Behandlung von erektiler Dysfunktion und Diagnose

Erektile Dysfunktion – die Unfähigkeit eines Mannes, aus physiologischen oder psychologischen Gründen Geschlechtsverkehr zu haben. Eine solche Pathologie kann in getrennten Episoden auftreten oder zu einem chronischen Problem werden. In jedem Fall sollten Sie sich bei den ersten negativen Anrufen des Fortpflanzungssystems an eine medizinische Einrichtung wenden.

Viele Mitglieder des stärkeren Geschlechts scheuen sexuelle Impotenz und werden spät untersucht. Dies ist eine sehr gefährliche Praxis. Die Wiederherstellung einer Erektion bei Männern ist bei rechtzeitiger Diagnose und angemessener Behandlung viel schneller und effektiver.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen von Potenzproblemen

Leider zwingt uns die moderne Welt, nach unseren eigenen Regeln zu leben. Stress, Überlastung bei der Arbeit, mangelnde Ruhe können die Gesundheit von Männern verändern. Neben der Psychologie gibt es eine Reihe von Krankheiten, die mit Erektionsproblemen einhergehen.

Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit von Impotenz erhöhen:

  • Fettleibigkeit (Übergewicht führt häufig zu einer Fehlfunktion der Blutversorgung);
  • physisches Trauma (Schädigung der äußeren Geschlechtsorgane oder Rückenmarksverletzung führen zu einer Fehlfunktion des Nervensystems);
  • längerer Gebrauch von Medikamenten (Medikamente, die den Blutdruck senken, Beruhigungsmittel verlangsamen den Stoffwechsel und stumpfe Empfindlichkeit);
  • begleitende Pathologien des kardiovaskulären oder endokrinen Systems (Diabetes mellitus, Atherosklerose, koronare Herzkrankheit);
  • schlechte Gewohnheiten (Alkoholmissbrauch, Rauchen verursachen gefährliche Veränderungen in der Struktur der Blutgefäße).

Es ist auch notwendig, die möglichen Folgen von infektiösen und entzündlichen Erkrankungen zu erwähnen. Krankheiten wie Syphilis, Balanoposthitis oder Orchitis führen häufig zu erektiler Dysfunktion.

Welche Tests sollten Sie machen?

Die Selbstmedikation bei Potenzproblemen kann zu sehr schwerwiegenden geistigen und körperlichen Folgen führen. Aus diesem Grund sollte eine ordnungsgemäße Untersuchung in einer medizinischen Einrichtung durchgeführt werden, wenn eine Verletzung der Durchblutung der Geschlechtsorgane festgestellt wird.

Zunächst untersucht der Arzt den Patienten und sammelt eine detaillierte Anamnese. Für die Diagnose ist es wichtig, wie lange eine negative Veränderung der Penisarbeit beobachtet wurde, welche Art von Problemen es gibt, wie häufig Fehler auftreten und ob Virus- oder Infektionskrankheiten vorliegen.

Danach wird eine Blutuntersuchung (Spiegel und Konzentration der Hormone), Ultraschall des Hodensacks und der Prostata, Computer- oder Magnetresonanztomographie, PCR-Diagnostik verschrieben. Solche Techniken können die Hauptursache für erektile Dysfunktion genau bestimmen und eine angemessene Behandlung beginnen.

Adamour  DIY Penispumpe

Klassische und traditionelle Medizin

Jede therapeutische Maßnahme sollte nur unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt werden. Am häufigsten wird die Pharmakotherapie in Kombination mit alternativer Medizin angewendet.

In den ersten Stadien werden Medikamente eingesetzt, die den Blutfluss zum Penis (Viagra) erhöhen und die Blutgefäße erweitern. Einige Medikamente werden in Tablettenform freigesetzt, andere werden in den Blutkreislauf injiziert.

Um die Genesung zu beschleunigen, empfehlen viele Experten, parallel zur Hauptbehandlung die Hilfe eines Psychologen und Rezepte für traditionelle Medizin zu verwenden.

Kräuterpräparate wie Minze, Klee und Johanniskraut haben ihre Wirksamkeit bewiesen. Die notwendigen Eigenschaften besitzen Sellerie, Ginseng, Kiwis und Karotten. Die Hauptsache ist, dass eine alternative Behandlung der klassischen medikamentösen Behandlung nicht widerspricht.

Potenzprävention

Die Wiederherstellung einer Erektion von Männern ist ein komplexer arbeitsintensiver Prozess, weshalb Sie sich nicht in einen solchen Zustand bringen müssen. Kreislaufprobleme zu vermeiden ist ziemlich einfach. Fachleute raten dazu, einen gesunden Lebensstil zu führen, keine langen Pausen in intimen Beziehungen einzulegen, den Blutdruck zu kontrollieren und den Drogenkonsum so weit wie möglich zu begrenzen.

Für Menschen, die sexuell übertragbare Krankheiten hatten oder Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System haben, ist eine regelmäßige Untersuchung mit allen erforderlichen Tests hilfreich.

Pass auf dich auf, denn gesund zu sein ist immer toll!

Shahinclub Deutschland