Behandlungen für erektile Dysfunktion

Experten sind der Meinung, dass erektile Dysfunktion ein natürlicher Prozess ist, der mit altersbedingten Veränderungen im Körper einhergeht, nämlich dem Altern. Medizinischen Studien zufolge leiden mehr als 35% der Männer nach dem 40. Lebensjahr an einer Potenzstörung. Fälle von sexueller Impotenz treten jedoch auch bei Männern jüngeren Alters auf. Mehr als 80% der Fälle von Problemen im sexuellen Bereich werden positiv gelöst, und es ist wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren, der die Ursache des Auftretens ermittelt und eine Behandlung für erektile Dysfunktion verschreibt.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Diagnostik

Die folgenden Studien werden zur Diagnose der erektilen Dysfunktion verwendet:

  • Allgemeine klinische Blutuntersuchung. Geschätzte Anzahl roter Blutkörperchen, Hämoglobin. Wenn bei dem Patienten eine Anämie festgestellt wird, trägt dies zur Verschlimmerung der Symptome aufgrund einer hohen Ermüdung des Körpers bei.
  • Biochemischer Bluttest. Untersucht den Gehalt an Glukose, Gesamtprotein, Cholesterin und Lipiden. Ihr Anstieg weist auf Arteriosklerose hin. Bei Männern im Alter kann eine Verletzung der Potenz auf eine Verschlechterung der Durchblutung in den Gefäßen des Penis zurückzuführen sein.
  • Untersuchung der Schilddrüse. Zusätzlich zu ihren Funktionen beeinflusst die Schilddrüse die Regulierung der Produktion von Sexualhormonen. Ein Mangel an Sexualhormonen sowie eine Dysregulation führen zu einer Beeinträchtigung der sexuellen Funktion.
  • Eine Blutuntersuchung auf Testosteron. Diese Studie wird durchgeführt, um den Hormonspiegel im Blut zu bewerten.
  • Urinanalyse Der Arzt bewertet die Menge an Protein, Zucker, mikroskopische Untersuchung sowie Dichte und Säuregehalt. Schwankungen der Indikatoren weisen auf verschiedene Krankheiten hin, z. B. Entzündungen oder Infektionen, und können auf das Vorhandensein von Diabetes hinweisen.
  • Ultraschall Mit dieser Methode können Sie die Funktionalität von Geweben, die Durchblutung und den Zustand der Wände von Blutgefäßen bewerten. Die Studie wird in zwei Zuständen durchgeführt: entspannt und aufrecht.

Wie behandelt man erektile Dysfunktion bei Männern?

Die Behandlung von psychogenen Störungen erfolgt in drei Schritten:

  1. Die erste Stufe ist die psychologische Korrektur der Ursachen, die zur Verletzung der sexuellen Funktion geführt haben. Bei Patienten mit Konflikten in einem Ehepaar wird eine Familienpsychotherapie durchgeführt, an der beide Ehepartner teilnehmen.
  2. Die zweite Stufe ist die Ernennung von Tonika und stimulierenden Medikamenten, Adaptogenen, Vitaminen und Stoffwechselmitteln.
  3. Die dritte Stufe ist die Anwendung von Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie. Dieser Vorgang dauert 1 bis 2 Monate.

Medikation

Die Hauptgruppe von Arzneimitteln zur Behandlung der erektilen Dysfunktion ist die fünfte Art von Phosphodiesterase-Inhibitoren. Dies sind periphere Medikamente. Sie wirken auf die Schwellkörper, Blutgefäße, Lungen, Blutplättchen und Organe des Magen-Darm-Trakts. Pillen zur Erhöhung der Erektion erhöhen die Blutkonzentration in der Corpora Cavernosa, es kommt zu einer Erweiterung des Lumens der Blutgefäße.

Adamour  Erektion nach Entfernung eines Leistenbruchs

Tatsächlich können diese Pillen sicher als Krankenwagen angesehen werden, da jedes Mittel in dieser Gruppe als schnell wirkend angesehen wird.

Für die Wirksamkeit des Arzneimittels müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  1. Ein Mann muss sexuell angezogen sein.
  2. Testosteronspiegel sind normal.
  3. Die Akkumulationszeit des Wirkstoffs des Arzneimittels im Blut geht mit einer sexuellen Stimulation einher.

