Die Gründe für das Fehlen einer morgendlichen Erektion

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Warum tritt eine morgendliche Erektion auf?

Der Erektionsprozess ist eine natürliche physiologische Reaktion auf das Füllen des Penis mit Blutflüssigkeit. Ein solcher Prozess am Morgen ist unfreiwillig. Da während dieser Tageszeit eine maximale Anreicherung von hormonellen Substanzen vorliegt und das Gehirn die Bedürfnisse des Körpers nicht kontrollieren kann.

Der morgendliche physiologische Prozess ist nicht nur bei erwachsenen Männern zu beobachten, sondern auch bei Teenagern und Jungen. Bei Kindern ist die Ursache für das Auftreten einer morgendlichen Erektion häufig ein Überlaufen der Blase und stimuliert die Neuronen in der Wirbelsäule. Sie verursachen das Auftreten einer Reflex-Erektion.

Die Behauptung, dass die Ursachen für das Auftreten einer Erektion in erotischen Träumen liegen, ist falsch. Dies sind nur Mythen. Unwillkürliche Erektion tritt im Stadium des Tiefschlafes auf. Da die Gehirnaktivität in dieser Zeit zunimmt, treten eine Erektion und ein Traum auf. Es kann nicht nur eine Erektion auftreten, ihr Level steigt auf fünf.

Bei Jugendlichen nimmt die Dauer der nächtlichen Penisanregung um ein Vielfaches zu als bei erwachsenen Männern. Und im Alter kann eine Erektion abnehmen.

Eine verbesserte Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr tritt nicht nur zu Beginn des Tages auf. Es wurde festgestellt, dass sich die erektile Funktion während der Nacht bei einem gesunden Mann drei- bis fünfzehnmal manifestiert, die Gesamtdauer des Zustands erhöhter Sexualität – von einer halben bis eineinhalb Stunden.

Der genaue Mechanismus einer morgendlichen Erektion ist nicht bekannt. Es wird angenommen, dass der Körper auf diese Weise das Blut nicht stagnieren lässt und zur Sättigung der Fortpflanzungsorgane mit Sauerstoff und Nährstoffen beiträgt. Darüber hinaus kann eine erhöhte Potenz am Tag folgende Ursachen haben:

  • Blasenüberlauf. Die Zentren der sexuellen Erregung befinden sich in der Nähe der Zentren des Urinierens und in den Frontallappen. Sobald der Urin Druck auf die Wände der Blase ausübt, manifestiert sich daher auch die erektile Funktion.
  • Endokrine Ursachen. Die Nacht ist die Zeit des „Zurücksetzens“ des gesamten Organismus einschließlich des Fortpflanzungssystems. Nachts tritt eine übermäßige Produktion des männlichen spezifischen Hormons Testosteron auf. Diese Substanz wirkt sich direkt auf die Fähigkeit eines Vertreters des stärkeren Geschlechts aus, Geschlechtsverkehr zu begehen. Je höher die Konzentration im Blut ist, desto höher ist die sexuelle Aktivität.

Mythen über die Potenz am Morgen

  1. Die morgendliche Erektion ist eine Folge erotischer Träume. Ärzte haben festgestellt, dass es nichts mit erotischen Träumen zu tun hat;
  2. Wenn sich am Morgen eine Erektion manifestiert, ist dies ein Zeichen männlicher sexueller Aktivität – eine solche Aussage ist auch nicht wahr. In der Tat weist eine solche Manifestation auf eine abnormale Fortpflanzungsfunktion hin, jedoch keineswegs auf das Niveau der sexuellen Stärke;
  3. Die Verbesserung der Fähigkeit zum morgendlichen Geschlechtsverkehr ist auf sexuelle Unzufriedenheit zurückzuführen – eine grobe Verzerrung der Realität. Wie sich herausstellte, ist eine solche erektile Aktivität physiologisch und hängt nicht vom männlichen Bewusstsein ab, das sich auf einer Reflexebene manifestiert.
  4. Das Fehlen einer morgendlichen Erektion spricht für Impotenz – dies ist nichts weiter als eine Täuschung. Die Ursache für vorübergehende Funktionsstörungen kann Stress und banale Müdigkeit sein. Setzen Sie das Stigma der Ohnmacht nicht auf eine so kleine Gelegenheit;
  5. Das Fehlen einer Erektion am Morgen – ein Symptom für Prostatitis – ist falsch. Zu den Symptomen einer Prostatitis gehört eine allgemeine sexuelle Dysfunktion. Wenn tagsüber die sexuelle Funktion zunimmt, wird die Prostatitis beseitigt.
  6. Es ist sinnlos, das Fehlen einer Erektion am Morgen zu behandeln. Geht von selbst vorbei – es ist unheilbar. Sowohl das als auch ein anderer irren sich. In der Tat kann eine Funktionsstörung in einigen Fällen von selbst verschwinden, aber dies ist kein Grund, sich selbst zu behandeln, auf eine Chance zu hoffen und in Verzweiflung zu geraten, ist es nicht wert. Alles wird behandelt, einschließlich Impotenz, ganz zu schweigen von vorübergehender erektiler Dysfunktion.

