Behandlung der erektilen Dysfunktion

Für viele Männer kann es einen Moment geben, in dem sein intimes Leben aufgrund unzureichender Erektion angegriffen wird. Für viele Mitglieder des stärkeren Geschlechts ist dies echter Stress, ein Grund für Angst und Verzweiflung. Es scheint einer Person, dass dies nicht mehr behandelt werden kann, aber die Spezialisten des Altamed + Medical Center sind sich sicher, dass dies nicht der Fall ist – die Situation kann vollständig geändert werden und sie haben dieses Problem seit vielen Jahren erfolgreich gelöst.

Etymologisch wird das Wort Impotenz aus dem Lateinischen als „Impotenz“ übersetzt. Erektile Dysfunktion (Impotenz) ist eine Erektionsstörung, bei der der erforderliche Druck in den kavernösen Körpern des Penis nicht auftritt und die Steifheit und das Volumen des Penis nicht ausreichen, um ein volles intimes Leben zu führen. Einzelne und seltene Fälle einer schwachen Erektion oder einer Abnahme der Libido können nicht als Impotenz bezeichnet werden. Wenn die Dauer der Erektionsprobleme jedoch länger als 3 Monate dauert, besteht Grund, einen Spezialisten zur Behandlung zu konsultieren.

Früher wurde angenommen, dass die Ursache für Impotenz entweder ein Testosteronmangel oder der Einfluss von psychoemotionalen Faktoren oder Stress ist, aber neuere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass die Ursache der Krankheit organische Veränderungen im Erektionsmechanismus sind.

Es gibt verschiedene Arten von erektiler Dysfunktion:

  • vollständige sexuelle Impotenz;
  • inkonsistente Erektion (unzureichende Steifheit des Penis);
  • episodische Dysfunktion.

Unter den Ursachen für erektile Dysfunktion können die wichtigsten unterschieden werden:

  • Probleme mit den Schiffen;
  • Verletzungen
  • Diabetes;
  • Bluthochdruck;
  • Missbrauch von Alkohol, Drogen, Rauchen;
  • Rezeption von Anabolika beim Kraftsport;
  • Testosteronmangel;
  • Gestresst.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Diagnose der erektilen Dysfunktion im medizinischen Zentrum "Altamed +"

Um die richtige Behandlung für die Erektion zu verschreiben, führen die Spezialisten unseres medizinischen Zentrums eine umfassende Diagnostik durch. Wir haben vernünftige Preise und die Qualifikation der Ärzte wird durch langjährige Erfahrung bestätigt.

Die Diagnose der Krankheit umfasst häufig Labortests:

  • Blutuntersuchung (allgemein für Zucker);
  • Urinanalyse;
  • Urinanalyse zur bakteriellen Inokulation;
  • Biochemischer Bluttest;
  • Eine Blutuntersuchung auf Hormonspiegel.

Welche Forschung für diesen oder jenen Patienten erforderlich ist, entscheidet der Spezialist nach der Untersuchung.

Wenn bei der körperlichen Untersuchung Anzeichen von hormonellen, vaskulären und neurologischen Erkrankungen festgestellt werden, kann der Arzt zusätzlich verschreiben:

  • Dopplerographie der Penisarterien, Radioisotopstudien – zur Bestimmung des Blutflussniveaus;
  • eine Reihe von Studien zur Bestimmung des neurologischen Zustands, Elektroenzephalographie, Computertomographie;
  • Messung der Menge an Testosteron, Prolaktin – zur Erkennung von Störungen des endokrinen Systems;
  • eine Reihe von Maßnahmen zur Untersuchung des psychischen Zustands des Patienten.

Die Beurteilung des psychischen Zustands ist äußerst wichtig, da Probleme mit Impotenz häufig eine psychologische Grundlage haben. Daher ist es erforderlich, einen Sexopathologen und Neuropsychiater zu konsultieren.

Darüber hinaus gibt es einen „Fragebogen“, der Fragen dazu enthält, wie lange das Problem begonnen hat, was der Patient damit zu tun hat, ob sich die Krankheit allmählich oder plötzlich entwickelt hat, wie intensiv sein Sexualleben ist und viele andere. Durch das Ausfüllen dieses Fragebogens hilft der Patient dem Arzt, viele Faktoren zu identifizieren, die die Wahl der Behandlung beeinflussen.

Behandlung der erektilen Dysfunktion in Odintsovo

Die folgenden Arten der Behandlung der Krankheit werden in Altamed + praktiziert:

  • Medikamente – Behandlung der Harnröhre; Behandlung von endokrinen Pathologien; Behandlung von Begleiterkrankungen.
  • Hardware-Behandlung;
  • Chirurgische Behandlung (Resektion der Rückenvene);
  • Physiotherapeutische Methoden.
Adamour  Produkte, die die Wirksamkeit bei Männern erhöhen Infografiken sofort

Komplikationen der Impotenz sind in erster Linie psychischer Natur – ein Mensch wird gereizt, bricht bei anderen zusammen, sein Selbstwertgefühl sinkt, seine Lebensqualität nimmt ab und Depressionen beginnen.

Impotenzprävention

Laut Statistik haben bis zu 40% der Männer im Alter von 30 bis 40 Jahren Probleme mit der Erektion, im Alter von 40 bis 50 Jahren – 40-50%, im Alter von 50 bis 60 Jahren – 50-60%, über 60 Jahre – bis zu 80% . Auch junge Menschen stehen vor solchen Schwierigkeiten.

Daher ist es sehr wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu beachten, um diese Krankheit zu vermeiden.

Zu diesen Maßnahmen gehören:

  • Regelmäßiger Sex, ohne lange Abstinenzzeiten und ohne Exzesse;
  • Rationale, ausgewogene Ernährung, einschließlich Aminosäuren, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen, Spurenelementen, Milchprodukten, frischem Obst und Gemüse;
  • Gewichtskontrolle;
  • Vermeidung von Stresssituationen;
  • Sportliche Aktivitäten;
  • Einhaltung des Tagesablaufs, volle Nachtruhe;
  • Ausschluss von Betäubungsmitteln, dosiertem Alkoholkonsum, Raucherentwöhnung;
  • Behandlung von Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Regelmäßige Besuche beim Urologen und Durchführung der erforderlichen Tests.

Die Ärzte des Altamed + Medical Centers in Odintsovo beraten Sie gerne, helfen Ihnen weiter und bringen Sie zu einem vollen Leben zurück.

Shahinclub Deutschland