Der Einfluss schlechter Gewohnheiten auf die Potenz

Der Einfluss schlechter Gewohnheiten auf die Potenz ist eine erwiesene Tatsache. Sie wirken sich negativ auf den Allgemeinzustand des Körpers aus und verschlechtern das Sexualleben. Der Konsum von Drogen und Alkohol sowie Nikotin führt zu einer Verschlechterung der Funktion der Genitalien. Es lohnt sich, mehr darüber zu erfahren, wie sich das Rauchen auf die Potenz auswirkt und welche anderen schlechten Gewohnheiten zu Impotenz führen können.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wie schlechte Gewohnheiten eine Erektion beeinflussen

Wenn ein junger Mann Drogen oder Alkohol konsumiert oder an das Rauchen von Zigaretten gewöhnt ist, wirkt sich dies auf seine Gesundheit aus. Schädliche Substanzen, die in den Körper gelangen, wirken sich auf die Blutgefäße und das Herz aus. Da die Durchgängigkeit der Gefäße beeinträchtigt ist, ist ein Mann mit den ersten Anzeichen von Impotenz konfrontiert. Es lohnt sich, genauer zu überlegen, wie sich jede Art von Alkohol und Betäubungsmitteln auf den Körper auswirkt.

Adamour  Was tun bei schwacher Potenz (2)

Die Wirkung von Alkohol auf eine Erektion

Wissenschaftler haben untersucht, wie Alkohol die Potenz beeinflusst, und die Ergebnisse zeigten, dass der ständige Konsum von Alkohol zu ernsthaften Problemen führen kann. Beim Trinken von Alkohol beeinflussen Substanzen die Gonaden, die an der Produktion von Testosteron beteiligt sind. Bei ständiger Anwendung kann ein Mann feststellen, dass die erektile Funktion schwächer geworden ist, da die Testosteronmenge abgenommen hat. Auch die Wirkung von Alkohol auf die Wirksamkeit ist negativ, da die Substanzen in den Getränken keine Spermienbildung zulassen.

Alkoholismus kann zu Unfruchtbarkeit führen, daher wird für ein solches Problem eine Kodierung empfohlen.

Der Schaden dieses Getränks an der Potenz ist groß. Wie Wissenschaftler beweisen, enthält Bier eine große Menge an Phytoöstrogenen. Diese Substanzen gelten als Sexualhormone von Frauen. Wenn ein Mann ständig ein solches Getränk konsumiert, steigt die Menge an Östrogen im Blut und der Testosteronspiegel sinkt. In Anbetracht der Frage, ob Bier die männliche Potenz beeinflusst, können wir definitiv „Ja“ sagen. Bei einem niedrigen Testosteronspiegel wird eine Erektion schwach und die Libido nimmt ab.

Dieses Getränk kann eine Erektion steigern, aber nur, wenn Sie hochwertigen Wein in kleinen Mengen verwenden. Substanzen in der Zusammensetzung wirken auf Blutgefäße, stärken sie und verbessern die Durchgängigkeit. Dies hilft, die Erektion zu stärken. Aber ein Getränk kann das männliche Sexualleben schädigen. Wenn Sie Wein missbrauchen, wird sich die Potenz allmählich verschlechtern.

Andere alkoholische Getränke

Studien haben gezeigt, dass alle anderen alkoholhaltigen Getränke die erektile Funktion beeinträchtigen. Sie lassen keine Testosteronproduktion zu und hemmen auch die Vitalaktivität der Spermien.

Ist es möglich, männliche Macht zurückzugeben, indem man auf Zigaretten verzichtet?

Es ist bekannt, dass Tabak die Potenz beeinträchtigen kann. Daher wird Männern empfohlen, diese schlechte Angewohnheit bis zum Alter von 30 Jahren aufzugeben. Nikotin gelangt in den Blutkreislauf und führt zu einer starken Verengung der Blutgefäße. In diesem Fall kann sich das Harz an den Wänden der Gefäße absetzen, was sich auch auf die Erektion auswirkt. Die Wiederherstellung der männlichen Potenz nach Beendigung des Rauchens dauert lange, da die Gefäße zurückspringen und sich klären müssen. Der Raucher kann erst nach 2-4 Monaten Veränderungen in positiver Richtung feststellen.

Adamour  Lebensmittel zur Steigerung der Potenz bei Männern - eine solide Grundlage für einen gesunden Körper

Menthol-Zigaretten schädigen das Herzsystem, was sich auch auf die sexuelle Gesundheit auswirkt.

Elektronische Zigaretten und Sexualleben

Trotz der Tatsache, dass diese Art des Rauchens als sicher angesehen wird, sind Männer daran interessiert, wie solche Zigaretten die Potenz beeinflussen. Beim Rauchen ziehen sich die Blutgefäße stark zusammen, was zur Entstehung von Arteriosklerose führen kann. Darüber hinaus können solche Zigaretten die Spermienqualität verringern und zu Unfruchtbarkeit führen.

