Wer ist ein Eunuch und wie unterscheidet sich ein Eunuch von Castrato

In der Antike war Kastration üblich. Wer ist ein Eunuch? Die Entstehungsgeschichte dieser Menschen hat Historiker und Anthropologen immer interessiert. Kastraten und Eunuchen waren nicht nur in Harems, sondern auch im Militärdienst und in religiösen Bereichen gefragt.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wer ist der Eunuch?

Eunuchen – ein Phänomen, das ursprünglich in den Ländern des Ostens verbreitet war: Assyrien, Ägypten, das Osmanische Reich, China, wurde dann vom Römischen Reich und anderen europäischen Ländern aufgegriffen. Wer ist ein Eunuch? Eine Person, die sich während ihrer Kindheit, Jugend oder ihres Erwachsenenalters einer Operation an einem Kind unterzogen hat. Offiziell war die Operation, einem Mann ein Genitalorgan zu entziehen, überall verboten und doch weit verbreitet. Die Verkleidung im Altertum und Mittelalter ist ein barbarischer Prozess mit folgenden Zielen:

  • Harems mit Ordnungshütern ausstatten (Eunuchen übten die Funktion von „Wächtern des Bettes des Sultans“ aus;
  • ein modischer Trend unter römischen Adligen (in der Art östlicher Herrscher);
  • Bereitstellung der Diener der herrschenden Gesellschaftsschicht in verschiedenen Ländern;
  • der Kampf gegen fleischliche Versuchungen (in religiösen Sekten);
  • Halten Sie eine reine männliche Sopranistin, bevor die Jungen ihre Stimme mutieren.
  • Art und Weise der Bestrafung von Kriminellen, die Frauen oder Kinder missbraucht haben.
Adamour  Qigong-Behandlung von Prostatitis

Die Operation selbst war sehr schmerzhaft und verkrüppelte den Körper und die Psyche. Verschiedene Länder hatten ihre eigenen Methoden und Geräte, um die Männerwürde zu beseitigen. In China wurde ein Patient auf eine heiße Couch gelegt, sein Bauch und seine Oberschenkel wurden fest verbunden, um einen massiven Blutverlust zu vermeiden, die Genitalien wurden mit Pfeffer und Wasser gewaschen und der Penis oder die Hoden wurden mit einem gebogenen Instrument wie einer Sichel abgeschnitten. In Ägypten sah die Gruppe noch blutiger und furchterregender aus: Der Priester zog die Genitalien mit einem harten Wollfaden fest und zog sie heraus. Die Sterblichkeit war hoch.

Wer ist ein Harem-Eunuch?

In den alten Harems gab es Tausende von Konkubinen, wunderschöne Frauen, die in ihrem ganzen Leben möglicherweise nie die Ehre hatten, die Nacht mit dem Sultan zu verbringen. Das Territorium der Frauen war voller Intrigen und Chaos und erforderte Strafverfolgungsbeamte. Eine solche Rolle spielten Eunuchen, der Sultan konnte keine Angst vor sexuellen Übergriffen durch Eunuchen haben, da diejenigen, denen weibliche Reize größtenteils gleichgültig gegenüberstanden, von Kindheit an bis zur Pubertät abgetrennt wurden und fleischliche Wünsche ihnen unbekannt waren. Wie ein Eunuch aussieht, zeigen Fotografien des XNUMX.-XNUMX. Jahrhunderts:

  • spezielle Kleidung;
  • völlige Abwesenheit von Vegetation im Gesicht und am Körper (Glätte);
  • schlaffe Körper- und Gesichtszüge;
  • überproportional hohes Wachstum im Vergleich zu anderen.
  • grausamer, gerissener, herzloser Charakter;
  • dünne Frauenstimme.

Der Eunuch und der Kastrat – was ist der Unterschied?

Was ist der Unterschied zwischen einem Eunuchen und einem Kastraten, in verschiedenen Quellen werden widersprüchliche Informationen gegeben. Es wird oft behauptet, dass diese Konzepte identisch sind. Anderen Quellen zufolge hängt es von der Art des Sputterns ab. Wie haben Eunuchen oder Kastraten:

  1. Schwarze Kastration – vollständige Entfernung des Penis zusammen mit dem Hodensack und den Hoden. Der Mann wurde ein Kastrat.
  2. Weiße Kastration – die Entfernung der Hoden unter Erhaltung des Penis – so ging der Mann in die Kategorie der Eunuchen über.
Adamour  Psychopharmaka und Erektion

Kann ein Eunuch mit einer Frau schlafen?

Ob Sex mit dem Eunuchen möglich war und ob die Eunuchen eine Erektion hatten, klingt seltsamerweise so, aber – ja, Sex ist möglich und auch eine Erektion. Eunuchen der Spadone-Kategorie (Fehlen von Hoden mit dem geretteten Penis) und der Tlibia (Penis und Hoden an Ort und Stelle, aber letztere waren einer starken Kompression ausgesetzt) ​​konnten sich paaren und sogar einen Orgasmus erleben, aber keine Nachkommen haben. Sex mit Eunuchen war bei Libertinen beliebt, Frauen der Oberwelt verachteten dies nicht. Die Eunuchen spielten die Rolle von Dienern, Masseuren und beschwichtigten Frauen … wenn auch nicht lange. Die Potenz ließ schnell nach und das Leben der weißen Kastraten war flüchtig.

Eunuch im Christentum

Ist der Eunuch mit dem Heiligen Geist getauft? Christliche Eunuchen oder Eunuchen überschatteten sich oft, um Reinheit der Gedanken und die volle Hingabe ihres Lebens an Gott zu erlangen. Der Theologe Origenes begann damit und interpretierte die Worte Jesu, dass es Eunuchen gibt, die sich selbst zu Eunuchen für das Reich Gottes gemacht haben – buchstäblich, indem sie ihre Anhänger dazu aufrufen. Valery, Bischof von Jerusalem, der zur gleichen Zeit lebte, dass Origenes eine Sekte von Kastraten einführte, die 325 auf dem Konzil von Nicäa weiter verboten wurde und die Kastration als Wiederbelebung heidnischer Kulte anerkannte.

Berühmte Eunuchen

Kastraten und Eunuchen waren fremdartig und für gewöhnliche Menschen interessant. So versammelten Plakate mit Kastratenschauspielern und Sängern eine große Menge neugieriger Menschen für eine Aufführung. Berühmte Kastraten:

  1. Carlo Brosky (Farinelli) – Eunuchensänger, eroberte mit seiner göttlichen Stimme Europa des XNUMX. Jahrhunderts.
  2. Zhen Hye ist ein chinesischer Eunuchenadmiral, der erfolgreich neue Seehandelsrouten für China entwickelt hat.
  3. Thomas Corbett – suchte nach einem Weg zu Gott und fiel in die Gemeinschaft des wiederauflebenden Christentums und wählte einen neuen Namen "Boston". Bevor er in die Sekte kam, führte Thomas ein wildes Leben, das von Prostituierten angezogen wurde. Ein neues Leben bedeutete die Ablehnung sinnlicher Freuden, und so besprühte sich Corbett mit einer Schere.
Adamour  Chirurgie zur Vergrößerung des Penis infolge einer chirurgischen Veränderung des Penis

Shahinclub Deutschland