Die Erektion in einem Kondom verschwindet, was zu tun ist

Potenzprobleme treten bei vielen Mitgliedern des stärkeren Geschlechts auf. Oft fragen Männer Ärzte, warum die Erektion verschwindet, wenn ich ein Kondom anziehe? Ärzte sagen, dass es viele Faktoren gibt, die dieses Phänomen auslösen können.

Die häufigsten Ursachen sind Latexunverträglichkeiten, psychische Störungen und falsch ausgewählte Verhütungsmittel. Wenn der Grund in diesen Faktoren liegt, ist die Lösung des Problems einfach.

Es kommt jedoch vor, dass die Erektion aus anderen Gründen abnimmt. Beispielsweise können bestimmte Medikamente, Krankheiten und schlechte Gewohnheiten Probleme mit der sexuellen Funktion verursachen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Die Erektion in einem Kondom fällt: die Wirkung des Kondoms

Kondom ist die beliebteste Verhütungsmethode. Machen Sie ein Kondom hauptsächlich aus Latex. In Kondomen gibt es ein Gleitmittel und mehrere Schichten Latex. Mit der Barriere-Empfängnisverhütung können Sie ungewollte Schwangerschaften und sexuell übertragbare Krankheiten leicht vermeiden.

Adamour  Welches Gemüse kann mit Gicht Kürbis, Sellerie, Rüben, Auberginen, Radieschen, Kartoffeln gegessen werden

Bei einigen Kondomen gibt es zusätzliche Rippen, die die Schwere des Orgasmus bei Männern und Frauen verstärken. Der Nachteil von Kondomen ist eine Abnahme der Empfindlichkeit beim Geschlechtsverkehr.

Können Kondome eine Erektion negativ beeinflussen? Natürlich ja. Betrachten Sie die folgenden Fälle:

  • Das Kondom ist zu klein. In diesem Fall werden beim Anlegen des Kondoms die Gefäße des Penis eingeklemmt, wodurch die Erektion abnimmt.
  • Zu viel Latexprodukt. Viele Männer kaufen Kondome mit zu großer Wandstärke. Bei einer großen Dicke des Kondoms hat der Mann beim Sex praktisch keine Lust, wodurch die Erregung nachlässt und der Penis fällt.
  • Mangel an ausreichender Schmierung am Kondom. In jedem Kondom befindet sich ein spezielles Gleitmittel. Wenn es nicht ausreicht, kann ein Mann beim Anlegen eines Latexprodukts einen Penis anlegen. Infolgedessen verschwindet die romantische Stimmung und ein Mitglied fällt einfach.
  • Allergie gegen Latex. In diesem Fall fehlt einem Mann beim Anziehen eines Kondoms nicht nur ein „Riser“, sondern es kommt auch zu Hautausschlag, Juckreiz und Brennen. Wenn Sie allergisch gegen Latex sind, sollten andere Verhütungsmethoden angewendet werden – Antibabypillen, Zäpfchen usw.

Schlechte Erektion in einem Kondom – ein psychologisches Problem

Bei vielen Männern fällt der Penis aufgrund der psycho-emotionalen Labilität bei Verwendung eines Kondoms ab. Wenn ein Mann beispielsweise in der Vergangenheit eine erfolglose sexuelle Erfahrung mit dem Gebrauch von Kondomen gemacht hat, kann er eine psychische Impotenz entwickeln.

Der Typ wird Angst haben, ein Kondom zu benutzen, da es in der Vergangenheit einen Vorfall gab und das Mitglied sofort nach dem Anziehen des Latexprodukts fiel. Infolge der Selbstgeißelung entwickelt sich ein Syndrom der ängstlichen Erwartung eines sexuellen Versagens, und der Mann wird schließlich impotent.

Andere Faktoren, die beim Anziehen eines Kondoms zu einem Rückgang der Erektion führen:

  1. Verspottungen des Auserwählten.
  2. Erfahrungen. Während der sexuellen Erfahrung machen sich viele Männer Sorgen, dass das Kondom nicht reißt. Infolgedessen verliert der Mann die Konzentration, wird nervös und der Penis fällt.
  3. Komplexe. Viele Männer sind mit der Größe ihres Penis unzufrieden und erleben Komplexe darüber. Infolgedessen kann der Penis bei der Anwendung der Barriere-Empfängnisverhütung herunterfallen.
  4. Fehler bei der Arbeit und im Privatleben.

Bei psychogener Impotenz behält der Patient spontane und morgendliche Erektionen bei, aber während vorläufiger Liebkosungen oder beim Sex ist es nicht möglich, einen „Riser“ aufrechtzuerhalten.

Eine Erektion verschwindet beim Anziehen eines Kondoms – Gründe

Eine träge Erektion bei Männern kann nicht nur durch psychogene Störungen, falsch ausgewählte Kondomgröße oder Latexunverträglichkeit ausgelöst werden.

Adamour  Schlechte Mitgliederkosten - was zu tun ist und wie eine schwache Erektion zu behandeln ist

Es gibt viele Krankheiten, die eine erektile Dysfunktion verursachen. Darüber hinaus können einige Abhängigkeiten, schädliche Arbeitsbedingungen usw. Probleme mit dem „Riser“ verursachen.

