Am Morgen verschwand eine Erektion, die Gründe für die Abwesenheit und was man einem Mann antun sollte

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Physiologie

Viele Frauen irren sich, wenn sie glauben, dass der Penis bei Männern nur durch sexuelle Erregung mit Blut gefüllt ist. In einem Zustand der "Kampfbereitschaft" kann ein männliches "Werkzeug" morgens sein, wenn sein Besitzer noch nicht aufgewacht ist. Ein solcher "Riser" dauert 30 Minuten bis zwei Stunden, und ein ähnliches Phänomen wird durch die gewöhnliche Physiologie erklärt.

  • Überlaufende Blase: Ihre Wände senden einen Impuls an das Urinierungszentrum im Rückenmark, der sehr aufgeregt einen Nervenimpuls an den für die Erektion verantwortlichen Nachbarbereich sendet.
  • "Explosion" von Testosteron: morgens von 5 bis 9 Uhr morgens seine maximale Konzentration im Blut. Wenn der Traum gesund ist und der Mann jung ist, ist eine morgendliche Erektion ein Zeichen für eine gute Produktion von Sexualhormon und männlicher Kraft.
  • Penisbedarf an Sauerstoff: Sauerstoffreiches arterielles Blut tritt erst mit Beginn der Spannung in das Blut ein. Ein über einen langen Zeitraum träger Zustand des Phallus deutet auf eine Hypoxie hin. Wenn es keine unfreiwillige Erregung und kein Sexualleben gab, konnte ein Mann sehr bald impotent werden.
  • Erotische Träume: Unwillkürliche Erregung tritt in der schnellen Schlafphase auf, in der schnelle Augenbewegungen beobachtet werden. Die Aktivierung von Gehirnregionen während dieser Zeit ist der Grund für das Auftreten von Träumen, die nicht immer mit Erotik verbunden sind. Nicht immer ist der morgendliche "Aufsteiger" des stärkeren Geschlechts mit sexueller Erregung verbunden.

Warum gibt es morgens keine Erektion?

Es ist bekannt, dass eine Erektion durch die Füllung des männlichen Genitalorgans mit Blut gekennzeichnet ist, die am Morgen unmittelbar nach dem Aufwachen erfolgt. Es ist am Morgen, dass eine hohe Konzentration von Hormonen beobachtet wird, was zu einer Blutfüllung sowie zu einer mangelnden Kontrolle des Bedarfs bei Männern führt. Oft verursacht eine Erektion am Morgen einen Überlauf der Blase, was dazu beiträgt, die Stimulation der Nervenenden des Wirbelabschnitts zu stimulieren.

Der Mangel an Informationen über die physiologische Struktur des Penis bei Männern bei den meisten Patienten führt zu einer falschen Meinung hinsichtlich der morgendlichen Potenz. Einige glauben, dass erotische Träume zu einer morgendlichen Erektion beitragen, während andere das Fehlen einer Erektion auf einige Probleme zurückführen, nämlich auf Impotenz. Beide Meinungen sind jedoch falsch, was den natürlichen Zustand verzerrt.

Die Dauer und Häufigkeit einer morgendlichen Erektion hängen von mehreren Faktoren ab. Potenz kann mehr als einmal im Schlaf oder morgens auftreten. Seine Gesamtzahl erreicht 5 mit verschiedenen Dauern. Wenn die erste Erektion 10-12 Minuten dauert, dauert jede nachfolgende Erektion länger und kann 15-20 Minuten dauern. Während der letzten Erektion wacht ein Mann auf.

Empfohlene Lektüre  Die Wirkung von Zucchini auf die Wirksamkeit

Oft wird die Dauer der Potenz durch den psycho-emotionalen Zustand eines Mannes beeinflusst. Ein körperlich gesunder Mann, der selten schweren Stresssituationen ausgesetzt ist, hat eine häufige und starke Erektion. Männer, die täglich starker körperlicher Anstrengung ausgesetzt sind und sich in einer stressigen Situation befinden, klagen über eine schwache, seltene morgendliche Erektion.

Ein solcher physiologischer Prozess wird als natürlich angesehen, wenn die Potenz am Morgen von einer Ejakulation (Verschmutzung) begleitet wird. Dieser Zustand kann bei Männern beobachtet werden, die sich nicht eines aktiven Sexuallebens rühmen können. Wenn Jugendliche morgens eine lange Dauer der Erregung haben, nimmt die Erektionszeit mit zunehmendem Alter bis zu ihrer vollständigen Abwesenheit erheblich ab.

