Arzneimittelbehandlung von Impotenz bei Männern

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was ist Impotenz?

psychologisch und organisch. Psychische Impotenz tritt vor dem Hintergrund einer psychoemotionalen Störung auf. Diese Art der erektilen Dysfunktion tritt am häufigsten bei jungen Menschen im Alter von 20 bis 30 Jahren auf.

Die meisten jungen Männer geben ihre ganze Zeit für die Arbeit. Das Streben nach schnellem Karrierewachstum kann einen grausamen Witz spielen. Der Mangel an angemessener Ruhe wirkt sich äußerst negativ auf die Funktion des Zentralnervensystems aus.

Das System nimmt einfach keine Nervenimpulse wahr, was zu Impotenz führt. Es gibt auch eine Abnahme der Libido. Daher ist ein voller Schlaf von acht Stunden für Männer so wichtig. Für die Behandlung derartiger Impotenz reicht es manchmal aus, die Arbeitsweise zu debuggen und sich auszuruhen.

Unter den Ursachen für psychische Impotenz sind solche Faktoren zu beachten:

  • Stresssituationen;
  • Häufige Konflikte;
  • Überarbeitung;
  • Übermäßiger geistiger und körperlicher Stress;
  • Depression
  • Schlaflosigkeit;
  • Allgemeines Unwohlsein;
  • Selbstzweifel;
  • Erfolglose erste sexuelle Erfahrung;
  • Unzufriedenheit mit dem Sexualpartner;
  • Beschwerden beim Geschlechtsverkehr.

Es ist möglich, solche Impotenz mit Hilfe mehrerer Sitzungen mit einem Psychotherapeuten zu heilen. Eine medikamentöse Behandlung ist in der Regel nicht erforderlich. Manchmal verschreiben Experten Beruhigungsmittel, die die Funktion des Zentralnervensystems verbessern.

In einigen Fällen kann ein vertrauliches Gespräch mit Sexualpartnern hilfreich sein. Nachdem ein liebevolles Mädchen sein Problem geteilt und die Ursache der erektilen Dysfunktion identifiziert hat, wird es helfen, damit umzugehen. Die moralische Unterstützung einer Frau kann psychische Impotenz heilen.

Für organische Impotenz ist das Vorhandensein bestimmter Erkrankungen der Systeme und Organe des Körpers charakteristisch. Sehr oft ist eine erektile Dysfunktion eine Folge von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Eine schlechte Durchgängigkeit der Gefäße ermöglicht keine vollständige Durchblutung der Genitalien.

Tatsache ist, dass bei Stimulation der Erregung ein schneller Blutfluss zu den kavernösen Körpern des Penis auftritt. Der Abfluss durch die Venen dieses Blutes ist blockiert. Aufgrund dessen bekommt ein Mann eine Erektion, um einen vollständigen Geschlechtsverkehr durchzuführen.

Wenn einer der Mechanismen verletzt wird, entsteht Impotenz. Die Durchblutung verschlechtert sich aufgrund von Unterernährung. Hohe Cholesterinspiegel im Blut beginnen sich an den Wänden der Blutgefäße abzusetzen, was sie sehr dünn macht.

Unter anderen Faktoren, die die Potenz junger Menschen beeinflussen, kann man Folgendes feststellen:

  • Hormonelles Versagen;
  • Schilddrüsenfunktionsstörung;
  • Endokrine Dysfunktion;
  • Diabetes;
  • Angeborene Fehlbildung der Geschlechtsorgane;
  • Verletzungen der Wirbelsäule, des Rückenmarks;
  • Genitalverletzungen;
  • Entzündung der Beckenorgane (Prostatitis, Urethritis);
  • Das Vorhandensein sexuell übertragbarer Krankheiten;
  • Häufige Injektionen in den Penis.

Impotenz oder erektile Dysfunktion ist der Zustand eines Mannes, bei dem er keinen vollständigen Geschlechtsverkehr durchführen kann. Bei dieser Pathologie hat der Penis eine unzureichende Härte, kann nicht erregt werden und hält ihn einige Zeit.

