Wie man Windpocken bei Kindern zu Hause schnell und effektiv behandelt

Als Mama die Anzeichen von Windpocken (Windpocken) am Körper ihres Babys sieht, beginnt sie sich Sorgen zu machen und nach Lösungen zu suchen. Und trotz der Tatsache, dass diese Infektion fast immer in der Kindheit diagnostiziert wird, haben Eltern Angst vor Komplikationen und tun alles, um das Leiden ihres Kindes zu lindern und sie schnell von verhassten Pickeln zu befreien. Tatsächlich sind Windpocken nicht schwer zu behandeln. Es ist überhaupt nicht notwendig, Medikamente einzunehmen oder Injektionen zu geben. Alles ist viel einfacher.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was tun, wenn ein Kind Windpocken hat?

Wenn Eltern die Entwicklung von Windpocken bei ihrem Baby vermuten, sollten sie zunächst einen Arzt zu Hause anrufen. Warum ins Haus? Denn in der Klinik gibt es in der Regel viele Kinder, die sich leicht infizieren können. Und trotz der Tatsache, dass die Symptome von Windpocken in jungen Jahren viel leichter zu ertragen sind, versuchen einige Eltern immer noch, ihr Kind auf alle möglichen Arten vor dem Virus zu schützen.

Wenn die Diagnose bestätigt wird, sollte die Krume während des gesamten Zeitraums der Hautausschläge vor anderen geschützt werden. Wenn das Kind in den Kindergarten oder in die Schule geht oder eine andere öffentliche Einrichtung besucht, ist es unbedingt erforderlich, den Lehrer und den Lehrer darüber zu informieren. Wenn er am Tag vor dem Ausschlag anwesend war, waren die Kinder um ihn herum wahrscheinlich bereits infiziert.

Es ist besser, das Kind zu warnen, dass Pickel nicht gekämmt werden können, da sonst die Gefahr einer bakteriellen Infektion besteht. In diesem Fall können Windpocken nur mit Antibiotika behandelt werden. Wenn Sie Pickel verletzen, besteht außerdem die Wahrscheinlichkeit von Narben und Narben, die ein Leben lang anhalten.

Um ein Kämmen zu verhindern, sollten Eltern die Nägel ihres Babys abschneiden. Wenn er immer noch gedankenlos ist, ist es besser, seine Hände zu kratzen.

Eltern sollten auch die körperliche Aktivität einschränken. Es ist besser, wenn das Baby mitten in der Infektion Zeit im Bett verbringt.

Adamour  Was ist der beste Weg, um mit Prostatitis zu sitzen

Allgemeines Behandlungsschema

Windpocken werden bei Kindern zu Hause ganz einfach behandelt, es sei denn, die Krankheit geht natürlich nicht mit Komplikationen einher. Die Hauptsache ist, alle Empfehlungen eines Arztes einzuhalten, von denen eine die richtige Behandlung von Vesikeln mit Antiseptika und Trocknungsmitteln ist. Grundsätzlich ist dies "Fukortsin" und Greenback.

Behandlung eines Hautausschlags mit Windpocken: Foto Nr. 1 – Zielonka, Foto Nr. 2 – Fukortsin

Die Mundhöhle muss unbedingt mit Desinfektionsmitteln gespült werden, auch wenn das Kind Windpocken hat, die nicht von Hautausschlägen auf der Schleimhaut begleitet werden.

Darüber hinaus sollte ein Baby, das unter starkem Juckreiz leidet, Antihistaminika (antiallergen) erhalten. Sie können in Form von Tabletten, Tropfen, Gelen, Salben und Lösungen vorliegen. Sie können Windpocken mit starkem Juckreiz mit Beruhigungsmitteln behandeln. Nur ein Arzt verschreibt Medikamente mit ähnlicher Wirkung.

Eltern sollten versuchen:

  • das Baby ablenken und unterhalten;
  • Überwachen Sie die Länge der Nägel.
  • Wechseln Sie die Bettwäsche jeden Tag.

