Die besten Mittel gegen Impotenz

Eines der häufigsten Probleme in der urologischen Praxis ist heute die erektile Dysfunktion. Die Schwächung einer Erektion oder ihre Abwesenheit ist ein Symptom, das sich bei einer Vielzahl einer Vielzahl von pathologischen Zuständen entwickeln kann. Es ist von der Krankheit, die in jedem spezifischen Fall identifiziert wurde, und von welcher Art von Medikament gegen Impotenz ein Mann abhängen wird.

Daher ist eine Konsultation mit einem Arzt nicht wünschenswert und nicht wünschenswert, da wir alle von der Inkompetenz von Ärzten gehört haben.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Zu Beginn: ein ärztliches Attest und die Ursachen der Impotenz

Impotenz oder erektile Dysfunktion ist ein Zustand, bei dem ein Mann während der sexuellen Erregung aus dem einen oder anderen Grund aufgrund einer unzureichenden Erektion des männlichen Penis keinen vollständigen Geschlechtsverkehr durchführen kann.

Die Krankheit äußert sich in einer Abnahme der Blutversorgung der äußeren Geschlechtsorgane, was zu einer unzureichenden Elastizität des Penis führt. Die Ursachen der Impotenz lassen sich in drei Hauptgruppen einteilen: organisch, psychogen und kombiniert.

Organische Ursachen sind die meisten Krankheiten mit einer vaskulären Komponente wie Arteriosklerose, Dyslipidämie und andere. Hormonelle Erkrankungen wie Diabetes mellitus oder ein Ungleichgewicht der männlichen Sexualhormone können zu Impotenz führen. Und natürlich infektiöse und entzündliche Erkrankungen der äußeren Geschlechtsorgane, zum Beispiel die Peyronie-Krankheit.

Adamour  Yohimbin mit erhöhter Wirksamkeit

Am häufigsten kommt es jedoch bei Männern zu erektiler Dysfunktion aufgrund von Stresssituationen und banaler Unzufriedenheit. Eine solche Impotenz ist psychogener Natur und nicht mit einer Verletzung der Struktur von Geweben und Zellen verbunden. Die psychogene Form ist rein funktionaler Natur, was bedeutet, dass Sie sie mit rechtzeitiger und angemessener psychotherapeutischer Hilfe ohne medikamentöse Therapie loswerden können.

Nur wenn man herausfindet, welche Form von Impotenz die richtige und wirksame Behandlung der Krankheit beginnen kann.

Was sind die Behandlungen für Impotenz?

Die moderne Medizin hat Fortschritte gemacht, und Technologie kann die meisten Probleme lösen, und erektile Dysfunktion ist keine Ausnahme. In der urologischen Praxis gibt es verschiedene Behandlungsrichtungen:

  • Die konservative Behandlung ist der erste Schritt zur qualifizierten Versorgung von Männern mit einem so schwerwiegenden Problem wie Impotenz. Eine solche Behandlung impliziert einen therapeutischen Ansatz mit der Ernennung von pharmakologischen Arzneimitteln, Arzneimitteln getrennt oder in Kombination mit Physiotherapie und therapeutischer Massage.
  • Chirurgische Behandlung – Methoden zur operativen Beseitigung der erektilen Insuffizienz. Es wird in Fällen angewendet, in denen eine medikamentöse Therapie unwirksam ist und Impotenz nicht kompensieren kann.
  • Psychotherapeutische Hilfe ist eine wirksame Behandlungsmethode in Situationen, in denen eine psychogene Form der erektilen Dysfunktion festgestellt wird.

Jede der oben genannten Methoden sollte ausführlicher besprochen werden, da es viele Behandlungsmöglichkeiten geben kann und ein Mann das Recht hat, selbst eine alternative Behandlungsmethode zu wählen.

Impotenzmedikamente, Video aus dem Programm „Live Healthy“

Es gibt viele Mittel gegen Impotenz und die bekanntesten sind: Viagra, Cialis und Levitra. Alle Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion helfen gut bei der Behandlung und Korrektur von psychogenen und organischen Formen der Impotenz.

