Wie man die Potenz mit Pillen senkt

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Welche Medikamente helfen, die männliche Potenz zu reduzieren

Eine starke Potenz kann viele Unannehmlichkeiten mit sich bringen. Daher gibt es eine große Auswahl an Optionen und Medikamenten zur Verringerung der Wirksamkeit. Oft werden solche Medikamente von Ärzten für Jugendliche verschrieben. Während der Pubertät treten hormonelle Veränderungen auf. Die Produktion des männlichen Sexualhormons Testosteron nimmt zu. Da der junge Mann immer noch nicht weiß, wie er mit seinen Emotionen umgehen soll, tritt eine Erektion bis zu 10 Mal am Tag unfreiwillig auf. Erregung kann zum ungünstigsten Zeitpunkt am ungünstigsten Ort auftreten. In anderen Fällen stellt sich die Frage, wie die Potenz bei Männern gesenkt werden kann. Daher ist ein Mittel zur Verringerung der Potenz erforderlich, wenn eine starke Potenz zu Unbehagen und Zwietracht in familiären Beziehungen führt.

Welche Medikamente reduzieren die Potenz?

Trotz der Tatsache, dass Apotheken eher Medikamente finden, um die Wirksamkeit zu steigern, sind manchmal auch Mittel für den gegenteiligen Effekt erforderlich. Wie kann man also die Potenz reduzieren? Es gibt eine Reihe von Tabletten, die die Erregungsprozesse leicht hemmen. Es ist sofort erwähnenswert, dass solche Potenzmittel nur von einem Arzt verschrieben werden. Die unabhängige Ernennung von Medikamenten kann die Gesundheit eines Mannes erheblich beeinträchtigen.

Welche Lebensmittel werden benötigt, um Testosteron zu erhöhen

Einige Mittel zur Senkung des Blutdrucks können diesen Effekt haben. Mit einem Blutdruckabfall nimmt auch der Blutfluss zum Penis ab. Dies hilft, die Potenz und Erektion bei Männern zu etablieren und zu kontrollieren. Sie können diese Medikamente verwenden:

Manchmal empfehlen Ärzte, auf hormonelle Medikamente zurückzugreifen. Sie helfen, die Potenz zu reduzieren, indem sie Hormone regulieren. Die wirksamsten in dieser Hinsicht sind Cimetidin, Famotodin, viele anabole Steroide. Beruhigungsmittel sind immer noch beliebt, um die Erektion zu reduzieren. Diese Medikamente werden Männern verschrieben, die an Störungen des Zentralnervensystems leiden. Die Wirkung der Sedierung beeinflusst das Fortpflanzungssystem. Erregbarkeit und Libido sind reduziert. Der Arzt kann Antidepressiva verschreiben: Thiotixen, Haloperidol, Desipramin, Nortriptylin.

Bewährtes hochwirksames Bromid zur Verringerung der Wirksamkeit. Zuvor wurde Brompulver zu Kompott, Tee und Armeesuppe für Soldaten hinzugefügt. Manchmal empfehlen Ärzte, Androkur zu konsumieren. Eine Abnahme der Wirksamkeit wird bereits zu Beginn des Behandlungsverlaufs beobachtet. Das Mittel hat jedoch eine Reihe von Nebenwirkungen. So können sich bei Männern Osteoporose, Gewichtszunahme und Gynäkomastie entwickeln.

Jedes Medikament hat seine Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Aufgrund der Anwendung ist eine obligatorische Konsultation eines Arztes erforderlich. Es ist sehr wichtig, die angegebene Dosierung einzuhalten und den empfohlenen Verlauf des Arzneimittels nicht zu überschreiten. Wenn Sie Probleme und Nebenwirkungen haben, sollten Sie die Einnahme des Arzneimittels sofort abbrechen und einen Arzt konsultieren.

Alternative Methoden zur Verringerung der Potenz bei Männern

Nicht jeder Mann ist bereit, ein solches Risiko einzugehen wie den Einsatz von Medikamenten zur Verringerung der Potenz. Daher gibt es einige beliebte Empfehlungen. Wie kann man die Wirksamkeit von Volksheilmitteln reduzieren? Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln und Kräutern, die sich in dieser Hinsicht positiv auswirken.