Stellen Sie sicher, dass Sie ein Trinkregime vorsehen. Besonders wenn der Raum sehr heiß ist. Eltern sollten wissen, dass je mehr das Baby schwitzt, desto schneller die Pickel auf seinem Körper erscheinen und desto langsamer heilen sie. Daher sollte der Raum kühl sein. Eine Belüftung des Raumes ist ebenfalls erforderlich.

Sie können alles trinken, wenn nur viel Flüssigkeit in den Körper gelangt. Die beste Option ist natürlich Wasser, aber nicht der Punkt. Die Hauptsache ist zu trinken und damit die Temperatur von Kompott, Tee, Fruchtgetränk mindestens ungefähr der Körpertemperatur entspricht.

Es ist erwähnenswert, dass einige Eltern versuchen, es während einer Zeit hoher Temperaturen mit Aspirin zu senken. Kinderärzten wird davon abgeraten, dies zu behandeln. Insbesondere geht es um Windpocken. Tatsache ist, dass Acetylsalicylsäure die Leber und andere lebenswichtige Organe sehr stark belastet.

Wie man Windpocken bei Kindern behandelt – Dr. Komarovsky

Bringen Sie die Temperatur nicht unter 38,5 ° C. Wenn die Linie des Thermometers nach oben kriecht, müssen Sie in diesem Fall ein Antipyretikum auf der Basis von Ibuprofen oder Paracetamol verabreichen. Für Kinder gibt es verschiedene Formen von Drogen mit ihrem Inhalt – in Form von Kerzen, Sirup. Wenn keine zur Hand waren, können Sie als Krankenwagen eine Pille nehmen.

Für die Ernährung ist es nicht erforderlich, eine spezielle Ernährung für Krümel zu entwickeln. Es reicht aus, schwer verdauliche Lebensmittel abzulehnen. In keinem Fall sollten Eltern darauf bestehen, etwas zu essen, wenn das Baby zu schwach ist oder keinen Appetit hat.

Geben Sie das Gehen für eine Weile auf. Es reicht aus, wenn das Kind einige Minuten auf dem Balkon steht. Es wird nicht empfohlen, während einer Exazerbation auszugehen. Die Immunität der Krümel ist bereits geschwächt, und in der Luft schwebende Bakterien und Viren sind nur zur Hand.

Mit Windpocken hat ein Kind Komplikationen, die in einem Krankenhaus behandelt werden müssen. Dies geschieht in solchen Situationen:

  • die Temperatur ist hoch und kommt mit keinen Drogen aus;
  • Eine Linderung tritt nach 5 Tagen nicht auf.
  • geschwächte, berauschende Anzeichen werden beobachtet, Bewusstlosigkeit;
  • Husten tritt auf.

Solche Zeichen erfordern einen Notruf.

Wie man Windpocken bei Kindern behandelt

Wie bereits erwähnt, ist es nicht notwendig, Windpocken zu Hause mit Medikamenten zu behandeln. Sie werden benötigt, wenn bei Kindern eine Immunschwäche diagnostiziert wird, sich eine bakterielle Infektion angeschlossen hat oder das Risiko von Komplikationen besteht.

Adamour  Wie man Urethritis bei Männern behandelt

Warum Windpocken mit Zelenok und Fukortsin bestreichen?

Nicht mit dem Ausschlag umgehen ist unmöglich. Juckende Pickel geben Kindern schließlich keinen Frieden. Sie beginnen zu handeln und bemühen sich ständig, sie zu berühren, zu kämmen, zu kratzen. Und wenn dies nicht rechtzeitig verhindert wird, werden sich die Symptome einer bakteriellen Infektion bald bemerkbar machen.

Die am häufigsten verwendeten Antiseptika sind Zielonka und Fukortsin. Das erste Medikament hat neben den desinfizierenden Eigenschaften auch trocknende, desinfizierende und antibakterielle Wirkungen. Dank dieser wirksamen Medizin schwindet die Krankheit schnell. Das Auftreten von Narben und Narben ist bei ihrer Verwendung ebenfalls unwahrscheinlich. Bei Zielonka treten niemals allergische Reaktionen auf, die das Gewebe nicht beeinträchtigen. Aber dieses Tool hat ein großes Minus. Sie wird nicht gelöscht. Daher läuft das Baby auch nach dem Verschwinden der Hautausschläge noch lange mit grünen Flecken.