Der Wirkungsmechanismus ist für sie der gleiche. Er besteht in der Hemmung des Enzyms der fünften Art von Phosphodiesterase, wodurch Sie die Stickoxidkonzentration in den Beckenorganen selektiv erhöhen können. Eine Erhöhung der Stickoxidkonzentration in den Geweben des Penis führt zu einer Entspannung der glatten Muskelfasern in den Kapillaren und Nebenhöhlen der kavernösen Körper des Penis und erhöht den Fluss des arteriellen Blutes zum Organ, wodurch dessen Tonus erhöht wird.

Arzneimittel unterscheiden sich nur in Preis und Wirkdauer des Wirkstoffs, der Bestandteil des Arzneimittels ist. Der mächtigste von ihnen:

  • Viagra ist die bekannteste Behandlung gegen Impotenz. Es enthält den Wirkstoff Sildenaifil, der seine Wirkung ausübt und die Erektion des Penis fördert. Das Medikament beginnt in 40-50 Minuten und dauert 3-4 Stunden.
  • Cialis ist ein Medikament ähnlich wie Viagra, der Wirkstoff ist jedoch Tadalafil. Das Medikament beginnt in 20-30 Minuten zu wirken und die Wirkung hält 5-7 Stunden an.
Adamour  Ursachen für eine verminderte erektile Funktion bei Männern

Der Preis für Medikamente variiert stark und hängt vom Pharmahersteller ab. Die ursprünglichen Medikamente kosten also viel mehr als Generika, aber andererseits sind ihre Wirk- und Wirkmechanismen gut untersucht und hochwirksam.

Es ist wichtig zu beachten, dass sich die Wirkung des Gebrauchs dieser Medikamente nur entwickelt, wenn ein ausreichender sexueller Reizstoff vorhanden ist. Ohne Erregung ist die Wirksamkeit der Medikamente äußerst gering.

Zusätzlich zu Arzneimitteln kann eine Alternative die Verwendung von Arzneimitteln sein, die auf pflanzlichen Bestandteilen basieren. Typischerweise werden solche Arzneimittel in Form von Tropfen verkauft und haben eine relativ schwache Wirkung. Die Verwendung von Arzneimitteln in flüssiger Form verursacht keine Schwierigkeiten bei der Verwendung. Bei der Dosierung von Arzneimitteln ist jedoch Vorsicht geboten. Dadurch gehen Tropfen an Tablettenformen von Arzneimitteln zur Behandlung von reduzierter Erektion verloren. Im Allgemeinen sind Phytotherapiegebühren ein billiges Mittel zur Behandlung von Impotenz.

Massage und Bewegungstherapie

Zu Hause können Medikamente durch eine Spezialmassage ergänzt werden, die die Wirksamkeit einer konservativen Therapie nur erhöht.

Durch geeignete Massageverfahren wird die lokale Blutversorgung der äußeren Geschlechtsorgane verbessert, was für den Krankheitsverlauf von Vorteil ist. Die erhöhte Durchblutung der Beckenorgane aktiviert Stoffwechsel- und Stoffwechselprozesse im Penisgewebe und ermöglicht es Ihnen, Krämpfe aus dem Muskelgewebe zu lindern. Ein systematischer Massagevorgang führt zu einer erhöhten Elastizität der Wände der Schwellkörper und Nebenhöhlen, was die natürliche Erektion verbessert. Während der Massage kommt es zu einer Stimulation der bioaktiven Bereiche des Penis, was anschließend zu einer besseren sexuellen Aktivität führt. Die Massage besteht aus zwei aufeinander folgenden Phasen: Aufwärmen und Massieren von biologisch aktiven Punkten.

Hilfe eines Psychotherapeuten und Sexologen bei Impotenz

Diese Art der Therapie ist keine Medikation und wird heutzutage immer beliebter.