War und war weg

Das Fehlen einer morgendlichen Erektion ist keine Impotenz, sondern eine erektile Dysfunktion, die behandelt werden sollte. Um zu verstehen, was der Grund ist, wird eine Erektion zu einer anderen Tageszeit überprüft. Um sicherzustellen, dass morgens kein Mitglied vorhanden ist, wird nachts ein Ring Seidenpapier auf den Penis gelegt. Wenn es mehrere Nächte intakt bleibt, sind eher intime Probleme vorhanden.

Bei längerer Abwesenheit einer morgendlichen Erektion kann eine Untersuchung erforderlich sein.

Wenn es keine morgendliche Erektion gibt und zu einer anderen Tageszeit alles in Ordnung mit ihr ist, sollten Sie nicht in Panik geraten. Es kann für eine Weile aufgrund von körperlicher oder emotionaler Müdigkeit, anhaltendem Stress und Erschütterungen verschwinden. Bei der Beseitigung eines nachteiligen Faktors wird in der Regel alles wiederhergestellt. Wenn dies nicht der Fall ist und die Wirksamkeit weiter abnimmt und die Erektion schwach ist, lohnt es sich, dies zu untersuchen.

Weitere zwingende Gründe für das Fehlen einer morgendlichen Erektion:

  1. Ehrwürdiges Alter.
  2. Einige Krankheiten.
  3. Schlechte Gewohnheiten, falscher Lebensstil.
  4. Medikamente einnehmen.

Nach 50 Jahren nimmt die Testosteronproduktion stetig ab. Wenn chronische Genitalerkrankungen vorliegen, wird klar, warum es keine morgendliche Erektion gibt. Bei siebzigjährigen Männern kann es zu anderen Zeiten verschwinden. Das Fehlen einer Erektion bei älteren Menschen ist ein häufiges Ereignis.

Die Blutversorgung des Penis hängt direkt vom Zustand des Herz-Kreislauf-Systems ab. Wenn Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit oder Arteriosklerose vorliegen, sollte der Penis morgens nicht rein theoretisch gut durchblutet sein. Obwohl es Ausnahmen gibt.

Ein Mitglied steht nicht in der Lage, Männer, die alkohol-, drogen- und nikotinsüchtig sind, nach Bedarf zu "missbrauchen".

Der „Riser“ verschwindet am Morgen nach langer Einnahme von Medikamenten aus der Gruppe der Antidepressiva, Beruhigungsmittel und Diuretika. In den meisten Fällen geht der Abbruch der Einnahme mit einer vollständigen Wiederherstellung der erektilen Funktion einher.

Es gibt Empfehlungen, nach denen Sie eine morgendliche Erektion wiederherstellen können

Faktoren, die zum Fehlen einer Erektion beitragen

Wenn keine morgendliche Erektion vorliegt, deutet dies auf schwerwiegende physiologische Probleme des Patienten hin, die sofort entfernt werden müssen, da ein solcher Zustand nicht nur Männer stört, sondern auch eine Verschlechterung der Lebensqualität verursacht. Die meisten Männer, die feststellen, dass keine Erektion vorliegt, werden depressiv, beginnen sich Sorgen zu machen und glauben, dass Impotenz vorliegt, was die Situation weiter verschlechtert, da Depressionen auch dazu beitragen, eine Erektion zu schwächen. In der Tat kann es mehrere Gründe geben, von denen jeder auf Folgendes zurückzuführen ist:

  • Hypertonie (Bluthochdruck);
  • unterschiedlich starker Diabetes;
  • hormonelle Störung;
  • Manifestationen von Herzinsuffizienz;
  • Atherosklerose;
  • schlechte Gewohnheiten, gekennzeichnet durch übermäßiges Trinken, Rauchen;
  • sitzender Lebensstil;
  • Schlaflosigkeit;
  • erhöhte Müdigkeit im Zusammenhang mit intensiver geistiger oder körperlicher Arbeit;
  • Depression, regelmäßiger Stress;
  • unkontrollierte Einnahme von Antidepressiva, Beruhigungsmitteln, Diuretika.

Von allen oben genannten möglichen Ursachen für den Mangel an Potenz am Morgen werden die wahrscheinlichste als erhöhte Müdigkeit und starke nervöse Erregung angesehen. Mit einem starken emotionalen Ausbruch, insbesondere einem negativen, werden die Funktionen der Geschlechtsorgane gestört, unter anderem durch den Mangel an morgendlicher Potenz.

Empfohlene Lektüre  Alle Möglichkeiten, um eine Erektion zu Hause zu verbessern

Um die Entwicklung einer solchen Situation zu verhindern, empfehlen Experten, sich auf Ruhe und Schlaf zu konzentrieren. Der Schlaf sollte länger als 8 Stunden dauern. Es ist ratsam, nicht spät abends, sondern um 10 Uhr ins Bett zu gehen, da zu diesem Zeitpunkt der Körper einer Person, insbesondere eines Mannes, Ruhe braucht.

