Wie Prostatitis die Erektion beeinflusst, die negativen Auswirkungen der Krankheit auf die sexuelle Aktivität

Die am weitesten verbreitete männliche Erkrankung des Urogenitalsystems ist nicht nur mit hohen Chancen auf eine chronische Form gefährlich, sondern wirkt sich auch negativ auf die Wirksamkeit aus. Wie wirkt sich Prostatitis auf eine Erektion aus und kann nach der Behandlung mit der Wiederherstellung der Fortpflanzungsfunktion gerechnet werden? Um diese Fragen beantworten zu können, müssen Sie eine Vorstellung davon haben, was die Prostata ist, warum sie benötigt wird und welche Funktionen sie erfüllt.

Ärzte nennen dieses kleine Organ das wahre Herz eines Mannes und betonen seine Bedeutung nicht nur für die Sexualität. In dieser Drüse werden viele Hormone produziert, ohne die man sich das Leben eines Vertreters der starken Hälfte kaum vorstellen kann.

  1. In dieser Drüse wird die Basis des Spermas produziert – Prostatasaft.
  2. Orgasmus und Ejakulatfreisetzung hängen davon ab.
  3. Beeinflusst das Auftreten von Erregung und erektiler Funktion.
  4. Verantwortlich für die Helligkeit des Orgasmus.
  5. Es produziert Hormone, einschließlich des wichtigsten männlichen Geheimnisses – Testosteron, von dem sexuelle Aktivität und Ausdauer weitgehend abhängen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Beeinflusst Prostatitis eine Erektion? Wirkmechanismus

Viele Urologen bemerken eine schwache Erektion mit Prostatitis als eines der Hauptsymptome eines entzündlichen Prozesses, der gerade erst beginnt. Andere Symptome sind möglicherweise nicht erkennbar, insbesondere in den frühen Stadien. Eine Entzündung der Prostata kann dazu führen, dass ein Mann erregt wird, es treten jedoch beim Geschlechtsverkehr unangenehme Symptome auf, insbesondere während der Ejakulation, Perinealschmerzen und Brennen.

Die Erektion mit Prostatitis wird ebenfalls unterdrückt, da infolge einer Entzündung in der Drüse Narbenbildungen auftreten, die den Verlauf der meisten natürlichen Prozesse stören, die für die Wirksamkeit verantwortlich sind. Je mehr von ihnen, desto schwieriger wird es, erregt zu werden und Geschlechtsverkehr zu haben. Je länger die Krankheit nicht behandelt wird, desto mehr dieser Narben und desto schlimmer ist die Situation.

Denken Sie jedoch nicht, dass eine Verletzung der Potenz immer ein Zeichen dieser Krankheit ist. Eine Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfunktion geht fast immer mit Erkrankungen des Urogenitalsystems einher. Gibt es eine Erektion mit Prostatitis? Es gibt. Aber unterdrückt

Wie Prostatitis eine Erektion beeinflusst, beantworten Experten bei der Beantwortung dieser Frage mehrere Punkte:

  • vorzeitige Ejakulation;
  • träge Erektion;
  • reduzierte Potenz;
  • die Unfähigkeit, den Geschlechtsverkehr mit einem Oragmus zu beenden;
  • # n kann beim Sex schlaff werden.

Alle diese Symptome können bis zu dem einen oder anderen Grad ausgedrückt werden. Es hängt von genetischen Eigenschaften und natürlichen Fähigkeiten ab.

Schlechte Erektion mit Prostatitis

Am häufigsten ist eine sexuelle Dysfunktion bei dieser Krankheit durch eine starke Verkürzung der Geschlechtsdauer gekennzeichnet. Ein rechtzeitiger Arztbesuch kann die Situation retten, da Entzündungen dieser Drüse häufig chronisch werden. Die chronische Form der Prostatitis wirkt sich jedoch nicht auf die männliche Stärke aus, sondern wird in der Regel nur während der Exazerbationsperiode gehemmt.

