Wie man die sexuelle Gesundheit eines Mannes nach 50 Jahren aufrechterhält

Nach 50 Jahren sind Männer mit Veränderungen im Körper zufrieden. Dies spiegelt sich in der Gesundheit wider. In diesem Alter nimmt die Potenz häufig ab, und Vertreter des stärkeren Geschlechts suchen nach einem Ausweg aus dieser Situation. Lesen Sie, wie Sie die sexuelle Gesundheit im mittleren Alter erhalten.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Leben der Männer nach 50 Jahren

In der Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation liegt das Durchschnittsalter bei 44-60 Jahren.

Im Leben eines Mannes mittleren Alters finden eine Reihe von Veränderungen statt.

1) Physiologische Veränderungen.

  • Es gibt eine Zunahme der sensorischen Schwellenwerte und eine Abnahme der Körperempfindlichkeit. Infolgedessen gibt es Probleme mit dem Sehen und Hören.
  • Der Stoffwechsel nimmt ab, was zu einer Gewichtszunahme führt.
  • Das Gehirnvolumen nimmt ab. Es gibt Speicherprobleme. Die Lernfähigkeit ist spürbar eingeschränkt.
  • Die Blutversorgung ist reduziert, was zu einem allgemeinen Rückgang der körperlichen Stärke führt.
Adamour  Langsamer Erektionsmechanismus der Erektion und die Gründe für ihre Verschlechterung

2) Psychologische Veränderungen.

Ein Mann konzentriert sich auf Beziehungen zu geliebten Menschen: Familie und Freunden. Kinder verlassen die Familie und das Haus wird zu einem sicheren Hafen, und die Beziehung zu einer geliebten Frau wird zur Gewohnheit.

Es entwickeln sich Partnerschaften mit Eltern und Kindern. Mit 50 Jahren erlebt ein Mann in der Regel den Tod eines seiner Eltern und wird psychisch stärker.

Merkmale des Verhaltens eines Mannes nach 50 Jahren passen in zwei Modelle:

  • Demut für Erwachsene.

Er gewöhnt sich an die in der Gesellschaft bestehenden Standards und Normen und ist bereit, Verantwortung für sein Handeln zu tragen. Die körperliche Stärke ist für ihn kein Kriterium für Männlichkeit mehr, und die geistige Entwicklung wird bevorzugt. Beziehungen zu Frauen bauen nicht nur auf Sex auf, sondern auch auf psycho-emotionaler Nähe.

  • Kämpfe mit dem Alter.

Ein Mann spürt die Annäherung des Alters. Er hat das Gefühl unerfüllter Ziele. Er will die Jugend zurückbringen. Ein stabiles Familienleben langweilt Sie, wenn eine Frau sich um ihre Kinder und Enkelkinder kümmert und ihren Ehemann vergisst. Sex wird für sie zur ehelichen Pflicht, und ein Mann mag diese Situation nicht, er will Vergnügen und Freiheit. Er verliert das Interesse an seiner Frau. Daher entfällt ein erheblicher Teil der Scheidung auf Paare mittleren Alters.

Gründe für eine verminderte Potenz

Physiologische Veränderungen wirken sich nicht nur auf den psychischen Zustand aus, sondern auch auf das Sexualleben von Männern.

Zu den Hauptursachen für Potenzprobleme gehören:

  • Verminderte Testosteronhormonproduktion.

Bei Männern nach 50 wird der sogenannte Androgenmangel beobachtet.

Androgenmangel – ein niedriger Testosteronspiegel im Körper, der zu mehreren Konsequenzen führt:

  1. Störungen der sexuellen Funktion (Impotenz, vermindertes sexuelles Verlangen, erektile Dysfunktion, Ejakulationsstörung).
  2. Somatische Störungen (Brustvergrößerung, verminderte Muskelmasse und Knochendichte).
  3. Vegetativ-vaskuläre Störungen (Rötung der Haut von Gesicht, Hals, erhöhte Müdigkeit, Schwächung des Gedächtnisses und der Aufmerksamkeit).
Adamour  So erhöhen Sie die Erektionszeit

  • Die Verengung der Blutgefäße, wodurch sich der Blutfluss in ihnen verlangsamt, führt zu einer Verschlechterung der Wirksamkeit.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mit zunehmendem Alter nimmt die Leistung der Herzmuskulatur ab, wodurch sich die Durchblutung der Genitalien verschlechtert.
  • Erkrankungen des Genitalbereichs (Prostatitis, Urethritis usw.).

Wie man Testosteron im Körper erhöht

1) Normalisierung des Schlafes.

