Wie man die männliche Potenz erhöht

Aktualisierungsdatum: 2018-08-20

Mit zunehmendem Alter nehmen die meisten Männer an Wirksamkeit ab. Und für viele verursacht dies große Beschwerden. Experten stellen eine signifikante Verjüngung eines Problems wie der erektilen Dysfunktion fest. Zuvor wurden sexuelle Störungen nach dem 40. Lebensjahr festgestellt. Unter den Bedingungen eines modernen Rhythmus und Lebensstils sind junge Menschen im Alter von 22 bis 27 Jahren heute einer solchen Krankheit ausgesetzt. Daher müssen Vertreter des stärkeren Geschlechts alle Möglichkeiten zur Steigerung der Potenz kennen. Glücklicherweise gibt es eine große Anzahl von ihnen, und der Arzt kann für jeden Einzelfall die effektivste Methode auswählen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Potenzsteigernde Medikamente?

Wie kann man die Potenz steigern? Zunächst müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Der Spezialist sollte die Hauptursache für sexuelle Funktionsstörungen ermitteln. Erst danach kann mit der Therapie begonnen werden. Schließlich gibt es viele Ursachen für erektile Dysfunktion. Alle von ihnen sind in zwei Gruppen unterteilt: physiologische und psychologische. Im ersten Fall entwickelt sich Impotenz vor dem Hintergrund von Begleiterkrankungen: Prostatitis, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Funktionsstörungen des endokrinen Systems, Diabetes mellitus, hormonelles Versagen, sexuell übertragbare Krankheiten.

Im zweiten Fall tritt aufgrund eines instabilen psycho-emotionalen Hintergrunds eine Abnahme der Potenz auf. Sehr oft, besonders in jungen Jahren, wird eine schlechte Erektion mit Schlaflosigkeit, körperlicher und geistiger Überlastung und Stress beobachtet. Daher ist es so wichtig, den Arbeitstag streng zu normalisieren, um dem Körper eine gute Ruhe und Schlaf zu geben. Wie Sie sehen können, sind die Ursachen des Problems unterschiedlich. Daher sind verschiedene Medikamente erforderlich, um die Wirksamkeit bei Männern zu erhöhen.

Zubereitungen auf Sildenafil-Basis

Medikamente auf Sildenafil-Basis sind bei Ärzten und Patienten sehr beliebt. Sie erhöhen die männliche Potenz aufgrund der Freisetzung von Stickoxid, Vasodilatation und erhöhter Durchblutung der Genitalien. Diese Medikamente behandeln Impotenz physiologischer Natur. Helle Vertreter sind die folgenden:

Adamour  Von was passiert unwillkürliche Erektion

Viagra und Cialis sind beliebt. Das erste Medikament wirkt 40-50 Minuten nach dem Verzehr. Und der Effekt hält 4-5 Stunden an. Cialis zeichnet sich durch seine Geschwindigkeit aus. Eine Potenzsteigerung tritt also innerhalb von 10-15 Minuten nach Einnahme der Pille auf. Das Ergebnis wird 36 Stunden gespeichert.

Es sei jedoch daran erinnert, dass solche Medikamente nur nach Anweisung des Arztes eingenommen werden. Da der Wirkstoff das Herz-Kreislauf-System beeinflusst, weisen Sildenafil-Präparate eine Vielzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen auf. Es ist auch wichtig, die vom Arzt festgelegte Dosierung nicht zu überschreiten. Zu den Nebenwirkungen zählen Arrhythmien, Bluthochdruck, Blutrauschen im Gesicht, Schwindel und Übelkeit. Es ist auch wichtig zu wissen, dass diese Medikamente Impotenz nicht behandeln, sondern nur ihre Manifestationen beseitigen.

