Diät nach Entfernung der Blinddarmentzündung

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung in einer Woche
  • Daten: Monat oder mehr
  • Die Kosten der Produkte: 1100-1200 Rubel pro Woche

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Allgemeine Regeln

Anhang ist ein Prozess des Blinddarms, und seine Entzündung wird Blinddarmentzündung genannt. Es kann zu Exzessen des Blinddarms mit übermäßiger Beweglichkeit (häufig bei Kindern), Blockierung seines Lumens durch Fäkalien und unverdaute Partikel, Infektionen, Bauchverletzungen und entzündlichen Darmerkrankungen führen.

Die Behandlung dieser Krankheit erfolgt nur chirurgisch – Entfernung des Anhangs. Die häufigste konventionelle Operation ist eine traditionelle Appendektomie, bei der der Anhang durch einen konventionellen Einschnitt entfernt wird. Endoskopische Operationen sind seltener, verursachen jedoch weniger Blutverlust und Trauma, da sie einen kleinen Einschnitt machen.

Adamour  Die Wirkung von Unkraut auf die Wirksamkeit

Eine frühzeitige Diagnose einer Entzündung des Anhangs, die nicht behoben werden kann, kann schwerwiegende Komplikationen verursachen, einschließlich einer Infiltration des Blinddarms und einer Peritonitis. Bei appendikulärem Infiltrat wird, wenn nicht nur der Anhang am Entzündungsprozess beteiligt ist, sondern auch die angrenzenden Formationen (Dünndarm, Omentum, Blinddarm), eine konservative Behandlung zuerst in einem Krankenhaus durchgeführt, und nach Resorption des Infiltrats nach 2 Monaten wird eine geplante Appendektomie empfohlen.

Die Bildung von Infiltraten wird durch eine individuelle Reaktion auf den Entzündungsherd mit Blinddarmentzündung bestimmt. Einige Patienten begrenzen den entzündungszerstörenden Prozess (in Form von Infiltrat), während andere eine diffuse Peritonitis (Entzündung des Peritoneums) entwickeln. Peritonitis tritt bei destruktiven Formen der Blinddarmentzündung auf und wird bei vorzeitiger Behandlung bei älteren Menschen mit Darmpathologie beobachtet. Seine Entwicklung verkompliziert den Verlauf der Operation, bei Peritonitis werden Darm und Bauchhöhle desinfiziert, die Drainage wird für einen konstanten Abfluss der Entladung angewendet. Eine ernsthaftere, umfassendere Behandlung in der postoperativen Phase wird verordnet.

Die Erholungsphase dauert vom Moment der Operation bis zum Entfernen der Nähte. Zu diesem Zeitpunkt überwachen sie die Wiederherstellung der Körperfunktionen (Stuhlgang, Urinieren) und den Zustand der postoperativen Nähte. Die Genesung ist bei jedem anders, bei jungen und dünnen Patienten jedoch schneller. Die Dauer erhöht sich bei einer komplexen Appendektomie. Während dieser Zeit spielt die Ernährung in allen Phasen eine wichtige Rolle.

In der postoperativen Phase wird eine Null- oder chirurgische Diät verschrieben. Dies sind drei Phasendiäten, die in der ersten Woche nach der Operation ein einziges Ernährungssystem bilden.

Der Zweck einer Null-Diät ist:

  • maximale Entlastung der Verdauungsorgane und deren Schonung;
  • Blähungswarnungen.

Ernährung nach Entfernung der Blinddarmentzündung

Es zeichnet sich durch maximale mechanische und chemische Schonung der Organe aus, da der Patient nur flüssige, halbflüssige, pürierte und geleeartige Schalen verwenden darf. Salzbeschränkungen werden eingeführt. Die Diät umfasst leichte und leicht verdauliche Lebensmittel, die wenig Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate enthalten und deren Menge im Laufe einer Woche allmählich zunimmt. Dementsprechend steigt der Stromverbrauch der Lebensmittel.

Adamour  Minze und Potenz

Beginnen Sie also mit einer Diät, die nur 5 g Protein, 150 g Kohlenhydrate und 15 g Fett enthält. Ab dem dritten Tag erweitert sich die Ernährung und enthält bereits 40 g Eiweiß, die gleiche Menge Fett, 250 g Kohlenhydrate, die Salzmenge ist leicht erhöht. Und nach 2 Tagen kann der Patient bereits bis zu 90 g Protein, 70 g Fett und die physiologische Norm der Kohlenhydrate (350 g) konsumieren. In all diesen Tagen wird empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken. Das Essen nach der Operation umfasst häufige Mahlzeiten zuerst in kleinen Portionen (100-200 g bei Erwachsenen und 50 g bei Kindern) mit einer allmählichen Volumenzunahme auf 300 g pro Empfang.

