Wie man die sexuelle Aktivität bei Männern erhöht

Überbewertete Ambitionen sind besonders charakteristisch für junge Männer. Ärzte empfehlen jedoch, dass Sie nicht danach streben, die maximale Anzahl von Handlungen in einem Termin durchzuführen, um den Körper nicht zu strapazieren. Übermäßige Aktivitäten im sexuellen Bereich können zu erhöhter Müdigkeit führen und die geistigen Fähigkeiten von Männern verringern.

Es wird angenommen, dass der Körper erschöpft ist, wenn der Geschlechtsverkehr nicht mit einer Ejakulation endet. Eine große Anzahl von Handlungen kann gesundheitsschädlich sein.

Um das Risiko für Prostatakrebs zu verringern, empfehlen Urologen 5 sexuelle Handlungen pro Woche. Die Vorbeugung dieser Krankheit ist mit der Tatsache verbunden, dass Karzinogene zusammen mit dem Samen aus dem Körper austreten.

Die Anzahl der sexuellen Handlungen, zu denen ein Mann fähig ist, hängt von seinem Alter ab.

Die höchste sexuelle Aktivität ist jungen Männern eigen. Sexuelle Aktivität kann mit bestimmten emotionalen Erfahrungen verbunden sein, zum Beispiel können Jungvermählten zum ersten Mal nach der Hochzeit mehrmals am Tag Sex haben. Mit zunehmendem Alter mäßigen die meisten Männer ihre sexuelle Aktivität und begehen etwa 2-3 sexuelle Handlungen pro Woche.

Es ist zu beachten, dass es unmöglich ist, eine bestimmte Norm in dieser Angelegenheit abzuleiten, da sexuelle Aktivität ein rein individueller Indikator ist. Neben biologischen Faktoren können soziale Phänomene auch die Fähigkeit eines Mannes beeinflussen, Sex zu haben. In der Übergangszeit ist die persönliche Komponente von großer Bedeutung. Im Erwachsenenalter wird der Einfluss von Fremdfaktoren allmählich ausgeglichen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was beeinflusst die sexuelle Aktivität?

Die Gründe, die eine vorübergehende Zunahme der sexuellen Aktivität verursachen können, können folgende sein:

  • die sexuelle Aktivität einer Frau und ihr Wunsch zu befriedigen;
  • günstiges psychologisches Klima;
  • Veränderung der vertrauten Umgebung;
  • Exposition gegenüber verschiedenen Krankheitserregern;
  • Persönlichkeitseinstellung.

Keiner dieser Faktoren ist jedoch in der Lage, die sexuelle Aktivität konstant auf einem hohen Niveau zu halten. Mit der Zeit nimmt sie ab und entspricht der individuellen sexuellen Konstitution.

Unerwünschte Faktoren wie ein Jobwechsel, mangelnde Lebensbedingungen, geringe sexuelle Aktivität eines Partners oder ein Gesundheitszustand können die sexuelle Aktivität eines Mannes beeinträchtigen. Der Höhepunkt der Sexualität bei Männern wird als Alter zwischen 28 und 32 Jahren angesehen.

Im Alter von 33-35 Jahren gehen die meisten Männer 2-3 Mal pro Woche zum Sex. Ein solcher Rhythmus wird als bedingt physiologisch bezeichnet. In der Regel bleibt es 15-20 Jahre bestehen. Wenn ein Mann eine starke sexuelle Konstitution hat, kann während dieser Zeit die Häufigkeit des Sex für ihn 5-10 Mal pro Woche betragen. Erst im Alter von 50 Jahren kommen diese Männer 2-3 mal pro Woche zu einem Rhythmus.

Das Ausmaß der sexuellen Aktivität kann weitgehend durch nicht physiologische Faktoren bestimmt werden. Zum Beispiel können kulturelle und religiöse Traditionen in der Gesellschaft bestimmte Normen des sexuellen Verhaltens diktieren.

Wie kann man die Anzahl der Geschlechter erhöhen?

Um die sexuelle Aktivität zu steigern, muss ein Mann den allgemeinen Gesundheitszustand überwachen, da ein gesunder Lebensstil und eine richtige Ernährung die Intensität des Sexuallebens erheblich steigern können. Der physische und emotionale Zustand wird weitgehend durch die richtige Ernährung bestimmt. Negative Emotionen treten häufiger bei Menschen auf, die einen ungesunden Lebensstil führen und schädliche Lebensmittel essen. Und der emotionale Hintergrund ist wiederum einer der Hauptfaktoren für die sexuelle Aktivität.

