Der Verlauf der Behandlung von Prostatitis erfordert einen individuellen Ansatz

Der Behandlungsverlauf der Prostatitis, nämlich der Komplex der notwendigen Verfahren und die Dauer ihrer Anwendung, muss von einem Spezialisten korrekt und individuell ausgewählt werden. Infolgedessen hängt jedoch nur der Patient selbst, wie klar und sorgfältig er die Empfehlungen des Arztes befolgt, von der positiven Wirkung und dem Zeitpunkt der Behandlung ab.

Die Prostatitis selbst ist für den Patienten ein schwierigeres Problem als für den Arzt, da diese Krankheit nicht nur körperliche Unannehmlichkeiten in Form von starken Schmerzen und häufigem Wasserlassen verursacht, sondern auch eine Vielzahl von psychischen Problemen wie Reizungen, chronische Müdigkeit, verminderter Sexualtrieb oder Verschlechterung Erektionen. Männer setzen letzteres sofort mit Impotenz gleich.

Die Standardbehandlung für Prostatitis umfasst:

  • die Beseitigung der Krankheitssymptome, dh die Beseitigung von Entzündungen der Prostata und der Harnröhre, stagnierende Prozesse;
  • genaue Diagnose gemäß den Ergebnissen von Labortests zur Bestimmung der Grundursache der Krankheit;
  • Beseitigung der Grundursachen;
  • komplexe Behandlung der etablierten Form der Prostatitis (chronisch, akut, kongestiv);
  • um eine dauerhaft positive Wirkung zu erzielen – Einsatz zusätzlicher Maßnahmen zur Verhinderung der Verschlimmerung / des erneuten Auftretens der Krankheit.

Der Verlauf der Behandlung der chronischen Prostatitis, der für Ärzte nach wie vor ein ernstes Problem darstellt, umfasst ein breiteres Spektrum von Maßnahmen und erfordert im Gegensatz zur Behandlung der akuten Entzündung der Prostata eine lange Zeit. Chronische Entzündungen der Prostata erfordern einen durchdachten Ansatz, da die Behandlung sehr schwierig ist.

Um signifikante Ergebnisse bei der Behandlung der chronischen Form der Krankheit zu erzielen, müssen nicht nur verschiedene medizinische Verfahren über einen Zeitraum von 1,5 bis 3 Monaten angewendet werden, sondern auch eine ausgewogene Ernährung, eine teilweise Überprüfung des Lebensstils des Patienten.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wie man Prostatitis mit nur einem Mittel heilt, selbst mit dem besten

Es ist möglich, Prostatitis in irgendeiner Form zu heilen, dies ist jedoch nicht immer einfach. Deshalb ist es notwendig, nicht nur zu versuchen, die Symptome zu beseitigen, sondern auch die Grundursachen der Krankheit zu behandeln.

Adamour  Wie ist eine Erektion mit Prostatitis

Es sollte beachtet werden, dass ein wichtiger Faktor im Kampf gegen unangenehme und ärgerliche Symptome der Krankheit Willenskraft und Ausdauer des Patienten, Hilfe und Unterstützung von seinem Partner, einem geliebten Menschen, sein wird.

Die Behandlung von Prostatitis ist niemals fragmentiert, und die Ärzte selbst empfehlen zusätzlich zu offiziellen Maßnahmen die Verwendung traditioneller Medizin.

Zur Heilung der Prostatitis wird eine Kombination der folgenden Methoden angewendet:

  • medikamentöse Behandlung;
  • traditionelle komplexe Therapie;
  • Badewannen, Massagen, Mikroclyster;
  • Volksrezepte zur Behandlung von Prostatitis;
  • ausgewogene Ernährung;
  • Physiotherapie-Übungen.

Bis jetzt kann niemand das beste Mittel gegen Prostatitis nennen, obwohl dies nach Ansicht der meisten Ärzte die primäre Prävention ist.

Bitte beachten Sie:

  • ein aktiver und gesunder Lebensstil;
  • regelmäßige Bewegung;
  • richtige und vollständige Ernährung ohne überschüssiges fettiges, geräuchertes, scharfes Essen;
  • mäßiger Alkoholkonsum;
  • rechtzeitige Behandlung aller Arten von Infektionskrankheiten, einschließlich Erkrankungen der Mundhöhle;
  • regelmäßig geordnetes Sexualleben;
  • Verhinderung einer Blutstagnation im Becken, die sowohl zu sitzender Arbeit als auch zu ständiger Verstopfung beiträgt.