So können Sie Abkochungen basierend auf Johanniskraut kochen. Verwenden Sie 1 Mal pro Tag nicht mehr als 1 Tasse Getränk. Der Therapieverlauf sollte 2 Wochen nicht überschreiten. Andernfalls tritt eine starke Abnahme der Wirksamkeit auf, eine Erektion kann vollständig verschwinden. Diese Eigenschaften am männlichen Körper haben Minze. Gras beruhigt das Nervensystem, senkt den Blutdruck. Es wird empfohlen, ein paar Minzblätter zum Tee zu geben oder einen Sud auf dieser Pflanze zuzubereiten. Es ist erlaubt, nicht mehr als 250 Gramm reinen Minzkoch pro Tag zu trinken.

Adamour  Petersilie für männliche Potenz (2)

Unterernährung führt immer zu einer Verletzung der sexuellen Aktivität bei Männern. Solche Lebensmittel können eine Verschlechterung und eine Abnahme der Wirksamkeit hervorrufen:

  • Weißbrot;
  • Salz;
  • Zucker;
  • Bier;
  • Sojabohne;
  • Fett gebratene Lebensmittel
  • Halbzeuge; Halbzeuge;
  • Fastfood.

Übermäßige körperliche Aktivität führt zu Müdigkeit und starker Erschöpfung der Energiereserven. Daher kann diese Option auch die männliche Potenz verringern. Ein Mann muss sich im Fitnessstudio, auf dem Sportplatz, im Pool erschöpfen. Schlechte Gewohnheiten, insbesondere Rauchen, wirken sich sehr stark auf die Potenz aus. Es sei jedoch daran erinnert, dass all diese Gewohnheiten und ungesunden Diäten nicht nur zu einer Abnahme des sexuellen Verlangens führen, sondern auch zu anderen Gesundheitsproblemen.

Präparate und Mittel zur Verringerung der Wirksamkeit bei Männern

Die physiologische Verbesserung der sexuellen Funktion beginnt in der Pubertät, wenn die Produktion männlicher Sexualhormone stark ansteigt. Während des Erwachsenwerdens normalisiert sich allmählich die erektile Funktion. Nach dem Verlassen der Pubertät stört eine erhöhte Potenz nicht mehr. Wenn die männliche Kraft am Ende der Reifezeit nicht ins Gleichgewicht kommt, muss die Ursache dieses Problems ermittelt und geeignete Maßnahmen ergriffen werden, um es zu beseitigen. Wie kann die Potenz bei übermäßiger Verstärkung gesenkt werden?

Suche nach der Ursache für erhöhte Erregbarkeit

Eine erhöhte erektile Funktion im Erwachsenenalter signalisiert häufig eine Reihe von Störungen physiologischer Prozesse, die im Körper auftreten. Die Potenz bei Männern wird durch eine Reihe externer und interner Faktoren beeinflusst. Eine effektive Bewältigung des Problems ist nur mit der richtigen Therapie möglich. Die Wahl der Behandlungsmethoden hängt in erster Linie von den Ursachen dieser Erkrankung ab.

Die folgenden Faktoren können die männliche Stärke pathologisch erhöhen:

  • die Verwendung von Hormonen der Steroidgruppe zur Erhöhung der Muskelmasse;
  • erhöhte nervöse Reizbarkeit;
  • Erkrankungen des Zentralnervensystems, Epilepsie;
  • Pathologie des Blutsystems;
  • Körperallergisierung;
  • toxische Wirkungen von Alkohol, Drogen, die eine höhere geistige Aktivität beeinflussen;
  • Psychostimulierende Medikamente und Antidepressiva;
  • angeborene oder erworbene Pathologie des endokrinen Systems. Aufgrund der Verletzung der Produktion von Kortikosteroiden entwickelt sich ein Adrenogenitalsyndrom, das von einer erhöhten Funktion der Gonaden begleitet wird. Onkologische Prozesse in der Nebennierenrinde, Prostata, Hoden oder Hypophyse führen ebenfalls zu einer Erhöhung der Wirksamkeit.

