Was Sie essen müssen, um die erektile Funktion zu erhöhen

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Übungen zur Verbesserung der erektilen Funktion zu Hause

Erektionsstörungen können in jedem Alter auftreten. Bei jungen Männern ist dies häufig mit einem psychologischen Faktor verbunden, bei Männern nach 35 Jahren können verschiedene im Laufe des Lebens erworbene Krankheiten eine Erektion beeinflussen.

Um die erektile Funktion zu verbessern, wird einem Mann mit neuropsychiatrischen Störungen empfohlen, einen gesunden Lebensstil zu führen, auf Alkohol zu verzichten und zu rauchen. Die richtige Ernährung, Leinöl als Nahrungsergänzungsmittel und irgendeine Art von Sport erhöhen den Testosteronspiegel im männlichen Körper.

Um die erektile Funktion zu verbessern, ist regelmäßige sexuelle Aktivität erforderlich. Der Penis ist ein Muskel, der trainiert werden muss. Starten Sie das männliche Genitalorgan nicht mit sexuellen Exzessen neu, aber eine längere Abstinenz mit Unterdrückung des Verlangens führt zu nichts Gutem.

Kein Tier brütet bei längerem Stress oder Depressionen. Da der Mensch ein hoch organisiertes Tier ist, hat er die gleichen Schwierigkeiten. Bei täglichem Stress schwächt sich die erektile Funktion bei Männern ab.

Sie müssen Ihr Nervensystem mit speziellen Übungen trainieren, die die Kraft des Geistes und die Willenskraft stärken. Zusammen mit Übungen zur Stärkung des Nervensystems kommt es zu einer Verbesserung der erektilen Funktion.

Dafür sind psychologische Einstellungen für ein Gefühl der Ruhe in jeder Situation, Meditation geeignet. Männer brauchen Bewegung, um Testosteron zu produzieren. Es wird empfohlen, mindestens 3 km pro Tag schnell zu laufen.

Ein solches Gehen verbessert die Durchblutung der Beckenorgane. Morgensex mit einer geliebten Frau von 8 bis 9 Jahren, wenn der Körper vermehrt männliche Sexualhormone produziert, was zu einer Verbesserung der Erektionen führt. Sie müssen sich nur entspannen und Spaß haben.

Die Bürger müssen lernen, ihre Socken auszuziehen und barfuß im Gras zu laufen. Der menschliche Fuß hat viele biologisch aktive Punkte, darunter auch solche, die mit sexueller Erregung verbunden sind. Unter den Liebkosungen, die dem Geschlechtsverkehr vorausgehen, gibt es eine erotische Massage der Füße und Zehen.

Die traditionelle Medizin kennt viele Rezepte, wenn sie Volksheilmittel verwenden, um die aufrechte Funktion zu verbessern. Oft werden verschiedene Aphrodisiaka verwendet, um eine Erektion zu stimulieren. Samen und Kräuter, die die Funktion der endokrinen Drüsen verbessern und das Testosteron erhöhen, helfen am besten.

Alle notwendigen biologisch aktiven Substanzen befinden sich in den Samen, aus denen kaltgepresstes Öl hergestellt wird. Kürbis-, Leinsamen-, Amaranth- und Hanföle enthalten eine große Menge an Vitamin E und Omega-Säuren, die die Eigenschaft haben, Testosteron, das wichtigste männliche Hormon, zu erhöhen.

Sie können Öl aus den Samen von Pflanzen wie Zwiebeln, Nigella, Karotten, Brennnesseln zubereiten und essen. Zu diesem Zweck werden sie zu gleichen Anteilen genommen, in einem Mörser gemahlen und mit überhitztem heißem Öl mit einer Temperatur von etwa 40 Grad und 2 cm über dem Samenvolumen gegossen.

Bestehen Sie das Mittel einen Monat lang an einem dunklen Ort und beginnen Sie dann, es für einen Esslöffel pro Tag zu essen. Das resultierende Öl enthält viele nützliche Substanzen, die den allgemeinen Zustand des gesamten Körpers verbessern, die Immunität erhöhen und die Erektion erhöhen.

Zu den beliebtesten Volksheilmitteln, die die Erektion steigern und den Geschlechtsverkehr verlängern, gehören Gewürze, die Tees, ersten und zweiten Gängen zugesetzt werden. Sie werden als männliche Aphrodisiaka bezeichnet. Dazu gehören Petersilie, Ingwer, Pfeffer, Zimt.