Bisher gibt es zu diesem Thema kein völlig eindeutiges medizinisches Gutachten. Eine starke Erektion am Morgen ist ein Prozess, bei dem Kavernenkörper mit Blut gefüllt werden, um den Zellstoffwechsel zu aktivieren und das Penisgewebe mit Sauerstoff zu sättigen. Bei einem völlig gesunden Mann sollte der Penis täglich 30-60 Minuten lang in einem aufrechten Zustand sein.

Eine Reihe von Voraussetzungen führen zum Auftreten einer morgendlichen Erektion:

  • Hohe Testosteronspiegel, die am aktivsten in der Zeit von 5 bis 9 Uhr morgens produziert werden;
  • Prävention von Blutstauung – Der Körper erneuert das Blut in den Genitalien, um das Gewebe vor Sauerstoffmangel zu schützen.
  • Eine volle Blase, deren Wand auf Nervenfasern drückt, die zur physiologischen Erregung beitragen;
  • Überprüfung der Leistung von Systemen – Vor dem Aufwachen testet der Körper alle Organe, und bei der Überprüfung des Urogenitalsystems tritt eine Erektion auf.
  • Schnelle Schlafphase – während dieser Zeit steigt die Körpertemperatur, die Muskeln ziehen sich zusammen und der Penis innerviert.
Adamour  Massage zur Behandlung der männlichen Potenz

Auch am Morgen führen Experten die Ursachen eines angeregten Zustands zurück:

  • Träume erotischer Natur;
  • Zufällige Berührung eines Sexualpartners;
  • Keine Belastung durch Stressfaktoren.

Norm

Die Erregung eines Mannes in den Morgenstunden, die nicht mit dem Geschlechtsverkehr endet, ist für seine Gesundheit absolut harmlos und verursacht ihm fast keine Beschwerden oder Unannehmlichkeiten. Im Gegenteil, laut Männern erfüllt das Aufstehen am Morgen mit einer Erektion, die aufgetreten ist, sie mit Kraft und Vitalität und sie fühlen sich als Sieger.

Laut Experten auf dem Gebiet der Medizin ist ein aufgeregter Zustand am Morgen ein Indikator für die Gesundheit des männlichen Körpers sowie eine hervorragende Übung für seinen Körper. Auf die Frage, ab welchem ​​Alter morgendliche Erektionen auftreten, wurde oben die Antwort gegeben – ab dem Zeitpunkt, als der Junge noch im Magen seiner Mutter war. Und einige Frauen, die im Ultraschallprozess eine so süße Überraschung erlebt haben, wissen dies bereits.

Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren haben jeden Morgen morgendliche Erektionen. Und normalerweise sollten die morgendlichen Erektionen regelmäßig fortgesetzt werden, bis ein Mann 50 Jahre alt ist. Und bei Männern, die älter als dieses Alter sind, nimmt die Häufigkeit der Genitalerregung allmählich ab. Und mit zunehmendem Alter des männlichen Körpers nehmen diese Indikatoren weiter ab.

Eine Erektion ist normal, ob morgens, nachmittags oder abends. Sie ist der wichtigste Indikator für die körperliche und geistige Gesundheit eines Mannes. Die morgendliche Erektion tritt im Schlaf oder in dem Moment auf, in dem ein Mann aufwacht. Eine Nacht bei einem gesunden Mann ist 3-5 mal so hoch.

