Die Wirkung von Alkohol auf die Potenz bei Männern

Es ist bekannt, dass alkoholische Getränke die allgemeine menschliche Gesundheit negativ beeinflussen. Alkohol schädigt auch jedes Organ im Körpersystem einzeln. Der Einfluss alkoholischer Getränke auf das männliche Fortpflanzungssystem ist bereits unbestritten. Schon in der Antike haben Ärzte ihre Gedanken zum Ausdruck gebracht – Wein macht attraktiv, macht es aber unmöglich, ihn umzusetzen. Dies impliziert, dass Alkohol und Potenz unvereinbar sind.

Aber es gibt einige Männer, die unerschütterlich glauben, dass kleine Mengen Alkohol die Potenz in keiner Weise beeinflussen. Es ist nur so, dass in solchen Beispielen das Problem nicht sofort erkannt wird. Erst nach einer Weile bis zu einem Moment signifikanter Abnahme der Wirksamkeit. Wie dem auch sei, Sie werden sich nicht vor einer Störung der sexuellen Funktion mit Alkoholmissbrauch verstecken.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wie Alkohol die Potenz beeinflusst

Viele Männer glauben, dass nicht alle alkoholhaltigen Getränke die Wirksamkeit zerstören. Diese Frage ist sehr umstritten. Damit starke Getränke in Zukunft nicht zu sexuellen Funktionsstörungen führen, dürfen einige Zeit vor dem Geschlechtsverkehr nicht mehr als 200 ml Rotwein getrunken werden. Wenn Sie regelmäßig Alkohol in solchen Dosen trinken, ist die Fortpflanzungsfunktion im Fortpflanzungssystem spürbar beeinträchtigt. Die sexuelle Anziehungskraft wird nachlassen, aber das Verlangen nach Alkohol wird zunehmen.

Adamour  Was sollte die normale Größe eines Mitglieds mit 13, 14, 15 Jahren sein

Für viele junge Männer sind Alkohol und Sex kumulative Dinge. Ein Mann fühlt sich wohl in voller Bereitschaft zum Geschlechtsverkehr. Alkohol verzögert die Ejakulation, was den Geschlechtsverkehr ziemlich lang macht. Diese Methoden werden hauptsächlich von Männern angewendet, die sich ihrer Fähigkeiten nicht sicher sind. Unentschlossenheit entwickelt sich aus vielen Gründen.

Der erste Platz unter ihnen ist die erfolglose erste sexuelle Praxis. Später wird das Trinken von Alkohol kurz vor dem Geschlechtsverkehr zur Gewohnheit. Intime Beziehungen ohne Alkohol werden unmöglich, und dies ist genau das Anfangsstadium einer Potenzstörung. Die Hauptgründe für Männer, die Alkohol konsumieren, um ihr Selbstwertgefühl zu steigern, sind:

  • Panik vor Intimität;
  • depressiver Zustand;
  • Stress;
  • Unbehagen mit Intimität;
  • Erschöpfungszustand;
  • psychische Störungen.

Der lange Geschlechtsverkehr nach dem Trinken von Alkohol liegt in seiner Spezifität. Ethylalkohol, der in das Blut eindringt, breitet sich schnell im ganzen Körper aus. Alkohol hat eine sehr starke Wirkung auf das Gehirn, was zu einer Funktionsstörung des Nervensystems führt. Nervengewebe wird angeregt und arbeitet unregelmäßig, die Empfindlichkeit des Penis geht verloren. Aus diesem Grund ist der Ejakulationsprozess verzögert oder tritt überhaupt nicht auf. Bei häufigem Konsum alkoholischer Getränke schwächt sich das sexuelle Verlangen ab und die Impotenz beginnt zu schreiten.

Die Folgen des Alkoholkonsums

Potenzschwierigkeiten sind auch ohne Ejakulation möglich. Eine schwache Durchblutung des Beckens führt zu einer Verletzung der Erektion. Alkohol ist schädlich für die Zusammensetzung und den Mikrozustand des Samens, was auch die Potenz von Männern beeinträchtigt. Die Spermienaktivität nimmt ab, die Spermien werden zu viskos. Bei solchen Verstößen gegen das Fortpflanzungssystem bleiben Versuche, ein Kind zu empfangen, erfolglos. Infolgedessen treten Unfruchtbarkeit und Erkrankungen der Prostata auf.

Es ist auch bekannt, dass Alkohol schädlich für die Leber ist und deren Zellen zerstört. Die Leber produziert Testosteron, das besonders für die Potenz bei Männern wertvoll ist. Bei häufigem Konsum alkoholhaltiger Getränke treten in der Leber irreversible Prozesse der Zellzerstörung auf, wodurch das männliche Hormon nicht mehr in den erforderlichen Mengen produziert wird. Die Potenz nimmt signifikant ab und führt zu einer vollständigen Impotenz.

Adamour  Welche Medikamente beeinflussen die Potenz

Bier, das von vielen jungen Menschen so geliebt wird, wirkt sich stark negativ auf die männliche Potenz aus. Sie erkennen jedoch nicht einmal, dass bereits eine minimale Menge Ethylalkohol die Wirksamkeit beeinträchtigt. Bier enthält weibliche Hormone (Östrogene), die sich in den Hoden und Fettzellen ansammeln. Wenn ihr Gehalt im Körper beginnt, die Menge an Testosteron zu überschreiten, ist die makellose Wirksamkeit nicht mehr erkennbar.

