Die Hauptursachen für Impotenz bei Männern im Alter von 40 Jahren

Hallo! Alexander Burusov, Experte des Männerclubs „Viva Man“, schreibt Ihnen. Heute schlage ich vor, dass Sie die Hauptursachen für Impotenz bei Männern im Alter von 171 Jahren berücksichtigen. Darüber hinaus werden in diesem Artikel Methoden zur Diagnose und Behandlung dieser Krankheit betrachtet.

Ein vierzigjähriger Mann hat in der Regel bereits eine Familie, Kinder. Leider treten mit Beginn des Mittelalters sexuelle Probleme auf.

Impotenz bei Männern im Alter von 40 Jahren tritt vor dem Hintergrund schlechter Gewohnheiten, Verstößen gegen das tägliche Regime (freie Tage und Arbeit) aufgrund der Auswirkungen von Stresssituationen auf. Experten nennen diesen Zustand erektile Dysfunktion oder sexuelle Störung, die durch einen Besuch bei einem erfahrenen Urologen, Sexologen oder Andrologen geheilt werden kann.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen von Impotenz

Experten sagen: Wenn das stärkere Geschlecht mit Regelmäßigkeit maximal sechs Monate lang kein sexuelles Verlangen hat, ist es durchaus möglich, eine unangenehme Diagnose einer "erektilen Dysfunktion" zu stellen. Für einen rechtzeitigen Arztbesuch ist es notwendig, die morgendlichen Erektionen zu beobachten. Anzeichen von Impotenz bei Männern im Alter von 171 Jahren sind am häufigsten von häufigen Ursachen betroffen:

  1. Sexologen stellen fest, dass nicht alle Männer ein volles Sexualleben bis ins hohe Alter führen können, viele halten einem sexuellen Tempo von bis zu 40 Jahren stand. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Impotenz ein häufiges Problem für das Paar ist. Dies kann erklärt werden: Der Höhepunkt der Erregung bei Männern tritt im Alter von 20 Jahren auf, und bei Frauen ist er dem mittleren Alter näher, wenn sie beginnt, die Fähigkeiten ihres Körpers zu verstehen und in Beziehungen erfahrener wird. Das stärkere Geschlecht im mittleren Alter wird fauler und die zweite Hälfte braucht nur Sex. Die Frau beginnt natürlich, ihre Unzufriedenheit mit selteneren sexuellen Handlungen auszudrücken, was zu einer Abnahme des Selbstwertgefühls ihres Mannes führt.
  2. Die physischen Ursachen für Impotenz bei Männern im Alter von 40 Jahren sind mit einer Abnahme des Elastizitätsgrades der Proteinhülle verbunden. Dies kann führen zu: falscher Ernährung, Alkohol- und Rauchmissbrauch sowie einer bestimmten Anzahl von Krankheiten (Diabetes mellitus, Erkrankungen des Wirbelabschnitts, Durchblutungsstörungen, Nervenstörungen, Trauma). Während der Behandlung ist es oft notwendig, hormonelle Medikamente einzunehmen, die die Wirksamkeit bei Männern signifikant verringern. Ein frühzeitiger Appell an einen Urologen und eine rechtzeitige Behandlung werden zweifellos dazu beitragen, die sexuellen Beziehungen in Zukunft aufrechtzuerhalten. Ähnliche Quellen umfassen auch einen relativ niedrigen Spiegel des Hormons Testosteron, das für das ordnungsgemäße Funktionieren einer Erektion verantwortlich ist. Eine Verletzung der Funktion der Hoden und Nebennieren verringert deren Spiegel sowie übermäßige Fettleibigkeit.

Die Ursache für Impotenz mit 40 Jahren ist jedoch nicht nur die Schuld der Frau: Es kann sich um eine stressige Arbeitssituation, erhöhte Müdigkeit und Unzufriedenheit mit dem Familienleben handeln. In diesem Fall können einige Probleme mit Hilfe eines guten Schlafes, einer guten Erholung oder durch den Rat eines Psychologen gelöst werden.

Um eine vollwertige Familie zu erhalten, sollte eine Frau ihren Ehepartner in einer schwierigen Situation nicht alleine lassen. Psychologen empfehlen, das Problem sorgfältiger zu behandeln und den Ehemann zu verstehen und ihm zu versichern, dass alles klappen wird. Es ist notwendig, vertrauensvolle Freundschaften zu schließen.

Adamour  Diät für Gesundheit und Potenz

Bei einem unzureichend regelmäßigen Sexualleben scheint der Körper nicht beanspruchte Funktionen auszuschalten, in Zukunft tritt Impotenz im Alter von 40 Jahren und manchmal in einem anderen Alter auf.

