Wegen dem, was mit den Jungs aufsteht

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Gesunder gesunder Schlaf

Morgen Erektion – warum steht ein Mitglied morgens auf, was sind die Gründe?

Es gibt 2 Schlafphasen – langsam und schnell. Die langsame Phase kann 1-2 Stunden dauern und die schnelle Phase dauert ungefähr 15-30 Minuten. Nachts wechseln sich diese Phasen ab. In der Zeit der langsamen Phase ruhen unser Körper und das Gehirn, was nicht über den Zustand eines Menschen während seines schnellen Rhythmus gesagt werden kann.

  • Herzklopfen und Herzfrequenz;
  • Fieber;
  • Manchmal eine schnelle und unwillkürliche Bewegung der Augäpfel;
  • Der bei Männern übliche Prozess ist der Morgenaufsteher.

Erektion während der schnellen Schlafphase, unkontrollierbar

Dies ist die erste Antwort auf die Frage, warum Männer morgens eine Erektion haben. Wenn ein Mann während der schnellen Schlafphase ein Mitglied bekommt, ist eine Erektion außer Kontrolle geraten, da dies ein rein physiologischer Prozess ist.

Warum stehen Männer morgens auf – was tun, wenn der Morgenaufsteher weg ist?

Erektion bei Männern ist ein normales und regelmäßiges Phänomen, das mit der Struktur des Körpers und der Arbeit des Fortpflanzungssystems verbunden ist. Normalerweise tritt es zum Zeitpunkt der sexuellen Erregung auf. Aber warum haben Männer morgens oft einen erigierten Penis?

Was ist eine Erektion, warum tritt sie auf?

Das Penisvolumen kann sich 3-4 mal erhöhen, es wird heiß und hart.

Aber warum passiert das? Aufgrund der Verletzung von Nervenimpulsen dehnen sich die Wände der Penisarterien aus und entspannen sich, sie erhalten Blut, das die Höhlenkörper füllt. An diesem Prozess sind auch Muskeln beteiligt.

Und der Krampf einiger von ihnen führt zu einer Kompression der Peniswurzel. Dadurch bleibt das Blut im Penis, sein Ausfluss wird behindert und verlangsamt, wodurch die Härte dieses Organs zunimmt und sein Volumen zunimmt.

Warum tritt morgens eine Erektion auf?

  • Nach einer Version ist die Ursache der morgendlichen Erektion die hormonelle Aktivität. In der Zeit von 5 bis 9 Uhr morgens erreicht der Testosteronspiegel im Blut sein Maximum. Und dieses männliche Hormon spielt eine wichtige Rolle im Prozess der sexuellen Erregung und lässt das Blut aktiv zum Penis fließen. Dies ist ganz normal und ein Zeichen für die normale Gesundheit von Männern.
  • Eine überlaufende Blase ist ein häufiges und häufiges Ereignis. Erstens, wenn es voll ist, werden Signale an bestimmte Teile des Gehirns gesendet. Und die Bereiche, in denen solche Signale ankommen, befinden sich in der Nähe des Zentrums, das für die Anregung verantwortlich ist. Zweitens drückt eine überfüllte und vergrößerte Blase auf die angrenzende Prostata. Die Prostata-Muskeln ziehen sich zusammen und verursachen eine Erektion. Deshalb ist der Penis morgens in einem aufrechten Zustand.
  • Es gibt eine Meinung, dass der Körper beim Aufwachen nach dem Schlafen alle Systeme und Organe testet und ihre Funktion bewertet. Und solche Tests betreffen das Fortpflanzungssystem, insbesondere den Penis. Eine solche Annahme hat wissenschaftliche Gründe, daher betrachten Ärzte das Fehlen einer morgendlichen Erregung häufig als Abweichung oder Verletzung.
  • Bluterneuerung. Arterielles Blut sollte normalerweise ständig aktualisiert werden, dies ist die Struktur des Körpers. Und dieses Blut kann nur unter der Bedingung in den Penis gelangen, dass es sich in einem kontrollierten Zustand befindet. Wenn das Update nicht erfolgt, tritt Hypoxie (Sauerstoffmangel) auf, die in Zukunft zu Impotenz führen kann. Die morgendliche Erregung gilt insbesondere dann, wenn eine Person aus irgendeinem Grund derzeit kein volles und regelmäßiges Sexualleben führt.
  • Träume erotischer Natur. Wenn ein Vertreter des stärkeren Geschlechts einen erotischen Traum hatte, wird sein Körper sicherlich mit Aufregung darauf reagieren. Diese Annahme ist gerechtfertigt, aber nicht alle haben bei weitem immer solche Träume, obwohl die meisten Männer morgens einen Schwanz bekommen, und das passiert oft.
  • Zu enge Unterwäsche oder aktive Bewegungen im Schlaf. Wenn die Empfindlichkeit des Penis erhöht wird, kann er auf jede mechanische Belastung reagieren, auch auf geringfügige. In einem Traum ist es unmöglich, Ihre Bewegungen zu kontrollieren, und einige Leute drehen sich aktiv. Und wenn bei Coups von einer Seite zur anderen der Einfluss auf den Penis ausgeübt wird, ist es durchaus möglich, dass er erregt wird und an Größe zunimmt. Etwa das Gleiche kann passieren, wenn die Wäsche sehr dicht ist.
  • Gehirnaktivität. Nach dieser Theorie tritt eine Erektion nicht nur morgens, sondern auch nachts mehrmals pro Nacht auf. Dies liegt an der Tatsache, dass es mehrere Schlafphasen gibt. In der schnellen Phase können Sie die aktiven Bewegungen der Augäpfel und Muskelkontraktionen beobachten. In solchen Momenten nimmt die Aktivität bestimmter Teile des Gehirns (z. B. der Varoliev-Brücke) zu, und diese Aktivität löst mehrere Ketten verschiedener Reaktionen aus, beeinflusst den Penis und führt zu einem aufrechten Zustand.