Adamour  Potenzsteigerung nach 50-60 Jahren, Drogen und Lebensstil

Ärzte sind sich jedoch häufig einig, dass die Wirkung der Erkrankung dieser Drüse nicht nur die Potenz, sondern auch die Psyche erheblich beeinflusst. Deshalb tritt bei Prostatitis eine schwache Erektion auf. Einschränkungen im Bett sind auch nach einer vollständigen Heilung weit verbreitet, obwohl der Patient gesund ist. In solchen Fällen sprechen sie über den psychischen Zustand. Der Zustand, in dem sich der Mann während einer längeren Behandlung befand, schmerzhaftes Wasserlassen, Unfähigkeit, einen vollständigen, zufriedenstellenden Partner zu haben, Geschlechtsverkehr, Brennen und Jucken im Perineum – all dies hinterlässt einen negativen Eindruck in seinem Gedächtnis und es dauert einige Zeit, um Phobien loszuwerden.

Tatsächlich verschwindet eine Erektion mit Prostataadenom nirgendwo. Laut Ärzten schränkt eine Krankheit dieser Art während der Remission die sexuelle Aktivität nicht ein. Gleiches gilt für eine Erektion bei Prostatakrebs.

Wiederherstellung der Wirksamkeit nach der Behandlung

Wenn selbst eine Psychotherapie einem Mann nicht hilft, die Freude an einem sexuell erfüllten Leben zu erleben, kann der Arzt Medikamente verschreiben, die das sexuelle Verlangen stimulieren. Dazu gehören ziemlich bekannte Medikamente wie Viagra oder Levitra. Nur ein oder zwei Tabletten reichen aus, um die psychologische Barriere zu beseitigen, die die Wiederaufnahme der sexuellen Aktivität behindert. Prostadin hilft, eine Erektion auch während der Behandlung zu verbessern, da dieses Medikament verwendet wird, um Symptome von Prostataentzündungen, schmerzhaftem Wasserlassen zu lindern und die Anziehungskraft zu erhöhen.

Die Wiederherstellung der Potenz und des vorherigen Niveaus der sexuellen Aktivität erfolgt nach einer vollständigen medikamentösen Behandlung. Oft wird jedoch nach einer langen Antibiotikakur die Libido aufgrund von Nebenwirkungen gehemmt und die Immunität verringert. Und dies ist nicht die beste Voraussetzung für eine gesunde Fortpflanzungsfunktion.

Adamour  Übung zur Steigerung der Potenz bei Männern

Diät zur Wiederherstellung der Wirksamkeit nach der Behandlung

Was ein Mensch isst, bestimmt maßgeblich das Niveau seiner Vitalität. Um Ihrem eigenen Körper zu helfen, sich nach einer Krankheit schneller zu erholen, müssen Sie nicht nur richtig essen, sondern auch auf eine bestimmte Gruppe von Produkten achten.

  • Ein hoher Proteingehalt ist in diesem Stadium ein Muss. Bevorzugtes Fleisch, Fisch, Eier, Nüsse.
  • Obligatorische Aufnahme von frischem Gemüse und Obst in die Ernährung.
  • Täglicher Gebrauch von Grüns.
  • Fast Food und geräuchertes Fleisch ausschließen.

Die Art des Kochens spielt eine Rolle, es lohnt sich, gekochten, gedünsteten oder gebackenen Speisen den Vorzug zu geben. Aber gebratenes Fleisch, Grillen, Kuchen und Backen im Allgemeinen lassen bis zu besseren Zeiten.

Die Ablehnung von Alkohol und anderen schlechten Gewohnheiten beschleunigt die Erholungsphase und verkürzt sie erheblich. Gehen an der frischen Luft, körperliche Aktivität und ein vertrauensvolles Verhältnis zu einem Partner sind nach einer Entzündung der Prostata und einer Therapie eine Notwendigkeit. Die Einhaltung dieser einfachen Bedingungen wird dazu beitragen, schnell zum vorherigen Sexualleben zurückzukehren.

Shahinclub Deutschland