  • neurogen;
  • psychogen;
  • organisch;
  • vaskulär.

Eine Erektion ist ein komplexer physiologischer Prozess, der aus einem System aufeinanderfolgender Reaktionen besteht. Infolge eines Nervenimpulses im Gehirn werden Hormone in den Blutkreislauf freigesetzt, die den Fluss zum Penis regulieren.

  • Bio. Es entwickelt sich aufgrund einer Verletzung des Nervenimpulses, in dem es sexuelles Verlangen gibt, aber es gibt keine physische Möglichkeit seiner Verwirklichung. Die Ursachen können Diabetes, arterielle Hypertonie, Hypogonadismus (Abnahme der Testosteronkonzentration) sein.
  • Psychogen. Ein Nervenimpuls gelangt nicht ins Gehirn, weshalb die Libido abnimmt.
  • Gemischt. Es entsteht durch die Einwirkung psychogener und organischer Faktoren.

Zu verstehen, ob Impotenz bei Männern geheilt werden kann, ist ohne eine sorgfältige Analyse des Begriffs selbst nicht möglich. Erektile Dysfunktion oder sexuelle Impotenz ist eine Situation, in der ein Mann aufgrund einer Abnahme des Penisvolumens und seiner unzureichenden Elastizität keinen penetrativen Geschlechtsverkehr durchführen kann. Es gibt verschiedene Arten von Krankheiten:

  • körperlich;
  • psihosomatiçeskaya;
  • Medikamente.

Körperliche Impotenz kann auf jene Arten von Störungen zurückgeführt werden, die bei Männern gegen andere Krankheiten auftreten. Zum Beispiel können Diabetes, Prostatitis, Stoffwechselstörungen und sexuell übertragbare Krankheiten zu Impotenz führen.

Mit dem Psychosomatischen sind verschiedene psychische Störungen verbunden: von chronischer Müdigkeit bis zu schwerem Stress, Depressionen. Genitale Arzneimittelstörungen entwickeln sich bei Liebhabern von Steroiden, Anabolika und Arzneimitteln, die den Blutdruck in den Arterien senken.

Bevor Sie sich für ein Mittel gegen Impotenz entscheiden, sollten Sie die Hauptursache für erektile Dysfunktion kennen. Schließlich sollte die Behandlung auf die Grundursache des Problems ausgerichtet sein. In vielen Fällen wird die Potenz bei Männern von selbst wiederhergestellt, indem die Grundursache beseitigt wird.

Daher ist eine korrekte rechtzeitige Diagnose des gesamten Organismus erforderlich, die nur von einem qualifizierten Spezialisten durchgeführt werden kann. In der Medizin gibt es zwei Hauptgruppen von Ursachen für Impotenz: psychologische und organische. In schweren Fällen können diese Ursachen miteinander verflochten sein.

Adamour  Die besten Produkte für männliche Potenz Aphrodisiaka Liste

Am häufigsten tritt psychische Impotenz bei jungen Menschen im Alter von 20 bis 30 Jahren auf. In der Tat spielt für die männliche Macht ein stabiler psycho-emotionaler Hintergrund eine wichtige Rolle. Leider streben viele Mitglieder des stärkeren Geschlechts ein schnelles Karrierewachstum an.

In diesen Bestrebungen geben sie sich ganz der Arbeit hin. Es ist praktisch keine Zeit für Ruhe. Das Fehlen eines vollen achtstündigen Schlafes ermöglicht es dem Gehirn und dem Zentralnervensystem nicht, voll zu funktionieren. Müdigkeit drückt zunächst die männliche Libido, was schließlich zu Impotenz führt.

Diese Kategorie umfasst auch solche Faktoren:

  • Häufiger Stress;
  • Konfliktsituationen
  • Erhöhte körperliche und geistige Aktivität;
  • Depression
  • Unzufriedenheit mit dem Sexualpartner;
  • Selbstzweifel;
  • Ängste;
  • Allgemeines Unwohlsein;
  • Beschwerden beim Geschlechtsverkehr.

