Die Erektion mit einem neuen Partner ist verschwunden

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Eine Erektion ist verschwunden – ein weiblicher Blick auf das Problem

Eine Erektion ist verschwunden – dies ist nicht nur für einen Mann, sondern auch für seinen Partner eine ziemlich schwierige Situation. Oft helfen Frauen, anstatt zu helfen, die Situation durch unzureichende Reaktionen und Maßnahmen weiter zu verschärfen. In vielen Fällen ist es jedoch das richtige Verhalten und die richtige Beteiligung von Frauen, die zur Lösung des Problems beitragen können.

Was ist die Gefahr einer sich verschlechternden Erektion für ein Paar?

Die erektile Dysfunktion ist einer der schwerwiegendsten Tests für jedes Paar, unabhängig von der Dauer der Beziehung und dem Alter der Partner. Viele Frauen neigen dazu zu glauben, dass die Ursache für männliche Probleme mit der erektilen Funktion im Verlust ihrer sexuellen Attraktivität und Verführung liegt. Die Folge davon kann die Entwicklung bestimmter Komplexe und das mangelnde Verlangen nach Intimität sein oder der Versuch, von anderen Vertretern des stärkeren Geschlechts von ihrer weiblichen Attraktivität überzeugt zu werden.

Eine Verschlechterung der Beziehung zwischen den Partnern kann auch die Zurückhaltung eines Mannes sein, einen Arzt zu konsultieren und mit der Behandlung zu beginnen. Aus weiblicher Sicht kann ein solches Verhalten bedeuten, dass es einen anderen Zusammenhang gibt, obwohl es tatsächlich durch ein elementares Vorurteil gegen die Erörterung intimer Probleme mit einem Außenstehenden verursacht werden kann.

Ein anhaltender Mangel an sexueller Befriedigung wirkt sich negativ auf den psychischen Zustand beider Partner aus und erschwert eine bereits recht schwierige Situation. Um eine Beziehung aufrechtzuerhalten und das Problem zu lösen, müssen beide Partner teilnehmen.

Was Frauen über männliche Erektionen wissen sollten

Das Auftreten einer Erektion ist ein komplexer Prozess, an dem das Nervensystem der Blutgefäße und die glatten Muskeln des Penis beteiligt sind. Zunächst überträgt das Gehirn unter dem Einfluss sexueller Erregung Signale an die Nervenenden des Penis. Aufgrund dessen nimmt der Blutfluss zu, wodurch die Höhle der Kavernenkörper des Organs gefüllt wird. Bei normaler Funktionsweise des Fortpflanzungssystems wird der Penis größer und verhärtet sich.

Die Fehlfunktion eines der Systeme führt bei Männern zu einer erektilen Dysfunktion. Erektile Dysfunktion kann ein Zeichen für die Entwicklung von Herz- und Blutgefäßerkrankungen, Nervensystem, Prostatitis oder Diabetes mellitus sein. Deshalb ist es wichtig, sich einer Fachprüfung zu unterziehen.

Einige Medikamente können die Störung verursachen. Nach dem Ende ihrer Aufnahme oder des Austauschs durch geeignetere Analoga löst sich das Problem von selbst. Es beeinflusst die sexuelle Funktion von Männern und die Regelmäßigkeit der sexuellen Kontakte. Zu gewalttätiges Sexualleben oder lange Pausen wirken sich gleichermaßen negativ auf eine Erektion aus. Zusätzlich zu den oben aufgeführten physiologischen Faktoren beeinflussen einige mentale Faktoren auch die Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr. Nach mehreren erfolglosen Kontakten können Männer Angst vor Intimität entwickeln. Die Angst, auf einer Höhe zu sein, lässt Sie nicht entspannen und führt zu nachfolgenden Fehlern. Infolgedessen kann der Wunsch nach Intimität im Allgemeinen verschwinden.

Manchmal treten Probleme mit einer Erektion bei Männern während des sexuellen Kontakts unter extremen Bedingungen oder in einer ungewöhnlichen Umgebung auf. Einer der Gründe kann eine Abnahme des sexuellen Interesses an einem Partner sein. In jeder dieser Situationen können Sie eine Lösung finden, die Ihnen hilft, eine sexuelle Beziehung aufrechtzuerhalten.

Eine Frau sollte es selbst wissen und ihren Partner davon überzeugen, dass eine partielle erektile Dysfunktion keine Impotenz bedeutet. Dies ist ein vorübergehendes Phänomen, das mit rechtzeitiger Behandlung durch einen Spezialisten erfolgreich behandelt werden kann.

Der Mann verlor seine Potenz – was sollte eine Frau tun und was nicht?