Für Männer mit einer chronischen Form der Prostatitis ist neben der Sekundärprävention zur Verhinderung von Exazerbationen der Krankheit eine regelmäßige (alle sechs Monate) Überwachung durch einen Urologen das beste Mittel gegen Prostatitis zur rechtzeitigen Erkennung und Behandlung der Krankheit.

  1. 5
  2. 4
  3. 3
  4. 2
  5. 1

Behandlung der chronischen Prostatitis durch Zwangsreinigung.

Leider erhalten die Probleme der Frauengesundheit derzeit viel mehr Aufmerksamkeit als die der Männer, was sehr unfair ist. Die Behandlung von „männlichen“ Krankheiten entwickelte sich zu einem endlosen Prozess, ohne ein Endergebnis zu erzielen, und unangemessen hohe Preise für Untersuchungen und Medikamente führten zu der Idee, dass dieser Prozess für viele Unternehmen, medizinische Zentren und andere eine ernsthafte Einnahmequelle darstellt. "Helfen" Sie für Ihr Geld.
Als ich zum ersten Mal auf Prostatitis stieß, hatte die Krankheit eine akute Form und war das Ergebnis einer schweren Unterkühlung und einer Erkältung. In der Folge führten schlechte Ökologie, verschiedene Infektionen, Alter, unregelmäßiges Sexualleben, was zu einer Stagnation der Genitalien führte, Stress zur chronischen Form der Krankheit. Und so traten regelmäßige Beschwerden, Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Probleme mit der Erektion, beschleunigte Ejakulation, Schmerzen nach der Ejakulation und nach Bestehen unangenehmer Tests und der Diagnose auf der medizinischen Karte „chronische Prostatitis“ auf, die wie ein Satz klang. Laut medizinischen Quellen ist diese Diagnose praktisch unheilbar und geht bestenfalls in Remission, schlimmstenfalls in das Adenom usw., ich möchte nicht fortfahren.
Und so begann vom ersten Tag der Diagnose an die Behandlung dieser "unheilbaren" und unangenehmen Krankheit. Antibiotikakurse, regelmäßige Untersuchungen und vorbeugende Maßnahmen haben mich schon irgendwann mit einer angeblich unmöglichen Heilung abgefunden, aber in einem schönen Moment, als es fast keine Hoffnung gab, kam mir eine sehr interessante Idee in den Sinn.
In allen medizinischen Arbeiten wird Prostatitis aus verschiedenen Gründen als Entzündung der Prostata beschrieben. In der Regel handelt es sich um pathogene Bakterien, die sich im Gewebe niedergelassen haben, sich von dem hervorragenden Nährmedium der Drüse ernähren und es leider nicht alleine lassen werden. Im Laufe der Zeit zerstören entzündliche Prozesse das Drüsengewebe und reduzieren seine Funktion auf Null. In den meisten Fällen führen sie zu Adenomen und anderen schlimmen Folgen. Bei fast allen Behandlungsmethoden wird die Grundlage der Behandlung, mit Ausnahme der Einnahme von Antibiotika, empfohlen, um das Gewebe der Prostata regelmäßig von ihren Produktionsprodukten und den Folgen von Entzündungen zu reinigen Je weniger pathogene Bakterien und Nahrung für sie vorhanden sind, desto näher ist der Weg zur Remission. Bis vor kurzem waren die Hauptmethoden zur Reinigung der Bauchspeicheldrüse zwei Methoden: Als Ergebnis der Ejakulation und Massage, sorry, durch das Rektum. Leider ist es nicht immer möglich, diese Methoden so regelmäßig und kontinuierlich anzuwenden, wie es für die Behandlung der Krankheit erforderlich ist, und noch mehr, mehrmals täglich. Schließlich kam ich zum Kern meiner Methode, die sich als die einfachste, schnellste und vor allem effektivste herausstellte. Als ich mich nach ein paar Tagen viel besser fühlte, die Entzündung vollständig verschwand und das Urinieren schwierig wurde, wurde mir wieder klar, dass alles Elementare einfach ist! Und das ist die Wahrheit!