Jugendliche haben manchmal Angst vor ihrem Zustand und glauben, dass etwas mit ihnen nicht stimmt. Aber Sie sollten sich keine Sorgen machen, da ihr Körper richtig reagiert. Es ist normal, wenn ein junger Mensch dieses Phänomen mehrmals nachts und morgens hat. Schlimmer noch, wenn es nicht so ist.

Warum verschwindet eine Erektion am Morgen?

Es ist definitiv unmöglich, die Frage zu beantworten, da dieses Problem zu viele Prämissen hat. Am häufigsten nehmen die erektilen Fähigkeiten im Laufe der Jahre ab, unabhängig davon, ob pathologische Prozesse im Körper vorhanden sind. Ein Vertreter der starken Hälfte kann jedoch bereits im Alter von 60 Jahren morgens eine vollständig aktive erektile Funktion haben.

Die Gründe für das Fehlen einer Erektion am Morgen können folgende sein:

  1. Verletzung des hormonellen Hintergrunds, die eine Fehlfunktion des Fortpflanzungssystems des Körpers zur Folge hat. Stellen Sie sicher, dass Sie auf den Zustand des Hormonspiegels, insbesondere des Testosterons, untersucht werden. Zusätzliche Anzeichen sind Gewichtszunahme und Haarausfall;
  2. Körperüberlastung, sowohl physisch als auch emotional. Oft gibt es keine morgendliche Erektion bei Männern, die unter schwerer psychischer Überlastung, Stress sowie allen Arten von Überlastung leiden.
  3. falscher Lebensstil. Dazu gehören schlechte Gewohnheiten: übermäßiges Trinken, Rauchen, Drogenkonsum sowie Schlafmangel, schlechte Ernährung, mangelnde körperliche Aktivität und zu passiver Lebensstil;
  4. verschiedene Pathologien des Körpers, insbesondere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, da der Blutfluss einen primären Einfluss auf die Funktion des Penis hat;
  5. die Verwendung von Arzneimitteln aus verschiedenen Krankheiten, die sich als Nebenwirkungen negativ auf die Wirksamkeit auswirken. In der Regel kehrt eine morgendliche Erektion nach Abschluss der Einnahme oder Absage des Medikaments zurück.
  6. Pathologien, die das Urogenitalsystem betreffen. Dies gilt insbesondere für Infektionskrankheiten. Die Ursache können unberechenbare sexuelle Beziehungen sein, deren Ergebnis eine sexuell übertragbare Krankheit ist, die in latenter Form abläuft.

Es ist viel einfacher, eine Krankheit zu verhindern, als sie zu behandeln. Um zu verhindern, dass das Fortpflanzungssystem ausfällt, wird empfohlen, einfache Tipps zu befolgen:

  1. Jeden Morgen müssen Sie Übungen machen. Eine gute Alternative ist ein Abendlauf.
  2. Das Essen sollte ausgewogen sein. Eine richtige Ernährung sollte nicht mehr als 30% Fett enthalten.
  3. Frisches Obst sollte unabhängig von der Jahreszeit verzehrt werden. Im Sommer können Sie Gemüse und Obst einfrieren, um sie im Winter zu essen.
  4. Alkoholische Getränke beeinträchtigen nicht nur die Funktion der Genitalien, sondern auch das gesamte Immunsystem.
  5. Wenn ein Mann raucht und diese Sucht nicht beendet, ist es ratsam, zumindest die Anzahl der Zigaretten zu reduzieren, die er pro Tag raucht. Tabak ist eine der Hauptursachen für schlechte Potenz.
  6. Sie müssen Ihr Gewicht überwachen. Intensive körperliche Aktivität ist jedoch genauso gefährlich wie Übergewicht. Sie müssen sich an den goldenen Mittelwert halten.
  7. Missbrauche keine Medikamente, die die Wirksamkeit erhöhen.
  8. Es ist ratsam, ohne Unterwäsche ins Bett zu gehen. Dadurch können sich die Hoden in einer freien Position befinden und nicht zusammendrücken. Erhöhte Temperaturen wirken sich negativ auf die Fruchtbarkeit aus.
  9. Manchmal ist der Grund für das Fehlen einer morgendlichen Erektion eine selbstkritische Einstellung zu sich selbst. Wenn ein Mann selbst nicht in der Lage ist, seine Gefühle zu kontrollieren, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und spezielle Medikamente einnehmen.

