Behandlung von Impotenz bei Männern Ursachen, Symptome, Stadien

Erektile Dysfunktion (ED), manchmal auch Impotenz genannt, ist die Unfähigkeit eines Mannes, eine Erektion zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, die für den Geschlechtsverkehr „fest“ genug ist.

Die Methoden zur Behandlung von Impotenz bei Männern haben sich im Laufe der Jahre geändert und reichen von externen mechanischen Stahlgeräten, statischer Elektrizität, einfachen Aphrodisiaka wie Austern bis hin zu Tabletten und Hormontherapie.

ED kann durch Krankheiten, Komplikationen nach der Operation, Nebenwirkungen bestimmter Medikamente wie Allergiemedikamente, Antidepressiva, Beruhigungsmittel und Appetitzügler, Lebensstilfaktoren und psychologische Faktoren verursacht werden.

Erektionsstörungen können in jedem Alter auftreten.

In einigen Fällen können einfache Änderungen des Lebensstils wie Gewichtsverlust, Aufgeben von Alkohol oder Übungen zur Steigerung der erektilen Funktion Ihr Sexualleben verbessern.

Wenn erektile Dysfunktion durch die Einnahme bestimmter Medikamente verursacht wird, schlägt Ihr Arzt möglicherweise vor, die Dosis zu verringern oder nach einem alternativen Medikament zu suchen.

In Fällen, in denen aufgrund der Art der Anatomie Hindernisse für den Blutfluss zum oder vom Penis bestehen, wird eine Gefäßchirurgie durchgeführt.

  • Wenn der Blutfluss zum Penis behindert ist, kann der Arzt eine Operation zur Behandlung von Impotenz bei Männern empfehlen. Es wird benötigt, um verstopfte Blutgefäße zu umgehen.
  • Wenn das Problem darin besteht, dass Blut aus dem Penis zurücksickert, kann dies mithilfe eines als venöse Ligation bekannten Verfahrens korrigiert werden.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Medikamente gegen erektile Dysfunktion bei Männern

Derzeit gibt es verschiedene Medikamente, um ED loszuwerden. Medikamente können oral eingenommen, in die Harnröhre eingeführt oder in den Penis injiziert werden.

Typischerweise werden Männern, die eine Erektion verloren haben, Medikamente verschrieben, die als Typ-5-Phosphodiesterase-Inhibitoren (PDEs) bezeichnet werden. Dazu gehören:

  • Sildenafil (Marke "Viagra")
  • Tadalafil (Marke Cialis)
  • Vardenafilhydrochlorid (Levitra-Marke)
  • Avanafil (Analogon von „Viagra“, Marke Stendra)

Diese Arzneimittel werden normalerweise eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr oral eingenommen und sollten nicht mehr als einmal täglich angewendet werden. Cialis-Tabletten haben die längste Wirkung der oben genannten (bis zu 36 Stunden). Staxyn löst sich im Mund auf, aber andere Medikamente wirken, wenn sie in den Körper gelangen.

Die Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern mit PDE-5-Hemmern erfolgt durch Entspannung der glatten Muskeln im Penis. Dies erhöht die Durchblutung des gewünschten Bereichs und hilft dem Penis, fest zu werden. Etwa 80% der Männer, die PDE-5-Hemmer einnehmen, haben eine stabilere und nachhaltigere Erektion.

Die Nebenwirkungen von PDE-5-Inhibitoren sind in der Regel nicht sehr ausgeprägt, können jedoch Folgendes umfassen:

  • Kopfschmerzen;
  • verstopfte Nase;
  • Muskelschmerzen;
  • vorübergehende blaugrüne Schattierung des Sehvermögens (selten).

Sie sollten keine PDE-5-Hemmer einnehmen, wenn Sie Nitratmedikamente wie Nitroglycerin einnehmen. Dies kann zu einem gefährlichen Blutdruckabfall führen.

Impotenzgerät Viberect

Um eine stabile Erektion zu erzielen, wird heute anstelle von Tabletten ein Vibrationsstimulator für Männer verwendet. Es verwendet hochfrequente Vibration; Es weckt Tausende von empfindlichen Rezeptoren, die sich am Kopf des Penis befinden. Das Erregungssignal wird an die entsprechenden Zentren des Rückenmarks übertragen, wodurch die Mechanismen der sexuellen Erregung aktiviert werden. Mit jeder weiteren Sitzung wird der Penis dank des Trainings der Nervenleitung schneller zu einem festen Zustand.

Adamour  Der beste Cocktail für Potenz

In Russland können Sie ein Viberect-Gerät erwerben. Es ist angezeigt für Potenzstörungen, die durch Diabetes mellitus, Rückenverletzungen, Prostatektomie, Schlaganfall und andere mit sexueller Schwäche einhergehende Erkrankungen verursacht werden. Das Gerät bewältigt auch psychogene erektile Dysfunktion. Eine Art Stimulator Viberect X3 wird von Ärzten zur künstlichen Befruchtung verwendet, wenn ein Mann die Fähigkeit zur Ejakulation (mit Anejakulation) verloren hat. Früher wurde bei solchen Patienten eine Hodenpunktion durchgeführt, um Sperma zu erhalten. Jetzt kann ein Mann ein Kind empfangen, ohne auf dieses schmerzhafte Verfahren zurückgreifen zu müssen.

Wie behandelt man Impotenz bei Männern? Ändere deinen Lebensstil!

