Wird Impotenz behandelt

Impotenz macht den meisten Männern Angst, obwohl sie nicht einmal die Ursachen kennen. In den meisten Fällen kann eine erektile Dysfunktion geheilt werden, wenn Sie den richtigen Lebensstil festlegen und Ihre Ernährung ausbalancieren. Die moderne Medizin bietet Dutzende von Behandlungen für erektile Dysfunktion.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was ist Impotenz und was sind ihre Symptome?

Impotenz ist eine sexuelle Störung, die vor und während des Geschlechtsverkehrs eine erektile Dysfunktion verursacht. Der Begriff "Impotenz" ist längst veraltet, daher verwenden sie heute das Konzept der "erektilen Dysfunktion".

Adamour  Überprüfung der chinesischen Bälle auf Potenz

Mangel an sexuellem Verlangen;

unzureichende Erektion für den Geschlechtsverkehr;

Unfähigkeit, den Penis in die Vagina des Partners einzuführen;

Schwächung der Erektion im Prozess der Koalition;

Unfähigkeit, einen Orgasmus zu erreichen.

Die Symptome einer Impotenz können sehr unterschiedlich sein. Oft erscheinen sie in einem Komplex, obwohl selbst das Auftreten eines von ihnen ein alarmierendes Signal ist.

Viele Männer interessieren sich für Fragen, ob Impotenz behandelt wird, wie es geht. Wenn Anzeichen von Impotenz festgestellt werden, sollten Sie rechtzeitig einen Arzt konsultieren. Nur qualifizierte Hilfe ermöglicht es, die Krankheit zu überwinden und die Gesundheit der Männer wiederherzustellen. Pathologien anderer Körpersysteme, alle infektiösen und entzündlichen Erkrankungen sollten ebenfalls behandelt werden.

Die häufigsten Ursachen für Impotenz

Alle Ursachen für Impotenz werden normalerweise in zwei Gruppen zusammengefasst: physiologische und psychologische. Junge Männer leiden häufig an psychischen Erkrankungen, und altersbedingte Impotenz wird viel häufiger durch Krankheiten anderer Körpersysteme verursacht.

Ursachen der psychischen erektilen Dysfunktion:

Stress und Depressionen;

Unsicherheit, mangelnde Erfahrung;

erfolgloser erster Geschlechtsverkehr;

Die ursprüngliche Form dieser Art von Impotenz erfordert keine ernsthafte medizinische Behandlung. Der Patient braucht spezielle Hilfe und eine Änderung seines Lebensstils: Ruhe, acht Stunden Schlaf, eine ausgewogene Ernährung. Die Stärkung des Immunsystems hilft nicht nur, das Wohlbefinden zu verbessern, sondern auch die Widerstandsfähigkeit gegen Stress zu erhöhen. Im Extremfall werden Beruhigungsmittel für den normalen Schlaf verschrieben.

Physiologische Impotenz entwickelt sich aufgrund spezifischer Pathologien. Bei älteren Männern treten sexuelle Funktionsstörungen aufgrund natürlicher Alterungsprozesse auf.

Ursachen für physiologische Impotenz:

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;

Verletzungen des Beckens oder der Wirbelsäule;

regelmäßige Injektionen in den Penis.

Für eine gesunde Erektion ist eine normale Durchblutung wichtig, daher treten häufig sexuelle Störungen vor dem Hintergrund vaskulärer Pathologien auf. Solche Verstöße können das Fehlen einer Erektion oder deren Verschwinden beim Geschlechtsverkehr hervorrufen.

Physiologische und psychische Impotenz: wird behandelt oder nicht

Jeder, der Manifestationen der Krankheit bemerkt hat und Angst hat, sollte wissen – Impotenz wird behandelt. Mit einer frühzeitigen Diagnose ist es möglich, mit sanften Methoden auszukommen und die Gesundheit der Männer vollständig wiederherzustellen.

Psychologen bestehen darauf, dass in 100% der Fälle mit der psychogenen Natur der Krankheit eine Heilung erreicht werden kann. Heutzutage ist physiologische Impotenz häufiger, was schwieriger zu behandeln ist, aber es besteht immer die Möglichkeit, wenn dies keine angeborene anatomische Anomalie ist.

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung wird eine vollständige Diagnose sein. Da es viele Ursachen für die Krankheit gibt, ist es notwendig, die Risikofaktoren in einem bestimmten Fall genau zu bestimmen und die geeignete Therapie durchzuführen.

