Anzeichen einer erektilen Dysfunktion

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Anzeichen einer erektilen Dysfunktion und ihrer Behandlung

1992 beschloss das US National Institute of Health, den Begriff „Impotenz“, der für die meisten Männer als nicht gesund angesehen wurde, in einen neutraleren und nicht so auffälligen Begriff „erektile Dysfunktion“ zu ändern. Trotz der Tatsache, dass sich die Definition geändert hat, ist die Komplexität erhalten geblieben und hat ihre eigene Relevanz nicht verloren. Es ist bekannt, dass erektile Dysfunktion bei mehr als der Hälfte der Männer im Alter von 1 bis 2 Jahren auftritt. In den USA beispielsweise erreicht die Zahl dieser Patienten 40 Millionen.

Adamour  Hagebutte zur Steigerung der Potenz

Erektile Dysfunktion ist die Unfähigkeit, eine Erektion des Penis zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, die für den Geschlechtsverkehr ausreicht und seit 3 ​​Monaten oder länger beobachtet wird.

Erektion – Vergrößerung des Penisvolumens und starke Zunahme seiner Elastizität aufgrund der Füllung seines Gewebes mit Blut während der sexuellen Erregung.

Von den Ursachen, die zur Entwicklung einer erektilen Dysfunktion führen, werden folgende unterschieden:

    Rauchen Alkoholmissbrauch die Verwendung bestimmter Medikamente; Verletzung der Blutversorgung des Penis (Atherosklerose, hypertensive Pathologie, Diabetes mellitus, Schädigung des Bauches und des Beckens, begleitet von Schädigung der den Penis versorgenden Gefäße); Schäden, die zu einer Schädigung der Wirbelsäule oder des Kopf-ZNS führen (sogenannte neurogene erektile Dysfunktion).

In jüngerer Zeit wurde angenommen, dass die erektile Dysfunktion in den meisten Fällen psychogen ist. Das heißt, Die Hauptursachen für eine beeinträchtigte Potenz waren Angst, Verlegenheit vor einem Partner, Angst, Selbstzweifel, Depressionen, religiöse Überzeugungen und andere Angstzustände sowie psychotische Persönlichkeitsveränderungen.

Ein besonderer Platz ist die hormonelle (endokrine) erektile Dysfunktion aufgrund eines Mangels an männlichen Sexualhormonen sowie Veränderungen des hormonellen Hintergrunds im Zusammenhang mit Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen und Übergewicht.

Anzeichen einer erektilen Dysfunktion?

Die klinischen Manifestationen der erektilen Dysfunktion liegen bereits in der Definition der erektilen Dysfunktion. Die Schwere der Symptome kann von geringfügigen Manifestationen bis zu schwerwiegenden Störungen der sexuellen Funktion variieren.

Spontane Erektionen nehmen ab oder verschwinden, die Fähigkeit zum wiederholten Geschlechtsverkehr während der Tage nimmt ab, die Anzahl der vollwertigen sexuellen Handlungen, die mit Ejakulation und Orgasmus enden, nimmt ab, ihre Dauer nimmt ab, es besteht Bedarf an zusätzlicher erotischer Stimulation, die Peniselastizität nimmt ab, die Erektionsintensität wird unzureichend.

Solche Verletzungen der Sexualfunktion führen zu einem stetigen Stimmungsverlust, anhaltenden Depressionen, Reizbarkeit, Nervosität und Vermeidung des Geschlechtsverkehrs aufgrund von Unsicherheit in den eigenen Fähigkeiten.

Adamour  Die Wirkung von Gastritis auf die Potenz

Diagnose einer erektilen Dysfunktion

Die Untersuchung beginnt mit einer gründlichen Untersuchung des Patienten, stellt seine Beziehung zum Partner, die Umstände und das Alter der Störungen, das Vorhandensein von Erektionen bei Nacht und Morgen fest und klärt das Vorhandensein chronischer Krankheiten wie Diabetes mellitus, koronare Herzkrankheit, hypertensive Pathologie usw. auf.

Um den Grad und die Ursache der sexuellen Dysfunktion zu bestimmen, gibt es Fragebögen, in denen einem Mann eine Reihe von Fragen gestellt werden.

Zum Beispiel:

1. Wie oft haben Sie spontane (nicht mit sexueller Aktivität zusammenhängende) Erektionen?

2. Wie war die Erektion vor dem Geschlechtsverkehr im letzten Monat?

3. Wie viele Versuche, Geschlechtsverkehr zu haben, waren im letzten Monat erfolgreich?

4. Wie viele abgeschlossene Geschlechtsverkehr hatten Sie im letzten Monat?

5. Wie lange haben Sie sexuelle Funktionsstörungen?

Die Genitalien werden untersucht, eine Reihe von Labortests durchgeführt, nächtliche Erektionen beobachtet, Duplex-Ultraschall und Computertomographie des Penis, intrakavernöse Verabreichung von Vasodilatatoren, Rheographie, Konsultation eines Psychologen, Kardiologen, Endokrinologen, Therapeuten usw.

Zu Hause kann der Patient selbst einen Test durchführen, um nächtliche Erektionen zu beurteilen, die sogenannten. Markentest. Am Penis sind spezielle Streifen angebracht, die brechen, wenn der Umfang des Penis um einen bestimmten Betrag zunimmt.

Mit Duplex-Ultraschall können Sie gleichzeitig ein Bild der Penisgefäße erhalten und die Eigenschaften des Blutflusses bestimmen.

Die intrakavernöse Verabreichung von Vasodilatatoren ermöglicht es Ihnen, die Position der Gefäße des Penis zu beurteilen, eine vaskuläre Pathologie auszuschließen oder zu vermuten.

Mit der Rheographie können Sie den Tonzustand, die Elastizität der Blutgefäße und den Füllungsgrad des Penis mit Blut beurteilen.

Behandlung der erektilen Dysfunktion

Die Behandlung der erektilen Dysfunktion zielt darauf ab, eine ausreichende Blutversorgung wiederherzustellen und die Sauerstoffsättigung des Penisgewebes zu verbessern, normale Hormonspiegel wiederherzustellen, die Innervation des Penis wiederherzustellen und die psychoemotionalen Störungen des Patienten zu beseitigen sowie chirurgische Eingriffe durchzuführen, bei denen eine konservative Therapie fehlschlägt (Falloprothetik).

Adamour  Die Wirkung von Alkohol auf die Potenz, was Sie wissen müssen

Falloprothetik – Implantation von starren und halbstarren Prothesen in den Penis.

Heute sind spezielle Medikamente weit verbreitet: Sildenafilcitrat, Tadalafil, Vardenafil.

Bisher wurden die bereits 1978 vorgeschlagene Methode zur intracavernösen Verabreichung von Vasodilatatoren (Alprostadil, Papaverin) sowie die Verwendung von Vakuumgeräten beibehalten.

Shahinclub Deutschland