Arzneimittel zur Verbesserung der Potenzarten und Nebenwirkungen

Laut Statistik sind in den letzten Jahrzehnten Fälle von sexueller Dysfunktion bei Männern häufiger geworden. Aus diesem Grund möchten Männer jeden Alters wissen, welche Medikamente zur Steigerung der Potenz zur Lösung des Problems mit geringer Potenz beitragen können.

Impotenz betrifft nicht nur Männer, sondern auch junge Männer unter 30 Jahren.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Gründe für die Schwächung der Potenz bei Männern

Es kann viele Gründe geben, warum sich eine sexuelle Dysfunktion entwickelt. Die Störung kann sich vor dem Hintergrund bestimmter Krankheiten entwickeln und auch durch psychische Störungen und sogar körperliche Verletzungen verursacht werden.

Aus den oben genannten Gründen sind Medikamente zur Steigerung der Wirksamkeit so gefragt. Aber mal sehen, welche von ihnen wirklich helfen können, eine Erektion zu erreichen und welche Nebenwirkungen sie sündigen.

Potenzsteigernde Medikamente für Männer

Zunächst werden Medikamente in mehrere Kategorien unterteilt:

Testosteron: Dieses hormonelle Medikament wird Männern verschrieben, die aufgrund der in den Tests festgestellten niedrigen Testosteronspiegel einen Verlust des Sexualtriebs haben.

Aktivatoren der NO-Synthase. Medikamente dieser Gruppe werden bei Potenzverlust aufgrund verschiedener psychologischer Faktoren und Störungen des Nervensystems verschrieben.

Phosphodiesterase-Inhibitoren vom Typ 5 werden bei erektiler Dysfunktion und der Unfähigkeit, eine zur Aufrechterhaltung des Geschlechtsverkehrs notwendige Erektion aufrechtzuerhalten, verschrieben. Inhibitoren erhöhen die männliche Potenz, erhöhen jedoch den Blutdruck. Daher sollten hypertensive Patienten dieses Medikament mit Vorsicht einnehmen.

Adamour  Hagebutte zur Steigerung der Potenz

Verschiedene biologische Zusatzstoffe (Nahrungsergänzungsmittel) und homöopathische Mittel. Diese Medikamente zur Steigerung der Potenz werden zur allgemeinen Stärkung des Körpers empfohlen. Nur in Kombinationstherapie akzeptiert.

Wenn Sie Probleme im sexuellen Bereich haben, sollten Sie ärztliche Hilfe und Beratung in Anspruch nehmen und sich nicht selbst behandeln, da eine solche Praxis die Situation nur verschlimmern kann. Die richtige, individuell ausgewählte Behandlung ist der Schlüssel zum Erfolg.

Können Drogen süchtig machen?

In der Regel lesen diejenigen, die sich für den Kauf von Medikamenten zur Steigerung der männlichen Potenz entscheiden, Bewertungen und machen sich mit den Nebenwirkungen der Medikamente vertraut. Deshalb ist es wichtig, wirksame Medikamente und minimale Nebenwirkungen zu wählen. Erektile Dysfunktion kann mit Hilfe korrekt ausgewählter Medikamente korrigiert werden.

Details zu Medikamenten zur Verbesserung der Erektion

Yohimbe Tongkat Ali Platin Zidena Extrakt

Die Liste der Medikamente zur Wiederherstellung einer Erektion: Indikationen, Nebenwirkungen, Preis

Kürzlich populär geworden Viagra hat eine Reihe von Kontraindikationen. Ist es daher möglich, sich der Sicherheit von Viagra sicher zu sein, und hat es Nebenwirkungen?

Viagra Produktion Frankreich. Die Wirkung der Verwendung dieses Arzneimittels wird 2 Stunden nach seiner Anwendung erreicht. Es ist wichtig, die Voraussetzung zu erfüllen: Bevor Sie das Medikament einnehmen, müssen Sie auf Fett verzichten, da die Wirkung sonst einige Stunden später auftritt.

Eine durch Viagra verursachte Erektion dauert 4 bis 6 Stunden. Deshalb sollte das Medikament nicht bei gesunden Männern eingenommen werden, die keine Probleme mit der Potenz haben.

Die empfohlene Dosis beträgt 50 mg. Die maximale Dosierung beträgt bis zu 100 mg. Im Allgemeinen reichen 25 mg für einige Männer und 100 mg für andere.

Der Preis für dieses Tool basiert auf der Dosierung und Anzahl der Tabletten in der Packung. Analoga des Arzneimittels sind um ein Vielfaches billiger.