    Was tun, wenn eine morgendliche Erektion auftritt?

    Sexologen betrachten den Morgen als die beste Zeit für Intimität, und dies ist genau auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich der Penis in einem aufrechten Zustand befindet.

    Der Partner muss nichts tun, da das Mitglied zur Intimität bereit ist. Daher können Sie die Situation ausnutzen und Sex haben.

    Wenn der Partner nicht in der Nähe ist, können Sie nichts tun.

    Eine Erektion findet von alleine in ca. 15-20 Minuten statt.

    Was ist, wenn morgens keine Erektion auftritt?

    Störungen am Morgen sind normal. Aber warum steht das Mitglied nicht auf, warum tritt keine Erektion auf? In einigen Fällen ist dies normal und beruht auf dem Einfluss einer Reihe von Faktoren. Die Hauptgründe:

    • Überlastung ist eine große Belastung für den Körper, daher können bei ständiger Ermüdung einige Systeme ausfallen.
    • Schlafmangel. Sie wirken sich auch negativ auf den Körper aus;
    • Stress kann einige Veränderungen und sogar Störungen in der Funktion von Organen und Systemen des Körpers hervorrufen;
    • Die Krankheit kann auch morgens zu einer mangelnden Erektion führen.
    Adamour  Was verbessert die Wirksamkeit der beliebten Hausmittel

    Wenn die morgendliche Erregung unter der Bedingung des Einflusses eines der negativen Faktoren und für kurze Zeit fehlt, besteht kein Grund zur Panik. Aber ihre lange Abwesenheit sollte der Grund sein, zum Arzt zu gehen.

    Der Spezialist wird herausfinden, warum das Mitglied nicht aufsteht und feststellen, ob es Probleme mit der Gesundheit von Männern gibt. Dies kann auf bestimmte Krankheiten, Störungen oder Eigenschaften des Körpers zurückzuführen sein.

    Aber wenn der Penis morgens nicht aufsteht, steht er nachts auf, und das ist ganz normal.

    Wir können nur hinzufügen, dass der aufrechte Penis am Morgen kein Grund zur Sorge ist, sondern ein absolut normales Phänomen. Und der Mangel an Erregung kann das Ergebnis bestimmter Pathologien oder Krankheiten sein. Gesundheit an alle Vertreter der starken Hälfte der Menschheit!

    Die Frage, warum Männer am Morgen haben, quält viele, aber nicht jeder kann es laut aussprechen. Dies wird nicht offen gesagt. Selbst ein Spezialist auf diesem Gebiet wird keine verständliche Antwort geben, da dies auf mehrere Faktoren zurückzuführen sein kann.

