Alkohol und männliche Potenz

Es ist bekannt, dass Ethylalkohol ein Gift ist und eine zerstörerische Wirkung auf alle Organe und Systeme des menschlichen Körpers hat. Und das männliche Fortpflanzungssystem ist keine Ausnahme. Viele Menschen denken, dass Alkohol die intime Gesundheit in keiner Weise beeinträchtigt, da die Vertreter des stärkeren Geschlechts kein Kind gebären müssen. Dies ist jedoch ein schwerwiegendes Missverständnis.

Die Menschen wissen seit langem, dass Alkohol die Potenz negativ beeinflusst. Der Satz wurde unter den Ärzten der Antike verbreitet: "Wein weckt das Verlangen, macht es aber unmöglich, es zu erfüllen." Es ist bekannt, dass Ethylalkohol ein Gift ist und eine zerstörerische Wirkung auf alle Organe und Systeme des menschlichen Körpers hat. Und das männliche Fortpflanzungssystem ist keine Ausnahme. Viele Menschen denken, dass Alkohol die intime Gesundheit in keiner Weise beeinträchtigt, da die Vertreter des stärkeren Geschlechts kein Kind gebären müssen. Dies ist jedoch ein schwerwiegendes Missverständnis.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Kann Alkohol die Potenz verbessern?

Viele Vertreter der starken Hälfte der Menschheit sind zuversichtlich, dass kleine Dosen Alkohol die Potenz verbessern und das sexuelle Verlangen steigern. Dies gilt jedoch mit einem sehr großen Vorbehalt. Zunächst ist daran zu erinnern, dass die Dosis sehr gering sein sollte: etwa ein Glas – zwei pro Abend vor dem Geschlechtsverkehr. Dies baut Stress ab, erhöht die sexuelle Aktivität und bewirkt eine Durchblutung der Beckenorgane. Regelmäßiger, konstanter Alkoholkonsum führt jedoch letztendlich zu einer Verschlechterung der Funktion des Fortpflanzungssystems, einer Abnahme des sexuellen Verlangens und einer Alkoholabhängigkeit.

Wann können gesundheitliche Probleme auftreten?

Wenn ein Mann die maximale, reduzierte Alkoholdosis überschreitet, hat er ernsthafte Probleme mit der Potenz und der Gesundheit von Männern im Allgemeinen. Die Zeit für die Erregung nimmt zu, es gibt Probleme bei der Aufrechterhaltung einer Erektion. Bei chronischem Alkoholismus verschwindet in den meisten Fällen der Sexualtrieb vollständig, die Qualität einer Erektion nimmt erheblich ab, Unfruchtbarkeit entwickelt sich. Eines der anfälligsten Organe für Alkohol ist die Leber. Mit der Zerstörung der Leber gelangen viel weniger Sexualhormone in das Blut eines Mannes, was zu sexueller Schwäche führt.

Ab welchem ​​Alter haben Männer am häufigsten Probleme in ihrem Sexualleben?

Männer, die bereits im Alter von XNUMX Jahren Alkohol missbraucht haben, haben ernsthafte Probleme in ihrem Sexualleben. Laut Statistik verlor etwa ein Drittel der Männer, die Alkohol tranken, die männliche Macht und wurde später unfruchtbar. Und hier ist die Qualität der Produkte absolut nicht wichtig – Probleme und Krankheiten werden sowieso auftreten. Es ist erwähnenswert, dass Alkohol im Laufe der Zeit die Empfindlichkeit von Nervenenden verringert. Die taktilen Rezeptoren beginnen schlechter zu arbeiten, immer mehr Nervenenden hören auf, die Impulse zu spüren, die zur Erregung führen.

Empfohlene Lektüre  Erektionsprobleme

Was beeinflusst Alkohol neben der Potenz noch?

Zusätzlich zur männlichen Potenz beeinflusst Alkohol die Samenflüssigkeit, einschließlich der Spermien, stark. Unter dem Einfluss von Ethylalkohol werden sie lethargisch und verändern die Struktur, es gibt mehr pathologische Spermien. Zunächst ist die sogenannte "betrunkene Empfängnis" zu erwähnen, wenn zum Zeitpunkt der Empfängnis eines Kindes ein Elternteil oder beide betrunken waren.

Was sind die Konsequenzen einer „betrunkenen Empfängnis“?

Männliche Spermien und Spermien werden durchschnittlich alle drei Monate erneuert. Selbst nach Alkoholabstinenz ist die Wahrscheinlichkeit eines ungesunden Kindes recht hoch, wenn die Empfängnis im Rausch aufgetreten ist. Normalerweise enthält das Sperma eines Mannes etwa 25% ungesundes Sperma, aber die Wahrscheinlichkeit, ein Ei zu befruchten, ist viel geringer als bei gesunden. Und Ethylalkohol ermöglicht gleiche Bedingungen für alle Spermien, erhöht die Wahrscheinlichkeit, eine Eizelle mit einem ungesunden Sperma zu befruchten und ein defektes Kind zur Welt zu bringen.

Wie kann man Impotenz vermeiden?

Somit ist es offensichtlich, dass das Trinken von Alkohol nicht nur die sexuelle Aktivität nicht fördert, sondern auch die männliche Stärke negativ beeinflusst. Daher muss der Alkoholkonsum minimiert werden, um die intime Gesundheit und das sexuelle Verlangen über viele Jahre aufrechtzuerhalten.

Die Redakteure danken der Alcomed-Klinik für ihre Hilfe bei der Vorbereitung des Materials.

Shahinclub Deutschland