• Alter bis zu 18 Jahren;
• anatomische Verformung des Penis;
• Leukämie;
• Herzinfarkt;
• Schlaganfall;
• Myelom;
• Nierenversagen;
• Empfindlichkeit gegenüber einigen der Bestandteile des Arzneimittels.

Nebenwirkungen von Viagra:

• Kopfschmerzattacken;
• laufende Nase und verstopfte Nase;
• Rötung der Gesichtshaut;
• das Auftreten von Tinnitus;
• Atembeschwerden;
• Herzrhythmusstörungen.

Levitra (Varenafil). Produktion Deutschland. Die Wirkung dieses Arzneimittels beträgt 12 Stunden. Empfohlene Anwendung bei erektiler Dysfunktion und zur Steigerung der Potenz.

Das Medikament muss 30 Minuten vor Beginn des Kontakts mit einem Sexualpartner eingenommen werden. Die tägliche Dosis beträgt 10 mg.

Die Wirkung von Levitra beginnt 60 Minuten nach der Einnahme. Es wird empfohlen, das Medikament auf leeren Magen einzunehmen. Es ist nur auf Rezept erhältlich.

Adamour  Die besten Möglichkeiten, um die Potenz zu erhöhen

Die Hauptkontraindikationen von Levitra sind Überempfindlichkeit gegen einige der Bestandteile dieses Arzneimittels, das Alter von 16 Jahren und die gleichzeitige Anwendung einiger Arzneimittel.

Der Preis des Arzneimittels liegt zwischen 450 und 600 Rubel

Cialis (Tadalafil). US-Produktion. Das Medikament wird bei erektiler Dysfunktion empfohlen.

Die empfohlene Tagesdosis beträgt 20 mg. Sie müssen Cialis-Tabletten 15 Minuten vor der Tat einnehmen. Nach der Anwendung von Cialis dauert die sexuelle Aktivität bis zu 36 Stunden.

Gegenanzeigen sind die Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Bestandteilen des Arzneimittels und die gleichzeitige Anwendung bestimmter Arzneimittel, einschließlich Nitrate, sowie das Alter von bis zu 18 Jahren.

Zu den Nebenwirkungen zählen Kopfschmerzen, Durchfall und Beschwerden im Rücken, Schwellungen, Schwindel und verstopfte Nase können ebenfalls auftreten.

Es wird empfohlen, Männer mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit Vorsicht einzunehmen, nämlich: einen Schlaganfall, der vor weniger als einem halben Jahr erlitten wurde; niedriger Blutdruck; Arrhythmie; Angina pectoris, die sich direkt beim sexuellen Kontakt manifestiert.

Die maximale Tagesdosis beträgt 20 mg. Der Durchschnittspreis des Arzneimittels beträgt etwa 800 Rubel. Analoga des Arzneimittels sind um ein Vielfaches billiger.

Zidena (Udenofil). Produktion Russland, Südkorea. Die Wirkung des Arzneimittels hält einen Tag an. Die Wirkung seiner Wirkung wird nach 30 Minuten beobachtet. Empfohlen für unregelmäßigen Geschlechtsverkehr.

Gegenanzeigen sind eine Unverträglichkeit gegenüber einigen Wirkstoffen des Arzneimittels sowie die gleichzeitige Verabreichung mit Arzneimitteln zur Behandlung von Gefäß- und Herzerkrankungen. Zidena wird bei Nieren- und Leberversagen nicht empfohlen. Gleiches gilt für Männer, deren Penis deformiert ist. Zidena ist zur Anwendung bei Männern im Alter von 18 bis 70 Jahren indiziert.

Die tägliche Dosierung beträgt 200 mg. Der Preis für dieses Werkzeug variiert im Durchschnitt zwischen 550 und 700 Rubel.

Drogengruppen

Ein längeres Fehlen sexueller Beziehungen führt zu Reizbarkeit und gesundheitlichen Problemen. Um sie zu lösen, werden verschiedene potenzsteigernde Medikamente verwendet, die entweder im Verlauf oder einmal unmittelbar vor dem Kontakt selbst eingenommen werden müssen.

Sexuelle Impotenz kann auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sein, die bedingt in psychogene und physische Faktoren unterteilt sind. Die ersten sind Aufregung, Angst, Stress. Die folgenden Krankheiten können als physikalische Faktoren klassifiziert werden:

  • Chronische Krankheiten
  • Soor, bekannt als Candidiasis;
  • Hämorrhoiden;
  • Sexuell übertragbare Krankheiten (Syphilis, Gonorrhoe usw.);
  • Blasenblasenentzündung;
  • Prostatitis;
  • Prostatadenom;
  • Balanoposthitis;
  • Urethritis;
  • Senkung des Hormonspiegels Testosteron;
  • Urolithiasis.