Der Hauptindikator für eine ausgezeichnete männliche Gesundheit wird als regelmäßige sexuelle Beziehung angesehen. Sie bestimmen nicht nur den Zustand der Genitalien, sondern sind auch für das gesamte Fortpflanzungssystem verantwortlich.

Das Fehlen einer Erektion am Morgen hat verschiedene physiologische und pathologische Gründe. Welche Faktoren bilden eine erektile Dysfunktion? Betrachten Sie diese Frage unten.

Morgen Erektionen bei Männern können in verschiedenen Situationen auftreten. Die genauen Ursachen einer morgendlichen Erektion sind unbekannt. Wenn die morgendliche Potenz weg ist, muss zunächst ein Spezialist konsultiert werden. Er wird feststellen, was den Mangel an morgendlicher Potenz verursacht hat, und nach vorläufigen Tests eine Behandlung verschreiben. In der Regel ist eine bestimmte Behandlungsmethode vorgeschrieben, die Behandlungsmethode hängt davon ab, was diese Verletzung der Körperfunktionalität verursacht hat. Die Dauer der Behandlung hängt vom Problem ab.

Adamour  Heparin Salbe Bewertungen, Preis, Gebrauchsanweisung, was es behandelt, Analoga

Meistens wird die längste Behandlung als ein Problem angesehen, das durch psychologische Faktoren verursacht wird.

Alle Männer von klein auf sind an ein physiologisches Merkmal ihres Körpers wie eine morgendliche Erektion gewöhnt. Selbst ohne sich morgens mit den komplexen Prozessen einer Erektion zu befassen, wird jeder Vertreter des stärkeren Geschlechts sagen, dass dieser Zustand normal ist und auf einen guten Gesundheitszustand hinweist. Viel mehr Fragen stellen sich, wenn die morgendliche Erektion vorbei ist.

Es ist möglich, dass ein Mann im modernen, schnellen Lebenstempo diese besondere Bedeutung nicht verrät und alles der Müdigkeit zuschreibt. Wenn dieser gewohnheitsmäßige Prozess jedoch über einen längeren Zeitraum morgens nicht stattfindet, sollten Sie einen Arzt konsultieren, um mögliche gesundheitliche Probleme auszuschließen. Die meisten Krankheiten im Frühstadium können erfolgreich diagnostiziert und behandelt werden.

Wenn psychologische Gründe für das Verschwinden der morgendlichen Potenz verantwortlich sind, müssen Sie Ihre Sichtweise auf Stresssituationen ändern. Sie müssen lernen, sich zu entspannen, Sport nicht zu vergessen, sich am Wochenende auszuruhen und einen aktiven Lebensstil zu führen. Sie müssen in einer entspannten Atmosphäre essen und auf die richtige Ernährung achten. Antidepressiva und andere Medikamente, die das Problem ausgelöst haben, sollten verworfen werden.

Der Grund für das Fehlen einer morgendlichen Erektion kann ein böser Traum sein. Um genügend Schlaf zu bekommen, muss das Licht nachts ausgeschaltet werden. Wenn Fremdgeräusche den Schlaf beeinträchtigen, helfen schalldichte Fenster, Türen und Ohrstöpsel. Wenn der Grund für schlechten Schlaf in schweren Gedanken liegt, kann Meditation helfen.

Wenn die morgendliche Potenz aufgrund der Krankheit fehlt, muss eine Untersuchung und Behandlung durchgeführt werden, um die zugrunde liegende Krankheit auszurotten. Die Therapie kann Medikamente und Operationen umfassen. Um die erektile Funktion wiederherzustellen, kann der Arzt Medikamente zur Verbesserung der Durchblutung des Körpers sowie Vitamin- und Mineralkomplexe empfehlen.

Eine der häufigsten Ursachen hierfür ist eine progressive Prostatitis oder Prostatahyperplasie. Aus diesem Grund wird die Durchblutung der Beckenorgane gestört und es kommt zu einer Kompression der Nervenenden, die die Wirksamkeit beeinträchtigen. Sehr oft ist dieses Phänomen auf sexuell übertragbare Krankheiten zurückzuführen (Krankheiten und Infektionen, die sowohl sexuell als auch teilweise übertragen werden). Die gefährlichsten von ihnen sind Syphilis, HIV, Gonorrhoe. Es sollte auch milde Chancre, Trichomoniasis, Chlamydien und Krätze enthalten.