Nach den Beobachtungen von Psychologen verursacht die erektile Dysfunktion bei Männern bei beiden Partnern fast die gleichen Gefühle: Enttäuschung, Unzufriedenheit, Angst vor Ablehnung, Unbeholfenheit. Das Problem ist, dass viele Paare nicht in der Lage sind, die aktuelle Situation offen zu diskutieren, und infolgedessen jeder mit seinen Schwierigkeiten und Erfahrungen allein gelassen wird. Wenn es plötzlich passiert, dass der Partner keine Erektion hat, ist es in diesem Moment sehr wichtig, die richtigen Worte für die Unterstützung zu finden, Ihre Gefühle gemeinsam zu analysieren und darüber nachzudenken, was als nächstes zu tun ist.

Unabhängig davon sollten wir uns mit den häufigsten Fehlern von Frauen befassen. Was sollten Frauen also nicht tun?

  • Übermäßige Pflege für einen gescheiterten Mann. Dieser verstärkte Fokus betont den Bankrott weiter und verschärft die Depression.
  • Unnötig zu sagen, dass es Ihnen egal ist. Möglicherweise haben Sie den Eindruck, dass Sie die Probleme des Partners ignorieren.
  • Wenn Sie auf Intimität eingestellt sind und Ihr Mann plötzlich eine Erektion hat, suchen Sie nicht nach einer sofortigen Lösung für das Problem und fordern Sie eine Fortsetzung. Dies wird die Situation nur verschlechtern und den Stress erhöhen. Die beste Lösung in diesem Fall ist, Sex auf eine andere Zeit zu übertragen.
  • Wenn Ihr Mann Probleme mit der erektilen Funktion hat, besprechen Sie diese nicht mit Freunden, Kollegen oder Verwandten. Der einzige, mit dem Sie teilen können, ist der Arzt.
  • Vermeiden Sie trotz der Schwierigkeiten im intimen Leben, der Gefühle und der nervösen Anspannung Vorwürfe, Vorwürfe sexueller Impotenz und Klärung von Beziehungen.

Wenn ein Ehemann Probleme mit einer Erektion hat, muss zunächst sein Lebensstil überdacht werden. Für das volle Funktionieren des männlichen Körpers wird ein bestimmter Satz von Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen benötigt. Versuchen Sie, die Menge an fetthaltigen und würzigen Lebensmitteln zu minimieren. Zinkreiche Lebensmittel müssen in Ihrer täglichen Ernährung enthalten sein. Meeresfische, Garnelen, Honig, Eier, Sellerie, Ingwer und Petersilie wirken sich positiv auf die männliche Kraft aus.

Adamour  Wie Minze die männliche Potenz beeinflusst, nützliche Eigenschaften, wie man sie einnimmt, Rezepte

Einige Lebensmittel wie Fleisch benötigen viel Energie vom Körper. Denken Sie daran, wenn Sie ein romantisches Abendmenü erstellen.

Von großer Bedeutung ist auch ein voller Schlaf, die Abwesenheit von Stress und negativen Emotionen, die Ablehnung von schlechten Gewohnheiten.

Nach Rücksprache mit einem Arzt können Sie Abkochungen und Infusionen von Heilkräutern anwenden. Sie erzielen keinen sofortigen Effekt, aber bei regelmäßiger Anwendung können Sie ein bestimmtes Ergebnis erzielen. Verwenden Sie zu diesem Zweck Ginsengwurzel, Brennnessel, Scharlach, Thymian für Männer und Sumpfkalb.

Erektionsstörungen – Könnte ein Problem im Kopf sein?

Wenn ein Mann beim Geschlechtsverkehr plötzlich eine Erektion verliert, aber morgens und abends unwillkürlich erregt wird, deutet dies auf die psychischen Ursachen der Störung hin. In diesem Fall können Sie versuchen, Ihr Sexualleben zu diversifizieren und Ihre etablierten Gewohnheiten zu ändern. Vergessen Sie nicht Ihr Aussehen.

Wenn Sie davon ausgehen, dass die Funktionsstörung aufgrund von Selbstzweifeln aufgetreten ist, erinnern Sie Ihren Partner daran, dass Sie einer Frau ohne Beteiligung des Penis Freude bereiten können. Es ist notwendig, den Partner davon zu überzeugen, dass eine Erektion eine optionale Bedingung für Intimität ist. In der Regel haben Männer nach mehreren derartigen Handlungen keine Angst mehr vor dem bevorstehenden Versagen, und die Erektion wird wiederhergestellt.

In einigen Fällen müssen Sie möglicherweise einen Psychologen oder Sexualtherapeuten aufsuchen, wenn das Problem nicht alleine gelöst werden kann. Die Aufgabe der Frau ist es, ihren Partner für die Notwendigkeit einzurichten, einen Arzt aufzusuchen und ihn festzuhalten. Manchmal kann für eine größere Effektivität die Teilnahme beider Partner erforderlich sein, und Sie müssen darauf vorbereitet sein.

