Welche Potenz davon abhängt

Die männliche Potenz hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Dies ist vor allem die Physiologie: Gesundheit, Durchblutung und Testosteronspiegel. Nicht weniger wichtig sind jedoch der psychologische Zustand, die Beziehungen zur Gesellschaft und zum Partner.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Allgemeine Gesundheit

Der Körper eines jeden Mannes ist individuell angeordnet. Sexuelle Konstitution, Temperament und Potenz sind einer der Indikatoren. In vielerlei Hinsicht sind sie von der erblichen Komponente betroffen. Aber wie bei jedem Talent oder Merkmal beeinflussen eine Vielzahl von Faktoren die Entwicklung der Potenz eines Mannes. Es gibt Faktoren sowohl des psychologischen als auch des physiologischen Plans. Am häufigsten ist, ob ein Mann im Prinzip gesund ist.

Die Potenz hängt also stark von der Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems ab. Hoher Blutdruck und chronischer Bluthochdruck können die männliche Potenz beeinträchtigen. Gleiches gilt für niedrigen Blutdruck. Herzprobleme erschweren den Geschlechtsverkehr und schwächen die Potenz nicht weniger.

Atherosklerose, die Geißel der heutigen Menschheit, wirkt sich negativ auf die Potenz aus. Schließlich erschweren Cholesterinplaques die Kapillarzirkulation. Und es hängt direkt davon ab, wie gut die kavernösen Körper des Penis mit Blut gefüllt sind.

Alle Drüsen des endokrinen Systems sind miteinander verbunden. Einige Hormone können beginnen, andere zu unterdrücken. Aufgrund der schlechten Leistung einer Drüse können andere leiden. Daher ist eine gute Testosteronproduktion, die für eine hohe Potenz notwendig ist, mit der Gesundheit des gesamten Menschen verbunden.

Adamour  Anzeichen von Impotenz

Der Stoffwechsel im Gewebe der inneren Organe hängt davon ab, wie das Herz und die Blutgefäße, die Drüsen des endokrinen Systems, funktionieren. Wenn Probleme beobachtet werden, können Entzündungen und Schwellungen auftreten, Stauungsprozesse in den Genitalien. Störungen im Immunsystem bleiben auch für die Wirksamkeit nicht unbemerkt. Schließlich befallen infektiöse Krankheitserreger häufig die Prostata.

Müdigkeit und Stress

Bei modernen Männern hat die tägliche Anstrengung stark zugenommen. Der durchschnittliche Vertreter des stärkeren Geschlechts ist ständig mit den Herausforderungen konfrontiert, denen sich die Welt gegenübersieht. Zunächst müssen Sie Geld verdienen, um sich und Ihre Frau zu ernähren. Dies reicht jedoch nicht aus, da Sie Ihren Körper in Form halten müssen. Und so geht ein Mann nach einem anstrengenden Arbeitstag im Büro, nachdem er mit seinem Chef und unzufriedenen Kollegen gesprochen hat, ins Fitnessstudio.

Es ist nicht verwunderlich, dass am Abend eines solchen Tages keine Rede von einer guten Potenz sein wird. Ständige körperliche und geistige Überlastung wirkt sich sehr negativ auf das sexuelle Verlangen aus. Ein gebrochener Ehepartner kann oft keine gute, stabile Erektion erreichen. Das ist nicht überraschend – denn er muss sich nur entspannen.

Endorphine

Das Hormon des Glücks hat einen guten Einfluss auf die männliche Potenz. Es ist eng mit der Produktion von Testosteron verbunden. Ein Mann, der sich wie ein Gewinner fühlt, wird sich nicht über geringe Potenz beklagen.

Endorphine sind notwendig, damit ein Mensch trotz der Schwierigkeiten das Leben genießen und weitermachen kann. Daher zeigt ein glücklicher, selbstbewusster Mann im Bett immer gute Ergebnisse.

Wenn der Spiegel dieser Hormone niedrig ist, leidet der Mann unter einer schwachen Potenz. Für den Körper bedeutet verringertes Endorphin, dass der menschliche Zustand schlecht ist. Die Zeit für ein aktives Sexualleben ist also nicht die beste.

Testosteron

Wovon hängt die Potenz ab? Zunächst aus dem Spiegel des männlichen Sexualhormons Testosteron. Eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst die Synthese im Körper.

Testosteron stärkt direkt das Vertrauen eines Mannes, den Wunsch, seine Ziele zu verteidigen und seine Familie zu schützen. Dieses Hormon wird im Sieg geboren, es bringt immer mehr neue Errungenschaften hervor. Es erhöht das sexuelle Verlangen nach Frauen und die Potenz. Ein Mann mit hohem Testosteronspiegel hat keine Probleme mit vorzeitiger Ejakulation oder schlechter Erektion.

Adamour  Hausmittel gegen Potenz

Übergewicht

Fettzellen reduzieren direkt den Spiegel männlicher Sexualhormone. Bei übergewichtigen Männern verschlechtert sich die Potenz. Warum passiert das? Testosteron neigt dazu, sich in Fettgeweben aufzulösen. Je mehr es gibt, desto schneller verlässt dieses Hormon den männlichen Körper. Umgekehrt sammelt es sich bei schlanken Männern besser an und hält länger an.

Darüber hinaus beeinträchtigt Fettleibigkeit die Durchblutung im Beckenbereich. In der Prostata treten stagnierende Prozesse auf, es wird immer schwieriger, eine Erektion zu erreichen. Wenn Sie also Probleme mit Übergewicht haben und die Potenz nachlässt, verlieren Sie zuerst Gewicht.

