8 beste Möglichkeiten zur Verbesserung der Erektionsqualität

Eine Erektion eines Mannes hängt vom Zustand seines endokrinen, Kreislauf- und Nervensystems ab. Einzelne Fälle seiner Instabilität sind eine Variante der Norm, aber ihre regelmäßige Wiederholung weist bereits auf die Entwicklung physiologischer oder psychogener erektiler Störungen hin. Klassische und traditionelle Medizin bieten Männern viele Möglichkeiten, eine Erektion zu verstärken, aber sie sollten verwendet werden, nachdem die Ursache des Problems identifiziert wurde.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen für verminderte Erektion

In nur 20% der Fälle sind psychogene Faktoren die Ursache für erektile Dysfunktion bei Männern. Dazu gehören:

  • Chronischer Stress, Depression;
  • Syndrom der Erwartung eines Versagens (nach einem einzigen Versagen wartet ein Mann unbewusst auf seine Wiederholung);
  • Psychisches Trauma von Kindern, insbesondere die Erziehung.

Die psychogene Natur der Störungen wird durch Erektionen am Morgen oder in der Nacht bestätigt, die ohne Verbindung zum Bewusstsein eines Mannes auftreten.

In den verbleibenden 80% der Fälle tritt die Verletzung der Wirksamkeit unter dem Einfluss der in Tabelle 1 gezeigten physiologischen Faktoren auf.

Tabelle 1. Ursachen und Symptome von physiologischen Störungen der erektilen Funktion bei Männern

Art der FunktionsstörungGründeSymptome
GefäßarteriogenHyperlipidämie (überschüssiges Fett im Blut aufgrund von Stoffwechselstörungen), Diabetes, Rauchen, Bluthochdruck, Fettleibigkeit, Bewegungsmangel.Schwache (unvollständige) Erektion aufgrund unzureichender und inaktiver Durchblutung der kavernösen Körper des Penis.
GefäßvenogenMorbus Peyronie (Krümmung des Penis), Funktionsstörung der Kavernenkörper, Funktionsstörung der Venenklappen.Instabile, schnell verschwindende oder periodisch schwächende Erektion aufgrund von Venenleckage (Venenklappen leiten Blut aus den kavernösen Körpern des Penis).
NeurogenVerletzungen und Pathologien des Gehirns, des Rückenmarks, Nervenverletzung.Schwache, instabile Erektion durch gestörte Übertragung von Nervenimpulsen vom Penis auf die sexuellen Zentren des Rückenmarks und des Gehirns.
Hormonell (endokrin)Hypogonadismus (testikuläre Dysfunktion), Fettleibigkeit, Hyperprolaktinämie (Hemmung der Testosteronsekretion aufgrund von erhöhtem Prolaktin), Diabetes mellitus.Allgemeine Abnahme der Potenz, unvollständige und instabile Erektion.

Bei Männern in jungen Jahren überwiegen die psychogenen Ursachen für eine Verschlechterung der Erektion. Nach 50 Jahren nimmt der Spiegel an Sexualhormonen ab, chronische Pathologien überlagern sich. Das Alter ist jedoch kein entscheidender Faktor. Gesunde und aktive Männer klagen auch nach 60 Jahren selten über eine beeinträchtigte Potenz.

Darüber hinaus beeinflusst das Vorhandensein entzündlicher Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane – Prostatitis, Orchitis, Epididymitis oder Tumoren – die Qualität der Erektion.

Erektionsmethoden

Eine Erektion kann durch verschiedene Ansätze gestärkt werden: Stimulierung des Blutflusses, Normalisierung des Hormonspiegels und Korrektur des psychischen Zustands. Hierzu werden Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel, Stimulanzien eingesetzt. Die Rolle der Übung ist wichtig. Regelmäßiges Training der intimen Muskeln kann nicht nur eine lange und solide Erektion des Penis erreichen, sondern auch die Möglichkeit bieten, die Ejakulation zu kontrollieren.