In jedem dieser Fälle wird eine spezifische Behandlung verschrieben, die vom Arzt individuell ausgewählt wird. In einigen Fällen ist es nicht möglich, die Ursache für die erhöhte Wirksamkeit zu bestimmen. Dies tritt normalerweise auf, wenn mehrere Faktoren kombiniert werden.

Diätkost

Reduzieren Sie die männliche Kraft, indem Sie die Ernährung ändern. Um dies zu tun, beschränken Sie die Verwendung von Lebensmitteln, die das sexuelle Verlangen fördern, stark. Die schwarze Liste enthält fetthaltiges Fleisch, Honig, Nüsse, Gewürze, Kartoffeln. Fetthaltiger Fisch, Gebäck, Produkte auf Milchbasis und Meeresfrüchte erhöhen ebenfalls die sexuellen Bedürfnisse.

Das Tagesmenü sollte auf der Grundlage von Gerichten zusammengestellt werden, die zur Hemmung der sexuellen Funktion von Männern beitragen. Die folgenden Produkte reduzieren also die Wirksamkeit:

  • salzige Lebensmittel;
  • Eier;
  • Sojaprodukte;
  • geräucherte Produkte;
  • Konserven für die heimische und industrielle Produktion;
  • Kartoffeln;
  • Bohnen;
  • Lebensmittel mit hohem Zuckergehalt;
  • Bier;
  • süßes Soda;
  • Tee und Kaffee.

Alle diese Produkte sind reich an Östrogen pflanzlichen Ursprungs, daher hilft diese Diät, die Produktion von Testosteron zu hemmen und die Bildung weiblicher Sexualhormone zu stimulieren.

Medikamente

In schwierigen Fällen werden Tabletten verwendet, um die Wirksamkeit des männlichen Fortpflanzungssystems wiederherzustellen. Die Arzneimittel werden in Abhängigkeit von der Ätiologie der Erkrankung ausgewählt und unter Berücksichtigung vieler Faktoren individuell verschrieben. Daher sollte die medizinische Behandlung nur von einem Arzt durchgeführt werden.

Welche Medikamente beeinflussen die Potenz? Tabletten gegen verstärkte Erektionen werden in mehrere Gruppen unterteilt:

  • blutdrucksenkende Medikamente;
  • Beruhigungsmittel;
  • anabole Steroide;
  • Antidepressiva;
  • Antihistaminika;
  • Bromzubereitungen;
  • Hormone.

Pillen zur Verringerung des sexuellen Verlangens sollten nur nach Anweisung des Arztes nach einer vorläufigen Untersuchung eingenommen werden, einschließlich der Bestimmung des Hormonspiegels und des Ultraschalls der inneren Geschlechtsorgane.

Antihypertensiva

Einige Medikamente, die den Blutdruck senken, wirken deprimierend auf die männliche Potenz. Der Wirkungsmechanismus beruht auf der Tatsache, dass sich bei einem Blutdruckabfall die Blutgefäße ausdehnen, wodurch das Blut die kavernösen Körper des Penis nicht füllen kann, so dass eine Erektion beginnt.

Um die Wirksamkeit zu verringern, werden solche Arzneimittel dieser Gruppe verwendet:

  • Methyldopa. Weisen Sie 1-2 mal täglich eine Tablette zu. Das Arzneimittel ist bei Lebererkrankungen und onkologischen Erkrankungen der Nebennieren kontraindiziert. Nebenwirkungen manifestieren sich in Form von Schwäche, Schwindel, Verdauungsstörungen;
  • Pindolol. 2 mal täglich auf einem Tablet angewendet. Wenn Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit oder Stuhlstörungen auftreten, wird das Medikament abgesetzt.

Diese und andere Medikamente mit blutdrucksenkender Wirkung können nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden, um die Entwicklung eines Kollapses und anderer Komplikationen zu vermeiden.

