Diät mit erhöhter Magensäure

Wahrscheinlich weiß jeder Erwachsene, woher die Verdauungsprobleme am häufigsten kommen, aber selten achtet jemand auf dieses Problem, bis sich die Krankheit an schmerzhafte Symptome erinnert.

Und um das zu sagen, die meisten von uns leben nach dem Prinzip: "Ich habe das Frühstück ausgelassen, etwas zu Mittag gegessen und abends ein enges Abendessen gegessen." Und die Auswahl an Snacks ist normalerweise klein – Fast Food und andere schnelle "Freuden". Hieraus ergeben sich hauptsächlich Probleme, insbesondere eine Verletzung der normalen Säure des Magensaftes.

Diese Störung ist so weit verbreitet, dass viele Menschen sie nicht einmal als Krankheit betrachten, sondern weiterhin nach einem seit langem etablierten Schema essen und die Ernährung bestenfalls durch vom Arzt verschriebene Medikamente ergänzen.

Eine solche Behandlung führt jedoch meistens nicht zu positiven Ergebnissen, Anfälle treten häufiger auf und Exazerbationen sind immer schmerzhafter.

Heute werden wir eine Diät mit erhöhter Magensäure in Betracht ziehen, die dazu beiträgt, die Phase der Exazerbation zu überstehen, und auch lernen, wie man isst, um das Risiko eines weiteren Anfalls der Krankheit zu verringern.

Schauen wir uns zunächst an, welche Symptome für einen hohen Säuregehalt charakteristisch sind.
Empfindungen wie Sodbrennen, brennende Magenschmerzen, Schweregefühl nach dem Essen, Aufstoßen mit bitterem oder saurem Geschmack weisen auf eine erhöhte Säure des Magensafts hin. Auch Verstopfung des Darms, ein gewisser Verlust von Geschmacksempfindungen sind charakteristisch für diese Störung.

Die Symptome sind besonders ausgeprägt nach dem Verzehr von sauren, bitteren, würzigen Speisen, Marinaden, gebratenen, fettigen.

Wenn Sie bei ähnlichen Symptomen und insbesondere bei einer Diagnose keine sparsame Ernährung befolgen, kann eine solche frivole Haltung zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen. Schließlich kann Salzsäure, die für die Verdauung von Nahrungsmitteln erforderlich ist, mit zunehmender Konzentration die Magenwände angreifen, was zu noch schwerwiegenderen Folgen führen kann.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Diät für hohen Säuregehalt

Welche Empfehlungen sollten befolgt werden, um die Entwicklung oder Verschlimmerung der Krankheit zu verhindern? Zunächst sollten Sie auf die Auswahl der Produkte und Gerichte achten.

Adamour  Was tun, um eine Erektion fallen zu lassen

Eine Diät mit erhöhter Magensäure eliminiert reichhaltige, gesättigte Brühen vollständig. Pilzbrühe ist in dieser Hinsicht besonders gefährlich. Es ist auch nicht ratsam, Gemüsesuppen zu gesättigt zu machen.

In Zeiten der Exazerbation sind erste Gänge im Allgemeinen vorzuziehen, in Form von Suppenpüree sowie auf Schleimbasis (Hafersuppe) zu kochen.

Bei Gemüse ist es besser, diejenigen zu wählen, die weniger Ballaststoffe enthalten. Dies gilt insbesondere während einer Verschlimmerung der Krankheit. So können Sie jederzeit Karotten, Kartoffeln, Rutabaga, Blumenkohl verwenden. Aber Rettich, Kohl, Sauerampfer ist besser in kleinen Mengen und zu einer Zeit zu verwenden, in der Sie sich gut fühlen.

Früchte und Beeren werden am besten nicht sauer gewählt und während einer Exazerbation nur in gekochter oder gebackener Form. In jedem Fall werden Gemüse und Obst schneller aufgenommen, wenn Sie daraus Mousses und Kartoffelpüree herstellen.

Bei Fleisch lohnt es sich, sich auf fettarme Sorten zu konzentrieren, und es ist besser, Fleisch, Fisch, Eintopf und Dampf zu kochen. Tatsächlich beeinflusst der Fettgehalt die Produktion von Salzsäure nicht besonders, aber fetthaltige Lebensmittel bleiben länger im Magen, was bei hohem Säuregehalt vermieden werden sollte. Während einer Exazerbation sollte der Fettverbrauch genauer überwacht werden. Pro Tag sind 2 Teelöffel Pflanzenöl erlaubt.

Eine Diät mit hohem Säuregehalt schließt Haferbrei nicht aus. Sie können in Wasser oder Milch zubereitet werden, und wenn sie sich verschlechtern, ist es auch besser, sie zu pürieren. Auch Hüttenkäse wird für Sie nützlich sein, verweigern Sie nicht Milch, Eier.

Von den Getränken sind sauberes Wasser, schwacher Tee, Kompotte aus frischen und getrockneten Früchten am besten geeignet, Gelee ist besonders nützlich. Kaffee und Limonaden sollten vermieden werden.

Adamour  Übersicht der männlichen Tropfen Alligator mit echten Bewertungen und Preisen

Es ist besser, gebratene, würzige und würzige Gewürze, Gurken, geräuchertes Fleisch und Marinaden so wenig wie möglich zu verwenden und bei Verschlimmerung natürlich vollständig von der Diät auszuschließen. Die Zugabe von Salz ist auch besser zu begrenzen, aber Zucker verursacht nicht viel Schaden.

