Wie man Pankreatitis zu Hause schnell und effektiv behandelt

Heute ist jeder fünfte Mensch mit einer Krankheit wie Pankreatitis konfrontiert. Es manifestiert sich in Form einer Entzündung und Veränderung der Bauchspeicheldrüse mit Schmerzen. Die Entwicklung der Krankheit hängt direkt von den Behandlungsmethoden, der Ernährung und dem Lebensstil des Patienten ab. Es gibt mehrere Stadien der Pankreatitis, von denen jedes einen individuellen Behandlungsansatz und spezielle Empfehlungen in der Ernährung impliziert.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen der Pankreatitis

Die Hauptursachen für Pankreatitis sind:

  • häufiger Gebrauch von alkoholischen Getränken jeglicher Stärke;
  • unkontrollierter Gebrauch der folgenden Medikamente: Aspirin, Metronidazol, Ibuprofen, Tetracyclin, Furosemid, starke Hormontherapie;
  • Vergiftung durch Vergiftung mit Chemikalien, Lebensmitteln, minderwertigem Alkohol;
  • ständiges übermäßiges Essen, insbesondere Lebensmittel, die nicht zum Bereich der gesunden Produkte gehören: gebratene, würzige, geräucherte, halbfertige Produkte, Fast Food;

  • die Verwendung von Produkten, die mit Pestiziden behandelt werden können und aus einer großen Anzahl von E-Additiven bestehen, dem sogenannten "Yeshek";
  • Verletzungen oder chirurgische Eingriffe in das Verdauungssystem;
  • Erkrankungen der Gallenblase, Verstopfung der Gallenwege;
  • Gastritis, Zwölffingerdarmgeschwür, Magen, Schließmuskel von Oddi;
  • hypertensive Krise, Herz-Kreislauf-Erkrankungen; Atherosklerose;
  • Hepatitis A, B, C; Pocken, eitrige Entzündung, Ruhr, Darmsepsis;
  • allergische Reaktionen mehr als dreimal im Jahr;
  • Diabetes mellitus (kann sich aufgrund des Ausbruchs einer Pankreatitis entwickeln und umgekehrt);
  • Würmer;
  • genetische Veranlagung.

Symptome einer Pankreas-Pankreatitis

  • häufiger und längerer Schluckauf;
  • Übelkeit, die sich in Erbrechen verwandelt (Erbrechen beginnt mit Verunreinigungen der Nahrung, wonach die Galle einfach herauskommt);
  • Aufstoßen mit einem langen, unangenehmen Nachgeschmack im Mund;
  • Blähungen, Bildung überschüssiger Gase;
  • Sodbrennen, insbesondere in horizontaler Position;
  • fast ständig erhöhte Körpertemperatur von 37.2 auf 37.5;
  • übermäßiges Schwitzen, Klebrigkeit des Körpers;
  • Blutdruckschwankungen, dann hoch, dann runter;
  • ein gelblicher Belag auf der Zunge, ein Gefühl von trockenem Mund;
  • Blähungsdurchfall, der von fühlbaren Schmerzen im Darm oder der entgegengesetzten Verstopfung begleitet wird;
  • harte Muskeln im Unterbauch;
  • Kurzatmigkeit;
  • schneller Gewichtsverlust;
  • Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse, hauptsächlich nach dem Essen;
  • Blässe der Haut.
Adamour  Was ist nützliche Folsäure für Männer, Verwendung und Dosierung

Insbesondere treten die obigen Symptome während einer Verschlimmerung der Krankheit auf. Sie können Angriffe lindern und stoppen, indem Sie die Ernährung anpassen und spezielle Empfehlungen und Ernährungsgewohnheiten einhalten.

Arten von Pankreas-Pankreatitis

Nach den klinischen Merkmalen werden drei Haupttypen der Pankreatitis unterschieden – akut, chronisch und reaktiv. Betrachten Sie die Eigenschaften von jedem von ihnen.

Akute Pankreatitis

Es ist gekennzeichnet durch eine Entzündung des gesamten Organs oder seines einzelnen Teils, Eiterung, Gewebezersetzung kann sich in der Drüse selbst entwickeln, und im schlimmsten Fall kann alles zu Blutungen führen.
Oft tritt diese Form der Krankheit parallel zu Problemen in der Gallenblase auf. Akute Pankreatitis wird durch die Verwendung von Alkohol, frittierten, fetthaltigen Lebensmitteln verschlimmert.