Beruhigungsmittel und Antidepressiva

Medikamente zur Verringerung der Wirksamkeit bei Männern aus dieser Gruppe sollten sehr sorgfältig eingenommen werden. Die meisten Medikamente dieser Gruppe werden nicht ohne ärztliche Verschreibung abgegeben. Es gibt jedoch eine Reihe von Medikamenten, die die sexuelle Erregbarkeit verringern und zum Verkauf angeboten werden. Dazu gehören:

  • Afobazol. Pro Dosis wird 1 bis 1 Mal täglich 3 Tablette verschrieben. Der Behandlungsverlauf dauert 1 Monat, in seltenen Fällen kann der Arzt die Behandlung um bis zu 3 Monate verlängern. Das Medikament wird in Kursen im Abstand von 30 Tagen eingenommen. Mögliche Nebenwirkungen des Verdauungssystems;
  • Phenibut Um die Wirksamkeit zu verringern, wird das Arzneimittel 1-2 mal täglich 3 Tablette eingenommen. Während der Therapie ist eine erhöhte Schläfrigkeit möglich;
  • Pfingstrosen-Tinktur. Einen Monat lang dreimal täglich einem Teelöffel zugewiesen.
Adamour  Wie Tee die Potenz von Männern beeinflusst

Selbst die leichtesten Medikamente dieser Gruppe sollten nicht ständig getrunken werden. Für die Wirksamkeit der Therapie und um das Auftreten unerwünschter Manifestationen zu verhindern, beträgt der Behandlungsverlauf nicht mehr als einen Monat, wonach eine Pause eingelegt wird.

Brompräparate

Arzneimittel, bei denen Brom und seine Verbindungen der Hauptwirkstoff sind, werden seit langem erfolgreich eingesetzt. Die beruhigende Wirkung dieser Substanz auf das männliche Fortpflanzungssystem ist so groß, dass verschiedene Mythen aufgetaucht sind, beispielsweise über die Verwendung von Geldern in der Armee.

Bromhaltige Medikamente reduzieren wirksam die männliche Potenz. Zu diesem Zweck können Sie solche Medikamente verwenden:

  • Kaliumbromid. Sie können sicher bis zu 1 Gramm des Wirkstoffs pro Tag einnehmen;
  • Adonis Brom. 1 Tablette wird 1-2 mal täglich verschrieben. Aufgrund des Gehalts an Herzglykosiden im Arzneimittel ist die Einnahme des Arzneimittels kontraindiziert, um den Herzschlag sowie Herzerkrankungen zu verlangsamen.
  • Barbored. 2 Wochen lang werden 15-2 mal täglich 3 Tropfen gleichzeitig eingenommen.

Antihistaminika

Die Medikamente zur Behandlung verschiedener allergischer Manifestationen tragen auch zur Verringerung der Wirksamkeit bei. Medikamente dieser Gruppe reduzieren die Durchblutung der männlichen Geschlechtsorgane erheblich, was die Stärke einer Erektion verringert oder sogar unmöglich macht.

Mittel dieser Gruppe werden 1-2 mal täglich eine Tablette verschrieben. Der Arzt kann verschreiben:

Jedes Antihistaminikum sollte mit Vorsicht eingenommen werden. Dies liegt an der Tatsache, dass einige der Substanzen, aus denen die Tabletten bestehen, eine ausgeprägte hypnotische Wirkung haben. Während der Einnahme von Antihistaminika sind Nebenwirkungen in Form von Muskelschwäche, Kopfschmerzen, Schwindel, Bewegungshemmung und Koordinationsstörungen möglich.

Anabolika

Vor dem Hintergrund der regelmäßigen Anwendung von Anabolika wird auch eine signifikante Abnahme der sexuellen Stärke festgestellt. Substanzen dieser Gruppe werden von Männern verwendet, um die Muskelmasse bei aktiven Sportarten zu erhöhen.

Die Liste der anabolen Steroide, die die Wirksamkeit senken, umfasst:

  • Anadur;
  • Retabolil;
  • Methandrostenolon;
  • Nandrolon;
  • Silabolin und andere.