Adamour  Ursachen von Potenzproblemen, wie man loswird

Die sexuelle Aktivität nimmt mit zunehmender Produktion von Sexualhormonen zu. Im männlichen Körper wird ihre Produktion durch die Vitamine A und E erhöht (sie werden auch als Fortpflanzungsvitamine bezeichnet). Der hohe Gehalt dieser Vitamine in Hühnereiern, Karotten, Lebertran und tierischen Fetten. Darüber hinaus wirken sich Vitamine der Gruppe B positiv auf die sexuelle Erregbarkeit aus. Sie gelangen mit Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Milchprodukten, Fleisch und Fisch in den Körper. Die Verbesserung der Durchblutung wirkt sich insbesondere auf den Allgemeinzustand des Körpers und die sexuelle Aktivität aus. Dies kann erreicht werden, wenn Sie Lebensmittel verwenden, die reich an Vitamin C sind: Gemüse, Zitrusfrüchte, schwarze Johannisbeeren, Sanddorn und Paprika.

Eine Erhöhung der Anzahl sexueller Handlungen kann durch bestimmte Dinge behindert werden, die von denen ausgeschlossen werden müssen, die versuchen, die Anzahl sexueller Handlungen zu erhöhen. Zum Beispiel Medikamente, die die Libido reduzieren und bei längerem Gebrauch, Alkohol und Rauchen zu Impotenz führen können. Alkoholmissbrauch führt zur Zerstörung von Testosteron im Körper eines Mannes, und Rauchen führt zu einer Verletzung der Durchblutung der Genitalien. Es wird empfohlen, schwere Lebensmittel (fettig, gebraten) abzulehnen, da diese Produkte zu verstopften Arterien führen. Dies beeinflusst den Blutfluss, dementsprechend verschlechtert sich die Durchblutung der Genitalien (und nicht nur). Es ist schädlich, Mehl in großen Mengen zu konsumieren, da Mehlprodukte viel Gluten enthalten, was sich negativ auf den Darm auswirkt.

Es ist notwendig, einen aktiven Lebensstil zu führen und Sport zu treiben. Übung verursacht eine Zunahme der Endorphine, die Ihre Stimmung heben. Infolgedessen nimmt auch die sexuelle Aktivität zu.

Jetzt ist bekannt geworden, wie man die sexuelle Aktivität steigert. Um dies zu tun, reicht es aus, richtig zu essen und bestimmte körperliche Aktivitäten auszuführen. Außerdem müssen Sie schlechte Gewohnheiten aufgeben. All dies in Kombination ermöglicht es Ihnen, den allgemeinen Zustand des Körpers zu verbessern, was sicherlich zu einer Steigerung der Intensität der sexuellen Aktivität beitragen wird.

> 20 coole Tipps, wie Sie den Geschlechtsverkehr eines Mannes zu Hause richtig verlängern können

Produkte unserer Website.

15. Machen Sie keine Tragödie daraus und fügen Sie einen gesunden Anteil an Humor hinzu

Nachdem Sie sich ein Video angesehen haben, wie Sie den Geschlechtsverkehr für einen Mann zu Hause verlängern können, ist es richtig, die Wahrnehmung Ihres Problems zu ändern.

Hören Sie auf, all dies als Problem zu behandeln und alles wichtig zu machen.

Richtige Wahrnehmung

  1. Mach keine Tragödie daraus. Wenn Sie daraus keine Tragödie machen, wird sie Ihr Problem leicht angehen.
  2. Schalten Sie Humor ein und lernen Sie, über sich selbst zu lachen.
  3. Wenn Sie im Voraus mit ihr darüber sprechen müssen, sprechen Sie direkt, ehrlich, ohne Angst und Scham.
  4. Ein häufiger Grund für die schnelle Vollendung der Intimität ist Aufregung, Angst und Furcht. Balancieren Sie sie mit einem gesunden Stück Humor.
  5. Wenn Sie zum ersten Mal lange nicht genug hatten, geben Sie sich etwas Zeit, um sich zu erholen, und versuchen Sie es etwas später erneut. Keine Notwendigkeit, sich anzuziehen und zu zerstreuen.
  6. Darüber hinaus können Sie ihr mit Hilfe von Küssen und einem langen Vorspiel am Anfang viel Freude bereiten. Nehmen Sie sich Zeit. Sie können sich ihr auch öffnen, indem Sie erzählen, welche Medikamente Sie zuvor verwendet haben, um den Geschlechtsverkehr eines Mannes zu verlängern. Daran ist nichts auszusetzen.