Zunächst muss eine Diagnose gestellt werden, für die der Arzt eine Anweisung zur Entnahme eines Abstrichs aus der Harnröhre, ein Spermogramm, eine allgemeine Blutuntersuchung und PSA sowie Urin aufschreibt. Zusätzlich kann ein Ultraschall des Hodensacks und eine rektale digitale Untersuchung der Prostata durchgeführt werden. Bei Verdacht auf ein kardiovaskuläres Phänomen sind Tomographie, EKG und Analyse der Zuckermenge im Blut relevant.

Anzeichen von Ablehnung

Normalerweise sollte das Auftreten einer morgendlichen Erektion nicht mit Schmerzen einhergehen, da jede Manifestation von körperlichen Beschwerden darauf hindeutet, dass es Probleme im männlichen Urogenitalsystem gibt.

Während einer morgendlichen Erektion treten häufig Beschwerden auf, die auf Folgendes zurückzuführen sind:

  • Genitalverletzungen;
  • Phimose (Unfähigkeit, die Vorhaut vom Peniskopf zurückzuziehen);
  • Sexuell übertragbare Krankheiten;
  • Häufige Masturbation;
  • Zu häufiger sexueller Kontakt oder umgekehrt ihre längere Abwesenheit. Ein gesunder Mann führt durchschnittlich zwei oder drei Geschlechtsverkehr pro Woche durch. Ihre Anzahl kann jedoch je nach den individuellen Eigenschaften des Körpers variieren.

Die kurze Dauer einer morgendlichen Erektion bei einem jungen Mann ist ebenfalls eine Abweichung von der Norm. Diese Pathologie entsteht aufgrund individueller Merkmale in der männlichen Physiologie oder aufgrund der Tatsache, dass sein Lebensstil alles andere als gesund ist und er eine sexuell übertragbare Krankheit hat.

Eine zu lange Erektion kann sich auch nachteilig auf den männlichen Körper auswirken. Eine mehrstündige Erektion führt zu einer starken Verengung der Gefäße, die den Entzündungsprozess provoziert und den Mechanismus des Gewebetods auslöst. Wenn es keine Probleme mit der Wirksamkeit gibt, müssen Sie aus diesem Grund in keinem Fall Medikamente und Geräte einnehmen, um eine Erektion zu verlängern.

Wie sich herausstellte, können Abweichungen der morgendlichen Erektion von der Norm, ob ihre Dauer oder die Anzahl der Geschlechtsverkehr, schwerwiegende Folgen in Form der Entwicklung einer Entzündung im Becken, einer verminderten Libido und sogar einer Impotenz haben.

Müdigkeit

Zum Zeitpunkt schwerer Müdigkeit wird eine asthenische Impotenz beobachtet. Dieses vorübergehende Phänomen passiert jedem. Besonders häufig sind Männer betroffen, die sich intensiv mit geistiger Arbeit beschäftigen, Geschäftsleute und Büroangestellte.

Es entsteht eine paradoxe Situation: Je härter ein Mensch arbeitet und je reicher er ist, desto bedeutender sind die Probleme mit der sexuellen Stärke. Ebenfalls gefährdet sind Personen, die beruflich körperlich tätig sind (Lader, Bauherren, Arbeiter, Profisportler).

Glücklicherweise ist, wie bereits erwähnt, der Verlust einer normalen Erektion am Morgen in diesem Fall vorübergehend und vergeht, sobald der Körper ruht.

Starker Stress

Infolge jeder Stresssituation im menschlichen Körper tritt bei der Synthese der Hormone der Nebennierenrinde eine komplexe biochemische Reaktion auf: Adrenalin, Noradrenalin, Cortisol. Diese Wirkstoffe blockieren die Arbeit der Hoden, was die normale Produktion des Hormons Testosteron bedeutet. Das Ergebnis ist eine Schwächung oder völlige Abwesenheit einer Erektion, einschließlich einer morgendlichen.

Die Entwicklung einer bestimmten Krankheit

Warum gibt es noch keine Morgenkraft?

Es gibt eine ganze Liste von Krankheiten, die Störungen des Fortpflanzungssystems verursachen. Die häufigsten Krankheiten und Pathologien werden nachstehend beschrieben.

