ich auf elektronische Zigaretten umgestiegen, ich halte sie für sicherer. Ich würde gerne wissen, wie elektronische Zigaretten die Potenz beeinflussen, weil Probleme mit der „männlichen Funktion“ von den üblichen ausgehen?

Expertenantwort

Hallo! Rauchen und Potenz sind unvereinbare Dinge. Für Männer mit starken Rauchern ist es ziemlich schwierig, diese schlechte Angewohnheit aufzugeben. Sie suchen nach Alternativen in Form von beworbenen Wundermitteln, ohne jedoch die Gesundheit zu schädigen.

Es ist Nikotin, das sowohl in herkömmlichen als auch in elektronischen Zigaretten enthalten ist und die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems verschlechtert, die Blutbildungsprozesse stört und die Durchblutung der Gefäße verlangsamt. Dies führt zu einer Verstopfung im Beckenbereich, die die sexuelle Funktion von Männern stört.

Regelmäßiges Langzeitrauchen, einschließlich elektronischer Zigaretten, aufgrund der Ansammlung von Nikotin im Blut beeinträchtigt die Spermienmotilität und kann letztendlich zu einer Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfunktion und sogar zu Unfruchtbarkeit bei Männern führen.

Teile es mit deinen Freunden!

mehr

Neben dem Rauchen von Tabak lieben viele „Unkraut“ – Marihuana, Haschisch, Hanf. Diese Medikamente sind mit Cannabioiden verwandt. Solche Substanzen wirken sehr stark auf die Psyche und auf ganz andere Weise.

Unter dem Einfluss von "Gras" kann ein Mann nicht die Fülle sexueller Empfindungen empfangen. Weitere Medikamente:

  1. die Produktion von Spermien und Sexualhormonen hemmen;
  2. Hoden verkleinern;
  3. Spermienzahl reduzieren;
  4. Störungen des Herz-Kreislauf-Systems verursachen.

Dank dieses orientalischen Rauchgeräts können Sie sich von traurigen Gedanken trennen, sich entspannen und einen angenehmen Geruch einatmen. Tabak, der zur Erzeugung von Rauch in einer Wasserpfeife verwendet wird, ist raffinierter als Zigarettenrauch. Immerhin passiert es die Flüssigkeit, mit der der Behälter gefüllt ist.

Aufgrund dieses Rauchens ist eine Wasserpfeife jedoch nicht gesundheitlich unbedenklich. Feuchtigkeitsgesättigter Rauch wird schwer. Daher bleibt es länger in der Lunge und setzt sich in ihnen ab. Und dann wirkt es auf die Potenz genauso wie Rauch von gewöhnlichen Zigaretten. Daher wirkt sich das Rauchen einer Wasserpfeife negativ auf die Potenz aus.

Adamour  Soor-Medikamente für Männer

Viele Männer versuchen mit einer elektronischen Zigarette aufzuhören. Dieses Gerät erzeugt Dampf, der je nach Modifikation Nikotin enthalten kann. Das heißt, die Situation ähnelt der, die beim Rauchen einer Wasserpfeife besteht.

Feuchter Rauch setzt sich an den Wänden der Lunge ab, verweilt auf ihnen und wirkt sich schädlich auf die menschliche Gesundheit aus. Manchmal werden Aromen anstelle von Nikotin verwendet. In diesem Fall kann die negative Auswirkung der elektronischen Zigarette geringer sein.

Verweigerung von Nikotin und Wiederherstellung der Wirksamkeit

"Immer und überall rauchen" ist ein unsichtbarer Slogan der Gegenwart. Menschen werden bei jeder Gelegenheit von einer Schachtel Zigaretten angezogen: wenn es im Herzen schlecht ist und wenn es gut ist; ein Gespräch führen müssen; Ich möchte das Gespräch nicht fortsetzen.

fülle eine Pause aus; zieh die Zeit. Zigarettenrauch begleitet überall – zu Hause, bei der Arbeit, auf der Straße. Enthält es mehr als 5 Verbindungen, von denen mindestens 60 die männliche Kraft negativ beeinflussen? Aber nur wenige Menschen wissen, dass das Rauchen die Potenz beeinflusst.