Imkereiprodukte, Honig und Gelée Royale, die Aminosäuren und Mikroelemente enthalten, heilen den Körper und steigern die Potenz bei Männern jeden Alters.

Adamour  Übungen zur Verbesserung und Verbesserung der Erektion

Ein weit verbreitetes Volksheilmittel zur Verbesserung der sexuellen Funktion ist Kürbis. Sein Saft stellt die Leberzellen wieder her und entfernt Giftstoffe aus dem Körper. Kürbisgerichte neutralisieren die Wirkung von Alkohol, gegen den die Libido und die Erektion abnehmen.

Um die sexuellen Funktionen des männlichen Körpers zu verbessern, helfen spezielle Übungen, die mit der Arbeit der Muskeln verbunden sind, die für die Bewegung des Penis verantwortlich sind.

Nachahmung des Parade-Schrittes, Anspannung und Entspannung des Anus, Gesäß stärken die Muskeln beim Geschlechtsverkehr. Sie befinden sich zwischen Anus und Hoden an der Stelle, an der die Fortsetzung des Penis durch Abtasten bestimmt werden kann.

Verbesserung der Erektion bei chronischen Krankheiten

Eine geschwächte Immunität, chronische Krankheiten und eine Störung der endokrinen Drüsen führen zu einer Funktionsstörung der Genitalien. Erektile Dysfunktion wird verursacht durch Krankheiten wie:

  1. Diabetes.
  2. Erkrankungen der Prostata.
  3. Schädigung des Rückenmarks oder des Gehirns.
  4. Schädigung der Nerven, die für die Erregungsprozesse verantwortlich sind.
  5. Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Bei solchen Krankheiten ist die Konsultation eines Sexologen (Andrologen) und die Umsetzung seiner Empfehlungen erforderlich. Wenn eine chronische Krankheit eine Verletzung der erektilen Funktion entwickelt, werden sowohl die Krankheit als auch die daraus resultierende Funktionsstörung behandelt.

Wenn Sie sich einer Behandlung mit einem Therapeuten oder einem anderen Spezialisten unterziehen und gleichzeitig eine erektile Dysfunktion feststellen, müssen Sie einen Sexologen (Andrologen) um Rat fragen.

Um die erektile Funktion bei Männern zu Hause produktiv zu verbessern und zu verbessern, ist es notwendig, die übliche Lebensweise radikal zu überarbeiten, um bestimmte Anpassungen daran vorzunehmen. Zum Beispiel, um zerstörerische Gewohnheiten vollständig aufzugeben, indem Sie an die frische Luft gehen, um die unzureichende Sauerstoffversorgung des Körpers auszugleichen.

Stellen Sie sicher, dass Sie wieder Vitamine in das Tagesmenü aufnehmen und die Immunität auf natürliche Weise stärken. Bei der Wahl eines Weges zur Steigerung der Potenz zu Hause ist es wichtig, das Heimtraining nicht zu vergessen, dessen Zweck darin besteht, die geschwächte Drüse zu stärken.

Verzweifeln Sie nicht, wenn Sie eine Schwächung des Urogenitalsystems haben. Wenden Sie sich sofort an einen Urologen. Um die sexuelle Aktivität von Männern zu verbessern, wird insbesondere ein Trainingskomplex empfohlen, der zu Hause durchgeführt werden kann.

  1. Führen Sie aus einer stehenden Position mit geradem Rücken einen hohen Schritt aus, so dass sich das Knie auf Höhe des Bauches befindet. Messen Sie einige Sekunden in dieser Position, wechseln Sie dann Ihr Bein und wiederholen Sie die Bewegung.
  2. Aus der Rückenlage heraus muss regelmäßig das Becken angehoben werden, vorausgesetzt, die Beine sind an den Knien gebeugt und die Arme sind entlang des Körpers ausgestreckt. Die Wiederherstellung ist langsam, aber sehr produktiv.
  3. Wählen Sie eine niedrige Oberfläche (z. B. eine Schwelle) und gehen Sie auf halber Strecke, vorausgesetzt, die Zehen der Beine bleiben bewegungslos, während die Fersen rhythmisch auf und ab gehoben werden, um Bewegungen zu simulieren.
  4. Bei solchen Verstößen ist es notwendig, die Beckenorgane zu trainieren, die Durchblutung zu verbessern und eine Haltung einzunehmen, als ob ein Mann auf einem Stuhl sitzt. Strecken Sie Ihren Rücken, neigen Sie Ihren Kopf nach vorne und frieren Sie in dieser Position einige Sekunden lang ein.
  5. Tiefe Kniebeugen mit Gewichten sind ein weiterer Weg, um Impotenz zu vermeiden, während eine allmähliche Steigerung der körperlichen Aktivität nur willkommen ist. Schwache Muskeln spannen sich an, die Ausdauer des gesamten Organismus steigt.