Eine andere Regel für diejenigen, die eine Diät mit hohem Säuregehalt des Magens befolgen, ist eine fraktionierte Diät. Das heißt, Sie müssen ziemlich oft und in kleinen Portionen essen.

Es lohnt sich auch, auf die Kombination der Produkte zu achten. Zum Beispiel werden proteinreiche Lebensmittel am besten mit kohlenhydratreichen Lebensmitteln vermieden. Was das Trinken betrifft, ist es besser, etwa anderthalb Stunden nach dem Essen zu trinken. Darüber hinaus wird nicht empfohlen, Gerichte zu den Mahlzeiten zu trinken.

Eine solche Diät mag schlecht erscheinen. Wenn Sie sich gut fühlen, können Sie es erweitern, indem Sie allgemeinen Empfehlungen folgen. Wenn Sie sich gut fühlen, können Sie es sich auch leisten, ein kleines Stück von etwas Unangemessenem, aber sehr Leckerem zu essen. Aber Sie müssen dies nicht oft tun und natürlich während Perioden der Verschlimmerung der Krankheit zur richtigen Ernährung zurückkehren.

Sieben-Tage-Diät mit erhöhter Magensäure

Day 1

Frühstück: Buchweizenbrei, in Milch gekocht, Quarksoufflé, ein Glas Tee.
2 Frühstück: gekochtes Ei.
Mittagessen: Haferflockensuppe, gedämpfte Fleischknödel, Karottenpüree, ein Glas Trockenfruchtkompott.
Abendessen: gedämpfte Fischfrikadellen, einige Nudeln.
Vor dem Schlafengehen: Milch oder Sahne.

Day 2

Frühstück: Herkulesbrei mit Milch, gedämpfte Fleischbällchen, Kartoffelpüree und Karotten, Tee mit Milch.
2 Frühstück: Hüttenkäse Rübenpfannkuchen.
Mittagessen: Zucchinisuppe mit Kartoffelpüree mit Croutons, Stroganoff vom Rind mit Nudeln (Fleisch kochen), Pflaumen.
Abendessen: Knödel, ein Glas Tee.
Vor dem Schlafengehen: Kekse, ein Glas Milch oder Sahne.

Adamour  Wie man eine Erektion bei Männern verlängert

Day 3

Frühstück: weich gekochtes Ei, ein Stück getrocknetes Brot.
2 Frühstück: Soufflé aus Karotten und Äpfeln.
Mittagessen: Reissuppe mit Milch, Hühnerdampfkoteletts, Rührei, Fruchtgelee.
Abendessen: Fleischpüree, Kartoffelpüree, etwas Spinat.
Vor dem Schlafengehen: Quark Souffle.

Day 4

Frühstück: Reisbrei in Milch.
2 Frühstück: ein Sandwich auf einer getrockneten Scheibe Brot mit Butter und Käse, Tee mit Milch.
Mittagessen: Gemüsepüreesuppe, gekochtes Kalbfleisch mit einer Beilage aus Gemüse und Reis, Apfelmousse.
Abendessen: Fisch in polnischer Form, Salzkartoffeln, Kräuterbrühe oder ein Glas Hagebuttenbrühe.
Vor dem Schlafengehen: Milch oder Sahne, Kekse.

Day 5

Frühstück: Auflauf mit Nudeln mit Hüttenkäse, Tee mit Milch.
2 Frühstück: Obst- oder Beerengelee, getrockneter Bagel.
Mittagessen: Hühnersuppe, gebackenes Hühnerfleisch mit Reis, ein Salat aus geriebenen Äpfeln und gekochten Karotten.
Abendessen: Rindfleischbällchen mit Nudeln, ein Glas Tee.
Vor dem Schlafengehen: Milch oder Sahne mit Keksen.

Day 6

Frühstück: Eiersouffle, Herkulesbrei, Tee.
2 Frühstück: ein Glas Milchgelee.
Mittagessen: Karottenpüreesuppe mit Croutons, Kartoffelpüree, gedämpften Fischbällchen.
Abendessen: Salzkartoffeln, Spinat, Kalbsschnitzel, ein Glas Hagebuttenbrühe.
Vor dem Schlafengehen: Sahne oder Milch, Cracker.

Day 7

Frühstück: Grießbrei in Milch, Fleischauflauf.
2 Frühstück: Fruchtsoufflé, Tee mit Milch.
Mittagessen: Gemüsepüreesuppe, Bratäpfel, etwas Marmelade.
Abendessen: Gemüse mit Hackfleisch, Hüttenkäsepudding, ein Glas Tee.
Vor dem Schlafengehen: Sahne oder Milch.

Wie Sie sehen können, kann eine Diät mit erhöhtem Säuregehalt des Magens sehr abwechslungsreich und lecker sein. Natürlich sollten neben der Diät auch vom Arzt verschriebene Medikamente eingenommen werden. Der Arzt kann Ihnen auch seine Ernährungsempfehlungen geben, abhängig von Ihrer genauen Diagnose und Ihrem Zustand.

Alexandra Panyutina
Frauenmagazin JustLady

Shahinclub Deutschland