Eine Möglichkeit zur Verbesserung der erektilen Funktion besteht darin, Ihren Lebensstil teilweise zu ändern.

Für Männer, die eine intensivere Behandlung benötigen, kann die Übernahme dieser Änderungen zusätzlich zu anderen Behandlungsmethoden dazu beitragen, Impotenz loszuwerden.

Wie behandelt man Impotenz bei Männern? Trainiere regelmäßig. Zusammen mit der Verbesserung der erektilen Funktion helfen körperliche Übungen dabei, das Herz zu stärken, den Blutdruck zu senken, den Muskeltonus und die Kraft zu verbessern, die Knochen zu stärken, das Körperfett zu reduzieren, Stress, Verspannungen und Angstzustände abzubauen, das Selbstwertgefühl und das Selbstwertgefühl zu steigern und den Schlaf zu verbessern.

Um das Beste aus dem Training herauszuholen, sollten Sie mindestens 20 bis 30 Minuten pro Tag trainieren. Wenn Sie ein Anfänger sind, trainieren Sie jeden Tag einige Minuten und erhöhen Sie die Zeit schrittweise auf 30 Minuten. Besprechen Sie Ihr erstes Trainingsprogramm mit Ihrem Arzt.

Übung sollte Ihren Geldbeutel nicht belasten. Vermeiden Sie den Kauf teurer Geräte oder die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio, es sei denn, Sie sind sicher, dass Sie diese regelmäßig verwenden werden.

Wenn Sie regelmäßig Sport treiben, wird dies bald Teil Ihres Lebensstils.

Für diejenigen, die nach einer Behandlung von Impotenz bei Männern suchen, ist Stressbewältigung ein hervorragender Ausweg aus der Situation. Der menschliche Körper soll Stress spüren und darauf reagieren. Dies vermeidet Gefahren. Es ist jedoch nicht immer möglich, Ereignisse zu vermeiden oder zu ändern, die Stress verursachen können. Aus diesem Grund fühlt sich eine Person gefangen, aus der sie nicht herauskommen kann. Längerer Stress kann verschiedene Krankheiten verursachen.

Adamour  Rübe zur Steigerung der Potenz bei Männern

Ansätze zur Stressreduzierung:

  • Behalte eine positive Einstellung. Glaube an dich.
  • Stimmen Sie zu, dass es Ereignisse gibt, die Sie nicht steuern können.
  • Sei hartnäckig, aber nicht aggressiv. "Bestätigen" Sie Ihre Gefühle, Ansichten oder Überzeugungen, aber versuchen Sie nicht, zu schreien oder wütend auf Ihren Gegner zu sein.
  • Lerne dich zu entspannen.
  • Trainiere regelmäßig. So kann Ihr Körper besser mit Stress umgehen.
  • Essen Sie ausgewogene Lebensmittel.
  • Hör auf zu rauchen.
  • Begrenzen Sie Ihre Koffeinaufnahme.
  • Setzen Sie sich realistische Ziele und Erwartungen.
  • Schlafen Sie mindestens 6 Stunden am Tag. Ihr Körper braucht Zeit, um sich von Stresssituationen zu erholen.
  • Verlassen Sie sich nicht auf Alkohol oder Drogen, um Stress abzubauen.
  • Erfahren Sie, wie Sie Stressbewältigungstechniken und Problemlösungsmechanismen wie tiefes Atmen oder geführte Vorstellungskraft anwenden.

Wie man Impotenz bei Männern mit Hormonersatztherapie heilt

Testosteron ist ein Hormon, das von den Hoden produziert wird. Er ist verantwortlich für die richtige Entwicklung der männlichen Geschlechtsmerkmale.

Eine unzureichende Testosteronproduktion ist keine häufige Ursache für erektile Dysfunktion.

Wenn jedoch Impotenz aufgrund einer Abnahme der Testosteronproduktion auftritt, kann eine Testosteronersatztherapie dieses Problem lösen.

Der einzig genaue Weg, um diesen Zustand festzustellen, besteht darin, die Menge dieses Hormons im Blut zu messen.

Tatsache ist, dass der Testosteronspiegel im Laufe des Tages schwankt, daher sind mehrere Messungen erforderlich. Ärzte ziehen es vor, am frühen Morgen Tests durchzuführen, um den Testosteronspiegel zu bestimmen, da zu diesem Zeitpunkt sein Spiegel im Körper ein Maximum erreicht.

Wie kann man Impotenz bei Männern mit niedrigem Testosteronspiegel heilen? Mit Hilfe:

  1. Intramuskuläre Injektion. Sie werden in der Regel alle zwei oder drei Wochen durchgeführt.
  2. Testosteronpflaster. Sie werden entweder am Körper oder am Hodensack getragen.
  3. Testosterongel. Es wird auf die Haut oder in die Nase aufgetragen.
  4. Mukoadhäsive Materialien, die zweimal täglich auf den Bereich über den oberen Zähnen aufgetragen werden.
  5. Pillen.
  6. Langwirksame subkutane Implantate.
  7. Testosteronstifte (als axilläres Deodorant verwendet).

Jede dieser Optionen bietet ein angemessenes Maß an Hormonersatztherapie. Sie alle haben jedoch ihre Vor- und Nachteile. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um herauszufinden, wie Sie Impotenz bei Männern am besten heilen können.

Gegenanzeige für eine Testosteronersatztherapie ist Prostatakrebs.

Shahinclub Deutschland