Welche Medikamente zur Behandlung von Sinusitis verwenden

Der Hauptzweck der Verwendung von Medikamenten gegen Sinusitis besteht darin, die Entwicklung des Infektionsprozesses und Entzündungen in den Nebenhöhlen zu unterdrücken, Schwellungen der Schleimhaut zu lindern, Schmerzen und Vergiftungen zu lindern und Narben im Gewebe der Nebenhöhlen zu verhindern.

Für die komplexe Behandlung dieser Krankheit benötigen Sie möglicherweise wirksame Medikamente wie Sinupret, Sinuforte, Antibiotika, Vasokonstriktortropfen oder -spray sowie Immunmodulatoren. Dies sind die besten Medikamente zur schnellen Behandlung von Sinusitis.

Dennoch kann nur ein Spezialist solche Medikamente verschreiben, da bei unabhängiger oder falscher Behandlung Entzündungen chronisch werden können oder der Patient eine der vielen Komplikationen dieser Krankheit riskieren kann.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Welche Medikamente gegen Sinusitis helfen besser?

Für die wirksame Behandlung von Sinusitis ist eine komplexe Therapie erforderlich. Hierzu werden bestimmte Gruppen von Medikamenten verschrieben:

  • antibakterielle Medikamente – die Zerstörung von Infektionen;
  • Analgetika – Schmerzlinderung;
  • abschwellende Mittel – Entfernung von Ödemen aus der Nasenschleimhaut;
  • Kortikosteroide – eine Abnahme der Entzündung in der Nasenhöhle;
  • Mukolytika – Verflüssigung des Schleims und Erleichterung seines Austritts aus den Nebenhöhlen.

Die Hauptbehandlungsbereiche umfassen:

  • Entfernung der Entzündungssekretion und Verringerung des Ödems in den Kieferhöhlen;
  • Schmerz- und Druckreduzierung;
  • Zerstörung der Infektion;
  • Verhinderung der Bildung von Narbengewebe.

Richtig ausgewählte Medikamente können Sinusitis von leichter und mittlerer Schwere schnell heilen, was wiederum dazu beiträgt, eine Punktion der Kieferhöhle zu vermeiden.

Antibiotika

Im milden Verlauf einer akuten Sinusitis werden meist nur symptomatische Medikamente verschrieben. Wenn die Anzeichen der Krankheit länger als fünf Tage anhalten oder sich der Zustand der Person verschlechtert, ist in einer solchen Situation eine systemische Antibiotikatherapie erforderlich.

Die folgenden Antibiotika werden normalerweise verwendet:

  1. Amoxicillin;
  2. Makrolide (Azithromycin, Clarithromycin, Makropen);
  3. Fluorchinolone (Levofloxacin, Sparfloxacin);
  4. Topische (lokale) Antibiotika (zum Beispiel Bioparox) werden bei leichter Sinusitis als Hauptmedikament verschrieben.

Bei der Auswahl eines Arzneimittels sollte die Empfindlichkeit von Mikroorganismen gegenüber diesem, die am häufigsten Sinusitis verursachen, berücksichtigt werden.

Vasokonstriktor Medikamente

Sie lindern Schwellungen und erleichtern so die Nasenatmung und den Abfluss von Exsudat. Diese Tropfen wirken sich auf die in der Nasenschleimhaut befindlichen Gefäße aus und verringern durch ihre Verengung die Schleimbildung und Schwellung des Gewebes, wodurch die Nasengänge für die Atmung frei werden.

Die besten Tropfen zur Behandlung von Sinusitis können in Betracht gezogen werden:

  1. Medikamente auf Xylometazolin-Basis – Galazolin, Otrivin, Dlinos, Tizin Xilo und so weiter;
  2. Phenylephrin – Vibrocil, Adrienol;
  3. Nafazolin – Sanorin;
  4. Oxymethazolin – Nasol und andere.
Adamour  Natürliche Medikamente zur Steigerung der Potenz

Vergessen Sie nicht, dass Vasokonstriktor-Tropfen die Nasenschleimhaut stark trocknen und nicht länger als 5 Tage hintereinander angewendet werden können. Sie machen auch süchtig.

Nase ausspülen

Zum Waschen werden fertige Lösungen wie Salin, Aqua Maris, Humer verwendet, die keine Medikamente sind.