Medikamente zur Wiederherstellung einer Erektion werden wiederum in die folgenden verschiedenen Gruppen unterteilt:

Injektionen, die direkt in den Penis injiziert werden. Die Vorteile dieses Verfahrens umfassen die Geschwindigkeit des Arzneimittels. Zu den Nachteilen, die diese Methode abwehren, gehören die Risiken, die mit einer möglichen Schädigung der Penisstruktur, der Notwendigkeit der Verwendung einer Nadel und Schmerzen verbunden sind.

Adamour  Ist eine Erektion nach der Beschneidung gefährlich für

Harnröhre – in die Harnröhre eingeführt. Harnröhrenpräparate haben ein großes Minus – sie müssen in die Harnröhre eingeführt werden. Gleichzeitig ist die Wirksamkeit dieser Art von Arzneimittel ziemlich gering und beträgt nur etwa 40-50%, und die Dauer einer Erektion beträgt nur 1 Stunde.

Medikamente zur oralen Verabreichung. Diese Gruppe umfasst die meisten Medikamente zur Bekämpfung von Impotenz, die in natürliche (Nahrungsergänzungsmittel) und synthetische unterteilt sind.

Natürliche Heilmittel zur Steigerung der Wirksamkeit umfassen Zubereitungen, die verschiedene natürliche Bestandteile enthalten, deren Wirkung auf den gesamten Organismus gerichtet ist.

Wenn sich die Erektion verschlechtert, muss eine Untersuchung auf Hormonspiegel durchgeführt werden. Ein hoher oder umgekehrt niedriger Hormonspiegel kann zu einer Verringerung des Sexualtriebs, der Kahlheit, des Übergewichts oder des Untergewichts führen.

Lavendel

Dieses Medikament ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Es enthält Bestandteile pflanzlichen Ursprungs: orientalische Thuja, Ginkgo, Knoblauch, Zimtbaum, indischer Lotus, glatte Rose, Hibiskus, amerikanische rote Himbeere, schmalblättriger Sauger und viele andere.

Das Medikament ist 6 Stunden lang wirksam. Es wird ohne ärztliche Verschreibung aus der Apotheke entlassen. Trotzdem ist eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erforderlich.

Zauberstab

Das tibetische Drogenmagie-Personal, das auch Bestandteile pflanzlichen und tierischen Ursprungs enthält, ist für beide Geschlechter geeignet. Es kann als Kurs oder einmalig genommen werden.

Maxoderm

Dieses Medikament ist in Form einer cremigen Creme erhältlich. Seine Wirkung beruht auf der Tatsache, dass es die Blutgefäße erweitert, so dass der Blutfluss im Penis zunimmt. Zu den positiven Aspekten gehört die Wirkung, die sich auf den Sexualpartner erstreckt, da ein Teil der Creme nicht absorbiert wird und auf dem Penis verbleibt, wodurch die Empfindlichkeit des Partners zunimmt.

Cream Maxoderm wird wie folgt angewendet: Es muss auf den Penis aufgetragen und 5-7 Minuten lang eingerieben werden. Ältere Menschen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, sollten die Creme mit Vorsicht verwenden.

Mit Hilfe von Volksheilmitteln können Sie das sexuelle Verlangen wiederherstellen. Einige Meeresfrüchte, Nüsse und Schokolade gehören zu Aphrodisiaka.

Gegenanzeigen

Medikamente zur Steigerung der männlichen Potenz haben eine Reihe von Kontraindikationen. Mit besonderer Sorgfalt und sollte bei Männern angewendet werden, die an Blutkrankheiten (Leukämie, Hämophilie, Anämie) leiden; chronische Krankheiten, Leber- und Nierenversagen; Magen-Darm-Trakt (Geschwür, Dysbiose).

Es gibt auch Altersbeschränkungen: Es wird nicht empfohlen, Stimulanzien für Personen unter 18 Jahren sowie für ältere Menschen während einer Verschlimmerung bestimmter Krankheiten zu verwenden.

Bevor Sie ein Medikament einnehmen, müssen Sie die Anmerkung lesen und sich mit allen Kontraindikationen und Nebenwirkungen vertraut machen, die Übelkeit, Schwindel, Blutdruckanstieg / -abfall und Kopfschmerzen verursachen können.

Shahinclub Deutschland