In Bezug auf die Struktur des Auftretens von Impotenz macht der Anteil psychogener Formen mehr als zwei Drittel aller Fälle von erektiler Dysfunktion bei Männern aus. Eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Psychotherapie und Problemlösung ist der Ausschluss aller möglichen Faktoren, die die Entwicklung eines solchen Zustands beeinflussen könnten.

Ein Mann muss schlechte Gewohnheiten aufgeben und lernen, seinen eigenen Stress zu kontrollieren.

Der Therapeut hilft dabei, alle möglichen Probleme in Blöcke zu zerlegen, und nach einer gemeinsamen Analyse kann das Problem selbst behoben werden. Vergessen Sie auch nicht, übermäßigen körperlichen und geistigen Stress zu kontrollieren. Rechtzeitiger Schlaf und ein gesunder Lebensstil können helfen, mit Stress und dementsprechend erektiler Dysfunktion umzugehen. Oft reicht eine Behandlung mit einem Psychotherapeuten aus, um die psychogene Form der erektilen Dysfunktion zu überwinden, ohne auf den Einsatz von Medikamenten zurückzugreifen. Es ist wichtig zu beachten, dass die Psychotherapie nur gegen Impotenz psychogener Natur wirksam ist.

Adamour  Möglichkeiten zur Steigerung der Potenz bei Männern (2)

Chirurgische Behandlung

Die Verwendung eines chirurgischen Eingriffs an den äußeren männlichen Geschlechtsorganen ist eine extreme Maßnahme, die nur angewendet wird, wenn alle oben genannten Verfahren unwirksam sind oder auf eine grobe Pathologie der männlichen Geschlechtsorgane zurückzuführen sind.

Das Hauptaugenmerk bei der chirurgischen Behandlung von Impotenz liegt auf der Eileiterästhetik und der Nasennebenhöhlenoperation. Die meisten Operationen sind komplex und sehr genau, was sie auf den Bereich der Mikrochirurgie und der rekonstruktiven plastischen Chirurgie bezieht.

Es gibt drei Formen von Penisprothesen: starr, plastisch und aufblasbar. Dementsprechend sind starre Prothesen am veraltetesten. Bei ihrer Verwendung befindet sich der Penis ständig in einem geraden Zustand und es ist ziemlich problematisch, ihn zu verstecken.

Kunststoffprothesen haben ein besonderes Gedächtnis und können ihre Position für lange Zeit beibehalten. Bei solchen Prothesen sieht der Penis natürlicher aus als bei starren Prothesen.

Aufblasbare Prothesen sind die modernsten und physiologischsten. Ihr Design umfasst eine spezielle Pumpe, die sich in einem Mann im Hodensack befindet und es Ihnen ermöglicht, Luft direkt in die Prothese zu pumpen, wenn Sie Geschlechtsverkehr benötigen.

Indikationen für Eileiter können erektile Dysfunktion sein infolge von:

  • Peyronie-Krankheit;
  • Kavernöse Fibrose;
  • Angiopathisch;
  • Unterentwicklung der äußeren männlichen Geschlechtsorgane.

Die chirurgische Korrektur der erektilen Dysfunktion ist ein radikales Maß für die Behandlung und birgt bestimmte Risiken im Zusammenhang mit dem Verlauf der postoperativen Phase und der Möglichkeit, intraoperative Komplikationen aufgrund individueller Merkmale des Körpers des Mannes zu entwickeln. Diese Methode wird seltener als alle anderen angewendet.

Zusammenfassend ist noch einmal zu beachten, dass fast alle Formen der Impotenz entweder vollständig geheilt oder aktiv korrigiert werden können. Bewertungen aus der Verwendung von Arzneimitteln und Phytotherapeutika sind sehr widersprüchlich, dies ist größtenteils auf eine falsche Auswahl des Arzneimittels oder der Dosierung zurückzuführen. Es gibt kein wirksamstes Mittel, in jedem Fall wird die Behandlung schrittweise und erst nach Bestimmung der Krankheit ausgewählt, die zu einer erektilen Dysfunktion geführt hat.

Shahinclub Deutschland