Die Zusammensetzung dieser Medikamente enthält immer chemisch synthetisierte Hormone, und die regelmäßige Anwendung dieser Medikamente hemmt die Produktion ihrer eigenen Hormone durch die männlichen Geschlechtsdrüsen. In Zukunft wird es schwierig sein, die männliche Potenz zu normalisieren.

Auch Tabletten zur Verringerung der erhöhten Wirksamkeit für Männer, die Antagonisten männlicher Sexualhormone enthalten, helfen ebenfalls. Der Vertreter dieser Gruppe ist das Medikament Cyproteron. Das Arzneimittel wird zweimal täglich eine Tablette verschrieben. Wenn sich der Zustand verbessert, wird die Dosierung reduziert.

Dieses Mittel kann schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen:

  • Depression;
  • Aufmerksamkeitsstörungen;
  • Gynäkomastie;
  • Unterdrückung der Spermienbildung.

Die Verwendung großer Dosen von Cyproteron führt zu einer schweren Störung der Leber.

Männer mit erhöhter Potenz kennen auch die Droge dieser Gruppe Androkur. Es ist zu beachten, dass dieses Arzneimittel nur zur Behandlung von Frauen bestimmt ist!

Reduzieren Sie die Wirksamkeit des Arzneimittels nicht unabhängig voneinander. Selbstmedikation kann in diesem Fall zu schwerwiegenden Komplikationen der inneren Organe sowie zu irreversiblen Prozessen im Körper führen.

Rezepte der traditionellen Medizin

Für Männer mit übermäßig erhöhtem sexuellen Verlangen kann Kräutermedizin auch eine gute Lösung sein. Aber denken Sie nicht, dass Volksheilmittel unbegrenzt verwendet werden können, ohne Ihre Gesundheit zu schädigen. Die langfristige Verwendung der meisten Kräuter kann zu einer anhaltenden Abnahme des Sexualtriebs führen, bis er vollständig verschwindet. Daher muss bei der Behandlung mit Heilkräutern nicht nur die Formulierung, sondern auch die Dauer der Behandlung strikt eingehalten werden.

Wie kann man die Potenz bei Männern zu Hause reduzieren? Traditionelle Medizin Rezepte verwenden solche Kräuter:

  • Johanniskraut In den richtigen Dosen ist es ein gutes Mittel gegen erhöhte Potenz. Eineinhalb Esslöffel gießen 100 ml Wasser und köcheln eine halbe Stunde in einem Wasserbad. Dann sollte die Infusion gefiltert, zusammengedrückt und mit kochendem Wasser halbiert werden. Trinken Sie 1-2 mal am Tag ein halbes Glas. Gras ist kontraindiziert mit einer Tendenz zur Erhöhung des Blutdrucks sowie beim Fahren von Fahrzeugen;
  • Minze. Bewährtes und forschendes Tool zur Reduzierung der Potenz. Ein Tag sollte nicht mehr als 250-300 ml Abkochung oder Infusion von Minze dauern. Um das Arzneimittel zuzubereiten, müssen Sie einen Esslöffel Gras mit einem Glas kochendem Wasser einschenken und auf 10 Minuten bestehen.
  • Süßholzwurzel. Es hilft auch, eine Erektion oder, wie die Leute sagen, einen Knochen zu senken. Ein Esslöffel Rohmaterial wird in ein Glas kaltes Wasser gegossen und bei schwacher Hitze zum Kochen gebracht. Trinken Sie 2 mal täglich 4 Esslöffel eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten;
  • Zitronenmelisse. Gießen Sie 1 Esslöffel der Wurzel mit einem Glas heißem Wasser und lassen Sie es eine Viertelstunde in einem Wasserbad einweichen. Trinken Sie zweimal täglich ein halbes Glas.

Um die Wirksamkeit zu verringern, können Sie auch das Kraut Oregano, Baldrian, Mutterkraut verwenden.

Jedes Volksheilmittel gegen übermäßige Erektion, um die Entwicklung einer anhaltenden Impotenz zu vermeiden, sollte nicht länger als einen Monat eingenommen werden.