Adamour  Levitra Patientenbewertungen

Wenn physiologische Pathologien und psychologische Barrieren beseitigt werden, wird eine Erektion häufig von selbst wiederhergestellt. Es kann notwendig sein, Stimulanzien zu verwenden, aber auf Kräuterergänzungen und natürliche Aphrodisiaka kann frühzeitig verzichtet werden.

Methoden zur Behandlung von sexuellen Störungen

Die Methoden zur Behandlung der erektilen Dysfunktion werden in konservative und chirurgische unterteilt. Der konservative Weg beinhaltet die Einnahme von Medikamenten sowie die Verwendung von Vakuumverengungsgeräten.

Es ist strengstens verboten, sich selbst zu behandeln. Nur ein Arzt, der mit der Krankengeschichte und Krankengeschichte des Patienten vertraut ist, die individuellen Merkmale des Körpers und chronischer Krankheiten kennt, kann Medikamente auswählen.

Möglichkeiten zur Behandlung von sexuellen Störungen:

Medikamente. Oft wählt der Arzt Medikamente aus, abhängig von der Ursache der Störung, aber Yohimbin bleibt das beliebteste Medikament. Dies ist ein Aphrodisiakum, obwohl seine Wirksamkeit kürzlich in Frage gestellt wurde. Auch Männern werden Viagra und Cialis verschrieben, aber der Erfolg einer solchen Therapie beträgt nur 10%. Darüber hinaus verursachen Aphrodisiaka viele Nebenwirkungen.

Injektionen von vasoaktiven Arzneimitteln. Die effektivste und beliebteste Behandlung gegen Impotenz. Substanzen werden vor dem Geschlechtsverkehr direkt in den Penis injiziert. Prostaglandin wird häufig verwendet, da es weniger Nebenwirkungen hat.

Intraurethral. Spezielle Substanzen werden in die Harnröhre injiziert, von wo aus sie in den Penis gelangen und eine Erektion aufrechterhalten. Die Methode ist wegen der Kosten für Medikamente, Nebenwirkungen und der Notwendigkeit, Kondome zu verwenden, nicht so beliebt.

Vakuumverengung. Mit einem speziellen Gerät kann ein Mann einen Unterdruck im Penis erzeugen, der einen Blutrausch verursacht und für eine Erektion sorgt. Der Nachteil dieser Methode ist, dass das Gerät an der Basis des Penis angebracht werden muss, was Schmerzen und leichte Blutungen verursachen kann. Mit dieser Methode können Sie eine halbstündige Erektion herstellen.

Adamour  Der Typ hat oft eine Erektion

Chirurgisch Die moderne Medizin bietet Patienten wirksame Medikamente, so dass die Operation schrittweise abgebrochen wird. Oft wird eine chirurgische Behandlung von Veneninsuffizienz, Penisprothetik oder mikrovaskulärer Bypass-Operation verschrieben. Die Techniken sind nicht 100% effektiv.

Eine solche Liste von Methoden liefert eine erschöpfende Antwort auf die Frage, ob Impotenz behandelt wird. Als zusätzliche Therapie kann die traditionelle Medizin eingesetzt werden. Bei sexuellen Störungen helfen Mutterkrautsaft, Pastinaken-Abkochung, Ginseng-Tinktur, Aloe-Blätter, Honig, Pinienkerne und Anissamen.

Wenn die Ursache der Störung Unruhe oder Angst ist, wird Impotenz mit dem Rat eines Psychologen behandelt. Oft hilft das Kamasutra den Patienten, sie lernen, die Sensibilität zu erhöhen und einen Partner zufrieden zu stellen. Sie sollten auch einen gesunden Lebensstil etablieren, genügend Schlaf bekommen und Schwierigkeiten angemessen wahrnehmen.

Prävention von erektiler Dysfunktion

Die Prävention von Impotenz ist nicht anders: gesunder Schlaf, richtige Ernährung, mäßige Aktivität, Ablehnung von schlechten Gewohnheiten. Es wird empfohlen, einen gesunden Lebensstil und ein normales Sexualleben zu führen. Es ist ratsam, einen Partner zu haben und keine Abstinenz zuzulassen. Solche Maßnahmen werden dazu beitragen, Sorgen darüber zu vermeiden, ob Impotenz bei Männern behandelt wird.

Ein Mann profitiert von einer Diät mit den Vitaminen B, C, E sowie Proteinen, Zink, Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium und Selen.

Produkte zur Vorbeugung von sexuellen Störungen:

Shahinclub Deutschland