So können unter anderem die Gründe für den Fall des Penis beim Anziehen eines Kondoms identifiziert werden:

  • Erkrankungen der Prostata – Prostatitis, Prostataadenom, Krebs oder Prostatazyste.
  • Leistenbruch.
  • Neurogene Störungen, begleitet von Fehlfunktionen des Zentralnervensystems, beeinträchtigten die Weiterleitung von Nervenimpulsen.
  • Bandscheibenvorfall.
  • Unterkühlung.
  • Schilddrüsenerkrankung, insbesondere Thyreotoxikose.
  • Pathologie der Nebenniere, Hypophyse oder Hoden.
  • Testosteronmangel, Hypogonadismus, Hodenatrophie.
  • Rückenmarkserkrankungen.
  • Zerebrovaskuläre Störungen.
  • Vor kurzem erlitt ein Schlaganfall, Myokardinfarkt.
  • Arterielle Hypertonie, koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz, Arteriosklerose und andere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Anatomische Deformitäten des Penis.
  • Fettleibigkeit.
  • Schädliche Arbeitsbedingungen, schlechte Ökologie.
  • Unausgewogene Ernährung.
  • Rauchen, Alkoholismus, Drogen- / Opiatkonsum.
  • Lange sexuelle Abstinenz.
  • Bewegungsmangel.
  • Diabetes mellitus.

Manchmal haben Männer aufgrund des Konsums bestimmter Medikamente einen schlechten Penis. Immunsuppressiva, Opiate, Psychopharmaka, Tabletten gegen Diabetes / Bluthochdruck / Gicht, Östrogene, Antiandrogene, anabole Steroide, NSAIDs usw. können einen trägen „Riser“ hervorrufen.

Wie wählt man ein Kondom?

Um eine schlaffe Erektion beim Anziehen eines Kondoms zu vermeiden, müssen Sie die richtige Größe für die Empfängnisverhütung wählen. Das erste, was zu berücksichtigen ist, ist die Art des Geschlechtsverkehrs.

Zum Beispiel sind für vaginalen Sex Kondome mit einer Dicke von 0,06 mm am besten geeignet. Für Oralsex sind Kondome mit einer Dicke von 0,04 mm optimal. Wenn Analkontakt geplant ist, sollten Kondome gekauft werden, deren Wandstärke 0,06 mm überschreitet.

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass der Anus schmaler als die Vagina ist, sodass die Wahrscheinlichkeit eines Kondombruchs recht hoch ist. Optimal verwenden Analsexliebhaber Kondome mit einer Wandstärke von 0,1 mm.

Neben der Dicke des Produkts sollten Sie Folgendes beachten:

  1. Der Hersteller. Die besten Kondome sind Contex, Durex, Beyond, Life Style, Trustex, Dolphi.
  2. Das Material. Kondome bestehen hauptsächlich aus Latex. Es gibt jedoch Produkte aus dem Darm von Lamm oder Polyurethan. Latexkondome sind am bequemsten und am häufigsten. Polyurethanprodukte sind zuverlässiger, aber teurer. Lammdarmkondome sind äußerst selten, kostenintensiv und schützen einen Mann nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten.
  3. Fett. Am besten wählen Sie doppelt geschmierte Produkte.
  4. Größe. Wenn die Länge des Penis im Erektionszustand 9 bis 20 Zentimeter beträgt, ist es optimal, klassische Kondome der Größe S, M oder L zu verwenden. Wenn ein Mann einen Penis hat, der länger als 20 Zentimeter ist, ist es ratsam, Kondome zu verwenden, auf deren Verpackung King Size / Extra Large / Big Size / XXL angegeben ist.
  5. Textur. Es gibt eine glatte Oberfläche, gerippt, rau, kombiniert, eng anliegend. Es gibt auch Kondome mit Antennen und Ringen. Bei der Auswahl einer Textur sollten Sie sich auf Ihre eigenen Vorlieben verlassen.

Wenn Sie die Größe des Kondoms richtig wählen, können Sie ein Brechen und Ausrutschen beim Sex, sexuell übertragbare Krankheiten und ungewollte Schwangerschaften vermeiden.

Wie kann man die Potenz bei einer schwachen Erektion in einem Kondom wiederherstellen?

Wenn der Grund nicht im Kondom lag, sollte sich der Mann einer umfassenden Behandlung der Impotenz unterziehen. Zuerst müssen Sie den Urologen andrologen kontaktieren. Der Arzt sollte eine diagnostische Taktik wählen, die die Beschwerden des Patienten berücksichtigt.

Adamour  Ingwer, Honig und Zitrone für die Potenz bei Männern

Instrumentelle und Laboruntersuchungen sind vorgeschrieben. Nach der Diagnose wird die endgültige Diagnose gestellt und das geeignete Behandlungsschema ausgewählt.

Die Prinzipien der Behandlung von sexueller Impotenz:

  • Beseitigen Sie die Krankheit, die einen Rückgang der Erektion ausgelöst hat (falls vorhanden).
  • Nehmen Sie an physiotherapeutischen Behandlungen teil.
  • Verwenden Sie keine Drogen und Alkohol, geben Sie Zigaretten auf.
  • Übergewicht loswerden.
  • Essen Sie Potenz steigernde Lebensmittel.
  • Arbeit normalisieren und ausruhen.
  • Massieren Sie die Prostata.
  • Einen Sport treiben.

Wenn das Problem durch psychische Störungen verursacht wurde, müssen Sie einen kompetenten Sexualtherapeuten oder Psychoanalytiker konsultieren. Ein Mann sollte zusammen mit seinem Auserwählten einen Rehabilitationskurs absolvieren. Die Unterstützung einer Frau, die Sie lieben, hilft Ihnen, das Problem schneller zu bewältigen.

In Ausnahmefällen wird eine chirurgische Behandlung verordnet. Zum Beispiel kann eine Gefäßoperation durchgeführt werden. Der radikalste Weg, um Probleme mit der Potenz zu lösen, ist die Falloprothetik.

Shahinclub Deutschland