20. Wie kann eine Frau ihrem Mann helfen?

  • In keinem Fall sollte sie ihrem Partner die Schuld geben.
  • Sie sollte keinen Druck auf ihn ausüben.
  • Es sollte eine Positionierung geben: Wir sind im selben Team und gemeinsam werden wir dies durchgehen.
  • Es sollte nicht so sein: Sie sind allein, wir sind getrennt und kümmern uns ohne mich selbst um Ihre Probleme.

Was wird nicht empfohlen zu verwenden

Produkte mit Inhaltsstoffen wie Benzocain und Lidocain werden nicht empfohlen.

Sie werden auch in vielen Schmerzmitteln verwendet.

Nachteile von Produkten mit Benzocain und Lidocain

  1. Die Empfindlichkeit der Genitalien ist geschwächt. Die meisten magischen Empfindungen, für die wir uns lieben, verschwinden.
  2. Wenn sie in die weiblichen Organe gelangen, verlieren sie auch ihre Sensibilität und Ihr Partner verliert völlig die Chance, Vergnügen zu bekommen.

Lesen Sie den Artikel noch einmal und stellen Sie bewusst unsere Geheimnisse zum Thema vor, wie Sie den Geschlechtsverkehr für einen Mann verlängern und länger mit Ihrer geliebten Frau im Bett bleiben können.

Adamour  Erektionsstörungen bei Männern

In der modernen Welt gibt es sehr oft Propaganda über das Sexualleben von Menschen, über die Tatsache, dass Sie die Libido nicht unterdrücken müssen und sich Ihren fleischlichen Wünschen vollständig ergeben müssen. Gleichzeitig beobachten Experten das Wachstum von Patienten mit erhöhtem sexuellen Verlangen. Ja, ja, männliche Hypersexualität ist eine Krankheit, kein Stolz für einen Mann. Wenn das Sexualleben normal ist, bringt es nicht nur Vergnügen, sondern auch Vorteile für die menschliche Gesundheit, und wenn die "Messlatte" für sexuelle Aktivitäten zu hoch ist, sollte nichts Gutes davon erwartet werden.

Eine erhöhte sexuelle Erregbarkeit bei Männern kann sich zu einer anderen Krankheit entwickeln – dies ist Priapismus. Hypersexualität bei Männern ist ein sehr hohes sexuelles Verlangen, das sehr selten befriedigt wird, und häufiger Geschlechtsverkehr und Orgasmen können ihre sexuelle Begeisterung nicht abkühlen. Solche Menschen werden oft als Sexaholiker bezeichnet, und ihre Krankheit wird als Satyriasis bezeichnet.

Hypersexualität im Teenageralter.

Diese Art des erhöhten Sexualtriebs wird als die Norm angesehen. In diesem Alter haben auch junge Männer (ohne sexuelle Entspannung) sehr oft Emissionen. Jeder junge Mann durchläuft im Teenageralter einen solchen „Test“ und im Laufe der Zeit kehrt der Sexualtrieb zur Normalität zurück. Psychologen empfehlen beispielsweise, dass seine Eltern, wenn die sexuelle Anziehung des Jungen normal ist, die mit ihm ablaufenden Prozesse erklären sollten. Auch im Teenageralter wird dringend empfohlen, die bei Jungen stark erhöhte Energie in die richtige Richtung zu lenken. Es ist notwendig, dass sie Sport treiben, körperlich aktiv sind und das tun, was sie lieben (Sublimation). Wenn ein junger Mann während seiner Hypersexualität nicht in der Lage ist, seine Wünsche zu kontrollieren, wird dies möglicherweise zu katastrophalen Situationen (Drogen, Alkohol, Grausamkeit usw.).

Hypersexualität bei Männern – Satyriasis.

