Wie Prostatitis die Potenz beeinflusst und wie man sie wiederherstellt. Wir haben die Antwort gefunden!

Viele junge Männer, die an einer akuten oder chronischen Form der Krankheit leiden, sind besorgt über die Frage, wie sich das Konzept der Prostatitis auswirkt. Patienten, denen eine Prostatektomie verschrieben wird, sind besorgt darüber, ob eine Erektion nach Entfernung der Prostata anhält. Überlegen Sie, wie sich Prostatitis auf die Potenz eines Mannes auswirkt, welche sexuelle Dysfunktion sie verursacht und wie sie bei der Überwindung der Komplikationen der Krankheit unterstützt werden kann.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Beeinflusst die Prostata die Potenz?

Die Prostata beeinflusst die Aufrechterhaltung des Hormonhaushalts im Körper und reguliert die Produktion von Testosteron und 5-Alpha-Dihydrosteron. Daher können schwerwiegende Funktionsstörungen der Prostata die Potenz eines Mannes beeinträchtigen.

Prostatitis und Erektion

Eine der negativsten Folgen einer Prostatitis ist eine Schwächung des sexuellen Verlangens und eine schwache Potenz. Die sexuellen Fähigkeiten vieler Männer nehmen ab, aber nicht jeder mit Prostatitis hat eine Erektion:

  • Bei Prostatitis kommt es manchmal zu einer raschen Ejakulation, einer Schwäche des Orgasmus oder überhaupt nicht.
  • Wie sehr die Erektion durch Prostatitis verletzt wird, hängt von der sexuellen Stärke des Mannes ab, und hier spielt seine sexuelle Konstitution die wichtigste Rolle.
  • Das Ignorieren von Anzeichen von Komplikationen bei Prostatitis ist inakzeptabel: Eine starke Verkürzung der Dauer des Geschlechtsverkehrs und der Schmerzen während der Ejakulation erfordert einen obligatorischen Besuch bei einem Urologen oder Andrologen.

Es muss verstanden werden, dass Prostatitis die Abnahme der Potenz beeinflusst, nicht nur, weil es sich um eine Erkrankung der männlichen Drüse handelt

Impotenz und Prostatitis

Wenn die Prostatitis im Anfangsstadium unverzüglich behandelt wird, um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, verschwinden erektile Dysfunktion und andere sexuelle Störungen. Aber manchmal, wenn der Patient mit der Krankheit begann, können Narben auf der Prostata verbleiben. Sie sind eine der unangenehmen Komplikationen von Prostatakrankheiten. Aufgrund des Vorhandenseins dieser Narben wird die Leitung von Nervenimpulsen, die für eine normale Erektion und Ejakulation verantwortlich sind, gestört, was zu Impotenz führen kann.

Die Auswirkung der Prostatitis auf die Empfängnis:

  • Der Grund, warum die Frau in einigen Fällen nicht schwanger wird, ist eine vom Partner übertragene Prostatitis.
  • Laut Statistik war bei 40% der Männer mit Prostatitis die Empfängnisfähigkeit beeinträchtigt, die durch das Spermogramm – eine Analyse der Anzahl beweglicher Spermien in Spermien – bestimmt wird.
  • Bei Prostatitis ist der Gehalt an aktiven lebensfähigen Spermien in der Samenflüssigkeit halb so hoch wie die Norm, während die Anzahl der sitzenden Spermien zunimmt.
  • Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, schreitet sie fort, und die Spermogrammindikatoren verschlechtern sich, was die Empfängnis erschweren kann.
  • Glücklicherweise führt Prostatitis in sehr seltenen Fällen zu endgültiger Unfruchtbarkeit. Sie müssen nicht verzweifeln und sich daran erinnern, dass selbst bei schlechten Ergebnissen immer die Möglichkeit besteht, ein Kind zu zeugen.
Adamour  Ursachen der Impotenz und ihre Behandlung

Die Krankheit kann in latenter Form auftreten und je länger sie nicht behandelt wird, desto schwerwiegender kann die Prostatitis zu schwerwiegenden Komplikationen führen

Prostatamassage zur Steigerung der Potenz

Die Potenz kann sowohl durch Reflexkontraktionen des Perineums während Sex- oder Physiotherapieübungen als auch durch direkte Massage von Penis, Prostata und Hodensack gesteigert werden. Dies ist eine der ältesten und effektivsten Möglichkeiten, einen Mann ohne Drogenkonsum wiederzubeleben. Sie können die Massage selbst oder mit Hilfe eines Sexualpartners durchführen.

Eine Prostatamassage ist angezeigt bei Komplikationen einer chronischen Prostatitis: chronisches Beckenschmerzsyndrom, Schwächung der erektilen Funktion, verminderte Libido, Impotenz. Es ist besser, wenn eine solche Prostatamassage von einem Spezialisten durchgeführt wird, um unerwünschte Wirkungen von unfähigen Manipulationen auszuschließen.

Wiederherstellung der Wirksamkeit nach Entfernung der Prostata

Wie effektiv die Fähigkeit zur Erektion nach der Operation wiederhergestellt wird, hängt hauptsächlich von der Situation vor der Operation und von der sexuellen Konstitution der Männer ab. In fortgeschrittenen Fällen, in denen eine große Anzahl benachbarter Nervenstämme während der Prostatektomie entfernt wird, ist es bereits schwierig, eine Erektion wiederherzustellen. Manchmal kommt es aufgrund einer Schädigung der Samengänge während der Ejakulation nicht zum Ausstoß von Spermien, sondern zu deren Rückkehr in die Blase. Dies ist für einen Mann nicht schädlich, aber damit eine Empfängnis stattfinden kann, muss eine Punktion durchgeführt werden, um unter stationären Bedingungen Sperma zu entnehmen.

Shahinclub Deutschland