Chronische Potenzprobleme – wann sollte ein Ehemann zum Arzt geschickt werden?

Wenn ein Mann oder ein Mann aufgrund organischer Faktoren Probleme mit der Erektion hat, tritt die Störung allmählich auf. Gleichzeitig werden unwillkürliche Erektionen am Morgen und in der Nacht nicht beobachtet.

In diesem Fall kann die Genesung viel länger dauern, da eine Behandlung der Krankheit, die die Funktionsstörung verursacht hat, erforderlich ist. Es kommt vor, dass nach der Behandlung keine Besserung eintritt. Dies ist kein Grund zur Verzweiflung, da die moderne Medizin viele Möglichkeiten bietet, männliche Macht wiederzugewinnen. Dies sind Methoden der körperlichen Exposition und der medikamentösen Behandlung. Im extremsten Fall können Operationen und Prothesen angewendet werden.

Erektile Dysfunktion ist eine vorübergehende Erkrankung, die heute erfolgreich behandelt wird. Die Hauptaufgabe einer liebenden Frau ist es, ihren Mann in dieser schwierigen Zeit seines Lebens zu unterstützen. Gemeinsam ist es viel einfacher, das Problem zu lösen und die Freude an intimer Kommunikation zurückzugeben!

Sexologe-Androloge der 1. Kategorie.
Berufserfahrung: 27 Jahre

Warum verschwindet eine Erektion beim Sex?

Jeder Mann, mindestens einmal in seinem Leben, geriet beim Geschlechtsverkehr in unangenehme Situationen. Fehlzündungen im Bett treten sowohl aufgrund banaler Müdigkeit als auch aufgrund schwerwiegender Krankheiten auf. Ein ziemlich häufiges Problem ist der Verlust einer Erektion direkt beim Sex. Es ist erwähnenswert, dass einzelne Fälle von Erektionsverlust kein Zeichen einer erektilen Dysfunktion sind. Impotenz impliziert einen anhaltenden Mangel an Erregung, die Unmöglichkeit des Geschlechtsverkehrs. Warum verschwindet eine Erektion beim Geschlechtsverkehr?

Ursachen für Erektionsverlust beim Sex

Der Grund für dieses Phänomen kann völlig harmlos sein. Einfache Müdigkeit während des Arbeitstages führt zu solchen Störungen. Dies ist absolut vorübergehendes Unbehagen, und wenn die Grundursache beseitigt ist, kehrt ein vollwertiges Sexualleben wieder zurück. Im Allgemeinen unterscheiden Experten zwischen zwei Hauptgruppen von Ursachen, die einen Erektionsverlust verursachen: psychologische, organische.

Psychogene Gründe

Männer sind im Laufe des Tages mehreren Belastungen, Konflikten und nervösen Spannungen ausgesetzt. Ein langer Aufenthalt in diesem Zustand führt zu Problemen im Bett. Bei längerer Schlaflosigkeit kommt es zu einem Rückgang der Erektion. Die Erregung kann beim Sex verschwinden oder gar nicht auftreten. Daher ist die richtige Ruhe für den männlichen Körper so wichtig. Übermäßiger geistiger und körperlicher Stress führt zu nichts Gutem.

Sehr oft ist das Fehlen einer Erektion auf eine übermäßige Erwartung des Ergebnisses zurückzuführen. Übermäßige Konzentration auf Ihre Erektion, Erwartung eines positiven Ergebnisses kann einen grausamen Witz spielen. Auf einer unbewussten Ebene signalisiert das Nervensystem das Aufhören der Erregung. Daher ist es nicht erforderlich, Ereignisse zu erzwingen. Eine Erektion verschwindet beim Geschlechtsverkehr mit einem neuen Partner. In der Regel sind alle nachfolgenden Kontakte mit dieser Frau erfolgreich.

Beim Sex fällt eine Erektion und aus solchen psychologischen Gründen:

  • Ungeeigneter Ort für Sex;
  • Mangel an Privatsphäre;
  • Mangel an Gefühlen für einen Partner;
  • Abneigung gegen ein Mädchen;
  • Erste sexuelle Erfahrung;
  • Erste Annäherungserfahrung fehlgeschlagen;
  • Selbstzweifel;
  • Angst vor sexuell übertragbaren Krankheiten;
  • Komplexe;
  • Regelmäßiges Ansehen von Pornofilmen (der Penis reagiert nur auf Videobilder);
  • Angst vor vorzeitiger Ejakulation;
  • Angst vor ungewollter Schwangerschaft.