Zelenka ist nicht das Hauptinstrument zur Behandlung von Windpocken, da das Arzneimittel nicht zur Bekämpfung des Varizellen-Zoster-Virus (des Erregers von Windpocken) bestimmt ist. Der Hauptkämpfer gegen Infektionen ist die Immunität.

Zelenka und Fukortsin

Grün sollte sofort behandelt werden, sobald der erste Pickel auf dem Körper des Kindes auftrat. Das Produkt wird mit einem sterilen Wattestäbchen angefeuchtet. Dann wird die Lösung auf die Blasen getupft.

Die Häufigkeit der Behandlung beträgt 1 Mal pro Tag. Oft ist es unmöglich, sonst kann die Haut austrocknen und es besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass sich Narben bilden.

Die Behandlung endet, wenn sich keine neuen Pickel mehr bilden.

Zelenka wird nicht auf die Schleimhäute aufgetragen. Dafür gibt es andere Medikamente für Kinder.

Was „Fukortsin“ betrifft, so lässt sich dieses Mittel im Gegensatz zu Grün viel leichter abwaschen, obwohl es genauso hell ist (eine rote Farbe hat). Das Medikament muss eitrige Wunden behandeln, die durch eine bakterielle Infektion, Pilzinfektionen sowie Hautverletzungen, Schürfwunden und Risse verursacht werden.

Im Gegensatz zu Greenbacks ist Fukortsin gefährlicher. Bei großflächiger Anwendung kann dies zu unerwünschten Reaktionen des Körpers führen – Schwindel, Übelkeit, Erbrechen.

Daher wird Akne zweimal täglich punktuell behandelt, ohne das gesunde Gewebe zu beeinträchtigen. Tragen Sie das Arzneimittel nicht auf die Schleimhäute auf. Die Anwendungsdauer beider Medikamente beträgt durchschnittlich 2 bis 5 Tage.

Welche Antiseptika zu verwenden

Sie können die Infektion mit anderen Antiseptika behandeln. Hier sind die wichtigsten.

  1. Tsindol. In Apotheken in Form von Paste verkauft. Es verursacht keine Allergien, es ist auch für die kleinsten Kinder sicher. Das Medikament heilt die Haut durch Desinfektion, Desinfektion, Trocknung. Kann auf die Schleimhäute des Mundes aufgetragen werden.
  2. Calamin. Zusätzlich zur desinfizierenden Wirkung enthält die Lotion auch ein Antihistaminikum, dh sie behandelt starken Juckreiz, Brennen und andere äußere Symptome. Es hat keine Kontraindikationen. Fördert die Wiederherstellung der Haut. Bei Anwendung ist das Risiko von Narben minimal. Es kann bis zu 6 mal täglich angewendet werden. Der einzige Nachteil dieses Werkzeugs sind seine hohen Kosten.
  3. Lösung "Furacilina". Verkauft in Form von Tabletten oder Pops, die sich in heißem Wasser auflösen. Ein ausgezeichnetes Antiseptikum, das mit Hilfe des Trocknens und Desinfizierens der Haut aushärtet. Kinderärzte dürfen die Lösung auch auf die Schleimhäute auftragen. Es ist jedoch besser, sie nicht dreimal täglich mit Akne zu behandeln, da Furacilin toxisch ist und in den allgemeinen Blutkreislauf gelangt.
  4. Kaliumpermanganat. Die Lösung desinfiziert, trocknet Pickel mit Windpocken. Aber Eltern sollten die kurzfristige Wirkung berücksichtigen. Pickel müssen ständig verarbeitet werden.
  5. Miramistin, Chlorhexidin. Ausgezeichnete Antiseptika, die nicht nur infizierte Haut, sondern auch Schleimhäute behandeln können. Sie haben keine Kontraindikationen, verursachen keine Nebenwirkungen. 2 mal täglich auf die Haut auftragen.
Adamour  Lidocain-Spray ist in vielerlei Hinsicht ein universelles Mittel und ein Hilfsmittel

In diesen Fällen werden Antiherpesmittel benötigt

Antivirale Medikamente werden verschrieben, wenn seine Immunität nicht in der Lage ist, unabhängig mit dem Erreger der Windpocken umzugehen, sowie mit solchen Symptomen:

  • hohe Temperatur;
  • Vergiftungszeichen manifestieren sich;
  • Der ganze Körper ist mit juckenden Hautausschlägen bedeckt, auch an den Schleimhäuten.