Impotenz tritt häufig aufgrund eines erfolglosen ersten Geschlechtsverkehrs auf. Daher ist es für ein Mädchen äußerst wichtig, angemessen auf ein Fiasko im Bett zu reagieren. Einige Männer leiden unter dem Syndrom der "ersten Begegnung".

In diesem Fall versagt der junge Mann beim ersten Geschlechtsverkehr mit einer Frau. Alle nachfolgenden Sexversuche mit derselben Frau werden erfolgreich sein. Eine solche Pathologie wird auch als eine Art von Impotenz angesehen.

Für organische Impotenz ist das Vorhandensein von Krankheiten anderer Systeme und Organe charakteristisch. Begleitende Herz-Kreislauf-Erkrankungen gelten als die häufigsten. Tatsache ist, dass mit der Stimulation der Erregung ein aktiver Blutfluss zu den Kavernenkörpern des hohlen Penis beginnt.

Gleichzeitig wird der Mann von einer Herzerkrankung begleitet, das Risiko eines Herzinfarkts steigt. Bei fast jedem impotenten jungen Menschen wird Bluthochdruck diagnostiziert. Impotenz wirkt sich daher nicht nur auf das Urogenitalsystem aus, sondern wirkt sich auch nachteilig auf den gesamten Körper aus.

Auch, oft mit Impotenz, zeigen Studien das Vorhandensein von endokrinen Störungen. Hormonelle Störungen führen zu einer Abnahme des Testosteronspiegels. Es ist die schlechte Synthese dieses männlichen Hormons, die zu Impotenz führen kann.

Langwierige oder chronisch entzündliche Prozesse in den Beckenorganen führen schließlich zu Impotenz. Sexuell übertragbare Krankheiten sind ebenfalls gefährlich. Die Ursachen für erektile Dysfunktion können also solche Krankheiten sein:

Angeborene Pathologie der Entwicklung der Genitalorgane kann auch als Ursache für Impotenz dienen. Verletzungen der Wirbelsäule und des Rückenmarks gelten ebenfalls als gefährlich. In diesem Fall wird die Versorgung mit Nervenimpulsen unterbrochen. Und selbst bei guter Durchblutung des Penis ist eine Erektion nicht möglich.

Die physiologische Unfähigkeit des Penis, in einen Zustand der Erregung zu geraten, ihn einige Zeit zu halten, wird Impotenz genannt. In der medizinischen Praxis ist der Begriff erektile Dysfunktion häufiger.

  • organisch;
  • psychogen;
  • vaskulär;
  • neurogen.

Eine Erektion ist ein komplexer physiologischer Prozess, bei dem es sich um eine Kette aufeinanderfolgender komplexer neurohumoraler Reaktionen handelt. Ein Signal zu ihrem Beginn ist ein Nervenimpuls in den Strukturen des männlichen Gehirns.

Es versorgt den Blutkreislauf mit Hormonen. Sie stimulieren den aktiven Blutfluss zu den Genitalien von Männern, was ihn zu einem Erektionszustand führt. Ihre Dauer hängt von den individuellen Merkmalen des Mannes, seinem Gesundheitszustand, den psychologischen Faktoren und dem Alter ab.

Eine erektile Dysfunktion tritt in jedem Stadium der Verletzung der neurohumoralen Kette auf. Klassifizieren Sie organische, psychogene und gemischte erektile Dysfunktion. Organisch ist mit einer gestörten Leitung eines Nervenimpulses verbunden – es gibt sexuelles Verlangen, aber es gibt keine körperliche Fähigkeit, es zu realisieren.

Bei der psychogenen Pathologie tritt kein Nervenimpuls auf, es gibt keine Libido. Die häufigste Form der Impotenz ist eine gemischte Dysfunktion, bei der organische und psychogene Mechanismen miteinander verbunden sind.

