Was tun, wenn mein Mann eine Erektion hat

Was kann getan werden, wenn der Ehemann Probleme mit der erektilen Funktion hat? Viele Männer reagieren äußerst empfindlich auf Fragen ihrer eigenen sexuellen Gesundheit. Der Verlust einer gesunden Erektion kann das Selbstvertrauen, die Stimmung und die Beziehung zu einem Ehepartner oder einer Freundin erheblich beeinträchtigen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Erektion und Potenz – was ist der Unterschied?

Bevor das wichtige Problem der erektilen Dysfunktion untersucht wird, sollte der Unterschied zwischen der Potenz eines Mannes und der Erektion selbst analysiert werden. Viele sind leider neu in diesen Konzepten und sie bekommen schreckliche Verwirrung.

Potenz ist die Fähigkeit eines Mannes, Sexualtrieb zu spüren. Potenz drückt sich also in folgenden Dingen aus:

  1. Spannende Liebkosungen.
  2. Küsse
  3. Vorschläge, um die Nacht zusammen zu verbringen.
  4. Irgendwelche Hinweise auf Sex.
  5. Bewertung der externen Daten einer Frau.

Eine Erektion ist die Fähigkeit des Penis, einen starken „erhöhten“ Zustand aufrechtzuerhalten und einen langen Geschlechtsverkehr zu haben. So kann ein Mann sexuell angezogen sein, aber aufgrund von Problemen mit einer Erektion nicht in der Lage sein, dies zu realisieren.

Adamour  Beschneidung der Vorhaut des Penis (Beschneidungsoperation)

Ein Problem mit der Potenz kann jedoch leicht aus einer erektilen Dysfunktion entstehen. Wenn ein Ehemann eine schlechte Erektion hat, sinkt seine Stimmung offensichtlich erheblich und sein sexuelles Verlangen hängt weitgehend von der Stimmung der Person ab. In einem depressiven Zustand habe ich keine Lust, an Sex zu denken, geschweige denn daran. Wenn Sie daher bei Ihrem Ehemann ein Problem mit der Potenz feststellen, fahren Sie so bald wie möglich mit der Behandlung fort. Andernfalls wird in Zukunft ein schlechter Zustand des Penis eines Mannes zu einem von vielen sexuellen Problemen.

Überarbeitung als Ursache für erektile Dysfunktion bei Männern

Bevor Sie beginnen, die Krankheit zu beseitigen, müssen Sie ihre Ursache genau bestimmen. Die Gründe für eine schlechte Erektion oder deren Abwesenheit liegen in der Regel im Kopf. Fast alle Fälle von Funktionsstörungen hängen irgendwie mit dem psychischen und moralischen Zustand einer Person zusammen. Dies ist jedoch nicht der einzig mögliche Grund.

Nervöse und körperliche Überlastung kann bei Männern jeden Alters zu Erektionsstörungen führen. Eine Blockade bei der Arbeit, große Anforderungen an eine Frau, Freunde und die Gesellschaft können dazu führen, dass ein Mann viel Spannung und infolgedessen Überarbeitung verspürt. Wie Sie wissen, benötigt der Penis für eine gesunde Erektion eine bestimmte Menge an Energie und Nährstoffen. und wo wird der Körper des Mannes diese Kräfte finden, wenn er bereits alle seine Reserven für die Lösung alltäglicher schwieriger Aufgaben aufgewendet hat?

Nervöse Überlastung kann durch ganz andere Faktoren verursacht werden; hier ist alles ganz individuell. Ein Mann erträgt ruhig viele Stunden schwerer Schichten mit anstrengender körperlicher Arbeit bei der Arbeit, ist jedoch nicht in der Lage, täglich Geschirr zu spülen oder Kinder von der Schule abzuholen. Im Gegenteil, Hausaufgaben sind einfach, aber wenn Sie anfangen, körperliche Gewalt anzuwenden (gehen Sie ins Fitnessstudio oder tragen Sie nur schwere Einkäufe aus dem Laden) – wie er sich völlig erschöpft und erschöpft fühlt.

Verlassen Sie sich auf Ihr eigenes Wissen über Ihren Mann und ziehen Sie die entsprechenden Schlussfolgerungen. Sprechen Sie mit ihm und besprechen Sie die gesunde Arbeitsteilung in Ihrer Familie. Lassen Sie alle sagen, was für ihn schwer ist, und versuchen Sie, einen Kompromiss zu finden. Vielleicht erschöpfen Spaziergänge mit einem Hund ihn, aber Sie werden es genießen, jeden Morgen und Abend mit Ihrem Haustier spazieren zu gehen. Und er wird wiederum die Überprüfung der Hausaufgaben bei Kindern übernehmen. Mit einem Wort, versuchen Sie, Harmonie mit Ihrem Seelenverwandten zu erreichen, und sorgen Sie dafür, dass Sie sich beide wohl fühlen – und das Ergebnis wird nicht lange auf sich warten lassen.

