Afala Gebrauchsanweisung

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Afala Gebrauchsanweisung

Afala-Tabletten sind homöopathische Arzneimittel, die in der Medizin zur Behandlung und Vorbeugung von Prostatakrankheiten bei Männern eingesetzt werden.

Release Form, Zusammensetzung

Das Medikament ist in Form von Tabletten von weißer oder fast weißer Farbe mit einem horizontalen Streifen in der Mitte erhältlich. Auf einer Seite der Tafel befindet sich die Aufschrift „AFALA“.

Der Hauptwirkstoff dieses Arzneimittels sind gereinigte Antikörper gegen prostataspezifisches Antigen. Tabletten sind in Blistern von 20 Stück erhältlich und in einem Karton verpackt.

Pharmakologische Eigenschaften des Arzneimittels

Afala-Tabletten sollen die Symptome des Entzündungsprozesses in der Prostata bei Männern lindern und deren Funktion normalisieren. Bei regelmäßiger Anwendung von Tabletten bei Patienten verbessert sich der Urinabfluss, die tägliche Diurese normalisiert sich und die Urinstörungen nehmen ab.

Hinweise für den Einsatz

Die Hauptindikationen für die Ernennung des Arzneimittels Afala sind die folgenden Bedingungen:

  • Gutartige Prostatatumoren bei Männern der Stadien 1 und 2;
  • Behandlung von akuten und chronischen entzündlichen Prozessen der Prostata im Rahmen einer komplexen Therapie;
  • Schmerzsyndrom bei entzündlichen Erkrankungen der Prostata (um es und die Schwere entzündlicher Prozesse zu reduzieren);
  • Verletzungen der Funktion des Urinierens aufgrund einer pathologischen gutartigen Proliferation von Geweben der Prostata;
  • Häufiger und schmerzhafter Drang, die Blase zu entleeren;
  • Beschwerden im Perineum durch Bestrahlung der Harnröhre;
  • Schwieriges Wasserlassen.
Empfohlene Lektüre  Eine Erektion auslösen

Kontraindikationen für die Verwendung des Medikaments

Trotz der Tatsache, dass nur natürliche Bestandteile Teil des homöopathischen Arzneimittels Afala sind, weist dieses Medikament eine Reihe von Kontraindikationen auf. Dazu gehören:

  • Maligne Neubildungen der Prostata;
  • Nekrotische Gewebeveränderungen in der Drüse erfordern eine sofortige chirurgische Behandlung;
  • Individuelle Intoleranz gegenüber den Komponenten des Arzneimittels.

Dosierung und Dosierung

Afala-Tabletten sind zur oralen Anwendung bestimmt, dh im Inneren. Es wird empfohlen, gleichzeitig 2 Tabletten des Arzneimittels zu verwenden, die in der Mundhöhle aufbewahrt werden müssen, bis sie vollständig aufgelöst sind. Das Medikament sollte nicht während oder unmittelbar nach einer Mahlzeit eingenommen werden, da dies seine therapeutische Wirkung erheblich verringert. Ärzte empfehlen, Afala 1-2 Stunden vor einer Mahlzeit einzunehmen. Abhängig von der Schwere der klinischen Symptome der Prostatapathologie wird dem Patienten eine individuelle wirksame Dosis und die Dauer des Therapieverlaufs verschrieben. In den meisten Fällen wird das Medikament jedoch verschrieben, zweimal täglich 2 Tabletten einzunehmen – morgens und abends. Die Therapiedauer für jeden Patienten ist streng individuell, sollte jedoch im Allgemeinen 4 Monate ununterbrochener Anwendung nicht überschreiten. Wenn die Symptome der Krankheit nicht verschwunden sind oder sich mit neuer Kraft bemerkbar gemacht haben, kann der Patient eine zweite Behandlung mit Afal-Tabletten erhalten, jedoch nicht früher als 1 Monat nach dem Ende des vorherigen Verlaufs.

Wenn Schmerzen und dysurische Störungen sehr ausgeprägt sind, kann in den ersten Wochen nach Beginn des Therapieverlaufs die Tagesdosis durch 4 Tabletten auf das Vierfache erhöht werden, dh 2 Tabletten pro Tag einnehmen. Während dieser Zeit ist es wichtig, den Zustand des Patienten zu überwachen. Wenn negative Symptome oder Nebenwirkungen auftreten, sollte die Dosis des Arzneimittels reduziert werden.

