Wie Rauchen die Potenz bei Männern beeinflusst

Es ist kein Geheimnis, dass schlechte Gewohnheiten keine gesundheitlichen Vorteile bringen, sondern nur schaden. Rauchen wird fälschlicherweise als die am wenigsten gefährliche Angewohnheit angesehen, ist es aber nicht.

Schließlich beeinträchtigt Tabakrauch absolut alle Systeme und Organe des menschlichen Körpers. Und natürlich ist auch die Gesundheit von Männern beeinträchtigt. Wie wirkt sich Rauchen auf die Potenz bei Männern aus? Dieser Artikel beantwortet diese Frage.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Die Auswirkungen von Tabakrauch auf Blutgefäße

Rauchen und Potenz sind unvereinbare Dinge. Dies ist auf eine Schädigung der Durchblutung zurückzuführen, auch in den Genitalien.

Sauerstoff ist der wichtigste Bestandteil des Lebens jeder Zelle des menschlichen Körpers. Rote Blutkörperchen sind an der Sauerstoffzufuhr beteiligt.

Bei jedem Atemzug in der Lunge sind die roten Blutkörperchen des Lungenkreislaufs mit Sauerstoffmolekülen gesättigt.

Mit dem nächsten Herzschlag werden gesättigte rote Blutkörperchen in einen großen Blutkreislauf geleitet und transportieren mit dem Sauerstoffstrom Sauerstoff durch den Körper.

Nachdem die Blutzellen (Erythrozyten) Sauerstoff gespendet haben, entnehmen sie den Zellen Kohlendioxid und kehren mit venösem Strom zum Herzen zurück.

Adamour  Was tun, wenn morgens eine Erektion verschwunden ist

Wiederum werden rote Blutkörperchen in den Lungenkreislauf (Lungenkreislauf) umgeleitet und in der Lunge aus Kohlendioxid freigesetzt, das ausgeschieden wird.

Schadstoffe in Zigaretten

Der gleiche Prozess tritt beim Rauchen auf, aber anstelle von Sauerstoff tragen rote Blutkörperchen Tabakrauchmoleküle, die mit körpereigenen Substanzen gesättigt sind:

  1. Kohlenmonoxid;
  2. Acetaldehyd;
  3. Nikotin;
  4. Hydrazin;
  5. Ammoniak
  6. Benzol;
  7. Aceton;
  8. Stickstoffmonoxid;
  9. Formaldehyd;
  10. Acrolein;
  11. 2-Nitropropan;
  12. Cyanwasserstoff und etwa 4700 chemisch toxische Verbindungen in unterschiedlichen Anteilen.

Es ist Nikotin, das zur Sucht und zur Entwicklung einer Abhängigkeit vom Rauchen führt.

Giftige toxische Substanzen beeinflussen das Kreislaufsystem.

Rauchende Produkte beeinflussen also die Ablagerung von Cholesterin in Blutgefäßen, provozieren die Blutdichte, dh das Thromboserisiko steigt.

Das Rauchen von Tabak verengt die Blutgefäße stark, wodurch der Blutfluss in kleine Gefäße und Kapillaren im gesamten Körper verringert wird.

Körper des Rauchens

Solche Prozesse betreffen den gesamten Körper und sind die Ursache für die Entwicklung solcher Krankheiten und Pathologien:

  • Gehirn (Rauchen verursacht Kopfschmerzen, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Hirntumor, Schlaganfälle);
  • Verdauungstrakt (beeinträchtigte Verdauungsfunktion, gestörter Appetit, schwere Darmstörung – Durchfall, Gastritis, Magengeschwür);
  • Sehvermögen (Sehbehinderung, Amblyopie (Tabak), Katarakt);
  • Es beeinflusst die Hörschärfe – Hörverlust;
  • Zähne (gelbe Plaque, Zahnverlust, Zahnfleischerkrankung);
  • Nagelplatten mit einem gelben Farbton;
  • Integumente (dunkle Ringe unter den Augen, grauer Hautton; frühe Falten, Hautpigmentierung);
  • Herz-Kreislauf-System (Bluthochdruck, Ischämie, Herzinfarkt, schwere Schädigung und Ausdünnung der Blutgefäßwände, Ödeme, Krampfadern, Gangrän);
  • Die Kombination von Rauchen und Potenz manifestiert sich in solchen pathologischen Prozessen – Impotenz, schlechte Spermienmotilität. Bei Frauen Schwangerschaftspathologien, fetale Entwicklung, Wehen.

