Wie Alkohol die männliche Potenz beeinflusst

Alkohol und Potenz können sowohl Freunde als auch Feinde sein. Wir haben versucht, ein so heikles Problem zu lösen und herauszufinden, wie viel Männer trinken können, ohne ihre sexuellen Fähigkeiten zu beeinträchtigen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Abenteuer von Serotonin

Die Wirkung von Alkohol auf die Potenz ist hauptsächlich mit Serotonin und Dopamin verbunden – Chemikalien in unserem Körper. Wenn Sie nicht auf medizinisch-wissenschaftliche Begriffe eingehen und diese Substanzen verwenden, übertragen Gehirnzellen Informationen untereinander, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Tatsächlich sind sie für den Beginn und das Ende einer Erektion verantwortlich. Und übrigens auch zur Ejakulation und zum Orgasmus.

Adamour  Impaza Gebrauchsanweisung, Preis, Analoga und Bewertungen von Ärzten

Im Prinzip ist die Art und Weise, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen, das Verdienst von Serotonin. Es fördert die Wahrnehmung und Analyse von Informationen aus der Außenwelt, provoziert eine logische Wahrnehmung der Realität und unterdrückt gleichzeitig die „Leidenschaft“, zum Beispiel die Verzögerung der Ejakulation.

Alkohol unterdrückt die Arbeit von Serotonin, hebt unsere sensorischen Reaktionen hervor, macht uns entspannter, selbstbewusster und hilft, das sexuelle Verlangen zu steigern.

Dieser Effekt manifestiert sich sowohl auf emotionaler als auch auf physiologischer Ebene. Sie haben vielleicht bemerkt, dass mit kleinen Dosen Alkohol eine Erektion länger und stärker sein kann. Aber was passiert, wenn Sie einen Fehler mit der Dosierung machen?

Abheben

Angenommen, Sie sind ein bisschen durchgegangen und haben sich etwas mehr gelockert, als Sie brauchten. In diesem Fall wird Serotonin auch tatsächlich „berauscht“, wenn der „Grad“ in unser Gehirn gelangt.

Stellen Sie sich einen Mann vor, der zuerst gegenüber dem Armaturenbrett eines Flugzeugs erschien und um jeden Preis abheben musste. Er wird zufällig an verschiedenen Knöpfen herumstochern und hoffen, sich vom Boden abzureißen. Vielleicht hat er Glück und Glück. Aber höchstwahrscheinlich wird er sich nicht von der Landebahn erheben. Und wenn es steigt, wird es nicht an Höhe gewinnen und fallen.

Dasselbe passiert mit „betrunkenem“ Serotonin: Er selbst übt wahllos Druck auf alle Pedale hintereinander aus und provoziert ungewöhnliches Verhalten. Und niemand kann garantieren, dass dieses ungewöhnliche Verhalten von bezaubernden Ergebnissen gekrönt wird.

Ob Sex mit Alkohol für Sie zu einer negativen oder positiven Erfahrung wird, hängt im Großen und Ganzen von der Dosierung ab. Wenn Sie sich garantiert vor einem Fiasko schützen möchten, beschränken Sie sich abends auf ein oder zwei Gläser Bier oder Wein. Und ja, wenn Geschlechtsverkehr zur Empfängnis eines Kindes geplant ist, berühren Sie überhaupt keinen Alkohol.

Adamour  Heilkräuter zur Steigerung der Potenz

Macht der Gewohnheit

Diejenigen, die unter dem Einfluss von Alkohol entspannt, befreit und den Geschlechtsverkehr freier und sinnlicher gemacht haben, beginnen häufig, Alkohol als unverzichtbaren Begleiter des Sex wahrzunehmen. Und in die Falle tappen.

Durch den systematischen Konsum von Alkohol beginnt sich das Gehirn an die sich ändernde Umgebung anzupassen, die Empfindlichkeit der Rezeptoren, die Alkohol anregen, zu dämpfen und die Produktion von Substanzen zu steigern, die seine Wirkung neutralisieren.

Menschen, die es gewohnt sind, Alkohol zu trinken, erzielen zunächst den gleichen Effekt, indem sie die Dosis erhöhen. Aber Sie können diese Aufholjagden nicht für immer spielen, da das Gehirn auf zunehmenden Alkoholkonsum härter reagiert und diese Geschichte mit Alkoholismus, einer Verringerung der Penisempfindlichkeit und Impotenz enden kann.

Kein einziges Gehirn

Bevor Alkohol das Gehirn erreicht, gelangt er zuerst in den Blutkreislauf, wandert durch den Körper und findet einen idealen Ort, um sich auszuruhen: Fettgewebe, in dessen Zellen Hormone synthetisiert werden, einschließlich des Geschlechts.

Bei chronischem Alkoholmissbrauch werden Stoffwechselprozesse auf zellulärer Ebene gestört, was zu einer negativen Veränderung der Funktion der Keimzellen selbst bis hin zu sexuellen Funktionsstörungen und einer Abnahme der Libido führt.

Bei Männern, die ständig Alkohol trinken, lässt das sexuelle Verlangen allmählich nach. Und hier können wir nicht nur über körperliche Impotenz sprechen, sondern auch über psychische.

Alkohol wirkt sich auch auf die Prostata aus, und hier hängt alles auch von der Dosierung ab. Ein Glas Bier mit niedrigem Alkoholgehalt sorgt für eine bessere Durchblutung der Beckenorgane, einschließlich der Prostata, was zur Vorbeugung von Prostatitis beitragen kann. Ein über die Norm hinausgehender Konsum führt jedoch zu Entzündungsprozessen.

Adamour  Eine Überprüfung der besten Mittel zur Leberreparatur

Im Allgemeinen entspricht der Konsum, der die sexuelle Gesundheit von Männern nicht beeinträchtigt, den allgemeinen Empfehlungen: Nicht mehr als 1-2 Getränke pro Tag für Männer. Weitere Informationen zur Dosierung finden Sie in unserer Übersetzung eines Artikels der Harvard School of Public Health.

Abschluss

Wir behaupten nicht, dass ein Mann, der die Alkoholnorm überschreitet, notwendigerweise impotent wird. Und noch mehr behaupten wir nicht, dass die richtige Dosis Bier aus jedem Mann einen sexuellen Riesen machen wird. Das einzige, worauf wir bestehen: Übermäßiger Konsum von Alkohol, Schokolade, Milch und sogar grünen Erbsen ist gesundheitsschädlich. Suchen Sie daher nach Ihrem Mittelweg.

Shahinclub Deutschland