Eine Überdosis der Droge

In den meisten Fällen wird das Afala-Medikament von Patienten sehr gut vertragen und verursacht keine Nebenwirkungen. Wenn die Dosis jedoch in den Anweisungen übermäßig angegeben ist oder wenn das Arzneimittel unkontrolliert und über einen längeren Zeitraum angewendet wird, können die folgenden unangenehmen Symptome auftreten:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfall oder Verstopfung
  • Aufblähen und Gas
  • Bauchschmerzen und andere dyspeptische Symptome.
Empfohlene Lektüre  Die durchschnittliche Größe des Penis eines Mannes

Diese Symptome werden häufig nicht durch den Hauptwirkstoff des Arzneimittels verursacht, sondern durch künstliche Füllstoffe, die Teil des Arzneimittels sind. Wenn die Behandlung abgebrochen wird, verschwinden alle unangenehmen Symptome von selbst, ohne medizinische Hilfe.

Trotz der Tatsache, dass dieses Medikament gut verträglich ist und eine minimale Anzahl von Kontraindikationen aufweist, sollte es nur nach Anweisung des Arztes eingenommen werden und gleichzeitig die in den Anweisungen angegebenen Dosierungen sorgfältig einhalten.

Besondere Gebrauchsanweisung

Die Zusammensetzung von Afal-Tabletten enthält Laktose, die in Betracht gezogen werden sollte, wenn das Medikament Patienten mit Laktasemangel oder anderen pathologischen Prozessen verschrieben werden muss, die mit einer Verringerung der Absorption von Glukose und Galaktose verbunden sind.

Das Medikament sollte bei Patienten mit allergischen Reaktionen auf homöopathische Arzneimittel in der Vorgeschichte mit Vorsicht angewendet werden.

Arzneimittelwechselwirkung mit anderen Arzneimitteln

In der Medizin gab es keine Fälle von Arzneimittelwechselwirkungen zwischen dem Arzneimittel Afala und anderen Arzneimitteln. Mit Vorsicht muss dieses homöopathische Mittel zusammen mit anderen Arzneimitteln dieser Gruppe angewendet werden, um das Risiko von Nebenwirkungen beim Patienten zu verringern.

Wie bei jedem anderen Medikament wird nicht empfohlen, Afala-Tabletten mit alkoholischen Getränken zu mischen, da dies zu einem Risiko von Nebenwirkungen oder einer Verschlechterung des Krankheitsbildes der Grunderkrankung der Prostata führen kann.

Lagerbedingungen des Arzneimittels und Abgabe in Apotheken

Afala-Tabletten sollten an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt und vor Kindern geschützt werden, um direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Die Haltbarkeit dieses Arzneimittels beträgt 3 Jahre ab dem auf der Kartonverpackung angegebenen Herstellungsdatum. Es ist strengstens verboten, das Medikament zur Behandlung von Prostatakrankheiten nach dem Verfallsdatum oral einzunehmen, da dies zu schweren allergischen Reaktionen bis zur Entwicklung eines Angioödems führen kann.

In Apotheken werden Afala-Tabletten ohne Rezept abgegeben.

Afala-Analoga

Das Medikament Afala enthält derzeit keine Analoga zum Wirkstoff.

Analoga für die pharmazeutische Gruppe (Arzneimittel zur Behandlung von Prostatahyperplasie): Avodart, Alfinal, Artesin, Viardo, Vitaprost, Vitaprost forte, Gentos, Dalfaz, Depostat, Derinat, Doxazosin, Zerlon, Indigal, Ipertrofan, Camiren, Karduraf, Kornam, Lam, Lam, , Metovit, Omnik, Omsulosin, Permixon, Polpressin, Proscar, Prostavern Urtica, Prostagut, Prostalamin, Prostamol Uno, Prostaplant, Prostasan, Prosterid, Prostopin, Raveron, Serpens, Setegis, Cialis, Sinestrol, Sonan, Spanomon, Tonanum, Tonad, Tonan, Tonan, Tonad, Tonan , Trianol, Tulosin, Kürbis , Urorek, Finasta, Finasterid, Haytrin, Cernilton.

Afala Preis

Afala Resorptionstabletten, 100 Stk. – ab 262 reiben.

Shahinclub Deutschland