Ein erhöhter Sexualtrieb bei Männern ist bei Erwachsenen, die bereits sexuell leben, keine Seltenheit. Im Gegensatz zu jungen Männern im Übergangsalter ist Hypersexualität bei erwachsenen Männern bereits eine pathologische Erkrankung. Sexuelle Abstinenz ist besonders hart gegeben. Sie können mehrmals hintereinander Geschlechtsverkehr haben und fühlen keine sexuelle Befriedigung. Sexuelles Verlangen bei solchen Männern kann bei jedem Kontakt mit Frauen auftreten, und am häufigsten bei Sexoholikern – Männer suchen Frauen, die außerhalb der Ehe entlassen werden sollen. Das Leben von Männern mit Hypersexualität ist wie die Hölle, denn das Hauptziel in ihrem Leben ist Sex.

Behandlung von erhöhtem Sexualtrieb bei Männern.

Um einen Mann vor Sexogolismus zu behandeln, müssen Sie zunächst die Ursache seiner Hypersexualität ermitteln. Manchmal ist es möglich, ein erhöhtes sexuelles Verlangen durch die Medikationsmethode sowie durch die Einnahme hormoneller Medikamente zu heilen. Meistens ist die Ursache jedoch eine psychische Störung, und dann sollte die Behandlung zusammen mit der Behandlung der Grundursache unter der Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Daher sollten Sie sich bei diesem Problem auf jeden Fall an einen Spezialisten wenden und sich nicht selbst behandeln und den Arztbesuch nicht verzögern. Auch einem Mann wird die richtige Planung des Tages empfohlen, ein aktiver Lebensstil, körperliche Aktivität wird auch viel helfen. Hilft oft bei erhöhter sexueller Aktivität, beruhigende Kräutertees (Mutterkraut, Zitronenmelisse, süßer Klee, Oregano, Thymian) zu trinken.

Bei der ersten Manifestation von Hypersexualität mag dies wie ein Mann und eine Frau ein gutes Zeichen sein und sogar Stolz auf die erhöhte "männliche Macht" hervorrufen, aber dies ist nur auf den ersten Blick. Wenn diese Krankheit nicht behandelt wird, beginnt oft jeder zu leiden (Ehen, promiskuitives Sexualleben, Suche nach sexuellen Objekten bei Kindern usw.). Daher müssen Sie bei den ersten Anzeichen der Krankheit sofort mit der Bekämpfung beginnen.

Anzeichen und Symptome von Erotomanie

Das erste und häufigste Anzeichen für Erotomanie ist eine ständige, lang anhaltende sexuelle Erregung. Es kann von schmerzenden Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken bei Frauen oder einer ständigen Erektion bei Männern begleitet sein.

Menschen mit erhöhtem sexuellen Verlangen wechseln häufig den Partner, während Alter und Geschlecht möglicherweise keine Rolle spielen. Sex kann von mehrmals am Tag bis zu Orgien rund um die Uhr mit vielen Partnern sein. Gleichzeitig können Menschen, die an Hypersexualität leiden, über den Mangel an Orgasmus klagen.

Die 28-jährige Anastasia besuchte den Sexologen des Zentrums. Eine Frau ist seit fünf Jahren verheiratet. Ihr Mann war der erste Mann, den sie, wie sie versichert, sehr liebt. An der Rezeption sagte die Frau, dass Sex mit ihrem Mann schon nicht genug sei.

Adamour  Ist es Männern möglich zu prägen oder nicht

Nach der Hochzeit konnten wir uns mehrmals am Tag lieben, und es hat mir sehr gut gefallen. Bald bekam ich „einen Vorgeschmack“ und wartete jeden Tag mit großer Ungeduld auf meinen Mann von der Arbeit, weil ich bereits vom Verlangen erschöpft war. Er antwortete zuerst auf meine fordernden Liebkosungen und begann dann auszuweichen. Er sagte, dass er sehr müde sei. Ich bin sicher, er hat keine Geliebte, ich glaube ihm in dieser Hinsicht.

Bald wurde Anastasias Ehemann befördert und er blieb bis spät im Büro. Dies verschlechterte die intime Beziehung des Paares weiter, Sex wurde noch seltener.

– Einmal ging ich für eine Woche zu meinen Eltern in eine andere Stadt. Und da fiel sie einfach runter, flog von den Spulen, wie sie sagen. Mein Kindheitsfreund Igor kam zu uns und als ich ihn ansah, wurde mir klar, dass ich mich nicht zurückhalten konnte, ich will ihn hier und jetzt. Als wir alleine in der Küche waren, bot ich ihm direkt Sex an. Das habe ich nicht von mir erwartet! Er war überrascht, stimmte aber zu. Unter dem Vorwand, dass wir einen Spaziergang machen werden, rannten wir zu seiner Wohnung, die sich ebenfalls in unserem Eingang befindet, und beschäftigten uns mit wildem Sex.

