Behandlung der vaskulären erektilen Dysfunktion, Ursachen

In den letzten Jahren wurden häufig Situationen der Entwicklung einer erektilen Dysfunktion bei Vertretern der starken Hälfte der Menschheit beobachtet, während das Alter oder der Status eines Mannes in diesem Fall absolut keine Rolle spielt. Für Männer in jungen Jahren ist Impotenz aufgrund psychischer Störungen charakteristisch. Im Erwachsenenalter führt das Auftreten einer erektilen Dysfunktion normalerweise zu altersbedingten Pathologien. Impotenz manifestiert sich häufig vor dem Hintergrund von Störungen mit Gefäßstruktur – der Zustand einer vollständigen Erektion hängt von der Durchgängigkeit der Gefäße ab.

ES IST WICHTIG! Ein Mittel gegen starke Potenz, die sofort wirkt. Lesen Sie mehr >>>.

Impotenz vaskulären Ursprungs – was ist das?

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Die Bildung von Störungen in der Gefäßstruktur

Eine vaskuläre erektile Dysfunktion wird als Pathologie erkannt, die durch organische, funktionelle Veränderungen des Gefäßsystems des männlichen Penis verursacht wird. Eine Erektion ist ein physiologischer Prozess: Während der sexuellen Aktivität wird der Blutfluss durch den Venentrakt durch Reduzieren der Schließmuskeln begrenzt, der arterielle Fluss nimmt zu – dies provoziert die Füllung der Kavernenkörper, der Druck steigt in ihnen, der Penis nimmt an Volumen zu, er erhält die Festigkeit, die für einen vollständigen sexuellen Kontakt erforderlich ist.

Gefäßerkrankungen führen häufig zu einem Mangel an Durchblutung, einer Abnahme des Schließmuskeleffekts, der für dessen Ausfluss verantwortlich ist. All dies führt nur zu einem Prozess einer geringen Volumenvergrößerung in den Kavernenkörpern.

Verletzungsfaktoren

Die vaskuläre Impotenz entwickelt sich aufgrund einiger Faktoren. Experten unterscheiden zwei Gruppen:

  • Das Auftreten von arteriellen Blutflussstörungen in den Kavernenkörpern des Penis;
  • Der Prozess der Erhöhung des Blutflusses in der Erektionsperiode aus den kavernösen Bereichen des Penis aufgrund einer Abnahme der Aktivität der venösen Schließmuskeln, die für die Unterstützung des Blutdrucks in den kavernösen Bereichen während einer Erektion verantwortlich sind.
Adamour  Mittel zur Erhöhung der Potenz des Preises

Die Phänomene, die die Pathologie des Blutflusses mit Verschluss des arteriellen Gefäßsystems des männlichen Penis verursachen, umfassen gewöhnlich:

  • Diabetes mellitus – ein Versagen von Stoffwechselprozessen, gekennzeichnet durch eine Zunahme des Zuckers in der Körperstruktur sowie eine Fehlfunktion der Arteriengefäße;
  • Hypertonie ist ein längerer Anstieg des Blutdrucks, der den Prozess organischer Veränderungen der arteriellen Gefäßstruktur und der Kavernenkörper verursacht.
  • Systemische Atherosklerose – Die Krankheit ist gekennzeichnet durch die Ablagerung von Cholesterin in den Arterienwänden, die Bildung von Plaques, die eine Abnahme des Gefäßlumens hervorrufen. Dieser Faktor, der eine erektile Dysfunktion entwickelt, wird in 90% der Situationen beobachtet;
  • Eine Abnahme der Pumpfunktion des Herzens aufgrund einer Koronarerkrankung sowie aufgrund einer Kardiosklerose, eines Myokardinfarkts, führt zu einer Abnahme der Blutmenge in den Kavernenkörpern des Penis.
  • Das Vorhandensein von Veränderungen in den arteriellen Gefäßen des Penis und des Beckens, die auf Verletzungen der Leistengegend oder des Abdomens zurückzuführen sind – dieser Faktor bei der Bildung einer erektilen Dysfunktion tritt normalerweise bei jungen Männern auf.

Die meisten Phänomene, die mit einem Blutmangel in den Kavernenkörpern des Penis verbunden sind, wirken sich nachteilig auf Männer aus, die älter als 45 Jahre sind. Dies ist heute der Hauptgrund für eine so große Anzahl von Fällen männlicher Potenzstörungen.

Der Prozess des Versagens der Aktivität von Venensphinktern, aufgrund dessen der Blutabfluss während der Erektionsperiode aus den kavernösen Bereichen des Penis zunimmt und infolgedessen das Druckmoment abnimmt – die sogenannte venöse Leckage – tritt aufgrund der folgenden Phänomene auf:

  • Erhöhtes venöses Lumen – es wird angenommen, dass es primär ist, d.h. kann als erblicher oder sekundärer Faktor wirken – aufgrund des Missbrauchs starker Getränke, des Rauchens und der würzigen fetthaltigen Lebensmittel;
  • Organische Veränderungen in der Zone der inneren Spiegel venöser Gefäße aufgrund von Trauma, erhöhten Lipidzahlen, Altersmerkmalen;
  • Degenerative Veränderungen im Bereich der Membran, die die Kavernenkörper bedeckt – dies führt zu einem Mangel an Verschluss der Venensphinkter. Diese Situation wird normalerweise bei älteren Männern beobachtet, erlitt ein Trauma des Perineums oder ist auf die Entwicklung von Diabetes mellitus zurückzuführen.
  • Das Auftreten von venösen Shunts – Blut fließt durch sie und umgeht die Schließmuskeln. Dies ist auf chirurgische Eingriffe in das Urogenitalsystem zurückzuführen.
  • Die Pathologie der Kontraktionsfähigkeit der glatten Muskelstrukturen der Schließmuskeln aufgrund organischer Veränderungen, der Prozess der Innervationspathologie.
Adamour  Wenn in jungen Jahren Impotenz
Shahinclub Deutschland