Die Symptome manifestieren sich auf unterschiedliche Weise, von leichten Schmerzen und Übelkeit bis zu starken Schmerzanfällen, qualvollem Erbrechen, Übelkeitsgefühl hört nicht lange auf und der Drang zum Erbrechen auch nach einem Schluck Wasser. Während dieser Zeit steigt auch die Körpertemperatur, es treten starke Druckschwankungen auf, die zum Kollaps führen können (hypohypertensive Krise). Daher ist der Allgemeinzustand des Patienten sehr ernst und gefährlich, erfordert eine sofortige Behandlung und eine spezielle Diät.

Eine chronische Pankreatitis

Diese Art der Pankreatitis wird als progressiv bezeichnet und verläuft mit schweren Störungen des Verdauungs- und Hormonsystems. Es tritt ziemlich häufig im Alter von 30 bis 60 Jahren auf und tritt aufgrund einer akuten Pankreatitis, Hepatitis, Viruserkrankungen auf oder wird durch Vererbung übertragen.

Es manifestiert sich als Schmerz im linken Hypochondrium, angefangen von dumpfen Schmerzen bis hin zu intensiven, scharfen Schmerzen. Der Patient erfährt Erleichterung in sitzender Position mit einer leichten Vorwärtsbewegung des Körpers, in Rückenlage verschlimmert sich der Schmerz.

Symptome einer chronischen Pankreatitis sind auch lockerer Stuhl, Blähungen, Erbrechen, Appetitlosigkeit, ein Gefühl der Schwäche und Depression.

Reaktive Pankreatitis

Diese Art der Pankreatitis manifestiert sich stark, insbesondere nach der Verwendung bestimmter reizender Produkte, nach längerem Stress und Depressionen infolge der Einnahme bestimmter Gruppen von pharmazeutischen Präparaten.
Das offensichtlichste Symptom einer reaktiven Pankreatitis ist der Geschmack von Galle im Mund und dumpfer, dumpfer Schmerz im Hypochondrium, ständiges Erbrechen oder Aufstoßen, der nur mit schnell wirkenden Medikamenten gestoppt werden kann. Nach der Linderung sollte der Patient vorbeugende Maßnahmen ergreifen und eine leichte, unterstützende medikamentöse Therapie durchführen.

Behandlung von Pankreatitis mit Volksheilmitteln, die effektivste

Behandlungen für chronische Pankreatitis

Methode # 1

Gießen Sie einen Esslöffel rote Holunderblüten mit einem Glas kochendem Wasser, lassen Sie es 2 Stunden einwirken, belasten Sie es, nehmen Sie es dreimal täglich nach den Mahlzeiten ein, 50 Milliliter. Der Kurs dauert zwei Wochen bis zu einem Monat.

Methode Nummer 2

Mischen Sie einen Esslöffel getrocknete Ringelblume, Schafgarbe, Schafgarbe und zwei Esslöffel Pfefferminze, nehmen Sie einen Dessertlöffel mit einem Objektträger aus der Mischung und gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser in den Boden, köcheln Sie 15 Minuten bei sehr schwacher Hitze und lassen Sie ihn eine Stunde lang unter einem geschlossenen Deckel. Das resultierende Volumen wird in 2 Dosen aufgeteilt, von denen die erste morgens auf nüchternen Magen 20 Minuten vor dem Frühstück, die zweite vor dem Mittagessen oder dem Nachmittagssnack auftritt. Der Kurs ist individuell, jedoch nicht länger als 2 Monate.

Adamour  Mit dem Rauchen aufzuhören verbesserte die Erektion

Methode Nummer 3

Homogenität mahlen 10 g Kamillenblüten, 20 g Weißdorn- und Immortellenblüten, 30 g Dillsamen und Pfefferminzblätter in einem Glasbehälter. 1,5 Esslöffel der fertigen Mischung gießen 600 ml kochendes Wasser, bestehen mehrere Stunden in einer Thermoskanne, Sie müssen die Flüssigkeit nicht filtern. Trinken Sie dreimal täglich 200 ml nach den Mahlzeiten, der Kurs ist individuell.