Danach hatten Anastasia und Igor jeden Tag Sex, sowohl in seiner Wohnung als auch in ihr, als es keine Eltern gab. Neben ihm traf die Frau zwei weitere Männer von ihr und den benachbarten Eingängen, zu denen sie zu verschiedenen Tageszeiten nach Hause kam. Einmal hatten sie sogar eine Orgie für uns alle drei.

– Ich liebe meinen Mann. Aber ich verstehe nicht, was mit mir passiert “, sagte Anastasia hilflos. – Ich wurde nicht in strengen Sparmaßnahmen erzogen und ging nicht von früher Kindheit an. Vor der Heirat hatte ich nicht einmal erotische Träume, ich war ein gewöhnliches Mädchen! Jetzt will ich ständig Sex. Von dem Moment an, als ich von meinen Eltern nach Hause kam, fällt mir einfach nichts anderes ein. Die Intimität mit ihrem Ehemann fehlt schmerzlich.

Derzeit arbeitet Anastasia mit einem Sexologen und Psychotherapeuten des Zentrums zusammen und wird gleichzeitig von mehreren anderen Spezialisten untersucht. Teilweise war es möglich, das sexuelle Verlangen aufgrund von Medikamenten zu reduzieren, da einer der Gründe für die Nymphomanie (das sogenannte erhöhte Bedürfnis nach Sex bei Frauen) des Klienten ein hormonelles Ungleichgewicht ist.

Die Erfahrung eines übermäßig aktiven Sexuallebens hat jedoch einen Mechanismus gebildet, um Spannungen abzubauen und das Selbstwertgefühl durch zahlreiche sexuelle Kontakte zu steigern. Da Anastasias anfängliches Bedürfnis nach Intimität hoch war und das Vertrauen in ihre eigene Attraktivität fast nicht vorhanden war, wurde Nymphomanie zu einer Art Ausgleichsmechanismus.

In den letzten Jahren war die Karriere des Mädchens nicht sehr erfolgreich. All dies hinterließ seine Spuren und führte dazu, dass überschüssige Spannungen beseitigt werden mussten, die sich am einfachsten in sexuelle Energie umwandeln ließen.

Dieses ganze Gewirr zu lösen, den emotionalen Zustand zu stabilisieren, ein angemessenes Selbstwertgefühl zu entwickeln und andere Wege zu finden, um Schwierigkeiten zu kompensieren – all dies waren die Aufgaben von Anastasias Arbeit mit einem Sexualtherapeuten.

Erotomanie bei Frauen

Frauen mit Nymphomanie suchen auch ständig nach Partnern für Sex. In diesem Fall spielt es keine Rolle, wo genau dies geschieht, wie genau der Partner selbst ist. Nur der Prozess selbst ist wichtig, was es ermöglicht, die ständige sexuelle Erregung zu befriedigen. Daher können sich solche Frauen häufig Orgien hingeben, bei denen sich viele potenzielle Partner für den Verkehr an einem Ort versammeln.

Die Ursache für Nymphomanie kann zusätzlich zu den genannten ein hormonelles Versagen im Körper der Frau sein, das besonders typisch für die Wechseljahre oder die Schwangerschaft ist. Auch – einige Drogen nehmen. Ein erhöhtes sexuelles Verlangen kann auch aufgrund von Ängsten und Komplexen bei Teenagern oder der negativen Erfahrung des ersten Geschlechtsverkehrs auftreten.

Hier ist jedoch zu beachten, dass sich viele Frauen nur deshalb in die Reihen der Nymphomanen eintragen, weil sie aufgrund der gesteigerten Libido viele sexuelle Kontakte haben und dies als Pathologie betrachten. Dies ist jedoch nicht der Fall, da die Nymphomanie durch ständige sexuelle Behandlung, die eine Frau oft nicht kontrollieren kann, und durch wahllose Partnerwahl bestimmt wird. Während das Vorhandensein von Selektivität genau über die Fähigkeit spricht, Ihre Wünsche und Emotionen zu kontrollieren.

Shahinclub Deutschland