Chlamydien bei Männern – Symptome und Behandlungsschema

Chlamydien bei Männern sind die am häufigsten diagnostizierten sexuell übertragbaren Krankheiten (STDs), und die Zahl der Neuinfektionen nimmt stetig zu.

Vertreter beider Geschlechter im Alter von 16 bis 25 Jahren gehören zur Hochrisikogruppe, aber tatsächlich kann eine Person aus jeder Altersgruppe mit Chlamydien infiziert werden. Wenn Sie einem Risiko ausgesetzt sind und Vaginal-, Oral- oder Analsex ohne Kondom hatten, sollten Sie sich so bald wie möglich auf sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen und dies in Zukunft regelmäßig tun, um gegebenenfalls rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen.

Eine derart breite Verbreitung von Chlamydien ist mit den Merkmalen der Entwicklung und des Krankheitsverlaufs verbunden:

  • lange Inkubationszeit;
  • milde Symptome (und oft ihre völlige Abwesenheit).

Aus den gleichen Gründen führt eine Chlamydieninfektion sehr oft zu Komplikationen. Darüber hinaus überträgt ein unwissender infizierter Mann weiterhin Krankheitserreger auf andere.

In diesem Material werden wir Chlamydien bei Männern, ihre ersten Symptome sowie aktuelle Behandlungsschemata mit modernen Chlamydien-Medikamenten im Detail betrachten.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was ist das und wie können Sie sich anstecken?

Chlamydien bei Männern werden durch das Bakterium Chlamydia trachomatis (Chlamydien) verursacht. Bei Chlamydien sind die Harnröhre, die Augen und das Rektum betroffen. Der Pharynx bei der Krankheit ist im Gegensatz zu Gonorrhoe selten betroffen.

Die Infektionswahrscheinlichkeit eines Patienten mit Chlamydien mit ungeschütztem Geschlecht (vaginal, anal) liegt bei etwa 50%. Eine Infektion im Haushalt ist unwahrscheinlich, da Chlamydien nicht außerhalb des menschlichen Körpers leben und eine große Anzahl von Chlamydien für die Infektion erforderlich ist.

Dementsprechend kann das Sitzen auf der Toilette, in Schwimmbädern, Bädern, gewöhnlichem Geschirr und Handtüchern nicht die Ursache einer Infektion sein. Chlamydien betreffen 30 bis 60% der Frauen und bis zu 51% der Männer. Und die Zahl der Infizierten wächst ständig.

Erste Anzeichen

Die Inkubationszeit beträgt 1-4 Wochen. Die ersten Anzeichen von Chlamydien bei Männern:

  1. Beim Urinieren treten Schmerzen auf. Normalerweise ist es klein, aber der Schmerz kann stark und scharf sein;
  2. Der spärliche Ausfluss kommt aus dem Kopf des Penis. Sie sind in der Regel farblos, können aber auch gelb sein.
  3. Begleitet von unangenehmen Gerüchen;
  4. Die Hoden schwellen an;
  5. Beim Öffnen der Harnröhre tritt Juckreiz auf;
  6. Der Urin ist trüb, es sind Eiterstreifen darin.

Wenn Chlamydien das Rektum betreffen, treten leichte Schmerzen und Ausfluss aus dem Anus auf.

Symptome von Chlamydien bei Männern

Bei 46% der Männer verläuft die Krankheit in asymptomatischer Form, aber selbst in diesem Fall ist die Person ein Infektionsträger und möglicherweise gefährlich für den Sexualpartner. Die Inkubationszeit beträgt 14 bis 28 Tage, und häufig werden die ersten Symptome von Chlamydien zwei Wochen nach zweifelhaftem Kontakt festgestellt.

Adamour  Wie Kürbis- und Melonensamen die männliche Potenz beeinflussen und steigern

Wie manifestiert sich Chlamydien? Die Symptome der Krankheit im Anfangsstadium können wie folgt sein:

  • das Auftreten eines Ausflusses aus der Harnröhre (meistens spärlich und transparent);
  • leichte Schmerzen beim Wasserlassen;
  • das periodische Auftreten von leichten Schmerzen in der Harnröhre, im unteren Rücken, im Hodensack und in den Hoden;
  • in einigen Fällen ein Temperaturanstieg auf 37,5 Grad;
  • Schwäche aufgrund von Vergiftungen, verminderte Leistung;
  • getrübter Urin, das Auftreten von Eiter- und Blutpartikeln darin.

Die Schwere der Symptome kann unterschiedlich sein, normalerweise verursachen sie bei einem Mann keine schweren Beschwerden, und nach einer Weile verschwinden sie vollständig, sodass der Patient es nicht für notwendig hält, einen Arzt zu konsultieren. Die Krankheit wird mittlerweile chronisch und kann zu schwerwiegenden Komplikationen und unangenehmen Folgen führen.

Fast alle sexuell übertragbaren Infektionen weisen die oben beschriebenen Symptome auf, sodass nur moderne Methoden zur Diagnose von sexuell übertragbaren Krankheiten dazu beitragen können, den Erreger der Krankheit zu ermitteln.