Organische Gründe

Eine vollständig anhaltende Erektion hängt von der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems ab. Bei Anregung der Erregung wird ein erhöhter Blutfluss zu den Kavernenkörpern des Penis beobachtet. Der Abfluss von venösem Blut ist blockiert. Dadurch wird eine Erektion erreicht. Ihr Verlust beim Sex kann durch unzureichenden Fluss oder vorzeitigen Blutabfluss verursacht werden. Solche Störungen treten vor dem Hintergrund folgender Krankheiten auf:

  • Atherosklerose;
  • Bluthochdruck;
  • Herzinfarkt, Schlaganfall;
  • Arterielles Aneurysma;
  • Krampfadern im Beckenbereich.

Eine Erektion verschwindet vor oder während des Geschlechtsverkehrs aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts und neurologischer Pathologien. Das regelmäßige Verschwinden einer Erektion beim Geschlechtsverkehr ist das Hauptsymptom neurologischer Erkrankungen. Dazu gehören Traumata des Rückenmarks und des Gehirns, Parkinson, Multiple Sklerose und die Folgen von Operationen an den Beckenorganen. Die Behandlung der erektilen Dysfunktion ist in diesem Fall lang.

Hormonelles Versagen geht häufig mit Diabetes mellitus, Fettleibigkeit, Stimmveränderungen und der Beendigung des Haarwuchses am Körper einher. Diese Anzeichen deuten auf eine Abnahme des Sexualhormon-Testosteronspiegels hin. Nachdem der hormonelle Hintergrund wiederhergestellt wurde, kehrt eine vollwertige, anhaltende Erektion wieder zurück. Andere organische Ursachen für erektile Dysfunktion sind die Verwendung bestimmter Medikamente (Herzmedikamente, Diabetes, Antibiotika, Antidepressiva), das Vorhandensein sexuell übertragbarer Krankheiten und Entzündungen der Prostata.

Diagnose der Pathologie

Bei häufigen Aussetzern ist es wichtig, die Ursache der Pathologie rechtzeitig zu diagnostizieren und zu identifizieren. In der Tat kann jede Krankheit in den frühen Stadien einfach und schnell geheilt werden. Und alle Anzeichen einer erektilen Dysfunktion erfordern eine sofortige Behandlung. Das Ignorieren der Empfehlungen des Arztes und das Debuggen einer Reise zu einem Spezialisten führt häufig zu anhaltender Impotenz.

In welchen Fällen ist die Hilfe eines Arztes erforderlich? Verzichten Sie nicht auf einen Arzt, wenn kein sexuelles Verlangen besteht und Sie nicht in der Lage sind, innerhalb von 5-6 Monaten einen vollständigen Geschlechtsverkehr abzuschließen. Der Urologe führt eine Umfrage durch, eine Erstuntersuchung, sammelt eine Anamnese. Bereits zu diesem Zeitpunkt kann ein qualifizierter Spezialist mögliche psychische Abweichungen, Nebenwirkungen von der Einnahme von Medikamenten und Verletzungen ausschließen.

Für einen Urologen sind Antworten auf einfache Fragen sehr informativ: die Dauer einer Erektion, die Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs, das Vorhandensein von Stress, die Arbeitsbedingungen, das Vorhandensein chronischer Krankheiten, der Zustand einer Erektion beim Anziehen eines Kondoms und die Qualität der Ernährung. Oft verlangt der Urologe die Schlussfolgerung anderer enger Spezialisten: eines Endokrinologen, Kardiologen, Neurologen, Psychiaters.

Adamour  Genitalkrampfadern während der Schwangerschaft

Eine genaue Diagnose wird anhand der Ergebnisse folgender Studien gestellt:

  • Allgemeine Analyse von Blut und Urin;
  • Untersuchung eines Abstrichs, der von der Harnröhre abkratzt;
  • Ultraschalluntersuchung der Prostata, der Beckenarterien;
  • Hormonelle Studien.

Selbstdiagnose

Wenn ein Mann Probleme mit einer Erektion hat, insbesondere einen Erregungsverlust beim Geschlechtsverkehr, lohnt es sich, eine Eigendiagnose durchzuführen. Um dies zu tun, müssen Sie jeglichen Stress während der Woche ausschließen. Es lohnt sich auch, der Arbeits- und Ruheform zu folgen, ausgewogen zu essen, einen vollen Schlaf von acht Stunden zu beobachten und körperlich und geistig nicht zu überanstrengen. In der Regel ist der Körper nach dem Ausruhen vollständig wiederhergestellt und das normale Sexualleben kehrt auf den richtigen Weg zurück. Wenn das Problem bei all diesen Regeln weiterhin besteht, ist die Hilfe eines Arztes erforderlich.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Basierend auf den Testergebnissen verschreibt der Arzt Medikamente. Wenn die Ursache für den Verlust einer Erektion beim Sex eine sexuell übertragbare Krankheit ist, sind Antibiotika erforderlich. Nach Abschluss der Therapie kehrt eine Erektion zurück. Bei neurologischen Problemen wird die Behandlung von einem Neurologen und nicht von einem Urologen durchgeführt. In der Regel wird das Sexualleben nach Beseitigung der Grundursache von selbst wiederhergestellt.