Nach Beendigung des Rauchens kehrt die Potenz nicht sofort zurück

In dem Wissen, welche Auswirkungen das Rauchen auf die Potenz hat und wie Nikotin den Körper eines Mannes beeinflusst, sollten Maßnahmen ergriffen werden, um die Sucht loszuwerden. Trotz der Tatsache, dass Rauchen zur Klasse der Drogenabhängigen gehört, können Sie selbst damit umgehen.

Mit langjähriger Erfahrung im Rauchen wird empfohlen, einen Spezialisten zu konsultieren. Es gibt viele Drogen- und Nicht-Drogen-Methoden, um mit dem Rauchen aufzuhören. Es ist leicht, sich von Sucht zu verabschieden, eine starke Willenskraft zu haben und den Wunsch, die Gesundheit zu erhalten.

Die Wiederherstellung der Potenz nach Beendigung des Rauchens hängt davon ab, wie schnell der gesamte Körper wiederhergestellt wird. Eine ausgewogene Ernährung und der Einsatz von angereicherten Medikamenten werden diesen Prozess beschleunigen.

Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, müssen Sie Ihren Lebensstil komplett ändern. Die Wirksamkeit nach Beendigung des Rauchens wird langsam wiederhergestellt. Die Genesungsrate hängt von der Erfahrung des Rauchens ab. Wenn ein Mann nicht länger als fünf Jahre raucht, dauert es ungefähr ein Jahr, bis der Körper wiederhergestellt ist, sofern die richtige Ernährung, regelmäßige körperliche Aktivität und die Einhaltung des täglichen Regimes eingehalten werden.

Der Mechanismus der Bildung einer Erektion besteht in der Entspannung der kavernösen Körper des Penis und einer Erhöhung des Blutflusses zu ihnen. Die Hauptbedingung für die Qualitätsfüllung von Blutgefäßen mit Blut ist ihre gute Durchgängigkeit.

Rauchen ist die Hauptursache für Arteriosklerose. Mit dieser Krankheit verschlechtert sich die Durchblutung des Körpers. Je weniger Blut in die Genitalien gelangt, desto schwächer ist die Erektion. Im Laufe der Zeit führt Atherosklerose zum Auftreten einer koronaren Herzkrankheit.

Die Gefahr des Rauchens für Potenz besteht darin, dass seine negative Wirkung nicht sofort auftritt. Der Körper gewöhnt sich schließlich an die Veränderungen, die unter dem Einfluss des Rauchens auftreten. Ein Mann wird eine schwächende Erektion nicht sofort bemerken.

Und wenn eine Person in einem schönen Moment das Gefühl hat, nicht plötzlich eine Erektion zu haben, kann sie dies auf Müdigkeit oder schlechte Laune zurückführen. Die Erektion wird allmählich schwächer und der Mann wird sie als einen natürlichen Zustand des Körpers betrachten.

Darüber hinaus wirkt sich Nikotin am negativsten auf die Produktion von Sexualhormonen aus. Unter ihrem Einfluss nimmt ihre Produktion ab. Bei Männern schwächt sich das sexuelle Verlangen allmählich ab. Nikotin führt zu einer Verformung der Spermien, verletzt deren genetische Struktur. Daher können Kinder, die von einem rauchenden Mann geboren wurden, ein geschwächtes Immunsystem haben.

Also Rauchen:

Adamour  Männliche Impotenz bei Männern

  1. verursacht erektile Dysfunktion;
  2. reduziert die Spermienqualität;
  3. verhindert, dass eine Person sexuelle Aktivitäten genießt;
  4. gefährdet die Fähigkeit des Mannes, Kinder zu empfangen.

Die bedrohlichen Auswirkungen des Rauchens verfolgen einen Menschen sein ganzes Leben lang. Wenn er seine schlechte Angewohnheit nicht aufgibt. Darüber hinaus verursacht Nikotin:

  • husten;
  • schlechter Atem;
  • Kurzatmigkeit.