Nach dem Lesen dieser Liste sollten Sie überlegen, ob eine Zigarette das Risiko solcher Konsequenzen wert ist.

Wie wirkt sich Rauchen auf die Potenz aus?

Beeinflusst das Rauchen die Potenz? Impotenz bei Rauchern ist mit einer Schädigung der Blutgefäße verbunden, die den Penis mit Blut versorgen.

Darüber hinaus wird der Prozess der Gefäßverschlechterung auch bei unerfahrenen Rauchern und beim Passivrauchen (häufiges Vorhandensein in rauchigen Räumen) beobachtet.

Auch die Hemmung des endokrinen Systems wirkt sich auf die Gesundheit von Männern aus. Während eines toxischen Angriffs (Rauchen) geht der Körper in den Notfallmodus.

Die Funktionen der endokrinen Drüsen werden umgeleitet, um das Immunsystem und andere Systeme von Männern zu schützen. Aber die Produktion von Testosteron (ein Geheimnis, das von der Prostata produziert wird) fehlt bereits Energie und Kraft.

Die Wirkung des Rauchens auf die Potenz hängt von der Dauer des Rauchens und der Anzahl der gerauchten Zigaretten ab, aber selbst eine Zigarette beeinflusst die erektile Aktivität und reduziert sie um 20%. Sehr oft ist Rauchen mit häufigem Konsum von alkoholischen Getränken und täglichem Stress verbunden.

Adamour  Geringere Potenz

Und vorübergehende Impotenz kann auf nervöse Arbeit, Überlastung, aber nicht auf Rauchen zurückgeführt werden. Natürlich wirken sich Stress und Alkohol auch auf die männliche Stärke aus, aber Rauchen ist nicht das letzte Mal. Mit dem Rauchen aufzuhören kann schließlich zu einer normalen Erektion zurückkehren.

Statistiken

Wie wirkt sich Rauchen auf die Potenz aus? Laut Statistik haben von 120 befragten Männern mittleren Alters (28-52 Jahre) vorübergehende oder dauerhafte Probleme mit der Erektion (Impotenz). Allerdings erkannten nur 15% der Männer (impotent) die Beziehung – Rauchen und Potenz bei Männern.

Reduzierte Testosteronspiegel hemmen den Sexualtrieb, "Libido" wird auf fast Null reduziert. Dieses Problem sollte den Mann auf die Idee bringen, die Ursache herauszufinden, die die Potenz schädigt.

Abnormale Struktur der Spermien aufgrund von Tabakabhängigkeit

Und eine der Hauptursachen für erektile Dysfunktion ist die Wirkung des Rauchens. Das tägliche Rauchen von 1 Packung Zigaretten führt in 60% der Fälle zu Impotenz bei Männern.

Rauchen und Impotenz stehen in direktem Zusammenhang. Neben der erektilen Funktion wird aber auch die Fortpflanzungsfunktion verletzt, dh das Rauchen beeinträchtigt die Qualität der Spermien. Laut Statistik können Spermien bei 75% der erfahrenen rauchenden Männer eine weibliche Eizelle nicht befruchten.

Tabakabhängigkeitsbehandlung

Die negative Auswirkung des Rauchens auf die Potenz bei Männern zwingt uns, Maßnahmen zu ergreifen, um mit dem Rauchen aufzuhören und die erektile Funktion wiederherzustellen.

Um die Nikotinsucht loszuwerden, fehlt einem Raucher mit einer beeindruckenden Erfahrung die Willenskraft, und das Entzugssyndrom äußert sich in einer signifikanten Verschlechterung der Gesundheit.