Die psychischen Ursachen instabiler Erektionen werden mit Beruhigungsmitteln behandelt. Sie helfen, den Schlaf zu normalisieren und die Funktionen des Zentralnervensystems wiederherzustellen. Zur schnellen und sofortigen Erzielung eines positiven Effekts wird die Verabreichung selektiver Inhibitoren verschrieben:

Die Einnahme einer Tablette eines solchen Arzneimittels garantiert eine vollständige Erektion für eine lange Zeit. Solche Medikamente haben jedoch eine große Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Kräuteranaloga dieser Produkte sind absolut sicher, da sie vollständig auf pflanzlichen Inhaltsstoffen basieren. Sie unterscheiden sich jedoch nicht in der Geschwindigkeit. Vertreter dieser Gruppe sind Impaza, Speman, Yohimbe, Tribestan.

Vakuumtherapie

Die Methode der Vakuumtherapie basiert auf der direkten Exposition gegenüber dem Penisgewebe. Ein spezielles Vakuumgerät lässt das Blut aktiv zum Penis fließen. In diesem Fall bleibt eine Erektion während des gesamten Geschlechtsverkehrs bis zum natürlichen Ejakulationsprozess erhalten. Eine spezielle Vakuumpumpe wird kurz vor dem Sex verwendet.

Hormontherapie

Wenn eine Erektion beim Sex aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts verschwindet, verschreibt der Arzt eine Hormonersatztherapie. Die Behandlung zielt darauf ab, den Testosteronspiegel im Körper zu erhöhen. Das Behandlungsschema beinhaltet die Einnahme von Pillen oder die Injektion von Testosteron. Die Injektion von Arzneimitteln wird als die wirksamste angesehen. Es gibt auch spezielle Salben, Gele mit dem Gehalt eines Analogons dieses Sexualhormons.

Injektionen zur Erektionsverlängerung

Lösungen aus der Alprostadil-Gruppe werden direkt in den kavernösen Körper des Penis, die Harnröhre, injiziert. Die erste Injektion wird nur von einem Arzt durchgeführt. In diesem Fall wird die Dosierung eingestellt, die maximale Erregungsdauer erfasst. Nachfolgende Injektionen verbringt der Mann unabhängig zu Hause vor dem Sex. Eine Erektion verschwindet erst nach dem Ejakulationsprozess.

Wie kann man das Problem selbst lösen?

Es ist nicht schwierig, das Problem selbst zu lösen, insbesondere in der Anfangsphase seiner Entwicklung. Es wird empfohlen, jeden Morgen spezielle Übungen durchzuführen. Es ist am Morgen, dass Männer eine unwillkürliche Erektion haben, es ist ebenso leicht, Erregung zu erreichen. Die Genitalien müssen also eine Kompression durchführen, damit der Penis Bewegungen ausführt und steigt. Zunächst reichen 30 solcher Anstiege aus. Im Laufe der Zeit kann die Anzahl der Kompressionen auf 70 erhöht werden.

Es kann auch durch die Verzögerung des Spannungszustands bis zu 3 Sekunden kompliziert werden. Ein solches Training des Genitalorgans kann die Mikrozirkulation im Blut verbessern, und die Funktion der Venen wird ebenfalls verbessert. Diese einfache Übung trainiert die Scham- und Steißbeinmuskeln. So werden auch die Funktionen der Prostata normalisiert. Diese Technik wird für junge Menschen empfohlen, bei denen beim Sex ein spontaner Ausdauerverlust aufgetreten ist.

Pose-Auswahl

Manchmal hängt alles von der gewählten Position ab. Unbehagen, Unannehmlichkeiten führen zu einem Verlust der Aufregung. In diesem Fall wäre die schlechteste Option zu posieren, wenn die Frau oben ist. Auf dem Rücken liegend fließt ein Mann allmählich Blut aus den höhlenartigen Körpern des Penis. Daher ist es nicht verwunderlich, dass eine Erektion plötzlich abfällt. Es gibt auch Positionen, in denen ein Mann praktisch kein Vergnügen empfindet.

Stimulieren Sie den schnellen Blutfluss zum Penis, stärken und erhalten Sie eine Erektion mithilfe dieser Gewinnpositionen:

  • Ein Mann an der Spitze;
  • Der Mann dahinter;
  • Der Mann ist oben, die Beine des Partners werden über die Schultern des Mannes geworfen.