Phosphodiesterase-Inhibitoren vom Typ 5 umfassen:

  • "Viagra" – die Wirkung tritt nach einer halben Stunde auf, die Wirkdauer beträgt 12 Stunden. Freisetzungsform – Tabletten, Dosierung: 25, 50, 100 mg. In schweren Fällen beträgt die Anfangsdosis 100 mg. Nimm einen leeren Magen auf;
  • "Vardenafil" – Wirkung bis zu 12 Stunden. Freisetzungsform – Tabletten, Dosis: 5, 10, 20 mg. Der Effekt tritt nach 10-20 Minuten auf. Die Nähe bei der Einnahme dieses Arzneimittels ist spontan natürlich. Zur Behandlung von psychogenen Erektionen;
  • "Tadalafil" – ist lange gültig, bis zu 36 Stunden. Erhältlich in Tabletten, Dosis: 10, 20 mg. Die Anfangsdosis beträgt 10 mg. Wenn es keine Wirkung gibt, wird die Dosis erhöht.

Wir listen die Medikamente auf, die zur Behandlung von altersbedingter erektiler Dysfunktion eingesetzt werden: "Phentolamin", "Trizadon", "Pantokrin", "Simvastatin", "Vasar", Prostaglandine, Hormone. Diese Mittel gehören zu verschiedenen Gruppen von Arzneimitteln und werden in Abhängigkeit von Begleiterkrankungen, beispielsweise Atherosklerose, Bluthochdruck, verschrieben.

Dieses Mittel ist homöopathisch.

Die intracavernöse Verabreichung ist für die Unwirksamkeit von Tabletten angezeigt. Die Injektionen erfolgen vor dem Geschlechtsverkehr.

LOD-Therapie

LOD steht für lokalen Unterdruck. Um diese Methode durchzuführen, wird der Penis in eine Kammer gelegt, aus der dann Luft abgepumpt wird. Dies fördert die Durchblutung der Genitalien. Bei dieser Art der Therapie beginnen Blutgefäße aller Kaliber zu funktionieren.

Adamour  Wie man die Empfindlichkeit des Kopfes der Penismedikamente und andere Methoden reduziert

Volksmethoden

Die Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern umfasst auch die Verwendung von Volksheilmitteln:

  • Rezept Nummer 1. Walnuss-Honig-Mischung. Die Komponenten werden im Verhältnis 1: 1 gemischt. 3 mal täglich anwenden, unabhängig von den Medikamenten.
  • Rezept Nr. 2. In einem Glas heißer Milch 5 Minuten lang auf 2 Esslöffel Rosinen bestehen. Milch abtropfen lassen, Rosinen essen.
  • Rezept Nummer 3. Tee mit Ingwer. Die Wurzel wird gemahlen und mit Ihrem Lieblingstee gemischt. 5 Minuten brauen. Sie können Honig nach Geschmack hinzufügen, dies verbessert die heilenden Eigenschaften von Ingwer.

Diät

Eine spezielle Diät, die hilft, erektile Dysfunktion loszuwerden, gibt es nicht. Eine richtige Ernährung verhindert jedoch die Entwicklung einer somatischen Pathologie, Anämie und unterstützt die psychische Gesundheit.

Die Ernährung sollte angereichert werden:

  • Proteinprodukte (Fisch, Geflügel, Eiweiß);
  • Zink (Haferflocken, Kräuter, Leber);
  • Phosphor (Seefisch, Rindfleisch);
  • Selen (Meeresfrüchte, Knoblauch, Oliven);
  • mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Fischöl);
  • Ascorbinsäure (Zitrusfrüchte, Kräuter, Paprika).

Sportunterricht

Zusätzlich zur Diät wird eine dosierte körperliche Aktivität empfohlen, die auf die Stärkung des Körpers und spezielle Übungen zur Verbesserung der Potenz abzielt:

  1. Laufen auf der Stelle. In diesem Fall lösen sich nur die Fersen vom Boden. Die Mindestlaufzeit beträgt 1 Minute, die Dauer nimmt allmählich zu. Die optimale Vorlaufzeit beträgt 5 Minuten.
  2. Gluteus Muskelspannung. Im Stehen ist der Rücken gestreckt, die Beine an den Knien gebeugt, aber nicht viel. Jedes Gesäß zieht sich zusammen und entspannt sich nacheinander. Dann zwei Gesäß gleichzeitig. Erhöht allmählich die Dauer der Muskelkontraktion.
  3. Analklemme. Drücken und entspannen Sie den Schließmuskel des Anus. In der Anfangsphase 15 mal machen. Im Laufe der Zeit wird die Anzahl der Kontraktionen auf 50 erhöht.
Shahinclub Deutschland