Was reduziert die Potenz bei Männern

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Gründe für eine verminderte Potenz

Eine Erektion ist aufgrund der besonderen Struktur des männlichen Penis möglich, in dem sich die sogenannten kavernösen Körper befinden, ähnlich einem Schwamm. Blutgefäße passieren diese Körper. Während der sexuellen Erregung durch ein Netzwerk von Nervenimpulsen wird eine Erhöhung des Blutflusses zum Penis erreicht, wodurch die Kavernenkörper gefüllt werden und der Penis an Größe zunimmt.

Normalerweise tritt in der Nähe einer attraktiven Frau bei einem gesunden Mann eine Erektion ohne Probleme auf. Mit zunehmendem Alter nimmt diese Funktion ab. Es kommt aber auch vor, dass die erektile Funktion bei noch jungen Männern beeinträchtigt ist. Dies kann auf Gründe zurückzuführen sein, aus denen sich Ärzte in mehrere Gruppen aufteilen.

  1. Psychologische Gründe. Oft ist eine schwache Potenz eine Folge eines depressiven Zustands eines Mannes, der sich aufgrund einiger Probleme nicht auf seinen Partner konzentrieren kann. Zu den psychischen Ursachen einer verminderten Potenz gehört auch die Angst vor sexueller Impotenz. Eine solche Angst kann bei einem Mann auftreten, der in der Vergangenheit Probleme mit sexuellen Aktivitäten hatte. Vor dem Hintergrund von Überlastung tritt häufig eine Abnahme der Erektion auf. Dies geschieht zum Beispiel häufig bei Männern nach 40 Jahren, die in Workaholism verwickelt sind.
  2. Endokrine Störungen, bei denen die Funktion der Gonaden im Körper auftritt. Aufgrund dieser Fehlfunktion wird die Libido reduziert.
  3. Neurologische Probleme können zu einer Abnahme der Nervenimpulse führen, wodurch Erregung auftritt. Diese Probleme umfassen beispielsweise die folgenden Störungen:
  • Durchblutungsstörungen im Gehirn.
  • Verschiedene Erkrankungen des Rückenmarks.
  • Multiple Sklerose.
  1. Gefäßpathologie. Bei solchen Problemen als solchen gibt es keine Potenzstörung. Aber es gibt allgemeine Probleme des Körpers:
  • Atherosklerose Bei dieser Krankheit wird das Lumen der Gefäße viel enger als normal, was zu einer Verschlechterung der Füllung von Kavernenkörpern mit Blut während der sexuellen Erregung führt. Das heißt, es gibt eine Erektion, aber sie ist zu schwach für den Geschlechtsverkehr. Oft ist eine Abnahme der Potenz ein sehr wichtiges Signal dafür, dass sich im Körper eine schwere Krankheit entwickelt. Deshalb kann es in keinem Fall ignoriert werden. Um herauszufinden, was die wahren Ursachen für eine verminderte Potenz sind und wie schwerwiegende Probleme im Körper damit verbunden sind, müssen Sie sich einer vollständigen Untersuchung bei einem Andrologen unterziehen. Da Erektionsprobleme das erste Symptom für Atherosklerose sind, wird empfohlen, dass jeder Patient mit dieser Störung einen Kardiologen konsultiert.
  • Pathologie der Venenklappen. Wenn diese Klappen nicht gut schließen, verlässt das Blut schnell die Kavernenkörper und die Erektion verschwindet.
  • Pathologie der Kavernenkörper. Manchmal verliert das schwammige Gewebe der Kavernenkörper infolge einiger Beschwerden oder Verletzungen seine Elastizität, wodurch es sich nicht mehr vollständig füllen kann, so dass keine Erektion auftritt.
  1. Eine Nebenwirkung der Einnahme bestimmter Medikamente. In solchen Fällen erholt sich die erektile Funktion normalerweise unmittelbar nach der Einnahme von Medikamenten schnell.

Abhängig von den Gründen können Medikamente zur Verringerung der Potenz bei Männern unterschiedlich sein.

Lassen Sie uns genauer betrachten, was die Hauptursache für Hyperpotenz ist. Zuallererst ist dies eine Erhöhung des Spiegels des männlichen Sexualhormons Testosteron im Blut. Es wird in großen Mengen bei jungen Männern in der Pubertät sowie bei erwachsenen Männern produziert, die einen aktiven Lebensstil führen und Lebensmittel essen, die die Wirksamkeit steigern (Aphrodisiaka).

Warum nimmt die Potenz ab?

Eine Erektion ist ein Zustand des Penis, wenn er mit Blut gefüllt ist und eine ausreichende Elastizität zum Einführen in die Vagina aufweist. Mit anderen Worten, dies ist eine Gelegenheit, sich wie ein Mann zu fühlen und gesunde Nachkommen zu schaffen.