Körperforschung

Wenn eine Erektion beim Sex verschwindet, sollte ein Vertreter des stärkeren Geschlechts ständig nach neuen Erregungszonen in der Nähe des Penis suchen. Wenn Sie neue Erregungspunkte gefunden haben, gibt es keine Probleme mit der Erektion. Außerdem helfen Zonen dabei, eine Erektion zu stimulieren und zu verlängern. Druck auf bestimmte Punkte verlängert den Geschlechtsverkehr und verzögert den Moment der Ejakulation. Wo kann man nach diesen Zonen suchen? Sie befinden sich im Schambereich, näher am Magen. Es lohnt sich, die Bereiche an den Seiten des Penis unter den Hoden an der Basis des Penis zu erkunden. Mit all seinen Punkten und Zonen verschwindet die Erektion nicht mehr.

Verwendung von externen Reizstoffen

Wenn eine Erektion beim Sex verschwunden ist, müssen Sie die angenehmsten Bedingungen für den Geschlechtsverkehr schaffen. Raumtemperatur ist wichtig. Es sollte nicht niedrig und nicht sehr hoch sein. Es ist erwiesen, dass in einem warmen Raum das sexuelle Verlangen zunimmt. Gedämpftes, schwaches Licht, angenehm entspannende Musik, Vanille-Aroma (Kaffee, Erdbeere) tragen zu einer Steigerung der Erektion bei.

Eine Erektion verschwand: Aus welchen Gründen und welche Anzeichen deuten auf ein Problem hin

Der Verlust der Libido und eine schwache oder völlig fehlende Erektion können dazu führen, dass einem Mann nicht nur die Möglichkeit erspart bleibt, Sex zu genießen, sondern dass er seinem Partner auch ein großes psychologisches Trauma zufügt. Wenn die Erektion verschwunden ist, ist es wichtig, sofort mit der Ursache zu beginnen.

Dabei hilft ein hochqualifizierter Spezialist, der nach den Ergebnissen der Untersuchung eine Therapie verschreibt. Erektile Dysfunktion ist entweder ein völliger Mangel an Erektion oder deren Abnahme.

In der Regel äußert sich dieses Problem in folgenden Symptomen:

  • keine Erektion am Morgen;
  • Wenn die Blase deutlich voll ist, tritt keine Erektion auf.
  • der Penis ist träge, der Winkel des Penis beträgt weniger als 90 Grad;
  • der Penis steigt vor dem Sex, aber vor dem Orgasmus verblasst die Erektion;
  • frühe Ejakulation, die unmittelbar nach dem Eindringen in die Vagina oder zu Beginn des Geschlechts auftreten kann;
  • Die Libido nimmt ab, das Verlangen tritt auch bei maximaler Stimulation besonders empfindlicher Organe nicht auf.

Psychologische Gründe

Meistens kann dieser psychologische Grund, warum eine Erektion bei einem Mann verschwunden ist, in jungen Jahren liegen.

Provoziere sie:

  1. Spannung in der emotionalen Ebene und die Emotion kann entweder positiv oder negativ sein. Der Prozess kann durch den Verlust der Kontrolle über das geistige Gleichgewicht charakterisiert werden.
  2. Geringeres Selbstwertgefühl. Wenn ein Mann denkt, dass der Partner nicht das gewünschte Vergnügen am Sex hat, sinkt sein Selbstwertgefühl. Es gibt also nicht nur einen Rückgang der Erektion, sondern auch der Anziehungskraft im Allgemeinen. Besonders schädliche Wirkung auf das stärkere Geschlecht möglicher Frau, die Vorwürfe und Spott herabsetzt. Im Gegenteil, eine Frau sollte einem Mann helfen und ihn unterstützen, eine erotische Massage durchführen, ein Kondom anziehen und einen Mann erregen, um einen vollständigen Geschlechtsverkehr mit ihm zu haben.
  3. Depressionszustand. Es lohnt sich zu behandeln, da es sich zu irreversiblen Folgen entwickeln kann. In allem sieht ein Mann nur negative Aspekte, auch beim Sex.
  4. Erfahrungen. Wir sprechen über jene Ängste, die einen Mann von innen heraus nagen, von denen er aus dem einen oder anderen Grund nichts sagen kann. Es gibt eine Anhäufung dieser Emotionen, wonach die Potenz plötzlich abnimmt.
  5. Angst vor Sex. Diese Situation tritt bei selbstbewussten Liebhabern auf, die sich als nicht gut genug und in Liebesbeziehungen erfahren betrachten. Wenn ein Mann einmal ein Versagen beim Sex erleidet, denkt er ständig darüber nach und stellt sich dabei auf das Negative ein.
Adamour  Impaza Gebrauchsanweisung, Preis, Bewertungen, Verträglichkeit mit Alkohol

Physiologische Ursachen

Wenn eine Erektion weg ist, lohnt es sich, auf physiologische Störungen zu achten, da der Penis nur dann hart ist, wenn er eine ausreichende Menge Blut durch die Gefäße erhält. Es gibt Krankheiten, die Durchblutungsstörungen hervorrufen.