    Früher galt eine morgendliche Erektion als eine Krankheit, gegen die man gewöhnlich kämpfte.

    Es wurden sehr schmerzhafte Methoden gewählt, zum Beispiel wurde einmal ein Eisengerät mit einer speziellen Pinzette, die an den Schamhaaren befestigt war, auf den Penis gelegt.

    Beim morgendlichen Anheben des Penis wurden die Haare gezogen und die Erektion gestoppt. Später kamen sie auf ein elektrisches Gerät, das beim Anheben des männlichen Organs schmerzhafte Wellen sendete, und dies trug auch zu dessen Auslassung bei.

    Solche Manifestationen sind für alle Altersgruppen charakteristisch, sei es ein Junge oder ein Mann im fortgeschrittenen Alter, nur die Häufigkeit des Stehens des Penis und seine Dauer ändern sich.

    Männer nach 80 Jahren haben morgens keine Erektion mehr, ein ähnlicher Vorgang tritt bei Jungen vor der Pubertät selten auf.

    Es ist durch spontane Erektion gekennzeichnet. Dies ist normal für Männer und Männer und wird als physiologischer Zustand angesehen. Eine unwillkürliche Vergrößerung des Penis kann nicht nur am Morgen auftreten, bei einigen Vertretern tritt dieser Zustand mehrmals (von 3 bis 5) Mal pro Nacht auf.

    Am Morgen strömt Blut in die kavernösen Gewebe des Penis und es tritt ein Morgenaufsteher auf. Wenn sich die Venen des Penis zusammenziehen, gewinnt er an Härte.

    Wenn sich die Venen des Penis zusammenziehen, wird es schwer

    Bei einigen Menschen können während dieses Prozesses arterielle Krämpfe auftreten. In diesem Fall ist der Blutfluss schwierig. Dies führt zu einer Unzulänglichkeit oder einem völligen Mangel an Erektion.

    Wie bereits oben erwähnt, ist der aufrechte Zustand in den Morgenstunden nicht wissenschaftlich erklärt. Es gibt Annahmen und eine Reihe von Gründen, deren Gesamtheit die bestehende Tatsache erklären kann. Es lohnt sich, über die Gründe nachzudenken, warum Männer morgens aufstehen:

    1. Testosteron Die Hauptversion, warum ein Mitglied morgens aufsteht, ist die Akkumulation des männlichen Hormons Testosteron über Nacht. Er ist verantwortlich für die Fortpflanzungsfähigkeit des stärkeren Geschlechts. Um 5-9 Uhr morgens wird seine Akkumulation so, dass eine spontane Erregung auftritt.
    2. Drang zu urinieren. Zwei Zentren befinden sich in der Nähe des Gehirns, eines ist für das Wasserlassen verantwortlich, das andere für die sexuelle Erregung. Auf Wunsch funktioniert eine erektile Funktion auch in der Toilette. Wenn ein Mann morgens uriniert, verschwindet die sexuelle Erregung.
    3. Testlauf. Eine andere Version dessen, was morgens ständig steht – vor dem Aufwachen sendet das Gehirn Signale an alle Organe und überprüft deren normale Funktion. Gleiches gilt für den Penis. Daher warnen Ärzte: Wenn eine Erektion am Morgen selten ist, lohnt es sich, die Funktion des Urogenitalsystems zu überprüfen.
    4. Prävention von Hypoxie. Befindet sich das männliche Organ in einem normalen Zustand, wird die Durchblutung verlangsamt. Um einen Sauerstoffmangel im Penis zu verhindern, sendet das Gehirn mehrmals täglich, meistens morgens, wenn ein Mann aufwacht, ein Signal, um zu erregen, und erhöht daher die Durchblutung im Körper.
    5. Erotische Träume. Dieser Grund ist wissenschaftlich nicht bestätigt. Höchstwahrscheinlich wurde es von Frauen erfunden. Aber als eine der Versionen kann es stattfinden.
    6. Mechanischer Aufprall e. Dies geschieht bei zu temperamentvollen Männern, ein Mitglied ist sogar auf enge Wäsche oder Kontakt mit Bettzeug zurückzuführen.
    7. Die Reaktion des Gehirns auf die schnellen Schlafphasen a. Während des Schlafes können sich seine Phasen bis zu 8 Mal pro Nacht ändern. Bei so schnellen Übergängen kann die Körpertemperatur ansteigen, das Muskelgewebe schrumpft, die Augäpfel bewegen sich, der Penis steigt und es nimmt zu.