Medikamente

Mit Hilfe von PDE-5-Inhibitoren (Typ 5 Phosphodiesterase, Enzym) kann auch bei schwerer sexueller Impotenz schnell eine stabile Erektion erreicht werden. Diese Substanzen aktivieren die Freisetzung von Stickoxid, das die Blutgefäße des Penis erweitert. PDE-5-Inhibitoren umfassen Arzneimittel (der Wirkstoff ist in Klammern angegeben):

  1. Viagra, Konegra (Sildenafil).
  2. Cialis, Tadasip (Tadalafil).
  3. Levitra (Vardenafil).

Die oben genannten Mittel sind wirksam bei vaskulären und psychogenen Potenzstörungen. Sie sollten verschreibungspflichtig sein (Urologe oder Androloge). Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Übelkeit;
  • Blutrausch ins Gesicht;
  • Verletzung der Farbwahrnehmung;
  • Tachykardie

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern.

Medikamente können eine Erektion nur vor dem Hintergrund sexueller Erregung und Penisstimulation verstärken. Es ist sinnlos, eine Pille einzunehmen und auf einen „Steinaufsteher“ ohne entsprechende Einstellung zu warten.

Die Wirkung des homöopathischen Mittels "Impaza" zielt auch darauf ab, die Stickoxidsynthese in den Gefäßen des Penis zu verbessern, aber die Männer bemerken den Effekt der Verbesserung der Erektion und Potenz Monate später. Nebenwirkungen fehlen.

Nichtselektive alpha-adrenerge Blocker („Fentanyl“) werden verwendet, um die Übertragung von Vasokonstriktorimpulsen zu blockieren. In dem Komplex können myotrope krampflösende Mittel verschrieben werden – Medikamente, die die Blutgefäße erweitern, indem sie das glatte Muskelgewebe entspannen.

Durch intrakavernöse Verabreichung von Alprostadil (Edeks, Kaverdzhekt-Medikamente) können Sie sofort eine maximale Erektion erreichen. Die Injektion erfolgt in den kavernösen Körper des Penis. Vasodilatation tritt auf und ihre aktive Blutversorgung beginnt. Diese Medikamente werden Männern bei der Behandlung von Impotenz verschrieben. Der Selbstgebrauch ist mit irreversiblen Verletzungen der Struktur von Kavernenkörpern, der Krümmung des Penis und Hämatomen behaftet. Weniger wirksam, aber sicher ist die intraurethrale Verabreichung von Alprostadil in Form von Zäpfchen.

Wenn ein Mangel an Sexualhormonen eine normale Erektion bei einem Mann verhindert, werden androgene Medikamente verschrieben. Gleichzeitig wird eine Therapie für die Grunderkrankung durchgeführt, die Störungen im endokrinen System und eine Abnahme der Wirksamkeit verursacht hat.

Um sowohl eine Erektion als auch eine Möglichkeit für Männer zu stärken, versprechen Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln. Die Wirkung von Medikamenten zielt darauf ab, die Durchblutung zu verbessern, das endokrine System zu normalisieren und das sexuelle Verlangen zu steigern. Die Zusammensetzung enthält die folgenden Komponenten:

  1. Pflanzenextrakte.
  2. Aphrodisiaka.
  3. Gewürze.
  4. Imkereiprodukte.
  5. Vitamine, Aminosäuren.

Chinesische Hersteller fügen den Präparaten aktiv exotische Inhaltsstoffe hinzu, aber es gibt keine Evidenzbasis für ihre Wirkung auf Erektion und Wirksamkeit.

Beispiele für beliebte Nahrungsergänzungsmittel für Männer:

  • "Orgazeks";
  • "Wolf-Wolf";
  • Das goldene Pferd.

Während der Einnahme von Medikamenten kann ein Effekt in Form einer Reinigung der Blutgefäße, einer Erhöhung der Elastizität ihrer Wände, einer Blutverdünnung, einer erhöhten Wirksamkeit und des gesamten Körpertons beobachtet werden.

Als "Krankenwagen" zur Stimulierung einer unzureichenden Erektion vor dem Sex bieten Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln Kaugummi an:

  • Ekstase
  • «Zünder»;
  • Maneks.

Im Rahmen dieser Mittel – Pflanzenextrakte und Vitamine. Um den positiven Effekt auf die Erektion zu festigen und zu verstärken, wird empfohlen, sie täglich zu verwenden.