Sie umfassen:

  • Hypertonie;
  • Diabetes;
  • Prostatakrankheiten;
  • Fettleibigkeit;
  • Mangel an Testosteron;
  • Funktionsstörungen des Gefäßsystems;
  • sexuell übertragbare Infektionen;
  • Zystitis.

Um diese Beschwerden loszuwerden, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Endokrine Ursachen

Um während der Erregungsphase einen normalen Penis zu bekommen, muss der Testosterongehalt ausreichend sein. Wenn es ein Ungleichgewicht zwischen männlichen und weiblichen Hormonen gibt, ist der männliche Körper anfällig für Krankheiten, die seine Fähigkeit im Bett verringern. Der Termin für eine Behandlung aufgrund endokriner Anomalien wird vom Endokrinologen durchgeführt.

Gefäß

Plötzlich und schnell können Sie eine erektile Dysfunktion bekommen, wenn signifikante Veränderungen im Körper auftreten: Herzerkrankungen, Gefäßsystem, Blutdruckabfall, Überlastung, psychische Turbulenzen. Wenn sich das Sexualleben dramatisch ändert, kann dies ein Symptom für schwerwiegendere Krankheiten sein. Daher ist ein Arztbesuch erforderlich.

Das Verhältnis von Erektion und menschlichem Lebensstil

In vielerlei Hinsicht hängt eine Erektion davon ab, welchen Lebensstil ein Mann führt. Wir sprechen von unangemessener körperlicher Aktivität, die in der modernen Gesellschaft vorherrscht. Daher ist es wichtig, sich energisch zu entspannen, insbesondere wenn die Arbeit sitzend ist.

Körperliche Übungen, Übungen im Fitnessstudio helfen dabei, die Durchblutung wiederherzustellen, stagnierende Manifestationen von Blut zu beseitigen und die Erektion zu normalisieren.

Der Prozess, wenn eine männliche Erektion weg ist, kann auch aufgrund von Unterernährung beobachtet werden: Sandwiches essen, minderwertige Lebensmittel essen, gebratene, würzige, salzige, geräucherte Lebensmittel, Fastfood und andere Lebensmittel, die Fettleibigkeit, Stoffwechselstörungen und Umweltverschmutzung verursachen Organe und Blut. Darüber hinaus beeinträchtigen die Getränke, die heutige Männer konsumieren, die Potenz.

Ein negativer Effekt ist also der geringe Verbrauch von reinem Wasser, übermäßigen Mengen an Kaffee, Alkohol, Energie und kohlensäurehaltigen Getränken. Es ist besser, Wasser, Ingwertee und ein Getränk aus der Süßholzwurzel zu bevorzugen. Nach einiger Zeit kehrt die männliche Stärke zurück, aber wenn es keine ernsthaften Abweichungen mehr gibt.

Warum verschwindet eine Erektion und wie kann sie auf verschiedene Weise wiederhergestellt werden?

Es ist erwähnenswert, dass der Grund, warum eine Erektion verschwindet, alles sein kann: Müdigkeit nach der Arbeit, Stress, Erkrankungen der Organe und Systeme, die Auswirkungen von Drogen, übermäßiger Alkoholkonsum, Rauchen, Drogen, ein sitzender Lebensstil usw.

Um keinen Rückgang der männlichen Macht zu provozieren, ist die richtige Behandlung wichtig, die nur von einem qualifizierten Spezialisten vorgeschrieben wird.

Die natürliche Erektion ist unterbrochen, wenn 25% der Gesamtzahl der fehlgeschlagenen Handlungen aufgetreten sind. Ein schwaches männliches Organ benötigt möglicherweise eine umfassende Behandlungslösung, um die Kraft und das normale Funktionieren wiederherzustellen.

Glücklicherweise gibt es heute verschiedene Möglichkeiten, um nicht nur die Frage zu beantworten, warum eine natürliche Erektion verschwindet, sondern auch diese Krankheit zu überwinden. Aber ohne die Hilfe von Spezialisten ist es unwahrscheinlich, dass man darauf verzichten kann.

Medizinische Methoden

Moderne Medikamente haben keine Kontraindikationen und wirken sich nicht negativ auf den Körper aus. Um das sexuelle Verlangen zu steigern und die Erektion zu normalisieren, gibt es speziell entwickelte Tablettenpräparate.