Wie man Impotenz loswird

Wenn Männer Probleme mit dem Sex haben, sollten alle notwendigen Maßnahmen so schnell wie möglich ergriffen werden, um die Krankheit zu bekämpfen. Es gibt viele bekannte Medikamente, die gegen Impotenz helfen, aber zuerst sollte ein Mann auf den Lebensstil achten.

Volksheilmittel

Männliche sexuelle Impotenz ist eine Krankheit, die aus der Antike stammt. Unsere Vorfahren standen ebenfalls vor einem Problem, fanden jedoch Wege, es ohne den Einsatz spezieller Medikamente zu lösen. Volksrezepte könnten die Potenz bei Männern nicht schlechter steigern als moderne Medikamente.

Männer Medikamente gegen erektile Dysfunktion

Dapoxetin

Altersbedingte Ursachen für Impotenz bei Männern sind physiologisch gerechtfertigt. Im Alter sollte die Wahl des Arzneimittels sehr sorgfältig getroffen werden. Hormonelle Veränderungen beeinflussen die Funktion vieler physiologischer Systeme.

Insbesondere diese Manifestationen beeinflussen die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems. Das beste Mittel im Alter sind Impot-Impotenzpillen, sie sind kostengünstig und helfen einem Mann, sexuelle Funktionen aufrechtzuerhalten.

Andere Medikamente gegen Impotenz sollten unter Berücksichtigung von Kontraindikationen für bestehende chronische Krankheiten ausgewählt werden. Sie können nur Drogen nehmen, wenn Sie sexuelles Verlangen haben. Der behandelnde Arzt sollte das Medikament auswählen.

Sexuelle Gesundheitsstörungen bei Männern sind unabhängig vom Alter häufig. Pharmakologen haben zahlreiche Medikamente zur Behandlung von Impotenz bei Männern entwickelt. Durch die Stärke der therapeutischen Wirkung übertraf Cialis Viagra.

Die Regeln eines gesunden Lebensstils sollten nicht vernachlässigt werden. Um die Gesundheit der Männer zu erhalten, sind harmonische Beziehungen zu einer Frau von großer Bedeutung. Es lohnt sich, auf promiskuitive sexuelle Kontakte und häufige Selbstzufriedenheit zu verzichten.

Adamour  Impotenzbehandlung bei Männern (2)

Um Medikamente einzunehmen, ist es gut, Heilpflanzen hinzuzufügen, die Substanzen enthalten, die die sexuelle Aktivität stimulieren. Zum Beispiel Eleutherococcus, Nüsse, goldene Wurzel. Prävention ist das beste Mittel gegen sexuelle Impotenz.

In der Volksmedizin wird dem Kampf gegen Impotenz ein besonderer Platz eingeräumt. Es gibt sehr viele verschiedene Rezepte, um die Wirksamkeit wiederherzustellen. Unter diesen ist Folgendes zu beachten:

  • Ingwertee Um dieses wirklich einzigartige Getränk zuzubereiten, sollten Sie einen Teelöffel gehackten Ingwer oder ein zwei oder drei Zentimeter langes Stück Wurzel dieser Pflanze nehmen und ein Glas kochendes Wasser einschenken. Für den Geschmack können Sie dem Tee etwas Honig hinzufügen. Eine andere Möglichkeit ist, bereits zubereitetem schwarzen oder grünen Tee Ingwerpulver hinzuzufügen. Es wird empfohlen, ein solches Getränk zweimal täglich einzunehmen. Der Effekt wird nach einem zweiwöchigen Kurs beobachtet;
  • Ingwer Tinktur. Um es zuzubereiten, müssen Sie ein Kilogramm Ingwerwurzel und einen Liter Wodka nehmen. Nachdem die Mischung zwei Wochen lang an einem warmen Ort gestanden hat, werden 100 g Tinktur aus der Gesamtmasse entnommen und 300 Milliliter Alkohol zugegeben. Nach diesem Eingriff besteht die Tinktur noch weitere 2 Wochen. Nehmen Sie die Tinktur vor dem Schlafengehen ein, 10 Tropfen pro Löffel Wasser;
  • Ingwerbad. Nehmen Sie zur Zubereitung drei Esslöffel trockenes Ingwerpulver und gießen Sie einen Liter Wasser ein. Die Mischung wird zum Kochen gebracht und mindestens 10 Minuten gekocht, danach wird sie ins Badezimmer gegeben und genießt ein angenehmes und nützliches Verfahren für die Wirksamkeit;
  • Ginsengwurzeltinktur. Dies ist eines der wirksamsten Mittel zur Bekämpfung von Impotenz. Nehmen Sie zur Herstellung der Tinktur eine Wurzellänge von 2 Zentimetern (bei geringer Wurzelqualität wird die Wurzellänge für die Tinktur auf 4 Zentimeter erhöht). Die Wurzel wird mit 3,5 Litern Wodka gegossen. Schon am nächsten Tag können Sie Tinktur trinken. Die empfohlene Dosis von 30 Gramm Tinktur dreimal täglich vor den Mahlzeiten. Wenn nicht mehr als 200 Gramm in der Schüssel verbleiben, werden weitere 3,5 Liter Wodka in die Schüssel gegeben. Ein ähnliches Verfahren kann noch zweimal wiederholt werden, wonach eine neue Ginsengwurzel entnommen werden sollte. Traditionelle Heiler argumentieren, dass ein Mann, der sich auf diese Weise von Impotenz erholt hat, nie wieder Probleme mit Sex haben wird;
  • Ginseng Tinktur, Rezept Nummer 2. Zur Herstellung müssen 20 g Ginsengwurzel mit 300 g reinem Alkohol gefüllt werden. Bestehen Sie drei Wochen lang auf dem Arzneimittel und schütteln Sie die Mischung von Zeit zu Zeit. Nehmen Sie dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten 25 Tropfen Tinktur ein. Der Kurs dauert zwei Wochen. Danach müssen Sie eine 10-tägige Pause einlegen und den Kurs erneut wiederholen.
  • Selleriesaft. Der aus der Selleriewurzel gewonnene Saft sollte unmittelbar vor den Mahlzeiten dreimal täglich für einen Teelöffel eingenommen werden. Der Saft kann für einen angenehmeren Geschmack mit Apfel- oder Birnensaft verdünnt werden.
  • Tinktur aus Selleriewurzel. Gießen Sie einen Esslöffel geschälte und gehackte Selleriewurzel mit gekochtem Wasser (300 Milliliter) und lassen Sie es 4 Stunden lang stehen. Nachdem sie sich gedehnt haben, trinken sie die erhaltene Tinktur dreimal täglich etwa eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten in einem Esslöffel.
  • Honig mit Walnüssen. Um dieses leistungsstarke Werkzeug zur Verbesserung der Wirksamkeit vorzubereiten, werden Honig und geschälte Walnüsse in gleichen Gewichtsanteilen eingenommen. Nehmen Sie die Mischung dreimal täglich für einen Esslöffel. Die empfohlene Behandlungsdauer beträgt einen Monat. Übrigens, für den Geschmack können Sie der Mischung getrocknete Früchte hinzufügen, aber dies dient nur dazu, den Geschmack der Mischung zu verbessern, nicht mehr;
  • Walnüsse mit Ziegenmilch. Das Rezept ist sehr einfach. Ein halbes Glas geschälte Walnüsse, Sie müssen nur einen halben Liter Ziegenmilch essen und trinken. Das Verfahren wird einen Monat lang zweimal täglich durchgeführt.
  • Kürbiskerne. Einfache Kürbiskerne ergeben eine gute Wirkung. Sie müssen nur dreimal täglich mit jeweils 40 Gramm eingenommen werden. Die Behandlungsdauer beträgt ein bis zwei Monate.

Impaza gilt als eines der bekanntesten homöopathischen Arzneimittel, das die männliche Kraft wirksam wiederherstellt. Dieses Medikament aktiviert ein spezielles Enzym, die NO-Synthase, die wiederum die Produktion von endogenem Stickoxid auslöst. Dann gibt es die Ausdehnung kleiner Gefäße im Penis und seine starke Blutversorgung.

