Welche Lebensmittel wirken sich negativ auf die Potenz aus (2)

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

4 Hauptfaktoren, die die Wirksamkeit negativ beeinflussen.

Die männliche Macht war zu allen Zeiten von großer Bedeutung, da die Fortsetzung der Menschheit eine wichtige Aufgabe für den gesamten Planeten ist. Welche Faktoren führen also zu einer Funktionsstörung des männlichen Fortpflanzungssystems?

I. Unsachgemäße Ernährung. Übermäßiger Konsum bestimmter Produkte kann zu einer Verringerung oder vollständigen Unterdrückung der Produktion des männlichen Hormons Testosteron führen:

* Salz. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass überschüssiges Salz im Körper die Produktion von männlichem Hormon hemmt.

* Zucker. Ein Zuckerkonsum von mehr als 6 Teelöffeln pro Tag führt zu einem Anstieg des Insulinspiegels, was die Testosteronproduktion verlangsamt.

* Kaffee. Instantkaffee ist besonders gefährlich. Koffein wirkt sich zerstörerisch auf den Gehalt an freiem Testosteron im Körper aus. Die sichere Norm ist 1 Tasse Qualitätskaffee pro Tag.

* Fleisch mit Hormonen. Um das Gewicht der Tiere schnell zu erhöhen, werden dem Futter Hormone zugesetzt. Durch den Verzehr von Fleisch mit Hormonen wird der Testosteronspiegel erheblich reduziert, was sich negativ auf die Wirksamkeit auswirkt.

* Fette Kuhmilch. Fettkuhmilch enthält eine große Menge Kuhöstrogen (weibliches Hormon). Wie Sie wissen, wirken sich weibliche Hormone negativ auf die Gesundheit von Männern aus.

* Brot aus Weizenmehl.

* Brausetabletten und Energy Drinks.

* Eier von Vögeln, aufgrund des Gehalts an verschiedenen Hormonen und hohem Cholesterinspiegel. Norm – 1 Ei in 2 Tagen.

* Pflanzenöl in loser Schüttung.

* Alkohol, insbesondere Bier, da er weibliche Hormone enthält, die die Testosteronproduktion hemmen.

II. Schlechte Gewohnheiten.

1) Rauchen. Jede geräucherte Zigarette verursacht einen Krampf der Gefäße des ganzen Körpers. Nikotin führt in einigen Fällen zu einer Verstopfung der Blutgefäße, was zu großen Problemen im Herz-Kreislauf- und Fortpflanzungssystem führen kann. Es dürfen nicht mehr als 2 Zigaretten pro Tag geraucht werden.

Adamour  Psychologische Impotenz, wie man einem Mann hilft

2) Alkohol. Die Folge des häufigen Trinkens ist eine Störung der Leber, die wiederum zu einer Funktionsstörung des Fortpflanzungssystems führt.

3) Einnahme von Medikamenten und bestimmten Medikamenten. Eine Nebenwirkung der Einnahme von Drogen ist eine Abnahme der sexuellen Funktion bei Männern. Die Einnahme bestimmter Medikamente, insbesondere Antipsychotika, kann ebenfalls zu diesem Effekt führen.

III. Bewegungsmangel. Ständige Arbeit im Büro, ein langer Aufenthalt am Computer in einer Position führen zu einer Verletzung der Blutversorgung in den Beckenorganen, was sich negativ auf die sexuelle Funktion auswirkt.

IV. Übergewicht. Bei Männern mit einem Taillenvolumen von mehr als 90 cm treten hormonelle Störungen auf, die sich direkt auf die Wirksamkeit auswirken.

Um die Gesundheit der Männer zu erhalten, müssen die oben genannten Faktoren ausgeschlossen oder minimiert werden.

Welche Lebensmittel erhöhen die männliche Potenz

Inhalt des Artikels

  • Welche Lebensmittel erhöhen die männliche Potenz
  • Welches Essen ist gut für die männliche Potenz
  • Potenz-vorteilhafte Produkte

Glücklicherweise können Potenzprobleme durch die richtige Ernährung vermieden werden. Eine geliebte Frau kann ein Gericht kochen, das sich positiv auf einen Mann auswirkt. Die Hauptsache ist, dass Produkte, die die Wirksamkeit erhöhen, ständig in der Ernährung vorhanden sind.

Welche Lebensmittel erhöhen die männliche Potenz

Ein Mann muss Eier in seine Ernährung aufnehmen. Sie können Huhn oder Wachtel sein. Die Eier enthalten eine große Menge an Mineralien und Vitaminen, die sich positiv auf die Gesundheit der Männer auswirken. Es reicht aus, morgens ein Omelett oder Rührei zu essen. Das Kochen wird nicht viel Zeit in Anspruch nehmen und das Ergebnis wird nicht lange auf sich warten lassen. Um die Wirkung des Gerichts zu verstärken, können Sie Frühlingszwiebeln, Petersilie und sogar Sellerie hinzufügen. Immerhin sind sie bereits bekannte Aphrodisiaka.