Eine Erektion bei Männern ist das Ergebnis einer Kette biochemischer Prozesse, für deren Umsetzung Vitamine, Mikro- und Makroelemente sowie Aminosäuren erforderlich sind. Das Fehlen einer Reihe von Substanzen führt zu einer Abnahme des Testosteronspiegels, einer beeinträchtigten Spermatogenese, einer Verschlechterung der Nervenleitung und einer Fragilität der Blutgefäße. Die wichtigsten für die männliche Potenz sind die Vitamine A, E, C, D, B9, B3, B6, B12 (lesen Sie über die Vitamine von Männern). Selen, Zink, Kalium und Magnesium werden ebenfalls benötigt.

Beispiele für komplexe Präparate für Männer mit Vitaminen und Aminosäuren:

  • Männlicher multipler, fortgeschrittener Phytonährstoff von Solgar;
  • "Kalium- und Magnesium-Asset", "VIP L-Arginin" von "Kweisser Pharma" (Doppelherz-Marke);
  • ADAM от NOW Lebensmittel.

Vor der Einnahme sollten Sie eine Analyse auf Vitamine und Mineralien durchführen (Blut oder Haare als Biomaterial nehmen). Überdosierung kann zu schwerwiegenden Störungen im Körper führen.

Lokale Anwendung

Um eine Erektion zu stimulieren und ihre Dauer zu verlängern, können Sie lokale Präparate (am Penis) verwenden:

  1. Cremes (Khimkolin, du und ich, Sextaz-W).
  2. Schmiergele (Stimulove Light, Silicon Love Überraschung). Produkte auf Fettbasis können die Struktur von Latexkondomen beschädigen. Sie sollten nicht kombiniert werden.
  3. Masia (heparinisiert, nitroglycerinisch).
  4. Sprays (M16, Macho Man).

Die Aktion dieser Gruppe von Fonds zielt darauf ab, die Durchblutung des Penis zu verbessern und die Rezeptorempfindlichkeit zu verbessern. Bei instabilen Erektionen oder verminderter Kopfempfindlichkeit sollten Männer keine Medikamente mit Anästhetika (STUD 100, STUD 5000) verwenden.

Bei vielen Männern, insbesondere bei älteren Menschen, ist die Potenz aufgrund chronischer Prostatitis und Stauungsprozessen im Beckenbereich beeinträchtigt. Rektale Zäpfchen helfen, eine Erektion zu steigern, indem sie die Gefäße des Penis erweitern und Entzündungen der Prostata lindern:

  • Mit Propolis (Phyto-Propolis, Tambukan-Propolis). Als Teil eines natürlichen Antibiotikums eine breite Palette von Mikro- und Makroelementen, Vitaminen, 17 Aminosäuren, ätherischen Ölen;
  • Mit Heiliger. Der Extrakt dieser Pflanze stimuliert die Produktion von Testosteron bei Männern, beschleunigt die Spermatogenese;
  • Mit Kürbisöl ("Kürbis", "Kürbis"). Der hohe Zinkgehalt hilft, die Funktion der Prostata zu normalisieren und die Erektion zu steigern.

Die Zusammensetzung des Kürbises enthält konzentriertes Kürbiskernöl, das viele fettlösliche Vitamine, essentielle Phospholipide und andere nützliche Substanzen enthält. Der Preis in Apotheken beträgt ab 300 Rubel.

  • Mit bioregulatorischen Peptiden ("Prostatilen", "Vitaprost"). Wirkstoffe verbessern die Durchblutung der Penisgefäße, lindern Schwellungen der Prostata;
  • Mit Castoreum ("Castoreol"). Der Extrakt aus den Drüsen des Bibers enthält Harze, Vitamine, ätherische Öle, Salicylsäure, Zink. Es ist ein natürliches Aphrodisiakum, ein wirksames entzündungshemmendes Mittel und ein Vasodilatator.
  • Mit Papaverin. Die Wirkung des Arzneimittels besteht darin, die glatten Muskeln zu entspannen und die Gefäße des Penis zu erweitern.