Beginnen Sie die Ernährung mit Diät Nr. 0A. Es dürfen nur flüssige und geleeartige Gerichte (Gelee) verwendet werden. Sieben bis acht Mahlzeiten pro Tag werden empfohlen. Jeden Tag sieht es so aus:

Der erste Tag

  • gespanntes Kompott;
  • süße Brühe aus wilder Rose;
  • schwacher süßer Tee;
  • schwache Fleischbrühe;
  • ein Abkochen von Reis;
  • Gelee aus Beeren (gesiebt);
  • 2 mal frische Säfte mit Wasser verdünnt (50 ml pro Empfang).

Es ist verboten, Sauerrahm, Vollmilch, Püree, Traubensaft und Gemüsesaft sowie Getränke mit Gas zu konsumieren. Gemüse und Milch können Blähungen verursachen, die nach einer Darmoperation höchst unerwünscht sind. Ferner werden die Mahlzeiten innerhalb der Tabelle Nr. 0B organisiert, die für 2 bis 4 Tage verschrieben wird (abhängig vom Zustand des Patienten). Auf einmal kann der Patient 350-400 g essen. Sechsmaliges Essen.

Zweiter und dritter Tag

  • flüssiges und zerdrücktes Getreide (Haferflocken, Reis, Buchweizen) auf Fleischbrühe oder mit Wasser verdünnte Brühe;
  • Schleimige Getreidesuppen;
  • schwache Fleischbrühen mit Grießzusatz;
  • weichgekochte Dampfomeletts und Eier;
  • Dampffleisch- und Fischsoufflés sowie Kartoffelpüree aus fettarmen Fleisch- und Fischsorten;
  • Sahne (100 g, zu den Gerichten hinzugefügt);
  • Beerengelees und nicht saure Beerenmousses.

In den folgenden Tagen wird Diät Nr. 0B als Übergang zu einer rationalen, aber diätetischen Diät empfohlen.

Adamour  25 Potenzübungen

Vierter und fünfter Tag

  • Suppenpüree;
  • pürierter frischer Hüttenkäse (Sahne oder Milch hinzufügen);
  • Fleisch, Fisch und Hühnchen, gemahlen in einem Fleischwolf (in Form von Hackfleisch zu den Gerichten geben);
  • Quarkgerichte (Dampf);
  • 100 g weiße Cracker;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • Kartoffelpüree aus Zucchini, Kartoffeln und Kürbis;
  • Bratäpfel
  • pürierter Milchbrei;
  • Obst- und Gemüsepüree;
  • Tee mit Milch.

Die Ernährung nach Peritonitis unterscheidet sich nicht von den oben genannten. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Übergang von einer Version der chirurgischen Diät zu einer anderen aufgrund des schwerwiegenden Zustands des Patienten zeitlich verzögert ist. Nach Abschluss von drei Optionen für Null-Diäten wird der Patient je nach Gesundheitszustand auf eine Standarddiät Nr. 1 oder Nr. 1 für chirurgische Eingriffe umgestellt. Es unterscheidet sich von Diät Nr. 1 dadurch, dass es schwache Fleisch- und Fischbrühen enthält und den Milchkonsum begrenzt. Ernährungsfragen werden mit Ihrem Arzt besprochen.

Eine Diät nach Entfernung der Blinddarmentzündung sollte einen Monat lang mit Komplikationen und Begleiterkrankungen des Verdauungstrakts und mehr beobachtet werden. Diese Fragen werden mit dem Arzt besprochen. Während dieser Zeit sollte das Essen leicht verdaulich sein.

  • fraktionierte und häufige Ernährung;
  • fettarmer Fisch, Huhn oder Rindfleisch, der durch Kochen gekocht wird;
  • gute Ernährung in Bezug auf Eiweiß, Vitamine und Mineralien;
  • Begrenzen Sie schwere Fette, lehnen Sie fetthaltiges Fleisch, geräuchertes Fleisch, Würste, Mayonnaise und scharfe Saucen ab.
  • Ausschluss von Produkten, die die Fermentation und Gasbildung fördern (grobes Gemüse, Hülsenfrüchte, Kohl jeglicher Art, kohlensäurehaltige Getränke).

Nach der Operation wegen Blinddarmentzündung sollte der Patient nicht:

  • ignorieren Sie das Tragen eines Verbandes;
  • Führen Sie inakzeptable körperliche Aktivitäten durch.

Innerhalb von 1,5 Monaten tritt eine Muskelfusion auf und das Risiko einer Hernienbildung bleibt bestehen. Daher ist das Heben der Gewichte nach Entfernen des Anhangs verboten. Tägliches nicht flottes Gehen (bis zu 2-3 km pro Tag) ist jedoch angezeigt, da es das Auftreten von Adhäsionen verhindert.

Shahinclub Deutschland