Ab welchem ​​Alter entwickelt sich bei Kindern eine Erektion, die für Jungen schädlich ist

Fälle der ersten Erektion bei Jungen und Jugendlichen erschrecken manchmal eindrucksvolle Mütter. Sie glauben, dass das Alter der Kinder für die Vergrößerung des Penis völlig ungeeignet ist. Experten versichern jedoch, dass eine echte Masturbation in einem frühen Alter fehlt, eine Erektion bei Jungen unter dem Einfluss der Aktivität der Wirbelsäulenzentren durchgeführt wird und mit ihrer schwachen Funktion bei Jungen eine Erektion spontan oder mit einer allgemeinen psychomotorischen Übererregung beginnt. Warum sich der Baby-Penis vergrößern kann, wie er auf dem Foto aussieht und was zu tun ist, wird im Artikel ausführlich beschrieben.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Regulatorische Aspekte: Wenn Sie ruhig sein können

Solche Erektionen können bei Jungen in 1-2 Jahren und manchmal im Säuglingsalter beobachtet werden, und in diesem Fall lohnt es sich nicht, über sexuelle Erregung oder Pathologie zu sprechen. In diesem Alter kann dies ein Zeichen für eine erhöhte Wirbelsäulenaktivität sein. Wenn bei Jungen über 2 Jahren eine verlängerte Erektion eines Mitglieds auftritt, kann dies in Analogie zum Priapismus bei erwachsenen Männern (Abbildung) auf eine bilaterale Schädigung des Rückenmarks hinweisen.

Warum kann bei Kindern oder Jugendlichen eine Erektion auftreten? Dafür kann es mehrere einfache Haushaltsgründe geben, die von den Eltern oft nicht bemerkt werden:

  1. Juckreiz im Perineum, Schwitzen, Reizung.
  2. Nichteinhaltung der Hygiene, Madenwürmer.
  3. Enges Höschen aus grobem Stoff.
  4. Blasenüberlauf.
  5. Merkmale der Erziehung eines Jungen (übermäßige Liebkosungen im Genitalbereich, längeres Liegen im Bett nach dem Aufwachen).

Sowohl der neugeborene Junge als auch das Baby wecken fast immer ein Gefühl der Zärtlichkeit und des Verlangens, sich unter Menschen in seiner Nähe zu kuscheln. Der Arsch und die kleinen Beine werden zu einem besonders „aufgeräumten“ Ort, und der Mann (Vater) wird bewegt und schaut auf den kleinen Penis, der nach der Manifestation derart stürmischer Gefühle entstanden ist. Experten raten dazu, Emotionen zurückzuhalten und sich darauf zu beschränken, im Bereich des Gesichts und der Stifte zu berühren und vor allem Zärtlichkeitsanfälle nicht bis zur Absurdität zu bringen, wenn ein Baby, das von allen Familienmitgliedern gestreichelt wird, Gegenstand jeder zweiten Anbetung werden kann.

Empfohlene Lektüre  Der stärkste und beste Erreger für Männer, Bewertungen

Wenn bei einem Jungen eine Erektion auftritt, ist dies eine völlig natürliche Reaktion bei einem Kind im Alter von 2-3 Jahren und insbesondere bei einem Mann in der Pubertät, die auf das Aufwachsen von Kindern hinweist und nicht auf die bestehende Pathologie.

Bei Kindern kann eine Erektion auftreten, wenn die Hygienevorschriften nicht eingehalten werden.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass alle sexuellen Momente vom Gehirn analysiert und gesteuert werden. Dort finden die Prozesse statt, die für die intime Sphäre verantwortlich sind. Natürlich ist der Mann zum Zeitpunkt der Bildung der Sexualität anfälliger für äußere Erektionsstimulationen, das Gehirn kann ein schönes Objekt zur Anbetung sehen, eine würzige Seite mit Porno-Editionen, Nachtphantasien können nicht ausgeschlossen werden – all dies führt zu einer visuellen äußeren Reaktion und es kommt zu einer Zunahme des Penis (Peniserektion tritt auf).

Warum hat das Kind (der Typ) solche Schwierigkeiten beim Umgang mit dem Penis? Ein einjähriges Baby und sogar Kinder im Alter von 2-3 Jahren erkennen einfach nicht, dass der unangenehme Moment, der auftritt, wenn der Penis steigt, eine Erektion ist. Sie sind nicht in der Lage, ihren eigenen Körper zu kontrollieren. Und es wird völlig falsch sein zu sagen, dass ein Kind in diesem Alter ein sexuelles Verlangen hat. Der Penis ist nicht direkt dem Willen der Kinder untergeordnet, sondern wird von völlig unterschiedlichen Systemen im Körper gesteuert. Und nur im Erwachsenenalter, wenn ein Mann in eine reife Jahreszeit eingetreten ist, wird er lernen, eine Erektion entsprechend den Umständen zu handhaben und sie zur falschen Zeit zu unterdrücken.