Es wird nicht empfohlen, Zäpfchen für Hämorrhoiden, Tumor- und Entzündungsprozesse zu verwenden (aktiver Blutfluss verbreitet die Infektion).

Übungen, Physiotherapie und Massage

Eine einfache Methode zur Verbesserung der Erektion bei Männern zu Hause ist eine Kontrastdusche. Anleitung:

  1. Mit warmem Wasser eine Minute lang aufwärmen.
  2. Erhöhen Sie die Wassertemperatur um 30 Sekunden auf das maximal tolerierbare Maß (heißes Wasser sollte nicht auf den Kopf gelangen).
  3. Schalten Sie kaltes Wasser für 20-30 Sekunden ein.
  4. Wechseln Sie für 20-30 Sekunden wieder zu heiß.
  5. Beenden Sie den Vorgang mit kaltem Wasser.

Am Ende sollten Sie mit einem Handtuch reiben und mehrere aktive Kniebeugen ausführen.

Yoga Asanas werden dazu beitragen, die Qualität der Erektionen und die Potenz für Männer zu verbessern:

  • Cobra. Lehnen Sie sich aus der Rückenlage an die an den Ellbogen gebogenen Ellbogen und beugen Sie sich langsam, um tief durchzuatmen, bis sie vollständig gestreckt sind. Die Handflächen befinden sich unter den Schultern, die Beine sind geschlossen, angespannt und länglich.
  • Die Zwiebel. Beugen Sie aus der Rückenlage die Knie, ziehen Sie die Füße an das Gesäß, legen Sie die Hände zurück und greifen Sie nach den Socken. Der Körper ruht auf dem Bauch, der Schultergürtel und die Hüften sind angehoben, der untere Rücken ist gebeugt.
  • Pflug Heben Sie aus der Rückenlage langsam die geraden Beine an und ziehen Sie dann den unteren Rücken hoch. Es ist wichtig, sich nicht auf die Hände zu verlassen (sie dienen dem Gleichgewicht), sondern auf den Rücken. Ziel ist es, die Füße des Bodens hinter dem Kopf zu berühren.

Alle Asanas werden dreimal wiederholt. Jede Position sollte um 3 Sekunden verzögert werden. Die Stimulation des Blutflusses im Penis wird nicht nur mit systemischer, sondern auch mit einer einzigen Ausführung erreicht.

Ein origineller Weg, um den Blutfluss im Penisbereich zu beschleunigen: Fügen Sie den Füßen 15 Minuten lang Senfpflaster hinzu. Ein solcher Effekt auf die reflexogene Zone vor dem Sex verlängert die Erektionszeit.

Stärken Sie die sexuellen Empfindungen eines Mannes mit einer Hodenmassage, einschließlich sanftem Kneten, Ziehen und Klopfen. Es ist vorzuziehen, wenn eine Frau aktiv mit dem Prozess verbunden ist.

Kegel-Übungen zur Stärkung der Intimmuskulatur von Männern helfen dabei, Erektion und Ejakulation zu kontrollieren. Sie können die Muskeln fühlen, die Sie brauchen, indem Sie den Urinierungsprozess zwangsweise unterbrechen. Grundlage des Systems sind 2 Grundübungen:

  1. Aktive Anspannung und Entspannung des Scham-Steißbein-Muskels (Penis, Hoden und Anus sind betroffen). 5 Sätze von 10 Kompressionen werden durchgeführt;
  2. Statische Spannungserhaltung für 5 Sekunden. Wiederholen Sie 10 Mal in 5 Schnitten.

Der Vorteil eines solchen Trainings für Männer ist, dass sie unter allen Bedingungen durchgeführt werden können.

Volksheilmittel

Lange vor der Erfindung moderner Medikamente suchten Männer nach Wegen, um eine stabile Erektion zu erreichen. In Volksrezepten wurden Kräuter, Bienenhausprodukte und Bestandteile tierischen Ursprungs aktiv verwendet (mehr über Volksmethoden zur Verbesserung der Erektion).

Imkereiprodukte (Drohnenhomogenisat, Propolis, Bienenbrot, Honig) enthalten hormonähnliche Substanzen, Enzyme, Aminosäuren und eine große Liste an Vitaminen. Sie verbessern nicht nur die Durchblutung und die entzündungshemmende Wirkung, sondern stimulieren auch die Produktion von Testosteron, das für die Erektion erforderlich ist.