Es ist äußerst wichtig, Ihre männliche Funktion bereits in jungen Jahren zu schützen. Die Verwendung von alkoholhaltigen Getränken für Personen unter 25 Jahren wird nicht empfohlen. Kurz vor diesem Alter findet die Entwicklung aller Organe und Systeme, einschließlich der sexuellen Funktion, im Körper eines Mannes statt. Um die Potenz von klein auf nicht zu ruinieren, darf nicht mehr als ein Glas Wein und dann in erheblichen Abständen konsumiert werden. Dies wirkt sich günstig auf das Herz-Kreislauf-System aus. Die Durchblutung der Genitalien erfolgt ohne Störungen, was die Grundlage für eine hohe erektile Funktion bildet.

Die Hauptstufen der Potenzreduzierung

Eine Verletzung der Potenz beim Trinken einer großen Menge Alkohol manifestiert sich im Laufe der Zeit. Die ersten Anzeichen für einen Rückgang der Wirksamkeit können das Fehlen einer plötzlichen Erektion und eine unwillkürliche Ejakulation in der Nacht sein. Mit guter Kraft sind solche Manifestationen in der Reihenfolge der Dinge. Eine Erektion während eines Nachtschlafes kann bis zu fünfmal auftreten. Für Männer mit eingeschränkter Potenz ist das Fehlen dieser Manifestationen charakteristisch.

Trinkende Männer sind es gewohnt, all ihre Schwierigkeiten mit Potenz mit körperlicher Müdigkeit und geistiger Überlastung in Verbindung zu bringen. Alkohol ist der Hauptgrund für die mangelnde Ejakulation beim Geschlechtsverkehr. Die Empfindlichkeit eines Mannes beim Sex ändert sich ebenfalls, die Empfindung ist auch beim Orgasmus nicht so hell, das Interesse am Sex verschwindet fast. Manchmal gibt es starke Schmerzen während der Ejakulation. Dies gilt auch für beeinträchtigte Potenz.

Anhaltende Impotenz ist das Ergebnis eines längeren Konsums alkoholhaltiger Getränke. Die zerstörerische Wirkung von Ethylalkohol auf die männliche Macht ist unbestreitbar. Von Zeit zu Zeit scheint ein Mann ein träges sexuelles Verlangen zu verspüren, das jedoch aufgrund einer gestörten Erektion sofort verschwindet. Das geistige Gleichgewicht eines Mannes ist gestört. In der Psychologie verwenden sie auch das Konzept der emotionalen sexuellen Dysfunktion. Die Funktion des Gehirns verändert sich grundlegend.

Adamour  Keine Erektion am Morgen

Die praktisch irreversible Hauptfolge des Alkoholkonsums ist die männliche Unfruchtbarkeit. Die Wiederherstellung der Spermienaktivität ist keine leichte Aufgabe, selbst wenn der Mann den Alkoholkonsum vollständig aufgegeben hat. In Fällen, in denen die Empfängnis des Kindes erfolgreich war, können durch Pathologie geschwächte Spermien als Ursache für alle Arten von Abweichungen beim Baby dienen. Eine unschätzbare Rolle für die männliche Macht spielt die Prostata. Unter dem Einfluss von Alkohol entzündet es sich, was zu Prostatitis führt.

Wie man verlorene Potenz wiederherstellt

Nachdem viele Menschen auf Alkohol verzichtet haben, machen sie sich Sorgen über die Wiederherstellung verlorener Potenz. Durch die Ablehnung schädlicher Schwächen kann die Potenz sehr schnell wieder hergestellt werden, insbesondere in jungen Jahren. Viel mehr hängt von der Dauer des Alkoholmissbrauchs und dem Grad des Schadens ab. Trotzdem kann Impotenz geheilt werden. Eine erfolgreiche Behandlung wird durch die völlige Ablehnung schlechter Gewohnheiten bestimmt. Drei Hauptmethoden zur Wiederherstellung der Wirksamkeit werden angewendet:

  • traditionelle Medizin;
  • Drogen;
  • chirurgischer Eingriff.

In der modernen Medizin gibt es eine breite Palette von Medikamenten, die Erektionsstörungen heilen können. Mit einer komplexen Therapie mit diesen Medikamenten wird die Wirksamkeit bei 70% der Männer wiederhergestellt. Viel hängt von der Dauer des Alkoholkonsums und dem psychischen Zustand des Patienten ab. Es ist notwendig, kurz vor dem Geschlechtsverkehr Drogen zu nehmen. Bewährte Medikamente zur Wiederherstellung einer Erektion sind Medikamente wie Viagra und Cialis.

Mit beträchtlicher Erfahrung im Alkoholmissbrauch kann die Potenz auch mit Volksmethoden wiederhergestellt werden. Sie bestehen darin, natürliche Aphrodisiaka wie Walnüsse und Pinienkerne, Ingwer, Meerrettich, rote und schwarze Paprika, Zwiebeln und Honig zu essen. Volksmethoden funktionieren nicht sofort, die Anziehungskraft tritt mit der Zeit auf und wird jedes Mal stärker.

Wissenschaftler, die die Wirkung von Alkohol auf die Potenz bei Männern untersuchen, sind zu dem Schluss gekommen, dass Kaffee diese Funktion positiv beeinflusst. Es erhöht das sexuelle Verlangen und aktiviert die Motilität der Keimzellen.

Aktive Sportarten wie Fußball, Leichtathletik, Radfahren, Schwimmen tragen zur Wiederherstellung der Durchblutung der Gefäße bei, wodurch der Blutfluss zu den Genitalien normalisiert wird.

Shahinclub Deutschland