Die Zusammensetzung der Präparate Aqua Maris und Humer enthält steriles Meerwasser, und bei der Durchführung des Waschvorgangs werden nicht nur die Nasengänge gereinigt, sondern auch die lokale Immunität wird durch die enthaltenen Mikroelemente gestärkt.

Auch zu Hause können Sie Ihre Nase mit normalem, leicht gesalzenem Wasser ausspülen. Diese Option kann als Alternative zu den oben genannten Arzneimitteln verwendet werden.

Auflösung

Mukolytika (Mukodin, Fluimucil, Fluditec) wirken aktiv auf den Schleim, verringern dessen Viskosität und erleichtern die Evakuierung von Sekreten aus den Kieferhöhlen. Mukolytika werden normalerweise in Kombination mit antibakteriellen Medikamenten und Physiotherapie eingesetzt. In der Regel werden diese Mittel in Form von Tropfen und Sirupen freigegeben.

Vorbehaltlich der Anweisungen und Dosierung sind Mukolytika gegen Sinusitis und Sinusitis sicher und tragen zu einer schnelleren Genesung bei.

Glukokortikoide

Sie können zur Behandlung von viraler und bakterieller Sinusitis allein oder in Kombination mit Tablettenantibiotika eingesetzt werden.

Meistens werden diese Medikamente in folgenden Fällen verschrieben:

  • mangelnde Wirksamkeit der Behandlung mit anderen Methoden;
  • das Vorhandensein von schweren Ödemen und Entzündungen;
  • das Vorhandensein von Polypen in der Nase.

Eine ausgeprägte abschwellende und entzündungshemmende Wirkung ist besonders wichtig bei Patienten mit begleitender allergischer Rhinitis.

Sinuforte von Sinusitis

Sinuforte gilt als das vielleicht wirksamste Medikament gegen Sinusitis, das auf dem modernen Pharmamarkt angeboten wird.

Das Medikament aus Cyclamen-Extrakt hat ausgeprägte abschwellende und mukolytische Eigenschaften. Die Verwendung von Sinuforte vereinfacht den Prozess der Evakuierung der getrennten Nebenhöhlen in den Nasopharynx erheblich. Preis in der Region von 2 Rubel.

Adamour  So verbessern Sie die Wiederherstellung der Erektion

Sinupret

Der Hauptvorteil dieses Arzneimittels besteht natürlich darin, dass es aus pflanzlichen Inhaltsstoffen besteht: Holunderblüten, Enzianwurzel, Sauerampfergras, Eisenkrautgras, Primelblüten. Aufgrund dieser einzigartigen Zusammensetzung bewirkt Sinupret bei der Behandlung von Sinusitis eine antimikrobielle, antivirale, immunstimulierende Wirkung.

Der Preis für Sinupret beträgt nur 355 Rubel, und die Qualität des Arzneimittels spricht für sich. Daher ist es in letzter Zeit das am häufigsten verschriebene Medikament gegen Sinusitis geworden.

Polydex

Polydex mit Phenylephrin ist ein Sinusitis-Spray mit ausgeprägter antibakterieller, vasokonstriktorischer und entzündungshemmender Wirkung.

Die therapeutische Wirkung der Bestandteile dieses Arzneimittels beruht auf ihrer Fähigkeit, den Prozess der Proteinsynthese in den Zellen schädlicher Mikroorganismen zu blockieren und so die Permeabilität ihrer Zellmembranen auf ähnliche Weise zu verletzen. Preis 270 reiben.

Andere Arzneimittel

Dies sind fiebersenkende und entzündungshemmende Medikamente (Nurofen, Ibuprofen, Paracetamol) sowie antiallergische Medikamente der 2. und 3. Generation, die die Schwellung der Nasennebenhöhlen und der Nasenschleimhaut reduzieren (Loratadin, Desloratadin, Tsetrin, Zinnerit, Claritin, Clarisens).

Eine antibiotische Behandlung der Sinusitis ist daher keine Voraussetzung für eine erfolgreiche konservative Therapie. Es ist viel wichtiger, dass das Ödem beseitigt wird, der Abfluss des Sinusinhalts hergestellt wird und ein lokales Debridement des Entzündungsherdes durchgeführt wird.

Shahinclub Deutschland