Mögliche Symptome einer Impotenz bei Männern

Bereits beim ersten Grad der Impotenz im Alter von 40 Jahren ist es möglich, das entsprechende Auftreten dieser Verletzung festzustellen. Häufige Symptome von Impotenz bei Männern können wie folgt auftreten:

  • das Fehlen einer Erektion, das heißt, es existiert überhaupt nicht, wenn ein Mann Erregung hat,
  • verminderte Anziehungskraft auf einen Partner. Das Gesamtvolumen der Erektionen pro Tag nimmt ab, das Genitalorgan wird beim sexuellen Kontakt weniger elastisch,
  • das Auftreten einer vorzeitigen Ejakulation vor dem Eintritt der Männerwürde in die Vagina.

Sie müssen jedoch wissen, dass das letzte Symptom auf eine Verletzung der venösen Aktivität hinweisen kann.

Diagnose männlicher Impotenz

Normalerweise empfinden die meisten altersbedingten Patienten sexuelle Beziehungen als zu intime und heikle Themen und vertuschen Probleme mit einer Potenz von 40 Jahren. In der Praxis ist es durchaus möglich, diese Krankheit durch Anwendung der Wirkung bestimmter Medikamente zu heilen.

Es wird angemerkt, dass die Diagnose aufgrund der Bescheidenheit und Verlegenheit eines Mannes, das Problem zu erkennen, verschoben wird. Warten Sie nicht, bis sich der Zustand von selbst bessert, und Sie sollten keine Angst vor einem schlechten Ergebnis haben.

Basierend auf den aufgeführten Symptomen wird angenommen, dass Potenzprobleme in 40 Jahren durch die folgenden möglichen Umstände bestimmt werden:

  • der Partner beginnt sexuelle Angebote zu ignorieren,
  • vermeidet Geschlechtsverkehr, bezieht sich auf Müdigkeit, Probleme bei der Arbeit, verschiedene Schmerzen,
  • Es gibt keine Initiative für Sex seitens eines Mannes.
Adamour  Potenzsteigerung bei Männern nach 50 Jahren

Die psychologische Barriere zu überwinden, um die Krankheit zu erkennen, kann sowohl dem Arzt als auch dem Partner selbst helfen.

Es gibt medizinische Diagnosemethoden:

  • Biotheziometrie Ein spezieller Vibrationstest, der die Innervation des Organs und seine Empfindlichkeit bewertet.
  • Eine Ultraschalluntersuchung des Penis bestimmt das Volumen des venösen Ausflusses, das Vorhandensein von Atherosklerose der Gefäße, zeigt Verkalkung usw.
  • Durch Testen der Innervation des Penis wird der Zustand der Nerven des Organs und der damit verbundenen Reflexe gemessen.

Methoden zur Behandlung von Impotenz bei Männern

Die Behandlung von Impotenz ist hauptsächlich auf die Ursache der Krankheit zurückzuführen und wird auf völlig unterschiedliche Weise durchgeführt. Die wichtigsten sind:

  • Die medikamentöse Behandlung beinhaltet die Beseitigung der Krankheit ohne unnötige chirurgische Eingriffe. Sie müssen zuerst Ihren Arzt konsultieren, da es eine Reihe von Kontraindikationen gibt.
  • Injektionstherapie, umfasst Injektionen in die Kavernenkörper, die den Prozess der Expansion der Wände von Blutgefäßen und das Auftreten einer normalen Erektion provozieren,
  • Vakuumstimulation, die im Rahmen einer komplexen Behandlung eingesetzt wird,
  • Die Potenz bei Männern im Alter von 40 Jahren wird durch psychotherapeutische Behandlung wiederhergestellt.
  • Ein chirurgischer Eingriff erhöht den Fluss zum Blut der Corpora Cavernosa.

Alternativmedizin wird auch als Behandlung angesehen, jedoch nur nach Rücksprache und unter strenger Aufsicht eines Arztes!

Impotenz: Wie kann man weiterleben?

Mit einer Abnahme des sexuellen Verlangens und der Potenz muss dieses Problem sofort behoben werden! Es ist kein Geheimnis, dass die Probleme, die auf dem Familienbett aufgetreten sind, das intime Leben und die familiären Beziehungen beeinträchtigen und das Selbstwertgefühl des Vertreters des stärkeren Geschlechts erheblich verringern.

Adamour  Ägyptische Wurzel für Potenz

Zunächst sollten Sie Ihre Fähigkeiten nüchtern und vernünftig betrachten, da die Potenz bei allen Männern unterschiedlich ist und keine Standards hat. Es wird überhaupt nicht empfohlen, sich selbst zu behandeln (ohne die Intervention eines Spezialisten) und zur traditionellen Medizin zu eilen.

Impotenz im Alter von 40 Jahren kann vor dem Hintergrund verschiedener physiologischer Gründe auftreten, die nur ein erfahrener Arzt bestimmen und eine kompetente rechtzeitige Behandlung verschreiben kann. Es ist möglich, sich selbst dabei zu helfen, das schnellste positive Ergebnis zu erzielen, wenn Sie das Gewicht wieder normalisieren, den Konsum alkoholischer Getränke reduzieren, eine Zigarette abbrechen, Sport ernst nehmen, genug Schlaf bekommen und weniger Nerven ausgeben!

Shahinclub Deutschland