Analyse der Anzeichen und Ursachen einer schlechten Potenz in jungen Jahren und Behandlungsmethoden

Es ist allgemein anerkannt, dass nur ältere Menschen an Impotenz leiden. Sexologen behaupten jedoch, dass junge gesunde Männer mit Problemen der erektilen Dysfunktion konfrontiert sind. Ärzte stellen fest, dass eine schlechte Potenz in jungen Jahren leicht korrigiert werden kann, aber nach einer schweren chronischen Form praktisch nicht behandelt werden kann. Daher sollten junge Männer, die die ersten Anzeichen einer Abnahme der Potenz bemerken, einen Arzt konsultieren, um die Ursache der sexuellen Dysfunktion und eine wirksame Methode zur Behandlung der Krankheit zu finden.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wie manifestiert sich die Krankheit?

Impotenz in jungen Jahren äußert sich in der Unfähigkeit des Mannes, eine Erektion zu erreichen oder sie während des gesamten Geschlechtsverkehrs beizubehalten. Dies sind jedoch nicht alle Anzeichen einer erektilen Dysfunktion. Sie müssen einen Arzt aufsuchen, wenn Sie mindestens ein Symptom aus dieser Liste haben:

  • Schwache erektile Aktivität, dh eine leichte Zunahme des Penis, die für eine vollständige Intimität nicht ausreicht.
  • Die Länge des Geschlechtsverkehrs ist zu kurz (weniger als 3 Minuten) oder zu lang (mehr als 1 Stunde).
  • Spontane Erektion während des Tages oder Mangel an spontaner Erektion am Morgen nach dem Aufwachen.
  • Schwache sexuelle Anziehung zum anderen Geschlecht.

Ähnliche Probleme mit der erektilen Funktion, die 1-2 Mal im Jahr auftreten, geben keinen Anlass zur Sorge. Selbst erfahrene Männer erleben solche „Aussetzer“, aber bei häufigen Wiederholungen von Anzeichen einer intimen Gesundheitsstörung sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden.

Was ist die Basis

Die Erektion ist ein ziemlich komplexer Prozess, an dem eine bestimmte Abfolge physikalischer und chemischer Reaktionen beteiligt ist, und eine Funktionsstörung in mindestens einem Glied dieser Kette kann bei Männern zu einer Abnahme der Wirksamkeit führen. Warum gibt es Probleme mit der Potenz in 20 Jahren und jünger? Die Ursachen für Intimstörungen bei jungen Männern lassen sich in zwei große Kategorien einteilen: physiologische und psychologische.

Empfohlene Lektüre  Creme zur Erhöhung der männlichen Organbewertungen, Auswahl der besten

Die physiologischen Ursachen von Impotenz in jungen Jahren sind häufig mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems verbunden. Bei schlechter Arbeit der Blutgefäße kann das Blut nicht in der richtigen Menge zum Penis fließen, wenn ein Teenager oder junger Mann sexuell angezogen wird. Experten stellen fest, dass erektile Dysfunktion in jungen Jahren ein Zeichen für andere gefährliche Krankheiten sein kann, da die kleinen Gefäße des Penis äußerst empfindlich auf allgemeine Störungen des Kreislaufsystems reagieren.

Potenzprobleme in jungen Jahren können mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems verbunden sein.

Impotenz im Alter von 20 Jahren kann sich aufgrund neurogener Erkrankungen entwickeln. Eine schlechte oder vollständige Verstopfung der Nervenimpulse in die kavernösen Körper des Penis äußert sich in mangelnder Anziehungskraft sowie einer schwachen erektilen Aktivität des Penis. Neuropathologen sind an der Identifizierung der Ursachen solcher Störungen beteiligt. Sie können die folgenden Krankheiten diagnostizieren, die die Wirksamkeit beeinträchtigen:

  1. Unbehandelte Verletzung.
  2. Früher Schlaganfall.
  3. Neuralgie des äußeren Nervus des Oberschenkels.
  4. Neuroinfektion
  5. Enzephalitis

Die häufigsten Ursachen für eine schlechte Wirksamkeit bei älteren Erwachsenen sind eine geschwächte Testosteronproduktion. Moderne Endokrinologen sind jedoch nicht mehr überrascht über das jugendliche und sogar jugendliche Alter der Patienten. Die meisten von ihnen leiden unter einer ungewöhnlich hohen Synthese des Hormons Prolaktin, das eine antagonistische Wirkung auf Testosteron hat.

Eine Erklärung der Störung bei körperlich gesunden Männern

Experten stellen fest, dass bei körperlich gesunden, aber geschlossenen und unsicheren jungen Männern häufig Anzeichen von Impotenz festgestellt werden. Psychologen identifizieren mehrere der offensichtlichsten Ursachen für dieses Phänomen. Die Einstellung zum Geschlechtsverkehr als beschämende Aktivität, die Eltern in ihrer Kindheit ausüben, kann sich also negativ auf die Psyche eines jungen Mannes auswirken. Während der Intimität kann er sich nicht auf das Vergnügen konzentrieren, weshalb es zu einer Schwächung der Potenz kommt.