Leider sind derzeit mehr als 35% der Männer mit einer erektilen Dysfunktion konfrontiert, und dies ist der erste Schritt zu Potenzproblemen. Aufgrund von Potenzproblemen steigt auch die Wahrscheinlichkeit von Problemen mit Blutgefäßen und damit von Herzinfarkten, Schlaganfällen …

Wie jeder weiß, benötigen Sie eine ausreichende Menge Testosteron, um eine stabile Erektion zu erreichen. Und wenn die Konzentration dieses Hormons im Körper reduziert wird, kann man nicht auf eine gute Potenz hoffen. Die Ursachen für eine verminderte Wirksamkeit sind:

  1. Der Gebrauch von Alkohol. Alkohol beeinflusst die Hoden und sie sind für die Produktion von Testosteron verantwortlich.
  2. Rauchen. Tabak trägt zur Verengung der Blutgefäße bei, dh die Durchblutung verschlechtert sich, einschließlich der Genitalien. Im Allgemeinen muss man hier wirklich wählen. Entweder verbringst du den ganzen Tag mit Bier und einer Zigarette auf der Couch oder mit einer schönen Frau im Bett. Für manche ist das übrigens eine sehr starke Motivation …
  3. Altersbedingte Veränderungen. Mit etwa 50 Jahren nimmt die Testosteronproduktion ab.
  4. Stress, ständige Arbeitsbelastung bei der Arbeit und zu Hause. All dies führt dazu, dass das Gehirn keine Signale für die Produktion des Hormons Testosteron gibt. Du arbeitest den ganzen Tag, der Körper ist bereits erschöpft und du lässt ihn auch Sex haben. Nein, wirklich! Das Gehirn wird dies nicht tun.
    Stress kann auch auf erfolglosen Geschlechtsverkehr, Selbstzweifel und Angst vor etwas zurückzuführen sein.
    In jedem Fall müssen Sie es loswerden. Wenn nicht alleine, dann gibt es Ärzte. Sie werden Sexopathologen, Psychotherapeuten genannt.
  5. Bewegungsmangel. Die Beckenzirkulation verschlechtert sich. Und alle Organe des kleinen Beckens, einschließlich des Penis.
  6. Schlafmangel. Müdigkeit … Bereits oben beschrieben.
  7. Unausgewogene Ernährung. Es führt zu einer Abnahme des Stoffwechsels, Fettleibigkeit und einer Verschlechterung des Allgemeinzustands des Körpers
  8. Erkrankungen des männlichen Genitalbereichs. Und nicht nur sexuell. Auch eine Erkrankung der Nieren, des endokrinen Systems, der Prostata.
  9. Übergewicht. Die Sache ist, dass Fettablagerungen im Bauch die Drüsen "erwürgen", die Testosteron produzieren. Wenn es Übergewicht gibt, wird das Cholesterin erhöht und es wird an den Innenwänden der Blutgefäße abgelagert, verschlechtert den Blutfluss, seinen Durchgang durch die Gefäße und die Blutfüllung. Und wie wir bereits wissen, ist der Penis auch durch die Gefäße mit Blut gefüllt … es kommt zu einer Schwächung der Erektion und einer Verschlechterung der Potenz. Um zu überprüfen, ob Sie übermäßiges Körpergewicht haben, messen Sie einfach den Umfang des Bauches. Für Männer – 94 cm. Und mehr ist dies Fettleibigkeit.
Adamour  Erektionstrichomoniasis

Egal wie seltsam es klingt, aber an erster Stelle können Sie Autofahrer und Fahrer setzen. Und das alles aufgrund der Tatsache, dass ständiges Zittern, Durchblutungsstörungen im Becken, Entzündungen der Prostata und infolgedessen eine Abnahme des Verlangens und eine Abnahme der Erektion. Dies alles wird auf elementare Weise beseitigt, aber unsere Männer vernachlässigen es.

Das Einatmen von Benzindämpfen beeinträchtigt auch die "männliche Kraft", wenn auch in geringen Mengen, und verursacht keine Vergiftung. Und auch Winterschwimmen, Winterfischen und Liebhaber, die in der Kälte sitzen (ja, ja, es ist nicht nur für Mädchen gefährlich!

Vorübergehend: In erster Linie handelt es sich um den psychoemotionalen Faktor und Schlafmangel, gefolgt von Alkohol, Rauchen, Übergewicht … Wenn dieser Faktor rechtzeitig erkannt und beseitigt wird, wird die Potenz bald wieder aufgenommen.

Permanent: am häufigsten verursacht durch psychische Störungen, Krankheiten verschiedener Ursachen, unangemessenen Lebensstil. Hier kann man nicht auf medizinische Hilfe verzichten.