Laut klinischen Studien fördert Impaz nicht nur eine Erektion, sondern erhöht auch die Libido und das Vergnügen am Geschlechtsverkehr. Nehmen Sie zu therapeutischen Zwecken mindestens drei Monate lang nachts eine Tablette ein. Bei Bedarf kann der Kurs nach einer Pause von 3-4 Monaten wiederholt werden.

Unter den Kontraindikationen werden Laktasemangel und Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels unterschieden. Der Durchschnittspreis liegt zwischen 500 Rubel, der fast jedem Mann zur Verfügung steht. Bewertungen zufolge kann man nicht nur eine hohe Effizienz feststellen, sondern auch das Fehlen jeglicher Nebenwirkungen.

Adamour  Methoden und Methoden zur Steigerung der Potenz

Die Wurzel von Ginseng

Unter allen bekannten natürlichen Aphrodisiaka nimmt Ginseng einen besonderen Platz ein. Die Wurzel dieser Pflanze kann das Sexualleben viel heller machen, die Potenz normalisieren und Kraft geben. Die Mehrkomponentenzusammensetzung bietet eine umfassende Wirkung auf alle Problembereiche und stellt die erektile Funktion her.

Eichenrinde

Um die sexuellen Funktionen zu normalisieren, ist die Verwendung von Vitamin B1 angezeigt. Diese Komponente verbessert die Funktion von Nervenenden, wodurch Männer in den meisten Fällen eine verbesserte Potenz haben. Die Informationen sind besonders relevant für diejenigen Vertreter der starken Hälfte der Menschheit, die häufig Alkohol oder Tabak missbrauchen.

Harze und andere negative Substanzen, die sich in ihnen befinden, verstopfen die Gefäße, was zur Entwicklung von Potenzproblemen führt. Um das Auftreten einer erektilen Dysfunktion zu verhindern, helfen solche Mittel gegen Impotenz wie Eichenrinde.

Ingwer

Selbst im alten China behandelten die Menschen Ingwer mit besonderem Respekt. Die heilenden Eigenschaften der Pflanze halfen, viele gefährliche Krankheiten, einschließlich Impotenz, loszuwerden. Ingwer wurde bekannt durch seine reiche Zusammensetzung, die Fülle an Spurenelementen, die alle menschlichen Organe von außen stimulierten. Das wichtigste Element im Kampf gegen Impotenz ist Zink.

Die Substanz beeinflusst direkt den Prozess der Testosteronproduktion, ohne den von einem erfolgreichen Sexualleben keine Rede sein kann. Nach gängigen Rezepten können Sie mit Ingwer Abkochungen machen, die Pflanze reiben oder in kleine Stücke schneiden.

Sellerie

Unter den Aphrodisiaka, die die männliche Potenz am besten beeinflussen, ist Sellerie bekannt. Männer, die Pflanzenwurzeln und -stämme essen, können die Qualität ihrer Potenz in kurzer Zeit erheblich verbessern.

Dies sind jedoch nicht alle vorteilhaften Eigenschaften der Pflanze. Das Hauptmerkmal dieses Aphrodisiakums ist die Komponente Androsteron – es ist ein männliches Hormon. Es trägt zur Bildung sekundärer sexueller Merkmale bei. Einige Kosmetikunternehmen fügen ihren Produkten jedoch Sellerie als Pheromone für Frauen hinzu.

Walnuss

Eines der Produkte, die einen starken Einfluss auf die männliche Potenz haben, ist Walnuss. Bei regelmäßiger Anwendung hat es eine signifikante therapeutische Wirkung und füllt den Körper mit Mineralien (Magnesium, Zink, Kalium) und Vitaminen (A, C, B1, PP, B2, E, B3, K, B12).

Sie können eine Handvoll Nüsse, nicht nur Walnüsse, nehmen und einen Löffel Honig einschenken. Die aus Impotenz resultierende Mischung muss sechs Monate lang täglich eingenommen werden. Die ersten Ergebnisse im intimen Leben eines Mannes werden sich in ein paar Monaten bemerkbar machen.