Es stellt sich heraus, dass das Hauptinstrument bei der Behandlung von Prostatitis nicht teure Antibiotika waren, sondern die flüssige, sterile Substanz, die mehrmals täglich unter einem bestimmten Druck durch die Drüse fließt, obwohl sie alle notwendigen Reinigungseigenschaften aufweist. Das ist DEIN URIN! Ja, ja, es war nicht kitschig und klang einfach nicht. Die Essenz der Reinigung besteht darin, zu lernen, wie Sie den Urin während des Urinierens zwingen, die poröse Struktur Ihrer Bauchspeicheldrüse zu füllen und zu reinigen, sie ohne chirurgische Eingriffe und Werkzeuge von pathogenen Bakterien und Produkten ihrer Aktivität abzuspülen. Das Interessanteste ist, dass 1-2 Spülungen pro Tag ausreichen, um alle entzündlichen Prozesse und alle unangenehmen Empfindungen in der Prostata in wenigen Tagen zu beseitigen.
Ich erkläre es genauer.
Zuerst müssen Sie eine große Menge Wasser (mehr als 1 Liter) trinken. Wenn die Blase voll ist, ist es notwendig, den ersten Teil loszuwerden, weil Es gibt viele Salze und Abfallprodukte des Körpers. Denken Sie daran: Der Urin sollte minimal mit Salzen gesättigt sein, was visuell durch Farblosigkeit bestimmt wird. In der Regel ist eine zweite Portion Urin gut geeignet, um mit der Reinigung zu beginnen. Sie können die Reinigungsmethode nicht für Infektionskrankheiten der Blase, Nieren verwenden.
Übung 1. Wenn Sie sich über der Toilette, den Basen der Mittel- und Ringfinger der rechten Hand befinden, müssen Sie den Penis so nah wie möglich an der Basis drücken. Wenn sich die Prise nicht an der Basis befindet, können aufgrund der empfindlichen Struktur der Harnröhre unangenehme Empfindungen auftreten.
In der eingeklemmten Position beginnen Sie mit dem Wasserlassen. Warten Sie, bis der Urin die gesamte Harnröhre bis zum Klemmpunkt gefüllt hat. Danach müssen Sie die Muskeln so oft wie möglich (bis zu fünfmal) lockern, um den Urin so weit wie möglich zu straffen. Dadurch hören wir auf zu urinieren. Als nächstes müssen Sie Ihre Finger entspannen und den angesammelten Urin in die Toilette abgeben. Wir wiederholen den obigen Vorgang mehrmals, in der Regel reichen 5-3 Mal aus. Sie werden spüren, dass während der Muskelkontraktion ein erhöhter Druck in der Harnröhre entsteht und der Urin alle natürlichen Hohlräume unter der Blase füllt. Nach dem Entspannen der Finger kommt dieser mit dem gesamten Inhalt dieser Hohlräume heraus und reinigt sie spontan. Die Effizienz der Selbstreinigung steigt, wenn ich vor dem Entspannen meiner Finger mit der Hand kreisende Handbewegungen mache, während ich mich nach unten bewege und zusätzlich die Penisbasis in der unter Druck gefüllten Harnröhre in den Körper drücke. In der Harnröhre beginnt sich der unter Druck stehende Urin entweder vorwärts oder rückwärts zu bewegen, wobei zusätzlich alle gefüllten Hohlräume gewaschen werden. Nach 5-5 Spülungen nimmt die Bauchspeicheldrüse zu und das Wasserlassen wird schwierig – dies ist ein Zeichen dafür, dass die Spülung erfolgreich war und keine Fortsetzung erforderlich ist. (Nach einigen Minuten nimmt die Bauchspeicheldrüse von selbst ab).
Übung 2. Wenn die erste Übung mehrmals durchgeführt wird und der größte Teil des Urins austritt und alle Produkte der Entzündungsprozesse mit sich bringt, ist es besser, den verbleibenden Urin in der Blase nicht auf die übliche Weise zu entfernen, sondern als würde man ihn in Teilen herausdrücken und mit demselben Muskel arbeiten. was ich oben geschrieben habe.
Dieser Muskel ist sehr wichtig, um regelmäßig zu trainieren (komprimieren und entspannen), weil Ihre Arbeit massiert die Beckenorgane, verbessert die Durchblutung und alle Stoffwechselprozesse und beschleunigt die Heilung.
Viel Glück für Sie! Und Gesundheit! 2017
Alexey K., Minsk, 7al7@bk.ru

Adamour  Potenzsteigerung (2)

In dem Artikel ist alles richtig geschrieben. Die Hauptsache ist, die Krankheit selbst zu heilen und nicht nur die Symptome zu beseitigen, wie es viele versuchen. Lange Zeit vertraute ich modernen Medikamenten nicht. Ich dachte, dass dies alles ein kompletter Schwindel war und mit Volksheilmitteln und einem aktiven Lebensstil behandelt wurde, aber es half trotzdem nicht viel, dann entschied ich mich immer noch und bestellte einen Zementverstärker, überraschenderweise funktionierte er beim ersten Mal und ich trank ihn mit einem Kurs, jetzt kenne ich keine Probleme !

Shahinclub Deutschland