Sexuell übertragbare Krankheiten sind ein direkter Weg, um nicht nur die männliche Funktion zu beeinträchtigen, sondern auch eine irreversible Impotenz aufgrund von Schäden an Prostata und Hoden zu entwickeln. Manifestiert sich nicht nur und nicht so sehr durch eine Abnahme der sexuellen Aktivität, sondern auch durch begleitende Manifestationen. Unter denen sind:

  • Gefühl der allgemeinen Schwäche;
  • Änderung der Farbe des Urins. Es gibt Schleim, Eiter, Urin bekommt einen gelblichen, grünlichen oder rötlichen Farbton;
  • Schmerzen im Penis;
  • Juckreiz im Genitalbereich;
  • Schmerzen beim Wasserlassen;
  • allgemeine Vergiftung des Körpers mit Hyperthermie (Fieber), Kopfschmerzen usw. (tritt nicht immer auf);
  • Schmerzen im Unterbauch;
  • Schmerzen im Hodensack;
  • Ausfluss aus der Harnröhre.
Adamour  Die Wirkung der Varikozele auf die männliche Potenz und den Testosteronspiegel vor und nach der Operation

All dies sind alarmierende Anzeichen für eine sexuell übertragbare Krankheit. Eine sofortige Konsultation eines Venerologen ist erforderlich, wenn die reproduktive Gesundheit erhalten bleiben soll.

Prostatitis. Entzündung der Prostata. Es wirkt sich nicht nur direkt auf die sexuelle Aktivität im Allgemeinen aus, sondern auch auf die Erektion am Morgen. Prostatitis ist ein gewaltiger Feind der Gesundheit von Männern. Es ist durch eine Vielzahl von Symptomen gekennzeichnet:

  • Harnwegserkrankungen;
  • verminderte Urinflussrate;
  • die Entwicklung von Schmerzen im Anus, Hoden, Penis, Unterbauch;
  • häufige falsche Wünsche, den Toilettenraum zu besuchen.

Bei Entzündungen der Prostata ist es besser, nicht zu scherzen. Diese Krankheit ist durchaus in der Lage, die reproduktive Gesundheit zu beenden.

Prostataadenom. Aus den Drüsenzellen dieses Organs bildete sich ein gutartiger Tumor. Für Adenome sind in vielerlei Hinsicht die gleichen Symptome charakteristisch wie für Prostatitis. Nur ein Arzt kann anhand der Ergebnisse der objektiven Diagnose zwischen diesen Krankheiten unterscheiden.

Wie bei der Prostatitis und beim Prostataadenom ist der Grund für das Fehlen einer Erektion eine Verletzung der Innervation der Prostata und ihrer Entzündung, wodurch sich ein Versagen des gesamten Fortpflanzungssystems des Körpers entwickelt.

Hypertonie Chronischer Blutdruckanstieg. Dies führt zu einer erhöhten Belastung der Wände der Blutgefäße, wodurch die Funktion aller Organe und Systeme gestört wird.

Diabetes mellitus. Verursacht Zerbrechlichkeit der Blutgefäße, Ischämie (unzureichende Blutversorgung des Gewebes). Infolgedessen leidet auch der Penis.

Koronare Herzkrankheit. Infolge dieser Krankheit wird ein Versagen des Herzmuskels festgestellt. Das Organ ist nicht in der Lage, normal Blut zu pumpen, periphere Gefäße der oberen, unteren Extremitäten, Genitalien leiden. Die unmittelbare Ursache ist der gleiche Mangel an Blutversorgung. Daher das Fehlen einer morgendlichen Erektion.

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten. Es tritt als Folge einer Okklusion (Blockade) oder Stenose (Verengung) der großen Gefäße auf. Infolgedessen fehlt dem Gewebe Sauerstoff und Nährstoffe. Atherosklerose der unteren Extremitäten geht Hand in Hand mit Atherosklerose der Gefäße des kleinen Beckens. Das Ergebnis ist klar.