Methode Nummer 4

Mit einer Kaffeemühle 50 g Calamus-Rhizome und Löwenzahnwurzeln, 25 g Hopfenzapfen, Thymiangras und Brennnesselwurzeln mahlen. Nehmen Sie 5 Esslöffel mit einem Objektträger der Mischung und kombinieren Sie sie mit 200 ml flüssigem Honig. Nehmen Sie zweimal täglich einen Teelöffel, einen Monat ohne Pause.

Methode Nummer 5

Reiner Hafer -1 Esslöffel, in einem Glas Wasser einweichen und einen Tag an einen warmen Ort stellen, dann abspülen, trocknen und mit einer Kaffeemühle oder einem Mixer in Mehl schlagen, das resultierende Mehl in eine emaillierte Schüssel geben und mit 10 ml kaltem Wasser mischen.

Gießen Sie danach 200 ml kochendes Wasser und kochen Sie die Mischung noch einige Minuten bei schwacher Hitze, decken Sie sie ab und lassen Sie sie 20 Minuten lang abseihen, um eine Masse von Gelee-Konsistenz zu erhalten. Einmal am Morgen trinken.

Wichtig! Jeden Tag sollten Sie frisches Gelee kochen, sonst wird das erwartete Ergebnis nicht geliefert.

Behandlungen für akute Pankreatitis

Methode # 1

Trinken Sie zwei Wochen lang täglich ein halbes Glas frisch gepressten Kartoffelsaft einige Stunden vor dem Mittag- oder Abendessen, 5-10 Minuten nach einem Kartoffelgetränk sollten Sie ein Glas Kefir trinken, die Reaktion des fermentierten Milchprodukts und der Stärke bildet eine Schutzmembran für Magen und Bauchspeicheldrüse, stimuliert die Produktion von Enzyme. Nach einem 14-tägigen Kurs müssen Sie 10 Tage Pause machen. Für maximale Effektivität sollten Sie 4-5 Kurse in Intervallen wiederholen.

Methode # 2

Mariendistelsamen, zu Pulver zermahlen, 30 Minuten vor den Mahlzeiten einnehmen, 2-4 mal täglich einen Dessertlöffel, mit einem Glas Wasser abgewaschen, 1,5-2 Monate. Das ganze Jahr über sollten 3-4 Kurse belegt werden. Diese Behandlungsmethode kommt nicht nur der Bauchspeicheldrüse zugute, sondern verbessert auch die Filtration und den Schutz der Leber und hilft auch dabei, ein paar zusätzliche Pfund loszuwerden.

Methode # 3

In 0,5 Tassen heißer Milch 20 Tropfen 10% ige Calendula-Tinktur (in der Apotheke erhältlich) auflösen, einen Monat lang jeden Tag nachts trinken, danach ist eine 10-tägige Pause erforderlich. Bei normaler Toleranz sollten sechs monatliche Kurse zeitweise belegt werden.

Methode # 4

Ein Kilogramm Zitronen sollte zusammen mit der Schale durch einen Fleischwolf oder gerieben werden, aber mit 350 Gramm Petersilienwurzeln und der gleichen Menge Knoblauch ohne Schale geschält werden. Die Mischung gut mischen und in einen Glasbehälter mit Deckel geben.

Bestehen Sie 2 Wochen, die ersten 3 Tage an einem warmen Ort, anschließend im Kühlschrank. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel vor den Mahlzeiten mit Wasser oder Tee ein.

Wichtig! Das Tool ist nicht für Personen geeignet, die zu Bluthochdruck neigen und bei Magengeschwüren oder Gastritis leiden.

Behandlungen für reaktive Pankreatitis

Methode # 1

2 Esslöffel Zichorienwurzeln zu Pulver zermahlen, 250 ml kochendes Wasser gießen und 5-7 Minuten bei Feuer köcheln lassen, abdecken, abkühlen lassen, gekühlt trinken, 60-70 ml eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Der Kurs dauert zwei bis drei Wochen.

Adamour  Potenzinjektionen

Methode # 2

Gießen Sie einen Teelöffel Kreuzkümmel mit 200 ml kochendem Wasser, lassen Sie es zwei Stunden lang abseihen. Das vorbereitete Volumen ist in drei Empfänge unterteilt, die vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen in etwa 15 Minuten durchgeführt werden sollten. Der Kurs ist individuell, bis zu drei Monate.