Am häufigsten wird Acyclovir zur Behandlung von Windpocken bei Kindern verschrieben. Er bekämpft verschiedene Herpesviren. Erhältlich in verschiedenen Formen – Tabletten, Salben. Es kann in jedem Alter verwendet werden, auch bei Kindern. Das Medikament beschleunigt die Genesung, beseitigt die Symptome der Krankheit und verbessert den Allgemeinzustand. All dies geschieht aufgrund der Blockierung der Reproduktion des Virus und seiner Aktivität.

Antihistaminika

Antihistaminika helfen, Verbrennungen und Juckreiz, die die Hauptzeichen von Windpocken bei Kindern sind, schnell zu beseitigen. Dafür verschreibt der Arzt:

Immunstimulanzien

Es ist notwendig, mit Immunstimulanzien zu behandeln, wenn das Immunsystem allein nicht mit dem Herpesvirus fertig wird. Solche Medikamente verbessern die Widerstandskraft des Körpers. Das beliebteste für Kinder ist Viferon. Erhältlich in Form von rektalen Zäpfchen und Gel. Seine Verwendung hilft dem Körper, sein eigenes Interferon zur Bekämpfung von Viren zu produzieren.

Wann werden Bakterien eingesetzt?

Leider ist es mit diesen Medikamenten manchmal notwendig, Windpocken bei Kindern zu behandeln. Sie werden nur bei Komplikationen angewendet, die durch eine bakterielle Infektion verursacht werden, die Kinder durch Kämmen von Pickeln mit schmutzigen Händen tragen. Eine solche Komplikation muss mit Antibiotika behandelt werden.

Antibiotika sind nicht das Hauptarzneimittel für Kinder mit Windpocken, da sie nicht in der Lage sind, Viren zu bekämpfen, sondern nur die Bakterienflora.

Wie man Windpocken schneller heilt

Wenn Sie alle Empfehlungen des Arztes einhalten, ist es nicht schwierig, Windpocken schnell zu heilen. Die Hauptsache ist, das Baby keine Pickel kämmen zu lassen, sie zu kratzen. Es ist möglich, Windpocken nicht nur mit Hilfe von Medikamenten, sondern auch auf andere Weise richtig zu behandeln – durch Aufrechterhaltung der optimalen Lufttemperatur (bis zu 22 ° C) in dem Raum, in dem das Baby schläft, angemessenes Trinkschema, Einschränkung der Fütterung, Isolierung von der Straße.

Was ist mit Schwimmen, hilft es Windpocken zu behandeln? Diese Frage löst bei Müttern eine echte Resonanz aus. Früher wurde angenommen, dass es bei Windpocken verboten ist, das Baby zu baden, da dies dazu beiträgt, die Infektion auf gesunde Bereiche zu übertragen. Nun ist diese Meinung durch nichts begründet. Im Gegenteil, wenn das Baby nicht so lange gebadet wird, ist es schmutzige Haut, die zum Übergang der Krankheit in andere Bereiche des Körpers führt. Darüber hinaus führen verstopfte Poren durch starkes Schwitzen auch zu nichts Gutem.

Windpocken – Schule von Dr. Komarovsky

Daher ist das Baden nicht nur möglich, sondern auch notwendig. Es sollten nur lange Wasserbehandlungen vermieden werden, aber eine Dusche ist ideal. Auf diese Weise können Sie die Krankheit schnell heilen, Juckreiz und Brennen beseitigen, die Poren von Schmutz reinigen, der Ausbreitung des Entzündungsprozesses und der Anhaftung einer bakteriellen Infektion widerstehen.

Wenn Sie all diesen Empfehlungen folgen, verschwindet die Frage, wie Sie Windpocken zu Hause schnell loswerden können, von selbst

Shahinclub Deutschland