Wer ist impotent – was tun mit erektiler Dysfunktion

Wenn ein Mann sexuell impotent wird, fühlt er sich oft eingeschränkt, gereizt, depressiv und unsicher. Versuchen wir herauszufinden, wer impotent ist und welche Behandlung der erektilen Dysfunktion die moderne Medizin bietet.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Impotent – wer ist das?

Medizinische Literatur sagt, dass impotent ein Mann mit erektiler Dysfunktion ist. Diese Patienten haben keine Erektion und können keinen Geschlechtsverkehr haben. Früher glaubte man, dass nur eine ältere Person impotent werden könne. In letzter Zeit ist dieses Problem jedoch „jünger“ geworden, und daher kann eine solche Funktionsstörung auch bei Männern im gebärfähigen Alter auftreten.

Erektionsstörungen – Ursachen

Sie nennen solche Gründe, aufgrund derer es bei Männern zu einer erektilen Dysfunktion kommt:

Adamour  Creme zur Steigerung des männlichen Organs, was es ist, Zusammensetzung und Indikationen zur Anwendung

  1. Störungen im endokrinen System. Infolgedessen wird die Produktion des männlichen Sexualhormons Testosteron gestört. Dies kann bei genetischen Anomalien, Verletzungen, Infektionen und Tumoren auftreten.
  2. Arzneimittelbehandlung. Nach der Einnahme bestimmter Medikamente kann die Produktion von Sexualhormonen abnehmen.
  3. Neurologisch Funktionsstörungen können nach Verletzungen des Gehirns und des Rückenmarks, Autoimmunerkrankungen und Durchblutungsstörungen im Gehirn auftreten.
  4. Psychologisch. Das Problem tritt manchmal vor dem Hintergrund einer anhaltenden Depression, Neurose, Stress oder, wenn es Probleme mit einem Partner gibt, der Nichtübereinstimmung von sexuellen Abhängigkeiten und Gewohnheiten auf. Manchmal treten Probleme mit einer Erektion auf, weil man befürchtet, mit einem neuen Partner versagt zu haben.

Impotent – Zeichen

Nicht jede Frau weiß, wie machtlos sich verhält. Impotentes Verhalten kann über Probleme mit der Erektion sprechen. Es gibt solche Anzeichen einer Funktionsstörung:

  1. Schüchternheit. Ein Mann mit solchen Problemen wird nicht darauf bestehen, das Treffen in einer intimen Umgebung fortzusetzen. Wenn Sie ihn zu einer "Tasse Kaffee" nach Hause einladen, wird er darüber lachen und nicht kommen. Solche Herren mögen Frauen gegenüber übermäßig respektabel erscheinen, aber die Wahrheit ist, dass sie Angst haben, über ihre Schwächen zu sprechen.
  2. Erhöhte Reizbarkeit. Ein Mann ist immer auf sein Problem fixiert und kann oft „feindselig“ auf Witze und Flirten seiner Geliebten reagieren.
  3. Selbstzweifel. Ruhiges Verhalten und gesenkte Augen werden von ihr erzählen. Eine solche Person will sich nicht öffnen, besonders wenn es um eine Frau geht.
  4. Falsche Lebensweise. Wenn ein Mann Alkohol missbraucht, viel raucht und übergewichtig ist, ist es wahrscheinlich, dass er Probleme mit der Potenz hat.

Selbst wenn ein Mann ein oder mehrere Symptome hat, ist dies kein hundertprozentiger Beweis dafür, dass er Probleme mit einer Erektion hat. Es ist möglich, dass er einen so schüchternen Charakter hat. In jedem Fall ist es wichtig, vor dem Anruf bei jemandem, der impotent ist, alles vom Mann selbst herauszufinden. Andernfalls können Sie sich in einer unangenehmen Situation befinden und eine Person beleidigen.

Masturbation und Impotenz

Vertreter des stärkeren Geschlechts sind oft daran interessiert, ob Masturbation zu Impotenz führt oder nicht. Experten sagen, dass aufgrund der regelmäßigen Selbstzufriedenheit keine erektile Dysfunktion auftritt. Wenn eine solche Praxis jedoch sehr häufig wird und ein Mann mehrmals täglich masturbieren kann, sagen Ärzte über eine mögliche Verschlechterung einer Erektion.

Adamour  Männliche Erektionspillen

Wenn ein Mann von Masturbation abhängig ist, wird ihm gewöhnlicher Sex kein Vergnügen sein. Infolgedessen kann sich eine relative Impotenz entwickeln, bei der es unmöglich ist, beim Sex mit einem Partner einen Orgasmus zu erreichen. Außerdem kann beim Geschlechtsverkehr die Penisspannung verschwinden. Wenn ein Mann schon in jungen Jahren zu masturbieren begann, kann er diese Methode der Befriedigung als die wichtigste betrachten.

Kann ein Impotenter eine Frau wollen?