Leistungsaufnahme

Starke schwere Lasten lösen den Mechanismus der Testosteronproduktion aus. Welche Übungen sind am besten geeignet, um die Potenz zu stärken? Der ideale Sport ist Gewichtheben, an zweiter Stelle steht Powerlifting Powerlifting. Hier hält die Belastung nicht lange an, ist aber extrem für den Körper. Ein Schock bewirkt, dass die Hoden männliches Hormon produzieren – dies wird als Effekt des Anabolismus bezeichnet.

Im Gegensatz dazu löst Ausdauertraining den Katabolismus aus. Müdigkeit im Laufe der Zeit führt dazu, dass die Hoden ihre hormonelle Funktion unterbrechen. Daher ist es eine schlechte Idee, einen Marathon für Potenz zu laufen. Obwohl alle Sportarten einen positiven Einfluss auf die Durchblutung im Genitalbereich haben. Für jeden Läufer oder Skifahrer ist die Potenz also immer noch überdurchschnittlich.

Eine scharfe Freisetzung von Testosteron und eine erhöhte Wirksamkeit führen nur zur Arbeit mit freien Gewichten. Das heißt, mit der üblichen Langhantel. Blocksimulatoren sind hier nicht geeignet. Männliche Potenz ist erforderlich, damit der gesamte Körper eine Belastung erhält, jeder Muskel. Und so ist der Riegel ein idealer Weg, um den Testosteronspiegel zu erhöhen und die Potenz zu verbessern.

Nicht schlecht beeinflussen die sexuelle Anziehungskraft Kampfkünste. Hier herrscht der Geist des Wettbewerbs, der Wille zum Sieg. Und dies ist die Hauptsache, die für ein gutes Testosteron auf psychologischer Ebene notwendig ist.

Guten Schlaf

Die männliche Sexualhormonsynthese leidet, wenn einem Mann chronisch der Schlaf entzogen wird. Es gibt auch den gegenteiligen Effekt – Männer mit endokrinologischen Problemen schlafen schlecht. Sie schlafen kaum ein, leiden an Schlaflosigkeit, wachen oft nachts auf. Und am Morgen fühlen sie sich überwältigt.

Versuchen Sie, den normalen Modus des Tages wiederherzustellen. Schlafen Sie nicht weniger als das, was ein gesunder Mensch in Ihrem Alter braucht. Vielleicht werden Sie in ein paar Wochen spüren, wie der Geschmack für das Leben zurückgekehrt ist, der Wunsch zu gewinnen und eine gute Potenz. Das heißt, die Hauptzeichen eines hohen Testosteronspiegels.

Adamour  Schlechte Potenz

Die Psyche und die Gesellschaft

Wenn das Problem der geringen Potenz gestellt wird, wird der sozialen und psychologischen Seite des Problems häufig nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt. Wenn sich ein Mann im Leben nicht verwirklicht hat, sinkt sein Testosteron, die Psyche wird unterdrückt. Dementsprechend wird das Niveau seiner Wirksamkeit verringert. Er wird seltener seine Stärke zeigen und weniger Aufmerksamkeit für Frauen zeigen. Umgekehrt wird sich ein Mann, der tut, was er liebt und finanziell unabhängig ist, im Bett sicher fühlen.

Probleme dieser Art sind oft aus der Kindheit und den Beziehungen zu den Eltern. Jedes Kind braucht Liebe, Selbstsorge und ständige Ermutigung. Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind, können in Zukunft Probleme mit dem Selbstwertgefühl auftreten. Ein Mann kann von Kindheit an unsicher sein, was er kann. Und das bedeutet – in Bezug auf die Potenz wird er Probleme haben.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, ob der Junge in seiner Kindheit ein starkes männliches Image hatte. Es muss kein Vater sein. Wenn sich eine alleinerziehende Mutter der Bildung richtig nähert, hat der Junge immer ein Verhaltensmuster vor Augen. Sie können leicht Stiefvater, Onkel, Freund der Familie werden.

Partner

Die Beziehungen zu seiner Freundin und dann zu seiner Frau wirken sich stark auf die Potenz aus. Wenn eine Frau ihren Mann unterstützt, fühlt er sich stärker. Das Niveau seiner Wirksamkeit wird hoch sein. Im Gegenteil, ständige Streitereien und Eifersucht, Beschwerden über Kleinigkeiten können die sexuelle Aktivität verringern.

Ein anderer Fall ist, wenn eine Frau versucht, die Führung in der Familie zu übernehmen. Für einen Mann in einer Beziehung ist es einer der wichtigsten Punkte, sich verantwortlich zu fühlen und Ihre Familie zu schützen. Und wenn diese Bedingung nicht erfüllt ist, fällt Testosteron mit der Zeit.

Ängste und Ängste

Es ist kein Geheimnis, dass weitere sexuelle Aktivitäten immer von der ersten sexuellen Erfahrung abhingen. Viele Männer zeigen beim ersten Mal nicht zu hohe Ergebnisse. Beeinflusst die Aufregung und das schlechte Verständnis der Situation. Aber wenn der Partner in diesem Moment Sympathie und Verständnis zeigt, wird alles in Ordnung sein.

Und im Gegenteil, wenn der Mann ihrerseits Lächerlichkeit und Negativität sieht und Vergleiche von sich selbst mit anderen hört, wird er verletzt. Die Folgen davon werden selbst für einen professionellen Psychologen sehr schwer zu heilen sein.

Shahinclub Deutschland