    All diese Faktoren können auf einen Mann insgesamt oder einzeln einwirken.

    Die morgendliche Erektion eines Mannes ist ein Zeichen sexueller Gesundheit. Wenn sich der Penis morgens längere Zeit nicht vergrößert, sollte dies als Grund für die Suche nach medizinischer Hilfe dienen.

    Voller Kraftstofftank

    In solchen Momenten „signalisiert“ die Blase dem Rückenmark eine Meldung über ihr „Problem“.

    Mit der Erregung von Nervenenden im Wirbelsäulenzentrum beginnen alle nahe gelegenen Abteilungen ihre Arbeit. Am nächsten ist das Zentrum der Erektion. Es gibt eine andere Version, nach der eine volle Blase auf die Prostata drückt, was wiederum eine Erektion verursacht. Deshalb sind eine Erektion bei Männern und das Wasserlassen auf die Toilette am Morgen untrennbar miteinander verbunden.

    Unabhängig vom Alter wird dieses Phänomen bei allen Männern beobachtet. Eine Erektion wird sowohl bei Säuglingen als auch bei Männern beobachtet, die an Potenzproblemen leiden. Das morgens aufgestiegene Genitalorgan ist nicht immer ein Zeichen sexueller Erregung. Meistens ist dies ein Signal des Urogenitalsystems, dass es Zeit ist, in den Toilettenraum zu gehen.

    Warum haben Männer am Morgen: Funktionen und Ursachen der unfreiwilligen Erektion

    Erektion – ein wichtiger physiologischer Prozess, eine Art Indikator für die männliche Gesundheit. Es tritt während der sexuellen Erregung auf und bereitet einen Mann auf den Geschlechtsverkehr vor: Der Penis nimmt an Volumen zu und verhärtet sich durch das Füllen von Blutgefäßen.

    Die Frage, warum Männer morgens stehen, wird normalerweise von Frauen gestellt, aber die starke Hälfte der Menschheit weiß, dass das Phänomen der morgendlichen Erektion für gesunde, reife Männer ganz natürlich ist. Es dauert mindestens zwanzig Minuten und geht dann von selbst vorbei.

    Das Fehlen einer morgendlichen Erektion ist alarmierend. Um zu verstehen, warum dies so wichtig ist, sollten Sie sich morgens mit den Ursachen der männlichen Erektion befassen.

    Es bleibt nur, um die am meisten akzeptierten und weit verbreiteten Versionen zu bringen:

    1. Der Penis steigt morgens aufgrund der Fülle der Blase an und drückt auf die Prostata. Da nur die Gehirnabteilung für sexuelle Wünsche und Urinieren verantwortlich ist, ist diese Situation logisch: Die Organe geben dem Gehirn Signale, dass die Blase voll ist und dass dies wiederum Nervenimpulse überträgt, die eine Schwellung des Penis verursachen.
    2. Der menschliche Körper ist ein intelligentes System, das alle seine Funktionen, einschließlich der sexuellen, unabhängig steuern kann. Wenn eine Person aufwacht, werden alle lebenswichtigen Reaktionen ausgelöst, die nachts in Ruhe sind. Das Erhöhen des Penis am Morgen ist eine Art Test für den Körper: Funktioniert alles gut? Unter diesem Gesichtspunkt wird angenommen, dass das Fehlen einer morgendlichen Erektion ein schlechtes Zeichen ist.
    3. Während der Nacht reichert sich das Hormon Testosteron im männlichen Körper an und erreicht den höchsten Wert nur zwischen fünf und neun Uhr morgens. Das Hormon regt die Durchblutung an und lässt den Penis steigen.
    4. Es gibt eine Version, die Gehirnaktivität mit unwillkürlicher morgendlicher Erregung verbindet. Sie geht von der Behauptung aus, dass der Penis nicht nur morgens, sondern auch nachts steigt. Dies geschieht in bestimmten Intervallen: in der Phase des REM-Schlafes, wenn die Aktivität des Teils des Gehirns, der für die sexuelle Erregung verantwortlich ist, zunimmt.
    5. Wie andere Organe benötigt der Penis eine konstante Blutversorgung. Der Blutfluss reinigt die Blutgefäße, entfernt an ihren Wänden angesammelte Schadstoffe. Eine solche Arbeit des Körpers ist eine natürliche Vorbeugung vieler Krankheiten, einschließlich Impotenz, die nur während einer Erektion möglich ist. Das heißt, morgendliche Erregung ist nichts anderes als vorbeugende Maßnahmen des männlichen Körpers zur Beseitigung von Gesundheitsproblemen. Besonders nützlich ist diese Funktion für Männer, die nicht regelmäßig Sex haben.
    6. Oft wird die Ursache für die morgendliche Schwellung der Genitalien als die Verwendung von Medikamenten angesehen, die die nächtliche Erregung stimulieren. Eine durch Nebenwirkungen von Tabletten verursachte Erektion dauert in der Regel nicht lange an.
    7. Eine andere Version, warum Männer in einem Traum stehen, wird von Wissenschaftlern immer noch kritisiert, obwohl sie von ihnen nicht vollständig abgelehnt werden. Tatsache ist, dass die Ursache für morgendliche Aufregung Träume sein können, die ein Mann nachts beobachtet.
    Adamour  Wie man eine Erektion auf effektive Weise verbessert