Die Gründe für die Abnahme der Potenz können auch in der ersten erfolglosen sexuellen Erfahrung eines jungen Mannes verborgen sein. Nachdem er versagt hat, lenkt der Mann seine Aufmerksamkeit auf diese Tatsache und glaubt fälschlicherweise, dass er nicht zu normalem sexuellen Kontakt fähig ist. Aufgrund der langen Abstinenz treten im Beckenbereich stagnierende Prozesse auf, die zu einer anhaltenden Potenzstörung führen. Der behandelnde Arzt muss den Zustand des Patienten verstehen und ihm helfen, Komplexe und Phobien loszuwerden, indem er eine informative Konsultation durchführt und ein wirksames Medikament verschreibt, das Anzeichen von Impotenz beseitigt.

Psychologische Probleme können bei unsicheren Männern auftreten.

Empfohlene Lektüre  Behandlung von psychischer Impotenz durch eine Frau

Eine umfassende Behandlung ist auch dann erforderlich, wenn eine Person übermäßige Anforderungen an sich selbst stellt. Anzeichen von Impotenz werden bei Männern beobachtet, die mit ihrem Aussehen unzufrieden sind: Größe, Gewicht, Körpertyp, strukturelle Merkmale der Genitalien. Sie neigen dazu, einen Partner zu idealisieren und bemühen sich, ihr ständig ihre sexuelle Lebensfähigkeit zu beweisen. Übermäßiger emotionaler Stress und die Angst vor einem unangenehmen Ausrutschen sind häufige Ursachen für eine verminderte Potenz.

Neben psychologischen Faktoren gibt es andere Faktoren, die bei einem gesunden Mann vorübergehende Impotenz verursachen. Dazu gehören:

  • Unbequeme schlechte Umgebung.
  • Körperliche und geistige Überlastung.
  • Meinungsverschiedenheiten zwischen Partnern.
  • Alkoholmissbrauch.
  • Längere Abstinenz.
  • Häufiger Wechsel der Sexualpartner.

In diesem Fall besteht keine Notwendigkeit, die Krankheit mit starken Medikamenten zu behandeln. Es reicht aus, auf eine gesunde Ernährung umzusteigen, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und Probleme in Ihrem persönlichen Leben zu lösen.

Methoden zur Behandlung des Problems

Was tun mit einem Mann mit geschwächtem Sexualtrieb? Experten erklären, dass Anzeichen von Impotenz bei jungen Menschen auf eine beeinträchtigte körperliche oder geistige Gesundheit hinweisen. Und damit sexuelle Funktionsstörungen nicht chronisch werden, müssen Sie von einem Therapeuten, Endokrinologen, Psychologen, Urologen oder Andrologen untersucht werden. Um die Funktionalität eines jungen Organismus wiederherzustellen, reicht es normalerweise aus, den Lebensstil zu ändern und eine Behandlung mit Volksheilmitteln durchzuführen.

Wenn Sie in jungen Jahren ein Problem mit der Potenz vermuten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Ein guter Weg, um Impotenz bei Männern zu behandeln und zu verhindern, ist regelmäßiges Training. Bewegungsmangel führt schließlich zu Fettleibigkeit, bei der die Testosteronproduktion abnimmt. Im Gegenteil, Sport und insbesondere Mannschaftsspiele beseitigen nicht nur die Anzeichen einer sexuellen Funktionsstörung, sondern beschleunigen auch die Durchblutung, straffen die Figur, verbessern die Kommunikationsqualität und geben Selbstvertrauen. Nach dem Training und den Siegen wird der junge Mann den Wunsch und die Gelegenheit haben, sein persönliches Leben zu etablieren.

Ein weiteres Mittel zur Behandlung und Vorbeugung einer schlechten Potenz ist der Übergang zu einer gesunden Ernährung. Beseitigen Sie schlechte gebratene, gesalzene und geräucherte Lebensmittel, Fast Food und verarbeitete Lebensmittel aus der Ernährung. Reduzieren Sie den Gebrauch von Süßigkeiten, Hefebacken und alkoholischen Getränken. Schließlich unterdrücken alle diese Produkte die Arbeit der Prostata, die Testosteron produziert.

Anzeichen einer schwachen Potenz bei jungen Menschen manifestieren sich in der Schwächung des sexuellen Verlangens und der Unfähigkeit, einen vollständigen Geschlechtsverkehr durchzuführen. Sie können sogar bei Menschen mit einem jüngeren jugendlichen Alter, dh 18 bis 20 Jahren, auftreten. Jungs schweigen oft über die Störung und wollen die Schwere des Problems nicht erkennen, obwohl erektile Dysfunktion in diesem Alter am einfachsten zu behandeln ist. Daher ist die beste Lösung, einen Spezialisten zu konsultieren, der Ihnen hilft, die Situation schnell zu korrigieren.

Shahinclub Deutschland