Adamour  Luft für Potenz

Nervöser Schock

Schlechte Erektionen bei Männern sind oft mit einem schweren Nervenschock verbunden. Dies kann der Tod eines geliebten Menschen, Krankheit, finanzielle Not, Entlassung, Streit und vieles mehr sein. Wenn in naher Zukunft etwas wirklich Außergewöhnliches passiert ist und in die Irre gegangen ist, dann ist dies höchstwahrscheinlich genau der Grund für die Funktionsstörung. Besprechen Sie, was mit dem Mann passiert ist. Es wäre eine gute Option, zu einem Psychologen zu gehen und diese Erfahrung durchzuarbeiten, damit es nicht zu einer ernsthaften Verletzung wird, die ihn sein ganzes Leben lang verfolgen wird.

Bitte beachten Sie, dass hier wie im vorherigen Absatz die Grenzen der Empfindlichkeit für jeden seine eigenen haben. Jemand kann leicht eine Vielzahl von Nöten und Schicksalsschlägen ertragen, bricht jedoch aufgrund des Verlusts eines kaum vertrauten Freundes zusammen. Eine andere Person kann Prioritäten konformer setzen und durch den Tod eines geliebten Haustieres in einen tiefen Schock geraten.

Zuerst sollten Sie das Problem mit dem Mann besprechen. Seien Sie nicht überrascht, wenn er nicht sofort zugibt, dass genau dies ihn schockierte und Probleme mit der Erektion verursachte. Eine Person in einem Schockzustand ist sich möglicherweise nicht ganz bewusst, dass er es war, der so schockiert war. Lassen Sie ihn über Ihre Annahme nachdenken und, falls erforderlich, in der Nähe sein, um ihn in schwierigen Zeiten zu unterstützen.

Längerer Stress als Ursache für Erektionsprobleme

Wenn ein Mann lange Zeit Probleme mit der Potenz hat, sollten Sie nach einer Ursache in seinem psychischen Zustand suchen. Vielleicht ist jetzt nicht die beste Zeit in seinem Leben. Harte Arbeit, die Gefahr der Entlassung oder des Ausschlusses von der Universität, ständige Streitigkeiten mit Familie und Freunden können dazu führen, dass er sein Selbstvertrauen untergräbt sowie sexuelles Verlangen erschöpft und unterdrückt. Langzeitstress wirkt in diesem Fall an zwei Fronten – reduziert die Potenz und führt zu schlechten Erektionen.

Adamour  Arzneimittel zur Behandlung von Impotenz bei Diabetes

Leider ist es oft unmöglich, Stressquellen loszuwerden, ohne Ihr Leben zu ruinieren. Für einige Zeit muss ich mich mit anstrengender Arbeit und ständigem Ärger abfinden. In einer solchen Situation gibt es jedoch einen Ausweg. Um eine schwierige Zeit besser zu ertragen und die Potenz eines Mannes zu verbessern, sollten Sie Aktivitäten finden, die die Nervosität eines Mannes beruhigen und etwas verringern können. Dazu gehören:

  1. Yoga.
  2. Laufen, laufen.
  3. Regelmäßige Abendspaziergänge.
  4. Ausflüge in die Natur.
  5. Regelmäßige Bewegung (vorzugsweise Aerobic oder Teamplay).

Fortpflanzungssystemerkrankungen bei Männern

Schwere Erkrankungen des Fortpflanzungssystems erfordern die Behandlung durch einen kompetenten Spezialisten. Wenn alle oben genannten Gründe verschwinden (oder Sie die beschriebenen Methoden ausprobiert haben, diese jedoch keine Wirkung hatten), sollten Sie sich an einen Andrologen oder Sexologen wenden.

Ein Facharzt wird die Ursache der Krankheit bestimmen und geeignete Medikamente verschreiben, um die Wirksamkeit bei Männern zu erhöhen. In der Regel wird der Kampf gegen erektile Dysfunktion mit Hilfe medizinischer Methoden bilateral durchgeführt: Er erhöht die Potenz und stärkt die Erektion.

Krankheiten, die Probleme mit längerem Geschlechtsverkehr und vorzeitiger Ejakulation sowie eine schwache Erektion verursachen können, können äußerst schwerwiegend und gefährlich sein. Unter ihnen werden Prostatitis und ähnliche Krankheiten unterschieden. Ein Erektionsproblem kann ein Symptom für eine schwere Krankheit wie Prostatakrebs sein. Wenn Sie diesen Anruf nicht beachten, können Sie wertvolle Zeit verlieren und ihn in ein nicht funktionsfähiges Stadium bringen.

Funktionsstörungen können auch mit endokrinen Erkrankungen verbunden sein – insbesondere mit Diabetes. Wenn diese Krankheit nicht behandelt wird, sind die weiteren Folgen viel schwerwiegender. Daher können Sie generisches Levitra auch bei Diabetes anwenden.

Potenz- und Erektionsprobleme sind häufig mit sexuell übertragbaren Krankheiten verbunden. Schützen Sie sich beim Geschlechtsverkehr und schicken Sie den Mann zu einer vollständigen venereologischen Untersuchung.

Shahinclub Deutschland