Wie man die Potenz nach 50, 60, 40, 45 Jahren erhöht

Potenzsteigerung nach … Weit davon entfernt, dass sich jeder Mann im Alter einer guten Potenz rühmen kann.

Eine schlechte Umweltsituation, stressbedingte Arbeit, ein inaktiver Lebensstil und Ernährungsstörungen führen zu einer Schwächung der Gesundheit von Männern.

Und da dieses Thema für Männer vertraulich ist (richtig?), Ziehen sie es vor, ihre Probleme zu verbergen, was die Situation verschlechtert.

Tatsächlich ist eine Steigerung der Potenz bei Männern nach 40, 45, 50 und sogar 60 Jahren durchaus real. Es müssen nur einfache Regeln und Empfehlungen eingehalten werden.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wie man die Potenz nach … erhöht: Allgemeine Empfehlungen

Zunächst sollte gesagt werden, dass alle Methoden und Werkzeuge in zwei große Gruppen unterteilt werden können:

  1. Volksheilmittel zur Verbesserung der Gesundheit von Männern werden von Generation zu Generation weitergegeben und haben ein Existenzrecht. Wissenschaftliche Studien zu ihren Gunsten wurden jedoch entweder nicht durchgeführt oder haben ihre Wirksamkeit im Experiment nicht bestätigt.
  2. Medikamente und spezielle Übungen, die von Ärzten entwickelt wurden, die klinische Studien bestanden haben und sich als wirksam bei der Steigerung der Wirksamkeit erwiesen haben.

Da erektile Dysfunktion organisch (aufgrund einer Verletzung der Blutversorgung des Penis, seiner Krümmung, der Einnahme von Medikamenten, die die Potenz verringern usw.) und psychogen (aufgrund von Stress, Depressionen, verschiedenen Phobien) ist, gibt es sowohl traditionelle Methoden als auch Mittel traditionelle Medizin.

Adamour  Wenn die Erektion nur 90 Grad beträgt

Ursachen für verminderte Potenz bei Männern mit Alter

Nach 30 Jahren beginnt eine Abnahme der Wirksamkeit zu beobachten, daher sollte die Prävention ab 25 Jahren erfolgen.

Die Prävention und Steigerung der Potenz durch natürliche Methoden besteht aus mehreren Empfehlungen, die jeder Mann erfüllen muss:

  1. Unsachgemäße Ernährung. Die Ernährung sollte aus Eiweißprodukten (Hüttenkäse, Eier, Geflügel), Obst und Gemüse bestehen. Cholesterinhaltige Gerichte sollten ausgeschlossen werden, da dies das Risiko einer Arteriosklerose der Blutgefäße erhöht – der Hauptgrund für die Abnahme der Wirksamkeit mit zunehmendem Alter.
  2. Übergewicht. Besonders gefährlich für die Potenz ist abdominale Fettleibigkeit. Überschüssiges Fettgewebe wird zu einer Quelle weiblicher Hormone – Östrogene, wodurch der Spiegel des männlichen Hormons Testosteron abnimmt, die Libido und die erektile Funktion abnehmen.
  3. Schlechte Gewohnheiten. Im Laufe der Jahre haben sich die negativen Auswirkungen angesammelt. Rauchen tritt in den Vordergrund. Eine geräucherte Zigarette sorgt 15 Minuten lang für Krämpfe der Blutgefäße im ganzen Körper. Ständiger Krampf führt zu einer unzureichenden Blutversorgung von Penis, Prostata und Hoden, es entwickelt sich eine erektile Dysfunktion.
  4. Ein sitzender Lebensstil führt zu einer Abnahme des Muskeltonus im gesamten Körper, auch im Becken. Das Trainieren und Durchführen spezieller Übungen verlängert die Freude an guter Potenz für lange Zeit.
  5. Emotionaler Niedergang: Depressionen, Stress, Selbstzweifel – führen zu psychogener Impotenz. Änderungen des Lebensstils, Urlaub, Szenenwechsel und Yoga-Kurse helfen dabei, interne Barrieren zu beseitigen.

Diese universellen Empfehlungen, nach denen Sie die Wirksamkeit verbessern können. Jede Altersperiode im Leben eines Mannes ist jedoch durch bestimmte Methoden und Techniken zur Aufrechterhaltung und Wiederherstellung der Potenz gekennzeichnet.

Wie man die Potenz nach 40 erhöht

Das Alter von 40 Jahren für einen Mann ist ein Wendepunkt.

Nach 40 Jahren wird der aktivste Rückgang der Testosteronkonzentration aufgrund einer allmählichen Abnahme der Hodenfunktion beobachtet. Diese Periode wird als „Midlife Crisis“ bezeichnet, in der das Ungleichgewicht der Hormone den Nutzen von Frauen überwiegt, insbesondere wenn es zu viel Körpergewicht gibt.