Sturm im Körper

Im Alter von 10-12 Jahren beginnt bei den meisten Jungen eine schnelle sexuelle Entwicklung. In diesem Alter gehen eine Erektion bei Jugendlichen und ein Erwachen der Libido in einem Bündel zusammen. Häufige Erektionen können das Ergebnis von Kindheitsphantasien sein, geheimen Gesprächen wachsender Jungen zu ungezogenen Themen, manchmal dem Anschauen verbotener Videos und Fotos. Viele Teenager beginnen vielleicht zu masturbieren, aber es zeigt nicht immer die Notwendigkeit, sexuelle Spannungen abzubauen, wie im Fall von erwachsenen Männern. Oft ist dies eine Hommage an die Mode, die Nachahmung älterer Freunde, der Wunsch, wie Erwachsene zu wirken.

Empfohlene Lektüre  Erektionsübungen

Ärzte und Eltern betrachten diese Momente mit unterschiedlichen Augen, und wenn letztere nach ihrem Konzept oft entsetzt sind, sind Kinder und Masturbation unvereinbar, dann halten Experten Kindermasturbation für ganz normal.

Eine Erektion kann nicht als Pathologie bei einem Teenager angesehen werden, angefangen bei enger Kleidung, beim Fahrradfahren oder beim Laufen. Es scheint, dass ein unangemessen stehendes Mitglied nur das Fortpflanzungssystem des Jungen trainiert. Die Penisvergrößerung am Morgen und in der Nacht ist ein Zeichen dafür, dass die sexuelle Entwicklung bei Kindern in die richtige Richtung geht.

Eltern sollten beim Thema Erektion bei Jungen vorsichtig sein.

Es spielt keine Rolle, ab welchem ​​Moment die Eltern bemerkten, dass der Junge eine Erektion hatte (im Alter von 2 Jahren oder im Alter von 12 Jahren), sie sollten dies so taktvoll, tolerant und genau wie möglich behandeln. Selbst wenn sie über dieses Phänomen sehr besorgt sind, sollten sie es nicht als schädliche Botschaft für die Moralisierung betrachten. Dies gilt insbesondere für Jungen in der Pubertät, im Gegensatz zu Mädchen ist ihre Psyche in diesem Alter sehr anfällig.

Pathologie-Optionen

Warum eine Erektion bei Jungen und Jugendlichen normal sein kann, wurde oben beschrieben, aber anscheinend können pathologische Formen eines natürlichen Phänomens nicht ausgeschlossen werden, da pädiatrische Urologen mit Fällen von Priapismus in der Kindheit vertraut sind.

Wenn die Masturbation bei Teenagern ruhig durchgeführt werden kann, sollte das Vorhandensein häufiger und längerer Erektionen bei Jungen die Eltern alarmieren. Priapismus kann auf Sichelzellenanämie oder Blutkrebs hinweisen.

In diesem Fall kann es zu einem starken Blutrausch oder umgekehrt zu einem schwierigen venösen Ausfluss (ischämische und nicht ischämische Form der Pathologie) kommen.

Bei einem Kind kann eine pathologische Erektion Folgendes anzeigen:

  1. Probleme im Zentralnervensystem und im Zentralnervensystem.
  2. Verletzungen des Gehirns oder des Rückenmarks.
  3. Rausch.
  4. Genitalerkrankungen.
  5. Diabetes mellitus usw.

Warum eine anhaltende Erektion auftreten kann, wird Ihnen ein Kinderurologe genauer erläutern. Die Eltern sollten jedoch unbedingt auf die folgenden Symptome achten: Der Penis des Kindes steigt an, fällt nicht lange ab, Schmerzen sind an der Basis und am Kopf zu spüren, der Penis ist gewölbt und der Kopf ist darauf gerichtet Magen (abgebildet). Bei abwechselndem Priapismus kann es nachts zu einer Erektion kommen, die beim Aufwachen vollständig verschwindet.

Wie genau eine Erektion in der Kindheit aussieht, können Sie sich das thematische Foto ansehen. Wenn Eltern sich Sorgen über Masturbation im Teenageralter oder sexuelle Anziehung zu Jugendlichen machen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, aber das Kind in keinem Fall verurteilen.

Shahinclub Deutschland