    Wenn wir die aufgeführten Ursachen für das Auftreten des betreffenden Phänomens analysieren, wird klar, dass eine Erektion am Morgen und in der Nacht ein nützlicher Prozess ist, den der Körper für eine ordnungsgemäße Durchführung benötigt.

    Mit zunehmendem Alter, wenn sich die Mechanismen des menschlichen Körpers verlangsamen, kommt es unwillkürlich zu unwillkürlicher Erregung.

    Dies weist auf Probleme mit der Gesundheit von Männern hin, ist jedoch im Allgemeinen ein völlig natürliches Stadium des Alterns. Schlimmer ist es, wenn man sich plötzlich fragen muss, warum ein Mitglied nicht in jungen Männern steht.

    Das Fehlen einer morgendlichen Erektion führt letztendlich dazu, dass sie selbst bei tatsächlicher sexueller Erregung unmöglich ist.

    Oft beeinflussen die folgenden Faktoren die Entwicklung der Krankheit:

    • Probleme mit Herz und Blutgefäßen: Diabetes, Arteriosklerose, Herzinsuffizienz.
    • Die Verwendung von Diuretika und Antidepressiva.
    • Instabile Psyche: Abwesenheit oder wenig Schlaf in der Nacht, Depressionen, Stress.
    • Das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten: Rauchen, Alkohol- und Drogenabhängigkeit.
    • Erkrankungen des Fortpflanzungssystems.

    Wenn es Probleme mit der Gesundheit des Fortpflanzungssystems gibt, werden Männer normalerweise verlegen und hören infolgedessen auf, die aufgetretenen Probleme zu bekämpfen, ohne überhaupt damit zu beginnen. Dies ist grundsätzlich der falsche Ansatz, da eine rechtzeitige Behandlung häufig den Ausbruch der Krankheit vollständig eliminiert.

    Das erste, was zu tun ist, ist, die oben genannten Ursachen für Probleme mit einer Erektion zu beseitigen. Wenn es schlechte Gewohnheiten gibt – geben Sie sie auf.

    Wenn ein Mann wenig Zeit in einem Traum verbringt, ändern Sie den Tagesablauf. Wenn Faktoren vorhanden sind, die das Nervensystem reizen, versuchen Sie, sie aus Ihrem Leben auszuschließen.

    Methoden zur Bekämpfung der Krankheit werden unbedingt mit dem behandelnden Arzt über Kontraindikationen und individuelle Toleranz gegenüber Geldern besprochen:

    1. Zu Hause wenden sie sich häufig der traditionellen Medizin zu, die eine große Anzahl von Abkochungsrezepten enthält, die sich gut auf das Fortpflanzungssystem auswirken. Von diesen Abkochungen kann man eine Infusion von Ginseng mit Zimt und Honig unterscheiden. Es wird mehrere Tage lang zubereitet und dann zweimal täglich ein halbes Glas eingenommen.