Levitra ist nach wie vor beliebt, wirkt schnell auf die Genitalien von Männern und behandelt Impotenz im Bett. 1 Tablette reicht pro Tag, Sie müssen es 60 Minuten vor dem Akt trinken. Viagra Tabletten haben sich auch bewährt, nach der Einnahme wirkt es nach 30 Minuten. Das Medikament entspannt die glatten Muskeln der Kavernenkörper, normalisiert die Durchblutung. Ein ebenso gutes Medikament ist Cialis, das selektiv die Gefäße und Enzyme der Corpora Cavernosa beeinflusst, Stickoxid freisetzt und glatte Muskeln entspannt.

Psychologische Hilfe

Um zu verstehen, warum eine Erektion verschwindet, ist eine fachliche Beratung erforderlich. Es ist auch eine Option und Selbsthilfe möglich, aber nicht jeder wird sich dafür entscheiden, weil Männer manchmal nur versuchen, den Problemen keine Bedeutung beizumessen. Es erfordert eine Analyse seiner eigenen Handlungen, Handlungen, Wünsche. Es ist notwendig, an die "Wurzel" des Problems zu kommen.

Die Hilfe eines Spezialisten, Konsultationen, Gespräche werden in größerem Umfang helfen. Dazu können Sie sich an einen Sexualtherapeuten oder Psychologen wenden. Der Arzt kann Ihnen Ratschläge geben, Ihnen helfen, sich selbst zu verstehen. Möglicherweise benötigen Sie eine Familienberatung.

Massage und Bewegung

Hodenmassage hilft sehr. Sie müssen es eine Stunde nach dem Essen tun. Nehmen Sie eine warme Dusche, um den Hodensack zu entspannen.

Die Manipulationstechnik ist einfach:

  • Die Hände müssen den Hodensack greifen und ihn etwa 5 Minuten lang massieren.
  • Mit der rechten Hand muss der Penis angehoben werden, mit der linken – um die Hoden zu ziehen. Wiederholen Sie bis zu 10 Mal;
  • Drücken Sie an der Basis des Hodensacks und drücken Sie die Hoden vorsichtig zusammen. Wenn die Haut gedehnt ist, massieren Sie weiter.
  • Schütteln Sie den Hodensack etwa eine halbe Minute lang.

Die Hauptsache ist, es nicht zu übertreiben, es sollte keine Schmerzen geben.

Es ist auch möglich, den Penis zu massieren:

  • Massieren Sie den Bereich mit der Hand von der Penisbasis bis zur Harnröhre.
  • Klopfen Sie vorsichtig mit Ihrer Handfläche in den Bereich des Anus, Perineum, heben Sie die Hoden an, drücken Sie ein wenig und halten Sie sie 20 bis 30 Sekunden lang gedrückt.
  • Das Gesäß belasten, den Penis etwa eine Minute lang anheben und den Penis mit der Hand halten.

Körperliche Aktivität ist ebenfalls wichtig. Sie können das bekannte "Fahrrad" oder "Birke" durchführen. 1 Minute reicht aus, um die Durchblutung zu verbessern. Sie können Laufen und Gehen an Ort und Stelle anwenden.

Während des Trainings lohnt es sich, die Knie so hoch wie möglich zu heben, zu drücken und dann zu entspannen.

Rezepte der traditionellen Medizin

In der Volksmedizin werden folgende Rezepte angeboten:

  1. Abkochung der Ginsengwurzel: 100 g Wurzel mit einem halben Liter kochendem Wasser gießen, 2 Tage ruhen lassen, zum Kochen bringen, wieder 2 Tage stehen lassen. Zweimal täglich in einem Glas trinken.
  2. Trockene oder frische Brennnesselblätter (100 g) gießen 200 ml kochendes Wasser, 30 Minuten stehen lassen, abseihen und eine Stunde vor dem Sex trinken.
  3. Klee, Minze und Brennnessel (je 5 TL) werden mit kochendem Wasser gegossen. Betrunken wie Tee.

Prävention von erektiler Dysfunktion

Als vorbeugende Maßnahme ist es wichtig, sich alle 6 Monate einer Untersuchung durch einen Urologen zu unterziehen. Es lohnt sich auch, mit dem Rauchen aufzuhören, Alkohol zu trinken, sich ausgewogen zu ernähren, regelmäßig Sex zu haben und aktiv Sport zu treiben.

Nicht weniger wichtig sind positive Emotionen, ein günstiges Klima zu Hause und bei der Arbeit, positiver und ein treuer Begleiter, der dazu beiträgt, alle intimen Schwierigkeiten zu überwinden.

Shahinclub Deutschland