Naturprodukte, die die Wirksamkeit bei Männern erhöhen

Sehr oft werden natürliche Präparate und Nahrungsergänzungsmittel verschrieben, um die Potenz und Erektion psychogen zu reduzieren. Solche Medikamente sind auch großartig, um den Rückgang der männlichen Stärke zu verhindern. Ergänzungen werden vollständig aus natürlichen Zutaten hergestellt. Meist handelt es sich dabei um Vitamin- und Mineralstoffkomplexe, Kräuter, Extrakte aus Pflanzen und Meeresbewohnern. Hohe Effizienz zeichnet sich durch solche natürlichen Arzneimittel aus:

Alle diese Medikamente stellen nicht nur die Funktionen des Fortpflanzungssystems wieder her, sondern haben auch eine allgemeine stärkende Wirkung auf den Körper des Mannes. Die Mittel sind absolut sicher. Die einzige Kontraindikation ist die individuelle Unverträglichkeit gegenüber den einzelnen Bestandteilen des Arzneimittels. Der Aufnahmeverlauf wird vom Arzt jedem Patienten individuell verordnet. Im Durchschnitt dauert der Kurs 1-2 Monate. Danach wird die Potenz, das Niveau der Libido zunehmen, die Qualitätsindikatoren des Ejakulats werden sich verbessern.

Alternative Methoden zur Steigerung der Potenz

Sie können die männliche Potenz mit Cremes, Gelen und Pflastern steigern. Pflaster werden für eine unzureichende Testosteronproduktion verwendet. Es ist an jedem geschlossenen Bereich des Körpers befestigt. Über die Haut gelangt Testosteron in den allgemeinen Blutkreislauf, was zu einer Verbesserung der Wirksamkeit und Erektion führt. Dieser Patch heißt Androderm. Der Therapieverlauf beträgt 12 Tage bei täglichem Gebrauch.

Androgel und Testogel enthalten auch Analoga männlicher Sexualhormone. Nicht-hormonelle Creme zur Steigerung der Potenz ist Maxoderm. Es basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen, was sicher ist. Das Werkzeug wird 5-10 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr direkt auf das Genital aufgetragen. Die Creme sollte mit leichten Massagebewegungen in den Penis eingerieben werden. Das Medikament erhöht nicht nur die Wirksamkeit, sondern macht auch den Orgasmus heller.

Wie kann man die Potenz zu Hause steigern?

Sie können die männliche Potenz erhöhen, ohne Medikamente einzunehmen. Vor langer Zeit wurden verschiedene Pflanzen und Kräuter mit einer aufregenden Wirkung verwendet, um eine Erektion zu fördern. Die traditionelle Medizin stellt heute eine große Auswahl solcher natürlichen Heilmittel dar. Die Ginsengwurzel hat große Popularität und Verbreitung gewonnen. Die Alkoholtinktur dieser Pflanze beeinflusst das Nerven- und Fortpflanzungssystem bei Männern. So normalisiert sich der Schlaf, die Stressresistenz nimmt zu und eine Erektion verstärkt sich. Die Tinktur dauert einen Monat, zweimal täglich 20 Tropfen.

Die meisten Medikamente zur Steigerung der Wirksamkeit in ihrer Zusammensetzung enthalten Calamuswurzel. Ein solches Werkzeug kann zu Hause unabhängig nach folgender Anweisung vorbereitet werden:

  • Mischen Sie 5 Teile Alkohol und 1 Teil zerkleinerte Calamuswurzel;
  • Legen Sie die Mischung in eine Glasschale;
  • Bestehen Sie 21 Tage auf dem Medikament.
  • Nehmen Sie die Infusion dreimal täglich für 20 Tropfen;
  • Der Behandlungsverlauf wird 1 Monat lang beobachtet.
Adamour  Wie man die erektile Funktion bei Männern verlängert

Wirklich männliches Gras ist Thymian. Thymian gilt als starke Zinkquelle. Es ist dieses Spurenelement, das für die männliche Macht äußerst wichtig ist. Er beteiligt sich aktiv an der Synthese von Testosteron, verbessert die Spermienqualität. Daher erhöht Thymian nicht nur die Potentialität, sondern normalisiert auch den hormonellen Hintergrund und wirkt vorbeugend auf männliche Unfruchtbarkeit. Das Gras wird als normaler Tee gebraut und den ganzen Tag über eingenommen. Ein positives Ergebnis kann nach 1-6 Monaten Einnahme eines solchen Getränks auftreten.