    Brennnessel gilt als natürliches Stimulans der Erektion. Es wird auch gebraut, darauf bestanden und mit Honig als kaltes Getränk nach den Mahlzeiten und nachts eingenommen.

    1. Eine weitere Behandlungsoption sind körperliche Übungen zur Stärkung der Genitalmuskulatur. Hierzu wechseln sich Entspannung und Spannung der Leistenmuskulatur ab. Führen Sie in einem Ansatz fünfzehn Wechselzyklen durch. Zweimal am Tag verlobt.
    2. Ein wichtiger Faktor bei der Bewältigung der aufgetretenen Katastrophe ist eine Änderung des Ernährungssystems. Es sollte mit allen Vitaminen und Elementen gesättigt sein, die für die Gesundheit von Männern notwendig sind: Folsäure, Vitamine C, A, E, B1, Zink. Das Vorhandensein solcher Komponenten wird anhand der auf den Packungen angegebenen Zusammensetzung sowie anhand spezieller Produkttabellen überprüft, in denen die Vorteile von Lebensmitteln für den Körper beschrieben werden.
    3. Der produktivste Weg wird als medizinische Lösung für das Problem der mangelnden Erektion bezeichnet. Jetzt gibt es bereits mehr als ein Dutzend Medikamente, die die Erregung anregen. Vor dem Kauf von medizinischen Formulierungen muss ein Mann jedoch eine Arztpraxis aufsuchen, wo er ein Rezept und Empfehlungen zur Verwendung von Tabletten erhält.

    Das Vorhandensein einer Erektion bei Männern am Morgen, in der Nacht oder mit sexueller Erregung ist der genaueste Indikator für die Gesundheit.

    Selbst wenn der Penis zu diesem Zeitpunkt regelmäßig steht, ist es nicht unangebracht, durch vorbeugende Maßnahmen für das weitere normale Funktionieren des Fortpflanzungssystems zu sorgen.

    Sie sind leicht durchzuführen: Die Hauptsache ist, einen gesunden Lebensstil zu führen und Gewohnheiten aufzugeben, die sich nachteilig auf den Körper auswirken.

    Ein Schluck frisches "Blut"

    Manchmal ist eine Aktualisierung nicht nur für Gadgets, sondern auch für den Penis erforderlich. Es klingt seltsam, aber eine Erektion bei Männern liefert dem Organ neues arterielles Blut. Nur bei einer Erektion kann das Blut im Penis erneuert werden, sonst kommt es zu einer Stagnation.

    Sauerstoffmangel oder wissenschaftlich „Hypoxie“ führen zu Impotenz. Daher ist es so wichtig, die morgendliche Erektion zu überwachen. Besonders wachsam sollte der Mann sein, dessen Sexualleben nicht als aktiv bezeichnet werden kann.

    Warum haben Männer am Morgen (morgendliche Erektion) die Hauptgründe?

    Das Vorhandensein einer Erektion bei Männern im gebärfähigen Alter ist ein natürliches Phänomen. Es wird durch die physiologischen Eigenschaften des männlichen Körpers und des Fortpflanzungssystems erklärt. Zum ersten Mal erleben junge Männer im Teenageralter während der Pubertät eine Erektion.

    Unter einer Erektion bei einem Mann verstehen Ärzte eine Vergrößerung seines Fortpflanzungsorgans, die durch sexuelle Erregung verursacht wird. In diesem Fall wird das Element sowohl im Durchmesser als auch in der Länge größer. Im Durchschnitt wird seine Größe 3-4 mal größer.

    Eine solche Veränderung ist auf das große Blutvolumen zurückzuführen, das zum Organ und zu den Komponenten des Fortpflanzungssystems fließt. Unter dem Einfluss von Nervenimpulsen aus dem Gehirn tritt ein Blutrausch auf. Die Sinnesorgane provozieren diese Impulse: Sehen, Hören, Riechen, Tastempfindungen oder deren Kombination.

    Beim Eintritt in die arteriellen Gefäße, die das Organ versorgen, tragen Nervenimpulse zu ihrer Entspannung bei. Nachdem die Elastizität verloren hat, sind die Arterien mehr mit Blut gefüllt, füllen die Kavernenkörper des Genitalorgans und erhöhen es.

    Adamour  Stärkung der Potenz bei Männern

    Komprimierte Muskeln stören den Blutabfluss: Nervenimpulse wirken auch auf sie und verkrampfen diejenigen, die sich an der Wurzel des Penis befinden.