Die meisten Gemüsesorten wirken sich positiv auf die männliche Potenz aus. Experten empfehlen Gemüsesalate, gewürzt mit einer Mischung aus Olivenöl und Knoblauch. Verschiedene Käsesorten, Milchprodukte müssen in der Ernährung enthalten sein.

Gekochter Fisch, Garnelen und Austern waren schon immer ein ausgezeichnetes Stimulans für die Steigerung der Libido. Vergessen Sie nicht Nüsse in Kombination mit Honig. Und Gewürze wie Nelken, Safran oder Ingwer können einen romantischen Abend unvergesslich machen.

Fleischprodukte sollten auch nicht vergessen werden. Besonders hervorragende Wirkung auf die Wirksamkeit einer Rinder-Eierschale. Sie werden gekocht, Hühnereier und verschiedene Gewürze hinzugefügt. Das Ergebnis ist ein echter Cocktail zur Steigerung der männlichen Macht, der aus der kaukasischen Küche nach Russland kam.

Welche Lebensmittel wirken sich negativ auf die Potenz aus?

Um die männliche Kraft nicht zu verlieren, sollten Sie auf alle Arten von Fastfood verzichten: Hamburger, Pommes Frites. Solche Gerichte bringen keine nützlichen Substanzen mit, sondern können nur zu einer Abnahme der Libido und Gewichtszunahme führen.

Schnelle Kohlenhydrate sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden: Zucker, Weißbrot. Auf Zucker kann verzichtet werden, indem er durch Honig oder getrocknete Früchte ersetzt wird. Es ist auch erwähnenswert, dass eine übermäßige Salzaufnahme die männliche Stärke negativ beeinflusst. Es kann durch natürliche Gewürze auf der Basis von Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie ersetzt werden. Und vor allem ist es notwendig, den Konsum alkoholischer Getränke auf ein Minimum zu reduzieren oder ganz zu unterbinden. Es ist ein Mythos, dass sie die Libido steigern.

Adamour  Volksheilmittel für die Fütterung von Karotten auf freiem Feld

Wenn sich ein Mann an diese Ernährungsempfehlungen hält, kann er seiner geliebten Frau sehr lange gefallen.

Eine Überprüfung der Potenz senkenden Lebensmittel: die männliche Stärke beeinträchtigen können

Essen ist ein wichtiger Aspekt im Leben des menschlichen Körpers. Eine schlechte Ernährung wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus. Gibt es jedoch Lebensmittel, die die Wirksamkeit bei Männern beeinträchtigen? Warum passiert das und was ist für männliche Macht am unsichersten? Wir werden versuchen, diese Frage in diesem Material ausführlich zu beantworten.

Warum sind sie schädlich?

Es gibt Potenzprodukte, die sich günstig auf Erektion und Libido auswirken. Aber es gibt Lebensmittel, die die Potenz negativ beeinflussen und sie allmählich reduzieren. Grundsätzlich handelt es sich um dieselben Produkte, die den Zustand des gesamten Körpers verschlechtern. Schließlich wirken sich kardiovaskuläre, endokrine Erkrankungen direkt auf die Durchblutung und die Hormonproduktion aus. Dementsprechend führen Fehlfunktionen in der Arbeit dieser Organe zwangsläufig zu Potenzproblemen.

Die Produkte, die später diskutiert werden, verschlechtern nicht nur die Testosteronproduktion und verlangsamen die Spermatogenese, sondern verringern auch die Libido. Viele Männer neigen dazu, über das Alter als Hauptverursacher der Verringerung der Potenzqualität zu sprechen. Aber in der Regel führen der Lebensstil und die Ernährung eines Mannes zu solch bedauerlichen Konsequenzen. Bewegungsmangel, mangelnde körperliche Fitness, längeres Rauchen, Stress sind bekannte Ursachen, die das sexuelle Verlangen verringern. Aber in erster Linie sind es schädliche Produkte, die die Qualität der Potenz beeinträchtigen.

Top gefährliche Lebensmittelpräferenzen

Welche Lebensmittel führen zu einer Verschlechterung der männlichen sexuellen Aktivität? Wenn Sie essen, welche Art von Nahrung nimmt die Potenz stetig ab, was zu schwierigen Lösungen führt?