In Lebensmitteln für Männer sollte in ausreichenden Mengen vorhanden sein:

  • Metalle: Zink, Magnesium, Eisen;
  • Mineralien: Kalium, Kalzium, Selen;
  • Vitamine der Gruppen: A, B, E.

Jede der Komponenten wirkt sich positiv aus. Um das Immunsystem eines Mannes aufrechtzuerhalten, werden normalerweise Zink und Selen benötigt. Vitamine normalisieren das Nervensystem. Zink ist an der Bildung von Testosteron durch den Körper beteiligt, was sich positiv auf die Spermienqualität von Männern auswirkt.

Der Körper erhält Komplexe von Mineralien und Mikroelementen in fertiger Form unter Verwendung von pharmazeutischen Präparaten. Es ist jedoch sinnvoller, Produkte in die Ernährung aufzunehmen, die eine Erektion verbessern und reich an notwendigen Komponenten sind.

Adamour  Produkte für die Wirksamkeit pflanzlichen und tierischen Ursprungs

Um die richtige Ernährung zu wählen, muss ein Mann verstehen, welche Lebensmittel mit anderen kompatibel sind und welche besser separat zu konsumieren sind, welche die Potenz positiv beeinflussen und welche keine Vorteile bringen.

Wachteleier sind seit langem als eines der einfachsten und notwendigsten Produkte zur Steigerung der männlichen Potenz anerkannt. Es ist allgemein anerkannt, dass es nützlich ist, täglich ein bis zwei Dutzend Eier zu konsumieren, während die erektile Funktion des Mannes wiederhergestellt und gestärkt wird.

Die Vorteile von Wachteleiern sind seit langem bekannt: Durch die Anzahl der Nährstoffe für Männer ist ein solches Ei dreimal wirksamer als das übliche Hühnerei und enthält dreimal mehr als das für den männlichen Körper notwendige Kalium, Eisen und Phosphor.

Wachteleier enthalten im Gegensatz zu Hühnereiern keine Wachteleier. Außerdem wird angenommen, dass Wachteleier Radionuklide entfernen, das Immunsystem und den Druck eines Mannes normalisieren können. Verwenden Sie beim Kochen von Rührei kein Fettschmalz, Speck oder Butter – Sie müssen in Pflanzenöl braten und das fertige Gericht mit Kräutern servieren.

Zu den Produkten, die die Wirksamkeit positiv beeinflussen, gehören:

  • alle Nüsse;
  • Rüben, Auberginen, Karotten, Brokkoli, Daikon, Tomaten, Paprika und Kürbis eignen sich besonders für Gemüse.
  • Bei der Auswahl aus Früchten lohnt es sich, auf Zitrusfrüchte, Trauben, Kiwi, Granatapfel und Durian zu achten.
  • Fleisch von Meeresbewohnern – Garnelen, Krabben, Muscheln und Austern;
  • Aus traditionellem Fleisch ist es besser, fettarmes Kalbfleisch, Zunge und Leber zu verwenden.
  • nützliche Fischarten heißen Makrele, Lachs und Flunder;
  • Gewürze: Ingwer, Zimt, Kardamom, Minze, Anis, Nelken;
  • Kräutertee Gebühren.

Die Liste der empfohlenen Produkte ist umfangreich und es wird zu Hause nicht schwierig sein, jedes Mal ein neues Gericht für einen Mann zu kochen, aber Sie sollten die Regeln in den Kochmethoden einhalten:

  • Für die Zubereitung von Eiweißgerichten (Fleisch, Fisch) und die Wärmebehandlung von Gemüse ist es am besten, diese Produkte zu backen oder für ein Paar zu kochen. Sie müssen sich weigern, sie zu braten.
  • Es ist nützlich, kaltgepresste Pflanzenöle für Salate zu verwenden und keine Mayonnaise und andere zubereitete Saucen zu verwenden.
  • schweres Essen (Fleisch) ist besser zur Mittagszeit zu essen, als Die abendliche Verdauung von Eiweißnahrungsmitteln ist für den männlichen Körper eine Belastung. In jedem Fall dauert es 3-4 Stunden, bis sich der Körper auf einen gesunden Schlaf vorbereitet hat.