Was die psychische Seite der Krankheit betrifft, sollten neuro-emotionale Belastungen vermieden werden, die nicht nur die Situation verschlimmern, sondern auch zur Störung des hormonellen Gleichgewichts beitragen. Bei physiologischen Potenzstörungen, bei denen das Fehlen einer Erektion länger als einen Monat dauert und die mit Erkrankungen des Fortpflanzungssystems verbunden sind, konzentrieren sich die Ärzte auf:

  • erektile Dysfunktion;
  • Prostatitis;
  • sexuell übertragbare Krankheiten.

Eine Selbstdiagnose ist in solchen Fällen aufgrund der Vielseitigkeit der berücksichtigten Faktoren nicht angebracht. Eine gründliche Diagnose, Konsultation eines Urologen, Psychotherapeuten und Venerologen wird dazu beitragen, die Grundursache der Störung zu identifizieren, indem sie kompetent behandelt wird.

Viele Vertreter des stärkeren Geschlechts vermeiden, wenn sie ein ähnliches Problem entdecken, einen Facharztbesuch und ziehen es vor, Medikamente, die die Wirksamkeit erhöhen, unabhängig zu wählen und einzunehmen.

Ein positiver Effekt kann erst zu Beginn beobachtet werden, jedoch haben alle diese Mittel keine therapeutische Wirkung, sondern beseitigen die Symptome nur vorübergehend. Die Gefahr ist nicht nur das. Tatsache ist, dass solche Medikamente zur aktiven Entwicklung (Progression) des Hauptgrundes für das Fehlen einer morgendlichen Erektion beitragen können, was zu schwerwiegenden Abweichungen führt.

Unter Berücksichtigung der Entwicklung möglicher Komplikationen ist es ratsam, dass ein Mann je nach Art der Krankheit rechtzeitig einen Spezialisten konsultiert. Wenn der Patient parallel zum Fehlen einer Erektion am Morgen über unspezifische Symptome besorgt ist, die durch Juckreiz, Ausfluss aus den Genitalien und einen unangenehmen Geruch gekennzeichnet sind, sollten Sie sich an einen Venerologen wenden.

Nach der Untersuchung, die darin besteht, einige Tests zu bestehen, innere Organe zu diagnostizieren und mögliche Prozesse der Genitalentzündung zu erkennen, wird die Behandlung von einem bestimmten Spezialisten verordnet. Es kann ein Sexologe, Urologe, Venerologe, Androloge, Endokrinologe, Psychologe sein.

Wie man den Morgenaufsteher zurückbringt

Wenn die morgendliche Erektion weg ist, wird ein Mann im aktiven sexuellen Alter mehr über die Gründe dafür nachdenken. Wenn es zu einer anderen Tageszeit keine anderen Beschwerden mit Aufregung gibt, ist alles in Ordnung und die Potenz bleibt erhalten, höchstwahrscheinlich ist der Grund banale Müdigkeit. Nach einigen Regeln ist es wirklich möglich, die "stehende" Position des Penis wiederherzustellen:

  • Schlaf mindestens 8 Stunden.
  • Gute Ernährung.
  • Körpergewichtskontrolle.
  • Mäßige körperliche Aktivität.
  • Ablehnung von Alkohol und Zigaretten.
  • Vermeiden Sie Stress und Überlastung.

Es ist nicht immer möglich, eine solche erektile Dysfunktion mit allgemeinen Empfehlungen zu lösen. Die morgendliche Erektion kann aus zwingenden Gründen verschwinden. In einigen Fällen sind eine fachliche Beratung, eine vollständige Untersuchung und Behandlung erforderlich. Wenn das Verschwinden der Erregung am Morgen bei einem sexuell gesunden Patienten mit der Einnahme bestimmter pharmakologischer Wirkstoffe verbunden ist, werden diese nach Möglichkeit ersetzt.

Die Behandlung der Grunderkrankung, aufgrund derer die morgendliche Erektion zu verschwinden begann, löst anschließend das Problem. Damit ein Mitglied morgens stehen kann, muss es Urethritis, Prostatitis, Adenom oder Vesikulitis „behandeln“.

Bei längerer Depression kann eine Erektion für lange Zeit verschwinden. Im Gegenteil, bei positiv gesinnten Liebhabern wird eine gute Potenz beobachtet. Um den Morgen zurückzugeben, hilft „Riser“ bei Morgenübungen und einer Reihe von Hatha-Yoga-Übungen, die zu Hause einfach durchzuführen sind.

Shahinclub Deutschland