Wenn der Partner die ersten Symptome einer Impotenz hat, bedeutet dies nicht, dass Sie Intimität ausschließen müssen. Im Gegenteil, Sex mit Impotenz sollte noch leidenschaftlicher und immer regelmäßiger sein. Damit ein Mann sein Verlangen nicht stillt, muss eine Frau alle Methoden anwenden, um einen geliebten Mann zu verführen, und nicht vergessen, dass das stärkere Geschlecht es immer "mit ihren Augen liebt".

Kann ein Impotenter ein Kind empfangen?

Sowohl für Männer als auch für Frauen im gebärfähigen Alter ist es wichtig zu wissen, ob Impotente Kinder haben können oder nicht. Viele Experten behaupten, dass die Qualität einer Erektion und die Dauer des Geschlechtsverkehrs die Befruchtung nicht beeinflussen können. Die Antwort liegt auf der Hand – es besteht die Möglichkeit, dass Sie aufgrund von Impotenz schwanger werden. Hier ist die Qualität der Samenflüssigkeit von größerer Bedeutung, deren Bildung durch Temperatur, Infektionen und Ernährung beeinflusst wird.

Leichte erektile Dysfunktion – was tun?

Wenn ein Mann eine leichte erektile Dysfunktion hat, ist eine qualifizierte Behandlung erforderlich:

  1. Beratung eines Psychologen, Psychotherapeuten. Wenn die Ursache psychischer Natur ist, müssen Sie sie erkennen und die Pathologie heilen. In diesem Fall ist eine medikamentöse Therapie unwirksam.
  2. Einnahme von Medikamenten, die die Wirksamkeit verbessern können. Es ist besser, Produkte auf natürlicher Basis auszuwählen, aber sich nicht mit der Behandlung zu befassen. Alle Medikamente sollten nach der Untersuchung vom behandelnden Arzt verschrieben werden.
  3. Hormontherapie. Für einen XNUMX-jährigen Patienten ist es wirksam, wenn in seinem Körper ein Mangel an männlichem Hormon vorhanden ist.
  4. Vakuumbehandlung. Hier wird ein spezielles Gerät verwendet, mit dem der Blutfluss zum Penis erhöht werden kann.
  5. Injektionsverfahren direkt in den Penis. Diese Methode ist völlig sicher und kann helfen, eine Erektion wiederherzustellen.
Adamour  Prostatitis-Behandlung zu Hause

Impotenter Ehemann – was soll eine Frau tun?

Einige Paare wissen aus erster Hand, was machtlos ist. Wenn ein Ehemann machtlos ist, kennt jeder seine Frau nicht. Erfahrene Fachkräfte raten Frauen jedoch, ein intimes Leben selbst in die Hand zu nehmen. Zu diesem Zeitpunkt muss sie sexuell aktiv sein. Darüber hinaus sollten moralische Standards nicht behindern. Wenn eine Frau von ihrer Sexualität überzeugt und entspannt im Bett liegt, kann sie leicht das Interesse des Mannes wecken, für ihn noch begehrenswerter werden und sich daher an der Intimität erfreuen.

Jeder kennt die Routine im Familienleben. Die ersten Monate der Ehe sind immer etwas Besonderes, aber sie dauern nicht ewig und es kommt die Zeit, in der alles langweilig ist – Posen, Geräusche und Empfindungen. Damit Sex wieder leidenschaftlich wird, muss eine Frau sofort Maßnahmen ergreifen. Gedimmtes Licht, sexy Dessous, leise Musik und brennende Kerzen lassen keinen Mann gleichgültig.

Wie macht man einen Ehemann impotent?

Seltsamerweise fragen sich einige Frauen, wie man einen Mann impotent macht. Es gibt verschiedene effektive Möglichkeiten, die männliche Macht zu löschen. Schlechte Ratschläge sehen so aus:

  1. Lassen Sie einen Mann rauchen und Alkohol trinken. Es ist bekannt, dass Alkohol und Rauchen die ersten Feinde des Schwitzens sind.
  2. Förderung des sitzenden Lebensstils eines Mannes. Wenn ein Vertreter des stärkeren Geschlechts inaktiv ist und viel Zeit in sitzender Position verbringt, kann seine Potenz abnehmen. Dies ist auf eine Blutstagnation in der Prostata zurückzuführen.
  3. Fördern Sie kontinuierliches Radfahren. Fahrradsitze belasten die Leistengegend stark, wodurch die Durchblutung beeinträchtigt und die Wirksamkeit mit der Zeit abnehmen kann. Wenn solche Fahrten regelmäßig sind, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für Impotenz.
  4. Richtige Ernährung. Es ist notwendig, zinkhaltige Produkte aus der Ernährung von Männern zu entfernen, da diese Komponente für die Wirksamkeit sehr wichtig ist.
  5. Erlaube einem Mann, bei der Arbeit zu bleiben. Chronische Müdigkeit und nervöse Belastung sind die Ursachen für Impotenz.
Shahinclub Deutschland