Viele Männer glauben, dass sie sofort eine gesteigerte Libido verspüren, wenn sie mit dem Rauchen aufhören. Dies ist jedoch nicht so. Je länger eine Person rauchte, desto mehr wurde ihr Körper mit den Abbauprodukten von Nikotin kontaminiert. Es dauert einige Zeit, bis positive Änderungen eintreten.

Der Mann wird das fühlen:

  1. Eine Erektion kommt schneller und dauert länger.
  2. Der Geschlechtsverkehr ist lang geworden und bringt mehr Vergnügen.
  3. sexuelle Empfindungen sind angenehmer geworden.

Rauchen und Sterblichkeit

Eine interessante Studie wurde in Großbritannien durchgeführt. Wissenschaftler folgten zwischen 34 und 439 1951 Männern. Ziel war es, die Prävalenz der Gesamtmortalität aufgrund von Rauchgewohnheiten zu ermitteln.

Die endgültigen Ergebnisse der Studie:

  1. Männer, die in den 1900-1930er Jahren geboren wurden und regelmäßig rauchten, starben durchschnittlich 10 Jahre früher als Männer, die nie rauchten.
  2. Die Raucherentwöhnung im Alter von 60, 50, 40 und 30 Jahren durfte um etwa 3, 6, 9 bzw. 10 Jahre länger leben.
  3. Die hohe Zigarettensterblichkeit war bei Männern, die im 19. Jahrhundert geboren wurden, niedriger und bei Männern, die in den 1920er Jahren geboren wurden, höher.
  4. Raucher starben 42% häufiger im mittleren Alter (35 bis 69 Jahre) als Nichtraucher derselben Altersklasse. Für letztere betrug dieser Indikator 24%.

Dies beweist überzeugend eine weitere Aussage: Zigarettenliebhaber leben weniger.

Rauchen verbotene Substanzen

Das Rauchen verbotener Substanzen ist gefährlich für die Entwicklung von Gefäßimpotenz

Die negative Wirkung des Rauchens auf die Potenz bei Männern äußert sich nicht nur in der Wirkung von Nikotin. Die Verwendung von Betäubungsmitteln wie Marihuana wirkt sich ebenfalls negativ auf die Gesundheit aus. Gefäßprobleme und Durchblutungsstörungen treten unter dem Einfluss von Verbrennungsprodukten auf, aber psychische Störungen, die zu einer Verschlechterung der Aktivität des Nervensystems führen, sind von großer Gefahr.

Es ist möglicherweise gefährlich für die Entwicklung von Gefäßimpotenz. Um zu verstehen, wie solche Zigaretten die Potenz und die männliche Kraft beeinflussen, reicht es aus, sich vorzustellen, wie viele Nervenenden sich in den Genitalien befinden.

Einige Statistiken

Je höher das Rauchererlebnis ist, desto ausgeprägter sind die Folgen

Nachdem herausgefunden wurde, ob Rauchen die Potenz und die Erektion beeinflusst, sollte klar sein, dass die Chancen, die männliche Gesundheit wiederherzustellen, umso höher sind, je früher ein Mann die Sucht besiegen kann. Um genau zu sehen, was der Schaden von Zigaretten, die die Potenz beeinflussen, und wie das Rauchen die Gesundheit von Männern schädigt, sollten Sie die Statistiken konsultieren.

Die Potenz bei Männern, die Tabak missbrauchen, beginnt sich nach 5-7 Jahren regelmäßigen Rauchens im Durchschnitt zu verschlechtern. Schwere Gefäßprobleme treten bei Männern über 40 Jahren auf, die über mindestens zehn Jahre Erfahrung im Rauchen verfügen.

Die sofortige Wirkung von Nikotin tritt nach dem ersten Rauchen auf. Darüber hinaus verschlechtert sich die Potenz unmittelbar nach dem Rauchen um durchschnittlich 15%. Dies ist auf Vasospasmus zurückzuführen. Wenn die Wirkung von Nikotin aufhört, wird sich die Wirksamkeit wieder normalisieren, wenn der Krampf vergeht.

Shahinclub Deutschland