Ziel von Maßnahmen zur Steigerung der Potenz nach 40 ist es, die Funktion der Hoden zu verlängern und eine ausreichende Testosteronkonzentration im Blut aufrechtzuerhalten. Dies wird Volksheilmitteln und speziellen Übungen helfen.

  1. Aufrechterhaltung des normalen Körpergewichts oder Reduzierung des Gewichts auf optimale Zahlen.
  2. Ablehnung von schlechten Gewohnheiten. Besonders vom Rauchen und Biertrinken.
  3. Sportliche Aktivitäten: Yoga, Schwimmen.
  4. Nach einer Diät zur Steigerung der Potenz.
  • Zunächst sollten zinkhaltige Lebensmittel (die an der Testosteronsynthese beteiligt sind) konsumiert werden: Austern, Leber, gekeimter Hafer, Roggen, Weizen, Walnüsse, Garnelen, Traubensaft, Blumenkohl, Thunfisch.
  • Schwarzer Pfeffer, Paprika, Senf, Zimt, Kurkuma – Gewürze, die als Aphrodisiaka verwendet werden.
  • Spargel enthält Vitamin E – ein Antioxidans, das Sauerstoff bindet und dessen Abgabe im ganzen Körper sicherstellt.
  • Petersilie reduziert die Östrogenaktivität im Körper eines Mannes.
  • Ingwerwurzel ist ein Glücksfall, um die Potenz zu erhöhen. Es enthält Zink, hilft beim Abnehmen, bekämpft überschüssiges Cholesterin. Ingwergetränk erhöht die Durchblutung der Genitalien, stimuliert die Potenz. Auch die Verwendung von Ingwerwurzel verhindert die Entwicklung von Krebs des Dickdarms und der Prostata.
  1. Kegel-Übungen zum Training des Scham-Steißbein-Muskels helfen, die Potenz zu steigern.
Adamour  Arten von Penisglättungsoperationen und deren Kosten

Kegel-Übung zur Steigerung der Potenz

Arnold Gegel, ein Gynäkologe des 20. Jahrhunderts, entwickelte eine Reihe von Übungen zum Training der Beckenbodenmuskulatur bei Frauen. Es stellte sich heraus, dass Männer auch nützlich sind, um dieses Training durchzuführen.

Bevor Sie mit einer Reihe von Übungen beginnen, müssen Sie wissen, wo sich der Scham-Steißbein-Muskel befindet. Versuchen Sie beim Urinieren, den Urin zurückzuhalten. Dies geschieht unter Spannung des LC-Muskels.

Sie müssen 2-3 mal am Tag trainieren. Die Übungen umfassen:

Nr. 1: Spannen Sie beim Wasserlassen den Muskel an, was sich als Jet-Stop manifestiert. Vielleicht spricht es beim ersten Mal schwierig von der Schwäche der LK-Muskeln.

Nr. 2: Lokale Muskelspannung, wobei der Rest der Beckenmuskulatur ausgeschaltet ist. In dieser Übung ist die Hauptstärke der Muskelkontraktion.

Nr. 3: Wenn der Muskel ausreichend trainiert ist, können Sie versuchen, die Spannung zurückzuhalten und die Zeit schrittweise zu verlängern. Die Implementierungsansätze sollten von 1 auf 10 erhöht werden.

Wenn all diese Empfehlungen nicht zum gewünschten Ergebnis geführt haben, helfen Medikamente, die Potenzprobleme beseitigen.

Potenzsteigerung bei Männern nach 50

Nach 50 Jahren nimmt die Funktion der Hoden normalerweise schnell ab. Aufgrund des Ungleichgewichts der Hormone im Körper beginnen sich Krankheiten wie:

  • Atherosklerose von Blutgefäßen, einschließlich Becken und Genitalien. Atherosklerotische Plaques verengen den Durchmesser des Gefäßes. Eine unzureichende Blutversorgung führt zu einer Abnahme der Wirksamkeit.
  • Arterielle Hypertonie, aufgrund derer sich ein Krampf der Kapillaren entwickelt, der auch zu einer erektilen Dysfunktion führt.
  • Typ-2-Diabetes mellitus ist in diesem Altersintervall charakteristisch. Die Krankheit geht mit einer Mikroangiopathie einher, dh einer Verletzung der Durchgängigkeit der Gefäße kleinen Kalibers, die an der Blutversorgung von Prostata, Penis und Hoden beteiligt sind. Impotenz entwickelt sich.
  • Chronische Prostatitis ist in diesem Alter eine Standarddiagnose, die sich auch auf die Potenz auswirkt.

Es wird möglich sein, Probleme durch die Behandlung einer begleitenden Pathologie sowie durch die Einnahme von Medikamenten zur Steigerung der Wirksamkeit zu vermeiden.