Chlamydien-Tests

Die Diagnose der Krankheit basiert auf:

  1. PCR-Analyse (DNA des Mikroorganismus wird freigesetzt);
  2. Kulturelle Untersuchung des Schabens auf das Vorhandensein von Chlamydien;
  3. Direkter Immunfluoreszenztest (die Studie wird mit einem speziellen Mikroskop durchgeführt);
  4. Enzymgebundener Immunosorbens-Assay (spezifische Antikörper gegen Chlamydien werden sekretiert).

Die Behandlung von Chlamydien ist die Ernennung von Arzneimitteln, die in die Zellmembran eindringen können, und von antibakteriellen Arzneimitteln.

Nachwirkungen

Ein verspäteter Zugang zu medizinischer Versorgung führt zur Ausbreitung einer Infektion und erhöht das Risiko schwerwiegender Komplikationen:

  • Hodenentzündung (Orchitis),
  • Entzündung des Nebenhodens (Nebenhodenentzündung),
  • Entzündung der Prostata (Prostatitis),
  • Entzündung der Samenbläschen (Vesikulitis).
  • beeinträchtigte Spermienproduktion und Motilität.
  • Reiter-Syndrom.

All diese Folgen sind äußerst gefährlich für die Gesundheit von Männern, können sich jedoch nur vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität oder aufgrund eines anhaltenden Mangels an angemessener Therapie entwickeln.

Behandlung von Chlamydien bei Männern

Je früher die Symptome erkannt werden, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Infektion chronisch wird und gefährliche Folgen hat. Da Chlamydia trachomatis ein intrazellulärer Parasit ist, ist die Auswahl an Arzneimitteln auf diejenigen beschränkt, die in die Zelle eindringen können. Das Behandlungsschema für Chlamydien umfasst eines der folgenden Antibiotika.

Adamour  Der stärkste und beste Erreger für Männer, Bewertungen

Aus der Makrolidgruppe:

  • Azithromycin (500 mg am ersten Tag und 250 mg für 4 Tage);
  • Erythromycin;
  • Josamitsi.

Aus der Gruppe der Tetracycline:

  • Doxycyclin 100 mg, 2 mal täglich für 7 Tage.

Das Medikament der Wahl bei der Behandlung von Urogenital-Chlamydien nach den neuesten internationalen WHO-Standards ist Azithromycin – eine Einzeldosis der entsprechenden Dosis; oder es wird ein 7-tägiger Doxycyclin-Kurs verwendet. Alternativ sind andere Makrolide, Fluorchinolone.

Zusätzlich zum Antibiotikum umfasst das Behandlungsschema für Chlamydien manchmal Antimykotika (Fluconazol) und Immunmodulatoren (Interferon). Bei reichlich vorhandenem Ausfluss aus der Harnröhre werden auch lokale antimikrobielle Mittel verwendet.

Während der Behandlung können Sie keinen Alkohol trinken. Es wird empfohlen, eine Diät zu befolgen, die fetthaltige, würzige, salzige und süße Lebensmittel ausschließt. Sie sollten auch jeglichen sexuellen Kontakt aufgeben. Die Untersuchung und gegebenenfalls Behandlung sollte an alle Sexualpartner des Patienten weitergegeben werden.

Prävention von Dysbiose

Die Vorbeugung von Dysbiose erfolgt während des gesamten Verlaufs der Antibiotikatherapie und weitere 10 Tage nach Abschluss. Es wird empfohlen, Bifidumbacterin, Lactobacterin und andere Probiotika zu verwenden.

Chronische Chlamydien

Eine erfolgreiche Heilung der chronischen Chlamydien kann mit einer Antibiotikatherapie erreicht werden. In diesem Fall weist die Behandlung eine Reihe von Merkmalen auf, die sowohl dem Arzt als auch dem Patienten beachtet werden müssen.

Die Hauptprinzipien der Behandlung von chronischer Chlamydien sind:

  • Erkennung von Begleiterkrankungen;
  • Auswahl eines wirksamen Arzneimittels;
  • Antibiotika-Regime;
  • Suche nach atypischen Krankheitsherden.

Angesichts der Komplexität der Therapie ist klar, warum in der medizinischen Praxis häufig Situationen auftreten, in denen der Behandlungsverlauf nicht zur Genesung, sondern nur zur vorübergehenden Remission führt. Meistens ist eine unzureichend detaillierte Diagnose oder eine leichtfertige Einstellung der Patienten zur Behandlung dafür verantwortlich. Medizinische Fehler sind jedoch nicht ausgeschlossen.

Zusammen führt dies dazu, dass für die Behandlung der chronischen Chlamydien während Exazerbationsperioden durchschnittlich 3-4 Gänge erforderlich sind. Das heißt, die Gesamtdauer der Einnahme der Medikamente kann mehrere Monate dauern.

Shahinclub Deutschland