Rückgang der Arbeitskräfte und der städtischen Legenden

Der Grund für übermäßige sexuelle Aktivität bei Männern ist eine Erhöhung des Bluts von Testosteron (männliches Sexualhormon). Es wird in großen Mengen bei jungen Menschen während der Pubertät, bei Männern, die einen aktiven und korrekten Lebensstil führen oder Aphrodisiaka (Potenz steigernde Lebensmittel) konsumieren, produziert.

Um die Potenz bei Männern zu verringern, sind sie ständig in geschlossenen männlichen Gemeinschaften konfrontiert. Zum Beispiel: Soldaten erhalten in der Armee Medikamente, die die Potenz verringern, Gefangene im Gefängnis, Patienten, die an einer schweren kardiovaskulären oder neuropsychiatrischen Erkrankung leiden.

Wie wirkt sich Brom auf die Wirksamkeit aus?

Tatsächlich ist alles in dieser Horrorgeschichte Fiktion – von Anfang bis Ende. Überzeugen Sie sich selbst:

  • Wenn dem Essen der Soldaten Brom zugesetzt worden wäre, wäre das Land ohne Armee geblieben, weil dies ein schreckliches Gift ist. In der Medizin wird Kaliumbromid verwendet (oder besser gesagt, es wurde jetzt nur in der Veterinärmedizin verwendet), das nicht mehr mit elementarem Brom zu tun hat als Kaliumpermanganat (Kaliumpermanganat) mit Mangan oder fluoridhaltiger Zahnpasta zu reinem Fluorid.
  • Kaliumbromid wirkt beruhigend auf den Körper und beeinflusst die sexuelle Funktion nicht direkt.
  • Kaliumbromid wird nur in streng gemessenen Dosierungen verwendet, wie von einem Arzt verordnet. Niemand wird es einfach in die Pfanne gießen, es droht mit ernsthaften Problemen – Massenvergiftung, für die der verantwortliche Offizier zusätzlich von seinen Kopf- und Schultergurten genommen und irgendwo im Vergessenen Militärbezirk (ZabVO) eingesetzt wird.
  • Einige glauben, dass das Pulver, das angeblich in den Brei des Soldaten gegossen wird, Vitaminpräparate sein können, die hinzugefügt werden, wenn Gemüse und Obst nicht verfügbar sind. Diese Version ist jedoch fraglich.
  • Wie jeder erfahrene Offizier Ihnen sagen wird, ist ein unbesetzter Soldat schlimmer als ein Atomkrieg. In körperlicher Anstrengung, Stress und Beschäftigung liegt das Geheimnis der Verringerung des sexuellen Verlangens bei der Rekrutierung von Soldaten.

Wie Sie sehen, gibt es einfach keine einfache Antwort auf die Frage, wie die Potenz eines Mannes vorübergehend vorübergehend verringert werden kann. In kritischen Fällen werden Ärzte zur Rettung kommen, aber gut, Sie müssen mit vorübergehenden Lebensschwierigkeiten selbst fertig werden.

Schritt eins: Geh zum Arzt

Erektionsstörungen sind eines der häufigsten sexuellen Probleme bei Männern. Zunehmend werden junge Männer anfällig für diese Krankheit – im Alter von etwa 40 Jahren oder weniger.

Und bis vor kurzem galt Impotenz fast ausschließlich als psychologisches Problem, jetzt haben Experten ihre Meinung überarbeitet. Viele Ärzte glauben: Der Grund für die Abnahme der Potenz liegt in der Pathologie der inneren Organe.

Die folgenden Krankheiten führen am häufigsten zu einer Beeinträchtigung der Wirksamkeit:

  • Metabolisches Syndrom – ein Zustand, bei dem die Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber Insulin beeinträchtigt ist, sich der Fett-, Kohlenhydrat- und Proteinstoffwechsel ändert. Es geht einher mit einer Gewichtszunahme (Taillenvolumen über 94 cm, Body-Mass-Index von 25), einem erhöhten Blutdruck und einem Anstieg des Blutzucker- und Cholesterinspiegels.
  • Hypertonie ist ein anhaltender Anstieg des Blutdrucks um mehr als 140 mm RT. Art. Es geht mit einer Schädigung des Herzens, der Nieren, des Gehirns und der peripheren Gefäße einher.
  • Diabetes mellitus (einschließlich des durch Fettleibigkeit verursachten) ist ein Zustand, bei dem der Insulinspiegel abnimmt oder die Empfindlichkeit der Zellen dafür beeinträchtigt wird, was zur Entwicklung von Hyperglykämie (erhöhter Blutzucker) und Gefäßkomplikationen führt.

Eine Reihe von Pathologien führen zu einer Abnahme der Wirksamkeit

Im Zusammenhang mit dieser Pathologie sollte eine Abnahme der Wirksamkeit als Sonderfall einer endothelialen Dysfunktion betrachtet werden. Aus dem einen oder anderen Grund gibt es eine Läsion der Gefäßwand, eine Abnahme ihrer Elastizität und ihres Turgors.