Rat des Arztes

In milden Fällen empfehlen Ärzte ablenkende Maßnahmen, um eine Erektion zu reduzieren. Wie kann man die Potenzsteigerung mit einfachen Methoden reduzieren? Ein interessantes Hobby für etwas kann helfen. Das kann sein:

  • Hobbys. Männer, die in ihre Lieblingsbeschäftigung vertieft sind, bemerken eine Verschlechterung der erektilen Funktion;
  • Sport. Sie können selbst den am besten geeigneten Einzel- oder Mannschaftssport auswählen. Gymnastikunterricht wird auch helfen;
  • Eintauchen in eine Karriere. Männer, die sich Sorgen um das finanzielle Wohlergehen und den sozialen Status machen, zeigen einen Rückgang des Sexualtriebs.
Adamour  Bienenpolga nützliche Eigenschaften, Kontraindikationen und wie zu nehmen

Um die sexuelle Stärke zu verringern, sollte man nicht mit der Selbstverabreichung von Medikamenten beginnen. Sie sollten auch auf die Verwendung hoher Mengen an Alkohol und Tabakprodukten verzichten. In diesem Fall kann sich eine Impotenz entwickeln, die eine lebenslange Behandlung erfordert.

Es ist notwendig, das Betrachten von Foto- und Videoprodukten mit erotischem Inhalt auszuschließen und die Masturbation vollständig aufzugeben. Die Beilegung sexueller Beziehungen wird ebenfalls helfen.

Es ist auch gefährlich, einen unberechenbaren Lebensstil zu führen, bei dem der Körper aufgrund von Schlafmangel und einer Verringerung der Freizeit keine Zeit hat, sich zu erholen, um die Potenz bei Männern zu senken. Ein solcher Lebensstil führt letztendlich zu Herzinfarkten, Schlaganfällen und anderen Problemen.

Mittel zur Verringerung der Wirksamkeit – eine Liste sicherer Pillen, Zusammensetzung und Preis

Auf den ersten Blick ist eine erhöhte sexuelle Aktivität eher eine Tugend als ein Nachteil. Dennoch gibt es Fälle, in denen dieser Zustand zu einem echten Problem für das stärkere Geschlecht wird. In einer solchen Situation helfen nur spezielle Medikamente, mit einer übermäßig hohen Libido umzugehen, um die Potenz bei Männern zu verringern, die ein zuverlässiges Mittel zur Kontrolle häufiger Erektionen sind. Finden Sie heraus, welche Medikamente zur Erregung als die sichersten und effektivsten gelten.

Was ist Potenz?

Dieser Begriff bezieht sich auf die Fähigkeit eines Mannes, eine gesunde sexuelle Beziehung zu haben. Normale Potenz impliziert das Vorhandensein einer Erektion bei einem Partner während des gesamten Geschlechtsverkehrs. Es ist wichtig zu verstehen, dass einige intime Probleme vor dem Hintergrund von Überlastung, Nervenschocks und anderen Faktoren auftreten können, die in keinem Fall als Ergebnis eines pathologischen Prozesses interpretiert werden können, der einen medizinischen Eingriff erfordert.

Gründe für eine erhöhte Potenz

Meistens leiden Männer unter diesem Zustand aufgrund von überschüssigem Testosteron. Dieses Hormon spielt die direkteste Rolle im intimen Leben eines jeden Mitglieds des stärkeren Geschlechts. Zusätzlich zu endokrinen Störungen tritt beim Verzehr von Nahrungsmitteln, die die Libido steigern, ein übermäßiger Sexualtrieb auf. Letztere umfassen verschiedene Arten von Fleisch, Milchprodukten, Fisch, Nüssen. Unabhängig davon sind geschlossene männliche Gemeinschaften zu erwähnen. Es ist also bekannt, dass Soldaten Medikamente erhalten, um die Potenz bei Männern zu verringern. Eine ähnliche Praxis gibt es in Gefängnissen.