Honig gilt seit langem als universelles Heilmittel für alle Krankheiten. Wenn Sie diese Substanz mit anderen Produkten kombinieren, die für die Gesundheit von Männern nützlich sind, können Sie Impotenz in kurzer Zeit loswerden. Honig enthält für die erektile Funktion wichtige Bestandteile wie Bor, Kalium, Magnesium, Vitamin B und C.

Rezepte der traditionellen Medizin können sich keiner wirksamen Methode zur Behandlung von Impotenz bei Männern rühmen. Eine der bekanntesten gilt als Therapie mit Kräutern und Infusionen. Es werden besondere Gebühren erhoben, einschließlich Pflanzen, die einen starken Einfluss auf die männliche Potenz haben.

Dazu gehören: Sofrolike Leuzea, Goldwurzel, Ginseng, Eleutherococcus-Extrakt, Weidenröschen, Calamuswurzel. Um eine Infusion gegen Impotenz vorzubereiten, sollten Sie einen Esslöffel einer trockenen Pflanze mit einem Glas kochendem Wasser einschenken und einen Tag lang ziehen lassen.

Medikamentöse Behandlung

Damit der Arzt eine Behandlung wählen kann, mit der sexuelle Störungen und Störungen wirksam beseitigt werden, ist es wichtig, die Ursachen der Impotenz im Stadium der Diagnose genau zu bestimmen. Zunächst sollte der Arzt etwas über den Lebensstil des Patienten, seine Ernährung, das Vorhandensein schlechter Gewohnheiten, den Grad der körperlichen Aktivität usw. erfahren.

Nur ein enger Facharzt kann bestimmen, wie es ratsam ist, Impotenz zu behandeln, um die Ursachen für sexuelle Impotenz zu beseitigen, ohne den Körper zu schädigen. Alle vorhandenen Arzneimittel können in verschiedene Arten unterteilt werden, nämlich:

  1. Harnröhrenmedikamente – Mit Hilfe eines bestimmten Applikators wird das Medikament kurz vor dem Geschlechtsverkehr direkt in die Harnröhre injiziert. Diese Medikamente umfassen Thrombaxane, Prostalgine und Leukotriene. Eines dieser Arzneimittel, Muse, genießt unter Ärzten großes Vertrauen, was die Durchblutung erhöht und einem Mann eine starke Erektion garantiert.
  2. Injizierbare Medikamente – Ein Medikament wird durch Injektion direkt in den Penis des Patienten verabreicht. Dank dieser Therapie wird die Durchblutung verbessert, wodurch die kavernösen Körper des Penis vollständig mit Blut gefüllt sind, was eine starke Erektion garantiert. Die Wirkung einer solchen Erektionsstimulationstechnik hält 1 Stunde an. In der medizinischen Praxis ist es üblich, Injektionsmedikamente in 4 Gruppen zu unterteilen:
  • Produkte, die Papaverin enthalten;
  • Mischfonds mit Papaverin und Phentolamin;
  • Mittel auf Alprostadilbasis;
  • kombinierte Zubereitungen, die Papaverin, Alprostadil und Phentolamin enthalten.

Beide Behandlungsmöglichkeiten bei Impotenz weisen hohe Zinssätze auf, wenn der Patient keine strengen Kontraindikationen für die Wirkstoffe aufweist. Die Verwendung solcher Medikamente kann nur von einem Arzt verschrieben werden, da Selbstmedikation einen Mann mit Nebenwirkungen bedrohen kann.

Vor nicht allzu langer Zeit wurde Impotenz als rein altersbedingtes Problem angesehen, das bei älteren Männern auftritt. Heute diagnostizieren Ärzte zunehmend sexuelle Funktionsstörungen bei jungen Männern. Und nur durch die medizinische Methode ist es möglich, die Voraussetzungen zu beseitigen, die Probleme mit Erektion und Potenz hervorrufen, da eine Selbstmedikation ohne Begründung nicht angemessen sein kann.

Shahinclub Deutschland