Reizung während des Raucherentwöhnungssyndroms

Die Symptome eines Nikotinentzugs sind wie folgt:

  1. Erhöhter Appetit;
  2. Reizbarkeit;
  3. Unfähigkeit sich zu konzentrieren (die Aufmerksamkeit wird auf Gedanken über eine Zigarette gelenkt);
  4. Angst
  5. Schlechte Laune.

Die Behandlung dieser Sucht sollte einen integrierten Ansatz haben, der die Beseitigung von psychischen und physischen Komponenten kombiniert.

Der psychologische Faktor der Nikotinsucht wird durch Hypnotherapie, Psychotherapie, Reflexzonenmassage und Medikamente beseitigt. Während der Behandlung wird das Verlangen nach Rauchen reduziert.

Reflextherapie – Akupunktur an aktiven Punkten kann sich großer Beliebtheit und guter Ergebnisse rühmen.

Adamour  Wie man die Wirksamkeit zu Hause mit herkömmlichen Produkten verbessert

Diese Methode kann den Grad der Abhängigkeit erheblich verringern und die Symptome des Nikotinentzugs beseitigen.

Hypnose zur Beseitigung der Nikotinsucht

Tabakabhängigkeit gilt als stärker als Alkohol oder Drogen. 60% der männlichen Raucher benötigen professionelle Hilfe. Ohne Hilfe haben nur 5% der Raucher mit Erfahrung erfolgreich und endgültig mit dem Rauchen aufgehört.

Bevor mit der Wahl der Behandlungsmethode fortgefahren wird, sollte eine Diagnose des Gesundheitszustands des Rauchers und des Schweregrads der Nikotinsucht durchgeführt werden. Die Schwere der Sucht wird anhand einiger psychologischer Tests ermittelt, beispielsweise anhand des Fragebogens von Karl Fagerstrem (Schweden).

Die vereinfachte Form des Fragebogens besteht aus drei Fragen:

  • Wie viele Zigaretten werden pro Tag geraucht?
  • Wie lange raucht die erste Zigarette?
  • Gibt es ein starkes Verlangen zu rauchen oder sind Entzugserscheinungen vorhanden?

Diese Daten reichen völlig aus, um den wahren Zustand des Mannes herauszufinden und die Methoden seiner Behandlung zu wählen.

Meistens versuchen Raucher, eine Rauchpause zu vergessen, indem sie Snacks ersetzen. In diesem Fall müssen Sie die Kalorien überwachen, um kein Übergewicht zuzunehmen.

Anti-Nikotin-Pflaster

Es wird empfohlen, eine Diät nach dem Prinzip der getrennten Ernährung zu befolgen – in kleinen Portionen, aber häufig.

Auf diese Weise können Mahlzeiten auch rechtzeitig durch Rauchpausen ersetzt werden. Pfefferminzgummi und Bonbons sowie ein Nikotinpflaster helfen gut.

Abschluss

Nachdem der Körper schlechte Gewohnheiten, einschließlich des Rauchens, aufgegeben hat, beginnt er sich innerhalb von nur zwei Stunden von Nikotin zu befreien. 2-3 Tage lang verlässt ein Tabakrückstand mit Auswurf die Alveolen, das Kreislaufsystem liefert bereits Sauerstoff und nicht die Produkte des brennenden Tabaks. Innerhalb eines Monats schwächt sich das Verlangen nach Nikotin ab.

Zusammen mit der Wiederherstellung der Struktur der Wände von Blutgefäßen verbessert sich die Durchblutung aller Organe und Systeme, einschließlich des Penis, was wiederum bedeutet, dass die Raucherentwöhnung dazu beiträgt, die Potenz und Qualität der Spermien zu normalisieren.

Daher lohnt es sich, sich zu zwingen, diese Sucht aufzugeben und Ihren Lebensstil qualitativ zu verbessern.

Nach den Kommentaren ehemaliger Raucher ist es schwierig, aber möglich, mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn der Raucher innerhalb von sechs Monaten nicht wieder mit dem Rauchen begonnen hat, reicht diese Zeit für eine vollständige Reinigung des Körpers und die schrittweise Wiederherstellung aller funktionellen Fähigkeiten aus.

Shahinclub Deutschland