Karotten mit Honig

  • Hören Sie ganz auf zu rauchen und Alkohol zu trinken.
  • Trainieren Sie regelmäßig mäßige körperliche Aktivität.
  • Rechtzeitige Behandlung der begleitenden Pathologie.
  • Vermeiden Sie Stresssituationen.
  • Übergewicht loswerden, falls verfügbar.

Ursachen für eine verminderte erektile Funktion

Dem pathologischen Prozess gehen häufiger altersbedingte Veränderungen im männlichen Körper voraus, die zu Prostataschwäche, Entzündungsprozessen und schneller Ejakulation führen können. Arbeitskräfte können durch konservative und alternative Methoden wiederhergestellt werden.

  • das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten, Alkoholabhängigkeit;
  • sitzender Lebensstil;
  • eines der Stadien der Fettleibigkeit;
  • chronische Erkrankungen der Prostata;
  • falsche Ernährung zu Hause;
  • psychologischer Faktor;
  • arterielle Hypertonie
  • sozialer, ökologischer Faktor.

Unter den möglichen Ursachen für Impotenz oder, genauer gesagt, erektile Dysfunktion, unterscheiden Ärzte externe und interne Einflüsse, und psychologische Aspekte werden einer separaten Gruppe zugeordnet.

  • Externe Einflüsse umfassen eine beeindruckende Liste schädlicher Reaktionen, die sich auf die allgemeine Gesundheit und die sexuellen Fähigkeiten von Männern auswirken. Schlechte Ökologie, Verletzung von Arbeit und Ruhe, schlechte Gewohnheiten und berufliche Gefahren, unausgewogene Ernährung, geringe körperliche Aktivität – all dies wirkt sich nachteilig auf die erektile Funktion des Mannes aus und führt zur Entwicklung schwerwiegender Fehlfunktionen im Körper.
  • Interne Ursachen sind das Vorhandensein von Krankheiten, die Einnahme von Medikamenten sowie Merkmale der anatomischen Struktur und der physiologischen Prozesse von Männern. Pathologische Prozesse im Urogenitalsystem spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von erektilen Dysfunktionen, insbesondere: Prostatitis, Herz- und Gefäßerkrankungen, hormonelle Veränderungen und Stoffwechselveränderungen. Die unvermeidlichen inneren Ursachen für verminderte Erektionen sind altersbedingte Veränderungen bei Männern nach 60 Jahren, wenn alle physiologischen Prozesse in das Stadium des allmählichen Aussterbens übergehen. Es ist unmöglich, diese Tatsache zu ändern, aber es ist durchaus realistisch, die negativen Auswirkungen des Alters zu verlangsamen.
  • Zu den psychologischen Mechanismen der Entwicklung einer erektilen Dysfunktion gehören die negativen Auswirkungen von Stressfaktoren, komplexe Beziehungen bei einem Paar, unzureichendes Verhalten einer Frau und alles, was mit der psychischen Gesundheit einer Person zusammenhängt. Das Nervensystem bietet die höchste Regulierung des Auftretens des Erregungsprozesses und ist notwendig für die Umsetzung von Reflexverbindungen der Organisation aller Stadien des sexuellen Kontakts. Fehlfunktionen im psycho-emotionalen Bereich verringern die Potenz und führen zu schwerwiegenden Störungen.
Adamour  Was ist die durchschnittliche Penisgröße in verschiedenen Ländern der Welt

Die Klärung der Ursache ist wichtig, um die negativen Auswirkungen zu beseitigen. Ohne diese ist eine Stärkung der erektilen Funktion nicht möglich.

Es gibt drei Arten von Gründen, warum ein Problem auftreten kann:

  1. Bio In diesem Fall manifestieren sich Verstöße aufgrund des Ausbruchs einer Krankheit. Während des Geschlechtsverkehrs ist das Verlangen nach dem anderen Geschlecht vollständig vorhanden, das Problem tritt in der Steifheit des Organs auf. Die Ursache können Fehlfunktionen des endokrinen Systems, der Gebrauch wirksamer Medikamente, Funktionsstörungen des Nervensystems und Verletzungen sein.
  2. Psychologisch. Unter solchen Umständen tritt die Krankheit äußerst unerwartet auf. Aber der Penis ist völlig bereit für den Verkehr. In solchen Fällen kann der Partner ein Gefühl der Unsicherheit, ein vermindertes Selbstwertgefühl, den ersten Geschlechtsverkehr mit einer neuen Frau und Überzeugungsfaktoren haben.
  3. Gemischt. Hier umfasst der Grund sowohl organische als auch psychologische Faktoren. Dazu gehören in der Regel seltenes Sexualleben, Umweltfaktoren und sitzende Arbeit.