Wasserpfeife und Potenz

Wenn Sie mehr als dreimal pro Woche eine Wasserpfeife rauchen, beeinträchtigt dies die erektile Funktion, da das sexuelle Verlangen verringert wird. Nach einigen Jahren können Anziehung und Erregung vollständig verschwinden. Männer, die häufig Shisha-Rauch einatmen, haben in 3% der Fälle Anzeichen von Impotenz.

Drogen und Sexualleben

Es gibt viele Medikamente, die sich negativ auf die Gesundheit eines Mannes auswirken. Eine Erektion beginnt sich zu verschlechtern, wenn Medikamente die Gehirnzentren beeinflussen. Dies verringert das Maß an Vergnügen und Empfindlichkeit, das nur bei Einnahme der Substanz hoch wird. Ohne sie scheint Sex "langweilig". Es treten auch hormonelle Störungen auf, deren Wiederherstellung sechs Monate bis mehrere Jahre dauern kann.

Amphetamin und Potenz

Bei regelmäßiger Anwendung solcher Tabletten verschwindet die erektile Funktion allmählich. Adrenalin wird ins Blut freigesetzt und der junge Mann spürt einen Energieschub. Das Gefühl der Müdigkeit vergeht, der Mann verliert auch den Appetit und spürt kein Bedürfnis nach Ruhe und Schlaf. Amphetamin wirkt auf das Nervensystem des Körpers. Die Einnahme des Arzneimittels hat eine solche Wirkung, dass eine Person möglicherweise mehrere Tage lang nicht schläft, ohne sich müde zu fühlen. Dies liegt daran, dass nicht nur Adrenalin, sondern auch Noradrenalin und Dopamin ins Blut freigesetzt werden. Diese Substanzen beschleunigen die Durchblutung und erhöhen den Blutdruck.

Adamour  Durchschnittliche Penisgröße bei Jugendlichen, Erwachsenen und älteren Menschen Statistiken für die Welt und Russland

Nach der Einnahme des Arzneimittels ist die sexuelle Aktivität signifikant erhöht. Der Mann fühlt sich hypersexuell, er will mehr Orgasmen erreichen. Die Einnahme von Amphetamin erhöht die Wirksamkeit, hält jedoch nicht lange an und Nebenwirkungen können zu vollständiger Impotenz führen. Wenn die Wirkung des Arzneimittels nachlässt, gibt es ein Gefühl der Schwäche, starke Überlastung und auch eine Erschöpfung des Körpers.

Nasvay und Potenz

Einige Ärzte glauben, dass Nasvay eine positive Wirkung auf die erektile Funktion hat. Studien haben jedoch gezeigt, dass dieses Medikament wie andere Substanzen auch zur Verringerung der Erektion beiträgt. Bei regelmäßiger Anwendung verursacht Nasvay schwerwiegende hormonelle Störungen im Körper. Die Menge an Testosteron im Blut nimmt ab, was sich negativ auf die Wirksamkeit auswirkt.

Es wurde ein Experiment durchgeführt, an dem Männer teilnahmen, die das Medikament zuvor eingenommen hatten, und diejenigen, die Nasvay nie eingenommen hatten. Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass der Testosteronspiegel bei diesen Probanden auf dem gleichen Wert lag. Dies deutet darauf hin, dass Sie die erektile Funktion wieder normalisieren können, wenn Sie das Medikament rechtzeitig abbrechen.

Marihuana und Chubby

Die Wirkung von Marihuana auf die Potenz kann entweder negativ oder positiv sein. Hanf enthält Substanzen, die das sexuelle Verlangen steigern können. Dies liegt daran, dass die Rezeptorempfindlichkeit signifikant erhöht ist. Im Körper tritt eine chemische Reaktion auf, die dazu beiträgt, schnell einen Orgasmus zu erreichen. In diesem Fall werden die Empfindungen lebendiger.

Aber mit der Zeit trübt das Rauchen von Marihuana das sexuelle Verlangen. Ein Mann muss wieder rauchen, um Sexualität und Sexualtrieb wiederherzustellen. Langzeitanwendung des Arzneimittels trübt die Empfindlichkeit, der Geschlechtsverkehr wird lang, da keine Ejakulation auftritt. In einigen Fällen geht ein Orgasmus bei Drogenabhängigen mit akuten Schmerzen im Penis einher.

Schlechte Gewohnheiten können sich negativ auf die Gesundheit von Männern auswirken. Zuallererst leiden die Gefäße und das Herz. Dies führt wiederum zu einer Störung des Fortpflanzungssystems. Impotenz entwickelt sich allmählich. Wenn Sie rechtzeitig auf Alkohol, Drogen und Rauchen verzichten, können Sie die Potenz wiederherstellen und über viele Jahre aufrechterhalten.

Shahinclub Deutschland