Gesunder Schlaf trägt nicht nur zur allgemeinen Heilung des Körpers bei, sondern auch zur Verbesserung der Testosteronproduktion. Mit zunehmendem Alter werden die Schlaffunktionen gestört, was wiederum zu Potenzproblemen führt. Um den Schlaf zu normalisieren, werden Männer über 50 empfohlen:

  • Beseitigen Sie die Auswirkungen von Lärm und Lichtreizen auf den Schlaf. Verwenden Sie dazu Ohrstöpsel und eine Schlafmaske.
  • Befreien Sie sich von zu warmen Tagesdecken und Decken.
  • Verwenden Sie eine bequeme Matratze und ein Kissen.
  • Lüften Sie den Raum regelmäßig vor dem Schlafengehen, um eine optimale Temperatur von 18–21 ° C zu erreichen.
  • Schließen Sie abends übermäßiges Essen, Alkoholkonsum und Rauchen aus.
  • Schlaf ohne Unterwäsche.

2) Ernährungsumstellung.

Nach 50 Jahren im Körper werden Energieverbrauch und Stoffwechsel reduziert. Infolgedessen bewegt sich eine Person weniger und isst mehr. Um ein normales Niveau der Testosteronproduktion aufrechtzuerhalten, muss ein Mann daher auf die Ernährung achten. Um dies zu tun:

  1. Befreien Sie sich von Junk Food auf einem Tagesmenü.
  2. Gehen Sie für eine sichere Diät.
  3. Beginnen Sie täglich, um Vitamine ausgewogen einzunehmen.

Es gibt eine Reihe von Produkten, die für diejenigen, die sich im mittleren Alter um ihre Gesundheit kümmern, strengstens verboten sind. Unter ihnen:

  • Synthetische Fette und Fast-Food-Produkte.
  • Fettiges Fleisch und Schmalz.
  • Alkohol.
  • Geräuchertes Fleisch, Gurken und Konservierungsstoffe.
  • Halbzeuge und Innereien.
  • Getränke mit Koffein und kohlensäurehaltigen Getränken.
  • Würzige Gerichte.
Adamour  Ursachen von Impotenz bei Männern

3) Normalisierung des Gewichts.

Stoffwechselstörungen im mittleren Alter führen häufig zum Auftreten von Übergewicht, was wiederum die Produktion von Testosteron durch den Körper beeinflusst. Um das Gewicht zu kontrollieren, empfehlen Ärzte daher regelmäßige körperliche Aktivität bis zu drei Trainingseinheiten pro Woche. Voraussetzung ist die Aufnahme von Kraftübungen in das Programm.

Potenzmedikamente

Die moderne Medizin verfügt über viele Werkzeuge, die die Wirksamkeit wiederherstellen können. Darunter befinden sich sowohl medizinische Präparate als auch Spezialgeräte.

Alle Medikamente gegen Potenz können in zwei Gruppen eingeteilt werden:

  1. Medikamente, die die Potenz wiederherstellen und die sexuelle Funktion verbessern sollen.
  2. Mittel zur Verlängerung des Geschlechtsverkehrs.

Zusätzlich zu Medikamenten haben Experten eine Reihe von Geräten entwickelt, die die Wirksamkeit verbessern können. Nach der Wirkungsweise sind sie unterteilt in:

  • Geräte, die Nervenimpulse simulieren und die Nervenenden der Genitalien beeinflussen.
  • Stimulation der Prostata.
  • Vakuumgeräte, die den Blutfluss zu den Genitalien erhöhen.
  • Geräte zum Training und zur Stärkung der Scham- und Perinealmuskulatur, die die Durchblutung verbessern.

Die richtigen Lebensmittel essen

Unter den Produkten, die sich positiv auf die männliche Potenz auswirken, sind:

  • Honig- und Bienenprodukte, die den Stoffwechsel im Körper verbessern.
  • Dunkle Schokolade mit Endorphinen. Letztere gelten nicht nur als Glückshormone, sondern steigern auch das sexuelle Verlangen.
  • Pflanzenöle, die Vitamin E enthalten, sind notwendig, um das hormonelle Gleichgewicht im Körper eines Mannes aufrechtzuerhalten.
  • Meeresfrüchte, Mineralien und Salze sind wichtig für die Produktion von Sexualhormonen.

Meeresfrüchte sind nicht nur ein unschätzbares Lagerhaus für gesunde Vitamine, sondern auch ein Aphrodese.

  • Eier, die durch B-Vitamine helfen, das hormonelle Gleichgewicht des Körpers auszugleichen.
Shahinclub Deutschland