Andere Heilkräuter sind Weißdorn, Zitronengras, Brennnessel und Kamille. Diese Pflanzen können miteinander kombiniert und einzeln verwendet werden. Darauf aufbauend werden Aufgüsse, Herden und Getränke hergestellt. Sie müssen sich nur daran erinnern, dass natürliche Bestandteile eine Akkumulation im Körper erfordern. Daher tritt eine Erhöhung der Wirksamkeit und Erektion mindestens nach 20 bis 30 Tagen regelmäßiger Anwendung auf.

Potenzsteigernde Lebensmittel

Die Wirksamkeit hängt direkt von der Qualität der Lebensmittel ab. Alle Lebensmittel können sowohl eine Erektion verstärken als auch einen Mann impotent machen. Leider legen nur wenige Menschen großen Wert auf ihre Ernährung. Im modernen Lebensrhythmus sind schnelle Snacks und Fastfood unvermeidlich. Eine solche Diät tötet langsam aber systematisch einen Mann in einem Mann.

Für die ausreichende Produktion von Sexualhormonen, die normale Funktion der Prostata, des Fortpflanzungs- und Nervensystems benötigt der männliche Körper die folgenden Komponenten: Vitamine A, E, Zink, Eisen, Magnesium, Selen, Kalium, Kalzium. Vitamine, Zink und Selen wirken auf das Fortpflanzungssystem selbst, Eisen und Magnesium auf das Blut und das Nervensystem. Calcium und Kalium sind äußerst wichtig für die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems.

Um die Potenz im Tagesmenü eines jungen Mannes zu erhöhen, müssen Sie die folgenden Lebensmittel einbeziehen:

  • Meeresfrüchte;
  • Saure Sahne;
  • Knoblauch;
  • Grüne, Schnittlauch;
  • Hühnereier
  • Nahrungsfleisch;
  • Frisches Obst und Gemüse;
  • Die Leber;
  • Honig;
  • Nüsse;
  • Pflanzliche Öle.

Aus Honig und Nüssen können Sie ein köstliches Dessert zubereiten. Die tägliche Anwendung für nur 2-3 Esslöffel kann die Wirksamkeit sehr schnell steigern. Nüsse enthalten eine große Menge an fetthaltigen, organischen und essentiellen Säuren, die für die Gesundheit von Männern äußerst wichtig sind. Knoblauch ist berühmt für seinen hohen Gehalt an Zink und Selen. Und Meeresfrüchte haben sich seit langem als starkes Aphrodisiakum etabliert.

Um die Wirksamkeit zu erhöhen, müssen Sie solche Lebensmittel definitiv ablehnen – fetthaltige frittierte Lebensmittel, Schweinefleisch, geräuchertes Fleisch, eine große Menge Salz und Zucker, Alkohol, Backwaren, Fertiggerichte, Fastfood. Junk Food führt zu einem Anstieg des Cholesterinspiegels im Blut, Übergewicht. All dies erhöht das Risiko, an Arteriosklerose zu erkranken. Diese Krankheit ist der Hauptfeind der Potenz, da eine Blockade der Blutgefäße den Blutfluss zum Penis stoppt.

Ändern Sie Ihren Lebensstil und steigern Sie die Potenz

In den meisten Fällen, wenn die ersten Anzeichen einer erektilen Dysfunktion festgestellt werden, reicht es aus, den Lebensstil anzupassen, um die Wirksamkeit wieder zu erhöhen. Ein sitzender Lebensstil provoziert stagnierende Prozesse in den Beckenorganen. Stagnation führt zu Prostatitis, Prostataadenom, Impotenz. Um die Potenz wieder aufzunehmen und zu steigern, verwenden Sie daher körperliche Aktivität, eine spezielle Reihe von Übungen. Es wird auch empfohlen, Stress auszuschließen, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und das tägliche Regime zu normalisieren.