Rezepte für die Potenz:

  • 1 Teil des Todes (trockene Bienen) 3 Teile Wodka einschenken, die Mischung wird 3 Wochen lang aufbewahrt. Nach dem Sieben wird es nach dem Essen auf einen Teelöffel genommen;
  • 20 g Propolis werden zerkleinert, mit 100 g Wodka gemischt und eine Woche lang infundiert. Empfangsmodus: 20 Tropfen pro 200 ml Wasser vor den Mahlzeiten für 2 Wochen;
  • Das Drohnenhomogenisat („Milch“ -Drohnenlarven) wird eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten für einen Teelöffel eingenommen.
  • Perga wird in trockener Form oder in einer Mischung mit Honig (1: 1) pro Teelöffel verwendet. Es ist besser, einen leeren Magen einzunehmen und das Medikament unter der Zunge aufzunehmen.

Die Möglichkeit von Allergien sollte berücksichtigt werden.

Laut Männern ist Tinktur am Castoreum ein wirksames Mittel gegen eine starke und lange Erektion. Rezept: 200 g getrocknete Drüsen (in Apotheken und Jagdfarmen erhältlich) gießen 1 Liter Wodka ein und lassen ihn einen Monat lang stehen. Es sollte vor den Mahlzeiten auf einem Teelöffel eingenommen werden. Aufgrund des widerlichen Geschmacks der Tinktur wird empfohlen, sie mit warmem Kaffee zu trinken.

Von pflanzlichen Heilmitteln wirkt sich die Erektion folgendermaßen positiv aus:

  1. Granulat Knoblauch (frisch verdünnt das Blut, kann aber Testosteron senken).
  2. Ginseng Tinktur.
  3. Abkochung von Ivan-Tee, Ingwer, rosa Rhodiola.
  4. Frische Zwiebeln, Petersilie, Sellerie.
  5. Kürbiskerne

Die Wartezeit für die Wirkung von Volksheilmitteln beträgt 2-3 Wochen. Bei einigen Männern bessert sich eine Erektion früher.

Lebensmittel

Tägliches Essen und Trinken eines Mannes wirkt sich direkt auf die Qualität einer Erektion aus.

Potenz verletzen:

  • Hefe backen;
  • Fettfleisch, Margarine, Würstchen;
  • Fast Food
  • Geräuchertes Fleisch;
  • Bier;
  • Süße kohlensäurehaltige Getränke.

Beim Trinken einer großen Menge Bier stoppen Männer die Produktion des Hormons Testosteron, das für die Funktion des Fortpflanzungssystems verantwortlich ist

Diese Produkte verschlechtern den Zustand der Blutgefäße, reduzieren die Testosteronsynthese und tragen zur Gewichtszunahme bei.

Für Potenz und Erektion ist es nützlich:

  • Mageres Fleisch;
  • Nüsse (welche Nüsse die Potenz erhöhen);
  • Gemüse und Obst;
  • Meeresfrüchte;
  • Dunkle Schokolade
  • Buchweizen-, Hafer-, Hirse- und Gerstengrütze;
  • Bohnen.

Das Ernährungssystem hat eine kumulative Wirkung auf den Körper. Junge Männer bemerken keine Probleme mit Potenz und Erektion, während die Gefäße mit der Last fertig werden. Wie lange die Ruheperiode dauern wird, hängt weitgehend von der Genetik ab (lesen Sie mehr darüber, was Sie essen müssen, damit ein Mitglied stehen kann).

Abschluss

Wenn eine Erektion regelmäßig zu versagen begann, sollte die Behandlung mit einer Korrektur des Lebensstils beginnen. Normalerweise wird bei Männern nach 1-2 Monaten eine positive Dynamik beobachtet. Wenn sich die Situation nicht ändert, sollten Sie sich an einen Urologen wenden (der Patient muss möglicherweise auch einen Andrologen oder Sexologen konsultieren). Erektionsstimulanzien werden vorzugsweise nach der Diagnose verwendet.

Shahinclub Deutschland