Wie man die Potenz senkt

In den meisten Fällen überwinden leidenschaftliche Angriffe aktive gesunde Männer, unabhängig von ihrem Alter. Diese Personengruppe zur Kontrolle einer häufigen Erektion ist am schwierigsten. Ganz anders sieht es aus, wenn hormonelle Störungen die Hauptursache für eine erhöhte Potenz sind. In diesem Fall wird eine geeignete Medikation verschrieben. In Bezug auf das erste Szenario ist anzumerken, dass eine häufige Erektion eine Überprüfung der Ernährung erfordert, um Nüsse, fetthaltiges Fleisch und Meeresfrüchte vom Tagesmenü auszuschließen.

Seltsamerweise müssen Sie zur Reduzierung der Potenz mehr geräuchertes Fleisch, Zucker und Koffein konsumieren, da ungesunde Lebensmittel die Produktion von Testosteron beeinträchtigen. Als Reaktion darauf, dass es die Potenz bei Männern verringert, raten Ärzte den Patienten häufig, mehrere Stunden am Tag im Fitnessstudio zu trainieren. Eine Zunahme der Muskelmasse kann die Manifestationen einer erhöhten Libido signifikant reduzieren.

Ein Werkzeug, um die Potenz für Männer zu reduzieren

Vertreter des stärkeren Geschlechts sollten klar verstehen, dass die Einnahme von Medikamenten, die häufige Erektionen unterdrücken, nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten erfolgen sollte. Im umgekehrten Fall kann die unkontrollierte Einnahme von Medikamenten zur Verringerung der Potenz bei Männern zu den negativsten Folgen führen. Darüber hinaus ist die Wirkung bestimmter Arzneimittel durch schwerwiegende Nebenwirkungen gekennzeichnet, weshalb sie nur nach Anweisung des Arztes eingenommen werden sollten. Im Allgemeinen wird die Liste der Arzneimittel zur Verringerung der Wirksamkeit durch die folgenden Arzneimittel dargestellt:

  1. Hormonell (Ranitidin) – Steigern Sie die Produktion von Prolaktin, einem Testosteron-Antagonisten.
  2. Blutdrucksenkung (Enalapril) – Verhindern Sie das Auftreten einer Erektion, indem Sie den Blutfluss zu den Genitalien verringern.
  3. Antidepressiva (Thiotixen, Imizin) – hemmen die Synthese männlicher Hormone.
  4. Beruhigungsmittel (Librium, Nozepam) – zeichnen sich durch eine depressive Wirkung auf das Zentralnervensystem aus.
  5. Pflanzliche Heilmittel (Pfefferminztropfen) – verursachen eine Abnahme des sexuellen Verlangens.

Der Gebrauch von Medikamenten mit beruhigender Wirkung ist die sicherste Methode zur Regulierung des sexuellen Verlangens. Vor dem Hintergrund der Verwendung solcher Mittel wird bei Patienten eine deutliche Abnahme der erektilen Funktion beobachtet. Grundsätzlich werden Beruhigungsmittel wie Librium, Meprotan, Nozepam Männern verschrieben, die an Störungen des Nervensystems leiden.

Diese Medikamente haben keine schwerwiegenden Nebenwirkungen, daher gelten sie als First-Line-Medikamente zur Lösung des Problems häufiger Erektionen. Darüber hinaus tragen die folgenden Erregungspillen, deren hauptsächliche pharmakologische Wirkung eine Blutdrucksenkung ist, dazu bei, die Anzeichen einer erhöhten Wirksamkeit wirksam zu bekämpfen:

In Bezug auf Antidepressiva sollte gesagt werden, dass diese Medikamente eine negative Wirkung auf den Körper haben und daher für die Behandlung einer erhöhten erektilen Funktion bei Männern unerwünscht sind. In diesem Sinne ist die Hormontherapie ein sanfterer Weg, um die Libido zu senken. Vergessen Sie auch nicht, dass Anabolika für Sportler einen hohen Testosteronspiegel effektiv bewältigen können. Daher ist Famotidin als absolut gesundheitsschädlich anerkannt.

Shahinclub Deutschland