Sehr oft wandten sich Menschen mit psychischen Problemen im Sexualleben an Spezialisten.

Bisher können jedoch folgende Faktoren als Gründe dienen:

  • Depression;
  • häufiger Stress;
  • hoher Blutdruck;
  • Diabetes mellitus;
  • sexuelle Aufklärung;
  • Verhalten des anderen Geschlechts;
  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße;
  • Atherosklerose;
  • Thrombose
  • Übergewicht;
  • Urogenitalerkrankungen;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • niedriges Testosteron
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • Alter.

Um die Krankheit loszuwerden, müssen Sie die Hauptursachen der Pathologie beseitigen. Wenn die Krankheit beispielsweise aufgrund einer psychischen Instabilität aufgetreten ist, muss ein Psychotherapeut aufgesucht werden.

Die Meinung, dass die sexuelle Aktivität mit dem Alter abnehmen sollte, ist falsch.

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie zunächst die Ursache für eine Abnahme der Erektion ermitteln, da die Behandlungsmethode vollständig von der Ätiologie der kurzen Potenz bei Männern abhängt. Selbstmedikation lohnt sich daher nicht, aber Sie müssen sofort einen Spezialisten kontaktieren, um das Problem zu beheben.

Die häufigsten Ursachen für eine verminderte erektile Funktion bei Männern sind:

  1. Die Erschöpfung des Körpers.
  2. Das Risiko, eine erektile Dysfunktion zu entwickeln, steigt mit dem Alter des Mannes. Jeder Organismus hat jedoch seine eigene Individualität und Eigenschaften, aber in der Regel hat jeder Mann im Alter von 60 Jahren einen Moment der vollständigen Abnahme des Hormonspiegels, der für den Zustand der Potenz verantwortlich ist.
  3. Nikotinsucht und Alkoholkonsum.
  4. Psychischer Zustand, Stress und Depression.
  5. Bewegungsmangel.
  6. Falsches Essen.
  7. Unregelmäßiges Sexualleben nach längerer Abstinenz.
  8. Chronische Erkrankungen (Diabetes, Prostatitis, endokrine Erkrankungen, Bluthochdruck usw.).

Derzeit gibt es viele Methoden und Wege, um die Wirksamkeit bei Männern zu erhöhen. Jede Behandlung erfordert jedoch die Konsultation eines Facharztes.

In der Tat hat erektile Dysfunktion viele Prämissen. Am häufigsten sind die folgenden:

  1. Das chronische Müdigkeitssyndrom ist eine häufige Krankheit der modernen Menschheit. Männer sind besonders anfällig dafür. Es beeinflusst die Fortpflanzungsfunktionen des Körpers. Männer im Alter von 20 bis 30 Jahren leiden häufig an CFS.
  2. Mangel an Qualität des Sexuallebens. Qualität spielt eine große Rolle. Übermäßiger Sex kann Ihre eigene Gesundheit stark beeinträchtigen. Verstärkungen sollten in die richtige Richtung gehen.
  3. Verschiedene Arten von Krankheiten. Die Risikogruppe umfasst Männer, die anfällig für Störungen des Zentralnervensystems, Diabetes mellitus und Prostatitis sind.
  4. Alter. Nach 40 Jahren wird das Fortpflanzungssystem nicht mehr wie ein junger Mann funktionieren. Bei Rentnern tritt dieses Problem ausnahmslos auf. Eine Wiederherstellung ist in diesem Fall fast unmöglich.
  5. Bestimmte Medikamente wirken sich auch stark auf männliche Erektionen aus. Dazu gehören auch verschiedene Gele und Cremes.

Vor der Einnahme spezieller Stimulanzien wird empfohlen, den Körper mit traditionellen medizinischen Methoden vorzubereiten. Der Lebensrhythmus des Patienten spielt ebenfalls eine sehr wichtige Rolle: Wenn er einen sitzenden Lebensstil führt und schlechte Gewohnheiten hat, übergewichtig ist, ist die Wurzel des Problems mit bloßem Auge sichtbar.

In diesem Fall müssen Sie nur eine Diät machen, die Aufnahme von Vitaminen erhöhen, mit dem Trinken und Rauchen aufhören und im Fitnessstudio trainieren. Alle Symptome einer erektilen Dysfunktion verschwinden von selbst. Gleichzeitig steigt nicht nur die Qualität des Geschlechts, sondern auch seine Dauer.

    Der STEIN am Fuß "trocknet" SOFORT!

Shahinclub Deutschland