    Spontaner Riser hat zwei Hauptursachen: Reizung bestimmter Muskelgruppen in der Leiste, die für die Kompression der Peniswurzel und die Blockierung des Blutflusses verantwortlich sind, und erhöhte Aktivität der Teile des Gehirns, in denen sexuelle Erregung auftritt.

    Obwohl die Nachtruhe alle Organe und Systeme des Körpers entspannt, arbeitet das Gehirn zu diesem Zeitpunkt weiterhin aktiv, und diese Arbeit wird vom Bewusstsein fast unkontrolliert.

    Daher hat eine Erektion am Morgen mehrere Gründe.

      Aktivität von Systemen, die Sexualhormone produzieren. Ihre Hauptsynthese fällt auf den Zeitraum von fünf bis neun Uhr morgens, und zu dieser Stunde erreicht das männliche Sexualhormon Testosteron seinen maximalen Blutspiegel.

    Das Ziel von Testosteron ist es, einen gesunden Sexualtrieb für das stärkere Geschlecht bereitzustellen. Und selbst wenn diese Erregung unbewusst ist, dh während des Tiefschlafes auftritt, provoziert sie andere physiologische Prozesse: einen Blutstrom zum Penis, einen Krampf seiner Muskeln und Verschmutzung.

    Eine solche Erektion am Morgen ist ein absolut gesundes Phänomen und zeugt von der sexuellen Gesundheit des Mannes.

    Der nächste Grund, warum Männer einen "Morgenaufsteher" haben, ist eine volle Blase. Solche Situationen sind keine Seltenheit: Ein zusätzliches Glas Bier oder eine Tasse Tee am Abend wird sich am Morgen sicherlich bemerkbar machen.

    Die Tatsache, dass dieser Körper eine übermäßige Menge an Flüssigkeit enthält, wird dem Gehirn durch dieselben Nervenimpulse „mitgeteilt“. Und der Teil des Gehirns, der für das Urinieren verantwortlich ist, befindet sich in unmittelbarer Nähe zu dem Teil, der für die sexuelle Erregung verantwortlich ist. Stärken Sie die Erektion und die Muskeln der Prostata, die sich unter dem Druck des Urins zusammenziehen.

    Also wacht der Typ morgens auf, nicht nur mit dem starken Wunsch, auf die Toilette zu gehen, sondern auch in voller "Alarmbereitschaft".

      Eine der von Ärzten vorgebrachten Theorien zu morgendlichen Erektionen ist "Körpertests".

      Es wird angenommen, dass der Körper beim Erwachen die Arbeit aller Organe und ihrer Systeme "überprüft" und sie auf ihre ordnungsgemäße Funktion bewertet. Das Fortpflanzungssystem bleibt nicht unbemerkt, was sich in einem angeregten Penis ausdrückt.

      Die wissenschaftliche Grundlage für eine solche Theorie ist vorhanden, daher führen Experten in einigen Fällen das Fehlen morgendlicher Erregung auf die Anzeichen bestimmter Pathologien des Fortpflanzungssystems zurück.

      Aktive Gehirnaktivität. Diese Theorie basiert auf dem reibungslosen Betrieb der Gehirnzentren, der nicht nur morgens, sondern auch nachts, manchmal wiederholt, eine Erektion verursacht.

      Mehrfache nächtliche Erregung ist mit den Schlafphasen verbunden: Wenn sie sich ändern, ändert sich die Arbeit anderer Körpersysteme. In der schnellen Phase intensiviert und beschleunigt sich ihre Aktivität, was zu Krämpfen der glatten Muskeln und anderen Kettenreaktionen führt. Bei einer kurzen oder langsamen Phase entspannen sich die Muskeln und die Erektion verschwindet.

      Es gibt mehrere weitere Theorien, nach denen dieses Phänomen beobachtet wird. Das:

      • falsche Unterwäsche;
      • erotische Träume;
      • fehlerhafter Geschlechtsverkehr am Vortag durchgeführt;
      • Bluterneuerung.

      Die letztere Theorie betrifft normalerweise Männer, die aus mehreren Gründen auf sexuelle Aktivitäten verzichten. Das menschliche Blut wird regelmäßig aktualisiert, da darin das richtige Gleichgewicht zwischen Sauerstoff und Kohlendioxid eingehalten werden sollte. Mangel an Sex führt zu Blutstagnation.