Um die Wirksamkeit zu erhöhen, müssen Sie mit Standardempfehlungen beginnen:

  1. Gesunden Lebensstil.
  2. Diät, Normalisierung des Gewichts.
  3. Kegel-Übungen.

Die Aufrechterhaltung einer ausreichenden Blutversorgung der Genitalien steht jedoch im Vordergrund. Abhängig von der Ursache des Verstoßes wählt der Arzt die geeignete Behandlung aus.

Hallo! Ich bin Ruslan. Ich möchte anderen erzählen, wie ich mich in einer Nacht in das sehr, sehr im Bett verwandelte!

Ich habe mich im Bett mit einer Frau immer für ziemlich energisch gehalten. Manchmal warf er ein paar Mal pro Nacht einen Stock.

Adamour  Alkohol und Impotenz bei Männern, warum es kommt, wie man sich erholt

Aber einmal warf mein Freund ab, um einen solchen Artikel im Internet zu lesen.

Es war Donnerstag. Nachdem ich die Informationen gelesen hatte, entschied ich mich: Warum nicht? Außerdem war morgen ein interessanter Freitag geplant. ;)

Und alles war einfach fantastisch!

Und wenn auch Sie nicht zu faul sind und sich ein paar Minuten Zeit für diese Informationen nehmen, werden Sie es sicherlich nicht bereuen!

  • Bei hohem Blutdruck werden blutdrucksenkende Medikamente verschrieben. Normale Zahlen bis 139/89 mm Hg Alles oben Genannte wird von einem Allgemeinarzt behandelt.
  • Das Vorhandensein von Atherosklerose wird mit einem Anstieg des Cholesterinspiegels im Blut diagnostiziert. Hypolipidämische Mittel ermöglichen es, das Cholesterin innerhalb normaler Grenzen zu halten.
  • Typ-2-Diabetes mellitus korrigiert hypoglykämische Medikamente.
  • Bei chronischer Prostatitis ist die Beobachtung durch einen Urologen wichtig, um die Entwicklung von Prostatatumoren zu verhindern.

Potenzsteigerung nach 60 Jahren

Nach 60 Jahren litten fast 100% der Männer an einer der Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Nicht jeder ist in der Lage, die natürliche Potenz in diesem Alter aufrechtzuerhalten. Und das ist keine Katastrophe. Da mit Hilfe von Medikamenten, chirurgischen Eingriffen, ist es möglich, die erektile Funktion wiederherzustellen.

Nach dem 60. Lebensjahr wird Testosteron praktisch nicht mehr produziert. Medikamente zur Steigerung der Potenz helfen: Impaz, Viagra, Cialis usw.

Gegenanzeigen sollten berücksichtigt werden:

  1. Kürzlich erlitt Myokardinfarkt.
  2. Herzversagen.
  3. Frischer Gehirnschlag.
  4. Schwerer Diabetes.

Vor der Einnahme des Arzneimittels müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.

Wie man die Potenz erhöht nach: einigen Medikamenten

Nahrungsergänzungsmittel und Pillen zur Steigerung der Potenz können die Blutversorgung der Genitalien verbessern.

Homöopathische Mittel zur Behandlung der Potenz umfassen Impaz. Die offizielle Website bietet Informationen: „Das Medikament gehört zu homöopathischen Mitteln und wirkt im Gegensatz zu herkömmlichen Medikamenten zur Behandlung der erektilen Dysfunktion schonender. Es hat eine dauerhafte Wirkung auf die Potenz und keine einmalige Verbesserung wie Viagra und seine Generika. Es macht nicht süchtig und entwickelt keine Entzugserscheinungen. “

Ursprünglich sollte der Wirkstoff von Viagra, Sildenafil, zur Behandlung der arteriellen Hypertonie verwendet werden, doch im Verlauf klinischer Experimente zeigten sie eine nützliche Nebenwirkung.

Cialis gehört zu den Generika von Viagra. Der Wirkstoff ist Tadalafil. Die Substanz hemmt selektiv die Phosphodiesterase vom Typ 5, was zur lokalen Freisetzung von Stickoxid während der sexuellen Stimulation führt.

Die Gebrauchsanweisung enthält eine vollständige Beschreibung des Arzneimittels: "Es ist für Patienten mit eingeschränkter erektiler Funktion angezeigt. Empfohlene Aufnahme 1 Stunde – 30 Minuten vor dem beabsichtigten Geschlechtsverkehr. Die maximale Tagesdosis beträgt 1 Tablette. Nebenwirkungen sind Übelkeit, Kopfschmerzen, Gesichtsrötung, Schwindel, verstopfte Nase. Die gemeinsame Verabreichung mit Nitratpräparaten ist verboten. “

Das Befolgen einfacher Empfehlungen zu Ernährung, Bewegung, Training der Beckenmuskulatur und dem sorgfältigen Einsatz von Medikamenten zur Potenz wird die Erhaltung der männlichen Gesundheit in keinem Alter schwierig sein.

Shahinclub Deutschland