Adamour  Alternative Methoden zur Bekämpfung der erektilen Dysfunktion

Sport ist der Schlüssel zur männlichen Macht

Regelmäßige Kurse und der Besuch von Fitnesshallen helfen dabei, Gewicht zu reduzieren, die Muskelmasse zu erhöhen, den Hormonspiegel zu normalisieren und vor allem die Potenz zu steigern. Besuchen Sie Turnhallen empfehlen 3-4 mal pro Woche. Eine solche Regelmäßigkeit ermöglicht es Ihnen, alle Funktionen des Körpers schnell wieder aufzunehmen, ohne dass es zu Überlastung kommt. Darüber hinaus entspannt eine leichte körperliche Anstrengung nach einem anstrengenden Arbeitstag das Nervensystem perfekt, was auch für den Potenzzustand wichtig ist.

Potenz sollte maximal mobil sein – Basketball, Fußball, Schwimmen, Laufen. Eine solche Aktivität beschleunigt den allgemeinen Blutfluss, beseitigt Stauungen in den Beckenorganen und verbessert die Immunität. Es gibt eine große Anzahl spezieller Übungen, die speziell auf die Steigerung der Potenz und die Verbesserung der Erektion abzielen. Es kann eine klassische "Birke", "Brücke", "Fahrrad" sein. Eine hohe Effizienz zeichnet sich durch einen Schritt beim Hochheben der Knie aus. Die Knie sollten so fest wie möglich an den Unterbauch gedrückt werden. Dies erhöht die Durchblutung des Penis.

Normalisierung des Tagesablaufs

Um alle Funktionen des Zentralnervensystems aufrechtzuerhalten, müssen Sie ein klares Regime des Tages einhalten. Der Morgen sollte mit einer Grundladung und einem Glas Wasser beginnen. Machen Sie während der Arbeit kurze Pausen zum Aufwärmen. Dies gilt insbesondere für Männer, deren Aktivitäten mit sitzender Arbeit verbunden sind. In diesem Fall sollte das Aufwärmen alle 40-60 Minuten durchgeführt werden. Als Snack werden keine schädlichen Fastfoods verwendet, sondern frische Früchte, die den Körper mit den notwendigen Bestandteilen sättigen.

Für die Gesundheit des Nervensystems und damit für die Potenz lohnt es sich, diese einfachen Regeln zu befolgen:

  • Beseitigen Sie viel Stress;
  • Konflikte vermeiden;
  • Beachten Sie einen streng standardisierten Arbeitstag;
  • Beobachten Sie einen vollen achtstündigen Schlaf;
  • Gehen Sie jeden Abend vor dem Schlafengehen eine halbe Stunde an die frische Luft.

Nein zu schlechten Gewohnheiten

Es ist kein Geheimnis, dass Alkohol und Rauchen die Hauptfeinde der Potenz sind. Der Konsum großer Mengen Alkohol verletzt den hormonellen Hintergrund und beeinträchtigt das Nervensystem. Mit der Zeit wird die Leitfähigkeit der Impulse vollständig gestört und das System reagiert nicht auf Anregung in Form einer Erektion. Rauchen erschöpft auch die Blutgefäße vollständig. Ihre sich verengende, schlechte Durchgängigkeit lässt kein Blut zu den Genitalien fließen. Über eine Erektion zu sprechen ist in solchen Fällen nicht erforderlich.

Ärzte empfehlen, die Gewohnheit zu entwickeln, eine Kontrastdusche zu nehmen. Das Ändern der Wassertemperatur ist ein guter Weg, um zu härten. Und die Richtung des Wasserstroms im Hodensack und in den Hoden ist eine hervorragende Vorbeugung gegen Impotenz und Prostatitis. Eine solche Wassermassage stimuliert die Arbeit des Urogenitalsystems. Auch Bäder mit Lorbeerblättern wirken sich positiv auf den Potenzzustand aus. Die Einhaltung derart einfacher Empfehlungen erhöht die Wirksamkeit und hält sie auf dem richtigen Niveau.

Shahinclub Deutschland