      Erotische Träume, die aus einer Reihe von Gründen verursacht werden, tragen ebenfalls zu Morgenphänomenen bei. Der Schlaf ist so aufregend wie ein Livebild, und auch die Reaktion von Gehirn und Körper ist dieselbe.

      Enge und zerquetschende Unterwäsche kann zusammen mit aktiven Bewegungen im Schlaf auch zu einer Erektion in der Nacht oder am Morgen führen. Das Genitalorgan und der Hodensack gehören zu den empfindlichsten Körperteilen, und jede Auswirkung auf diese Bereiche wirkt sich auf ihren Zustand aus.

      Ein unterbrochener oder minderwertiger Geschlechtsverkehr kann zu einer natürlichen physiologischen Reaktion führen. Ängstliche Gedanken und Physiologie beeinflussen die Arbeit des Gehirns und senden die entsprechenden Impulse an die Leistengegend.

      Das Vorhandensein eines aufgeregten Penis am Morgen sollte kein Grund zur Panik werden, im Gegenteil, es ist ein Zeichen für eine gute männliche Gesundheit.

      Laut medizinischen Berichten ist der Morgen die beste Tageszeit, um Sex zu haben.

      Wenn Sie keine Gelegenheit haben, vollen Sex zu haben, sollten Sie nicht verärgert sein. Normalerweise kehrt ein Mitglied nach 15 bis 20 Minuten in einen ruhigen Zustand zurück. Kontrastduschen und Morgenübungen beschleunigen den Prozess.

      Und wenn es keine Erektion gibt?

      Wenn Aufregung am Morgen ein Zeichen der Gesundheit ist, lohnt es sich, Männer in Panik zu versetzen, die sie nicht haben? Zunächst müssen Sie Ihren Lebensrhythmus analysieren. Oft hat ein „ruhiger“ Morgen eine Reihe von Gründen, die nicht mit der sexuellen Gesundheit zusammenhängen. Das:

      • Überarbeitung des Körpers;
      • Schlafstörungen;
      • lange stressige Zeit.

      Diese drei Gründe sind eng miteinander verbunden und ergänzen sich normalerweise.

      Pathologien und Krankheiten des Fortpflanzungssystems machen sich bemerkbar und führen zu Impotenz.

      Wie man morgens eine Erektion loswird

      Eine morgendliche Erektion ist gut, wenn Sie im Bett liegen und sich Zeit nehmen können. Aber was ist, wenn Sie keine Zeit zum Schlafen haben und eine morgendliche Erektion so schnell wie möglich beseitigen müssen? Um nicht mit einem Zelt aus Hosen im Haus herumzulaufen und Ihre Mitbewohner oder Haushaltsmitglieder nicht in Verlegenheit zu bringen, müssen Sie eine der folgenden Methoden anwenden.

      Wenn Sie das Glück hatten, nicht mit einer, sondern mit Ihrer geliebten Frau zu leben, dann ist hier die erste und naheliegendste Entscheidung sofort, Liebe zu machen. Das für die richtige Stimmung eingerichtete „Instrument“ ist ein guter Grund, Ihre Frau noch einmal mit einem Orgasmus zu erfreuen.

      Aber manchmal kommt es vor, dass eine Frau aus objektiven Gründen ihrem Mitbewohner oder Ehepartner keine Antwort geben kann. Hier hängt alles davon ab, wie liberal die Ansichten über Sex in Ihrem Paar sind.

      Eine andere Möglichkeit, den Riser am Morgen loszuwerden, ist Masturbation. Gehen Sie nicht davon aus, dass dies nur Perverse tun. Masturbation – bewältigt nicht nur die Funktion, Verspannungen im Penis zu lösen, sondern hilft auch, eine Stagnation der Samenflüssigkeit und das Aussterben der Spermien zu verhindern.

      Der letzte Weg, um Stress in der Leistenzone abzubauen, ist das Entleeren der Blase. Sehr oft ist der Grund für eine Erektion am Morgen, dass die angesammelte Flüssigkeit auf die Prostata drückt und eine entsprechende Reaktion hervorruft.

  • Shahinclub Deutschland