Zusätzlich zu den beschriebenen Gründen, aus denen es keine morgendliche Potenz gibt, gibt es auch solche, die durch den Lebensstil eines bestimmten Mannes verursacht werden:

  • Alkoholmissbrauch. Alkohol führt zu einer Verringerung der Testosteronproduktion (mehr über Alkohol und Potenz hier);
  • häufiges Rauchen. Tabak verursacht Arteriosklerose der Beckengefäße (mehr über Potenz und Rauchen hier);
  • Mangel an normalem Schlaf. In diesem Fall ist der direkte Grund für das Fehlen einer Erektion am Tag die Produktion von Substanzen der Nebennierenrinde – Cortisol, Adrenalin usw.;
  • Bewegungsmangel. Enthält auch eine Abnahme der Synthese des männlichen spezifischen Hormons;
  • häufiger promiskuitiver Geschlechtsverkehr. Es tut weh, die männliche Stärke im Allgemeinen zu treffen.
  • Einnahme bestimmter Medikamente (Antipsychotika, Antidepressiva, Beruhigungsmittel).

Eine Person kann diese Faktoren beseitigen, indem sie sich an vorbeugende Empfehlungen hält.

Selbstdiagnose

Zunehmend hat eine starke Hälfte der Menschheit mit der gegenwärtigen Art und Geschwindigkeit des Lebens Probleme mit der Potenz, wenn es morgens keine Erektion gibt. Es ist ganz natürlich, dass dies für einen Mann ein Zeichen körperlicher Minderwertigkeit ist und Angst vor Impotenz auftritt.

Denken Sie jedoch nicht, dass die Dinge so schlecht sind, wenn die morgendliche Erektion weg ist. Dieses Phänomen ist in den meisten Fällen physiologisch und reversibel, gut behandelbar. Manchmal reicht es gerade aus, um die Ursachen zu beseitigen, damit sich alles normalisiert.

Wie bereits erwähnt, ist ein vorübergehendes Fehlen eines erigierten Zustands des Penis am Morgen zulässig. Oft ist dies ein bevorstehendes Phänomen, aber zur Gewissheit sollte ein einfacher Test durchgeführt werden.

Es ist notwendig zu verfolgen, ob die nächtliche Erektion erhalten bleibt, da dies ein viel wichtigerer diagnostischer Indikator ist. Vor dem Schlafengehen wird empfohlen, den nicht erigierten Penis zu messen und einen Papierring entsprechend dem Durchmesser des Organs herzustellen. Legen Sie dann das resultierende "Gerät" auf die Basis des Penis. Wenn der Ring am Morgen an Ort und Stelle bleibt und nicht beschädigt ist, ist dies ein alarmierendes Zeichen dafür, dass er verschwunden ist, einschließlich einer nächtlichen Erektion. In diesem Fall ist es Zeit, Alarm zu schlagen und zum Arzt zu gehen.

Wenn die morgendliche Erektion weg ist, ist dies kein Grund zur Panik. Eine Behandlung ist nur in einigen Fällen erforderlich:

  • wenn Potenzprobleme für einen Monat oder länger beobachtet werden;
  • wenn Symptome einer sexuell übertragbaren Krankheit festgestellt werden;
  • wenn zusätzlich zu einer Schwächung der erektilen Funktion Schmerzen vorhanden sind;
  • wenn eine Vorgeschichte von Erkrankungen des Urogenitalsystems vorliegt, ist das Herz-Kreislauf-System vorhanden;
  • wenn die nächtliche Erektion verschwand.

Dies ist keine vollständige Liste, auf jeden Fall müssen Sie sie individuell behandeln. Wenn es um Stress, Überlastung, Einnahme von Medikamenten usw. geht, gibt es keinen Grund zur Sorge. Es reicht aus, um die Grundursache zu beseitigen, und alles wird wieder normal. In diesem Fall ist keine Behandlung erforderlich, wenn die morgendliche Potenz verloren geht.

Um zu diagnostizieren, ob nachts eine Erektion vorliegt, müssen Sie vor dem Schlafengehen einen Papierring an der Basis des Penis anlegen. Überprüfen Sie am Morgen nach dem Aufwachen den Zustand des Rings. Wenn es sicher und gesund ist, ist es ein Signal, dass die Erektion nicht Tag oder Morgen war.

Sie können Ihren Seelenverwandten auch fragen, ob der Penis nachts oder morgens anschwillt. Wenn länger als einen Monat keine Erektion auftritt, ist dies eine Gelegenheit, einen Arzt zu kontaktieren.

Shahinclub Deutschland