Methode # 3

Die Klettenwurzel fein hacken, 2 Esslöffel des Rohmaterials in 200 ml kochendes Wasser gießen, 3-4 Stunden unter einem Deckel stehen lassen, dann kochen und durch ein Sieb passieren. Trinken Sie nach den Mahlzeiten zweimal täglich 100 ml pro Stunde.

Methode # 4

100 ml Rosenkohlsaft müssen dreimal täglich, einen Monat lang eingenommen werden. Eine frische Portion des medizinischen Getränks sollte täglich zubereitet werden.

Arzneimittelbehandlung bei Pankreatitis

Mit einem kompetenten integrierten Ansatz können Sie den Krankheitsverlauf lindern und die Anfälle und akuten Entzündungen der Pankreatitis stoppen.

Schmerzbehandlung

Pankreatitis, insbesondere in der Exazerbationsphase, ist durch Schmerzattacken gekennzeichnet, die von unterschiedlicher Intensität sein können. Bei jedem von ihnen ist es jedoch erforderlich, Schmerzmittel einzunehmen, die in diesem Fall sicher sind: No-Shpa, Novocain, Platifillin, Papaverine.

Es wird nicht empfohlen, Medikamente einer Reihe von NSAIDs zu verwenden – Aspirin, Ibuprom, Nimid …

Pankreasdepression

Während der Behandlung von Pankreatitis ist es wichtig, die Funktionalität der Bauchspeicheldrüse rechtzeitig auszuschalten, damit die Drüsenzellen und das nächstgelegene Gewebe nicht beschädigt werden. Verwenden Sie zu diesem Zweck Drogen: Kontrikal, Gordoks, Aprokal.

Sie können auch die Aktivität der Drüse dämpfen, indem Sie Antazida einnehmen – Maalox, Omeprazol, Almagel. Aufgrund dessen wird die Produktion und Menge an Salzsäure um ein Vielfaches reduziert, und dieser Faktor an sich reduziert die Indizes der natürlichen Enzyme der Drüse.

Ersatztherapie

Um die Bauchspeicheldrüse zu entlasten, wird die Verwendung von Enzymen auf der Basis von Lipase, Amylase und Protease verschrieben: Festal, Pankreatin, Mezim, Kreon, Panzinorm, Pangrol.

Dies sind die Hauptgruppen von Arzneimitteln zur Behandlung von Pankreatitis. In einigen Fällen werden Ampicillin-Antibiotika sowie physiologische oder salzhaltige Lösungen zur intravenösen Verabreichung verschrieben.

Prävention von Pankreatitis

Präventionsmaßnahmen für solch eine unangenehme Krankheit sind recht einfach, ihre Grundlage ist ein korrekter, gesunder Lebensstil:

  1. Missbrauche keine alkoholischen Getränke, rauche nicht, einschließlich Wasserpfeife.
  2. Richtig zusammengestelltes Menü für Pankreatitis. Schließen Sie Produkte aus, die die Bauchspeicheldrüsenmembran reizen können, sowie gebratene, schwere und fettige Lebensmittel.
  3. Beginnen Sie nicht mit Krankheiten wie Gastritis, Hepatitis, Gallensteinkrankheit, Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür. Bei gesundheitlichen Problemen im Magen-Darm-Trakt wird daher empfohlen, alle 3 Monate einen Gastroenterologen aufzusuchen und alle sechs Monate einen Ultraschall zu machen, um das Stadium und den Grad der Erkrankung unter Kontrolle zu halten.
  4. Rational, vollständig zu essen, regelmäßig zu verhungern, ein Tag in drei bis vier Wochen ist genug.
  5. Vermeiden Sie psycho-emotionalen Stress.
  6. Führen Sie einen aktiven Lebensstil, üben Sie leichte körperliche Aktivitäten aus, die es Ihnen ermöglichen, das Gewicht im normalen Bereich zu halten und die richtige Menge Adrenalin durch den Körper zu produzieren.

Pankreatitis kann behandelt werden, wenn bei der Diagnose eines frühen Stadiums der Krankheit jeder Grad des Krankheitsverlaufs mit Hilfe einer speziellen Diät und medikamentösen Therapie unterstützt werden kann. Und einfache vorbeugende Maßnahmen tragen wiederum dazu bei, Entzündungen in der Bauchspeicheldrüse nicht weiter zu entwickeln und zu verschlimmern.

Shahinclub Deutschland