  • Schädliche Fleischprodukte. Das industriell gewonnene Fleisch ist mit weiblichen Hormonen gesättigt, die das Wachstum des Tieres während des Lebens beeinflussen. Ein kleiner Teil wird natürlich keine Abnahme der Wirksamkeit hervorrufen, aber der regelmäßige Verzehr solcher Lebensmittel wird den Gesundheitszustand nachteilig beeinflussen. Schadstoffe werden nicht nur beim Anbau von Fischen und Schafen eingesetzt.
  • Weißer Tod. Diese schädlichen Produkte werden nicht umsonst als unangenehme Formulierung bezeichnet – Salz und Zucker bringen wirklich nichts Gutes, besonders in großen Mengen. Obwohl Salz für die Regulierung des Stoffwechsels notwendig ist, ist es notwendig, die Maßnahme genau zu beachten. In Bezug auf Zucker ist die Situation alarmierender. Glukose ist für den Menschen notwendig, aber das Paradoxe ist, dass diese Substanz in kristallinem Zucker nicht nützlich ist. Wichtige Glukose für den Körper ist in Honig, süß schmeckenden Früchten, stärkehaltigem Gemüse wie Kartoffeln enthalten. Die maximale tägliche Zuckermenge beträgt bis zu 6 TL. am Tag.
  • Soda. Dieser Punkt folgt aus dem vorherigen. Süße kohlensäurehaltige Getränke zerstören im Laufe der Zeit eine hochwertige Erektion vollständig, reduzieren die Testosteronproduktion und die Produktion von aktivem Sperma. Solche Getränke umfassen Limonade, Coca-Cola, Sprite und ähnliche schädliche Produkte.
  • Soja. Auch hier ist die Sache in Menge. Ein wenig Soja tut niemandem weh, aber ein vollständiger Ersatz von Fleischprodukten durch Soja passt kategorisch nicht zu Männern. Es enthält Östrogene, die von einem Mann nicht benötigt werden, da sie die Produktion von Testosteron hemmen und die Wirksamkeit verringern.
  • Cholesterin. Der Lieferant dieser Substanz ist fettreiches Fleisch. Cholesterin selbst ist an der Testosteronsynthese beteiligt, für diesen Prozess wird jedoch nur sehr wenig benötigt. Eine Überfülle führt jedoch zu Gefäßerkrankungen. Infolgedessen nimmt die Wirksamkeit aufgrund der Unfähigkeit, den Penis mit Blut zu versorgen, ab.
  • Essen aus Fast-Food-Restaurants. Das berüchtigte Fast Food enthält alles, was zuvor aufgeführt wurde – einen Überschuss an Salz und Cholesterin, Zuckergetränken oder Eis, weiblichen Hormonen und Sojaeinschlüssen. Darüber hinaus sind Konservierungsstoffe und transgene Fette in „Fast Food“ im Überfluss vorhanden, was zu Genommutationen führt und die Wirksamkeit eines Fast-Food-Liebhabers erheblich verringern kann.
  • Geräucherte Köstlichkeiten. Würste, Balyks und verführerische gefüllte Brötchen enthalten neben Karzinogenen und Geschmacksverstärkern Rauchflüssigkeit, die männliche Hoden mit den stärksten Toxinen befällt. Heißgeräucherte Lebensmittel werden bevorzugt.
Adamour  Impotenzplot gelesen

Kohlensäurehaltige Getränke beeinträchtigen die Potenz von Männern.

Die Bewertung von Junk Food ist nicht nur im Hinblick auf die Verringerung der Wirksamkeit bekannt, sondern auch als Produkte, die den gesamten Körper beeinträchtigen.

Unerwartete Gefahr: Gewohnheitsnahrung

Überraschenderweise ist ein Teil der täglichen Ernährung auch im Sinne einer Unterdrückung der Spermatogenese, eines hormonellen Ungleichgewichts und einer Verringerung der Erektion gefährlich.

Die Eier. Die Norm für einen Mann ist ein Ei in 48 Stunden. Der Film, der das Vogelei umhüllt, enthält Substanzen, die die Fortpflanzungsfunktion beeinträchtigen, sodass ein übermäßiger Verzehr des Produkts die Wirksamkeit beeinträchtigt. Darüber hinaus ist in Vogeleiern viel Cholesterin enthalten.

Milch. Ein Glas pro Tag schadet nicht, aber eine Überfülle wirkt sich nicht optimal auf die Potenz aus, da das darin enthaltene Kuhöstrogen besser für Kinder und Frauen geeignet ist.

Brot Es ist besser, schwarz und hefefrei zu verwenden. Weißes Brot, Gebäck enthält Zutaten, die die Wirksamkeit verringern. Dies sind Hefe, Zucker, unerwünschte Säuren.

Kaffee Koffein kann zunächst das Verlangen wecken, aber letztendlich tötet die Substanz das freie männliche Hormon ab. Natürlicher Kaffee kann man sich manchmal leisten, und Instantkaffee ist Gift für den Körper eines Mannes. Ein Ersatz hat einen hohen Säuregehalt und die Fähigkeit, weibliche Hormone bei Männern zu produzieren.

Pflanzenfett. Das Produkt verschlechtert die Spermatogenese und Potenz. Es ist besser, Sojabohnen, Mais und Leinöl tabu zu machen. Sonnenblumen sind in kleinen Mengen, Walnuss oder Oliven erlaubt – unbegrenzt.

Abschließend sei noch auf Bier hingewiesen. Es ist schädlich, weil es weibliche Phytoöstrogene enthält, die eine Abnahme der Potenz, das Auftreten eines "Bier" -Bauchs, hervorrufen.

Letzteres signalisiert, dass sich je nach weiblichem Typ Fett im männlichen Körper ansammelt. Aus diesem Grund sollten Sie nicht mehr als ein Glas Bier pro Tag trinken. Wenn ein Mann jeden Alters sich gesund ernährt, kann er eine Abnahme der Erektion für lange Zeit vermeiden.

Shahinclub Deutschland