Der Blutfluss durch die Gefäße verlangsamt sich, die Prostata und andere Organe der Urogenitalsphäre erhalten nicht in der richtigen Menge Sauerstoff. Die Funktionen der Genitalien sind gestört, was in relativ jungen Jahren zu einer Abnahme der Potenz führt.

Andere Probleme, die zu einer Beeinträchtigung der Wirksamkeit führen können:

  • sexuell übertragbare Infektionen;
  • Harnwegspathologie;
  • Prostatitis – Entzündung der Prostata;
  • gutartige und bösartige Tumoren der Prostata und benachbarter Organe;
  • Erkrankungen der Wirbelsäule und anderer Teile des Nervensystems.

Alle diese Zustände führen auch zu einer Beeinträchtigung des lokalen Blutflusses, verschlechtern den Allgemeinzustand von Männern erheblich und provozieren das Auftreten von Problemen im sexuellen Bereich.

Besuch beim Urologen – mindestens 1 Mal pro Jahr

  1. Besuchen Sie regelmäßig einen Urologen (mindestens 1 Mal pro Jahr) für eine Routineuntersuchung.
  2. Behandeln Sie alle neu auftretenden Erkrankungen des Urogenitalsystems rechtzeitig (wenden Sie sich bei den ersten Beschwerden an einen Arzt und befolgen Sie alle Empfehlungen des Arztes).
  3. Überwachen Sie Gewicht, Blutdruck und Blutzucker.
  4. Wenden Sie sich an den Therapeuten, wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, und verzögern Sie die Behandlung nicht.
  5. Pünktlich zur Diagnose der Wechseljahre bei Männern. Nehmen Sie die von Ihrem Arzt empfohlenen Medikamente ein.
Adamour  Orgasmus ohne Ejakulation bei Männern - was ist das und wie erreicht man es

Wenn einfache Methoden nicht helfen, helfen die Errungenschaften der modernen Medizin.

Die prophylaktische und insbesondere therapeutische Behandlung von Medikamenten sollte mit dem Arzt vereinbart werden. Selbst bedingt harmlose Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel können bei unsachgemäßer Anwendung oder bei Kontraindikationen gesundheitsschädlich sein.

Zur Vorbeugung einer verminderten Wirksamkeit bei Männern werden Mittel verwendet, die die folgenden Elemente enthalten:

  • Omega-3-Fettsäuren – halten den notwendigen Spiegel an Sexualhormonen aufrecht, aktivieren Stoffwechselprozesse, verbessern den Zustand der Blutgefäße, normalisieren den Blutfluss, beginnen mit der Regeneration im Gewebe und verbessern die Spermienqualität.
  • Alpha-Liponsäure – beeinflusst den Stoffwechsel von Lipiden und Enzymen, aktiviert den endoneuralen Blutfluss der Genitalien, ist ein starkes Antioxidans.
  • Vitamin E – schützt das Gefäßendothel und beeinflusst den Stoffwechsel von Sexualhormonen.

Einige Kräuter werden auch verwendet, um die Durchblutung der Genitalien zu stimulieren. Bekannte Heilpflanzen wie Lorbeerblatt, Salbei, Wacholder, Safran, Sellerie, Ingwer, Petersilie, Rosmarin, Koriander.

Alle würzigen Gewürze stimulieren auch die Durchblutung aufgrund mechanischer Reizung der Harnwege. Die rationelle Verwendung von Kräuterkochungen in Kombination mit den Methoden der traditionellen Medizin hilft, sexuelle Funktionsstörungen zu verhindern und Probleme zu beseitigen, die bereits im sexuellen Bereich aufgetreten sind.

  • Der Bart wächst nicht? Oder ist sie nicht so dick und schick wie wir möchten? Es ist nicht alles verloren.
  • Kosmetik und Zubehör für die richtige Pflege von Bart und Schnurrbart. Hör jetzt auf!

Volksheilmittel und Ernährung, die die Libido reduzieren

Erektile Dysfunktion tritt häufig bei Männern mit Adipositas und metabolischem Syndrom auf. Kein Wunder, denn überschüssiges Fettgewebe im Bauchraum ist der Ort, an dem eine erhöhte Synthese von Östrogen – dem weiblichen Sexualhormon – stattfindet.

Gleichzeitig wird die Testosteronproduktion unterdrückt, was bei Männern zu einer Abnahme der Wirksamkeit führt. Gewichtskorrektur und Aufrechterhaltung eines normalen Körpergewichts verhindern die Entwicklung einer erektilen Dysfunktion und sorgen für ein aktives Sexualleben über viele Jahre.

Die Reduzierung des Übergewichts trägt dazu bei:

  1. Gute Ernährung (Rücksprache mit einem Ernährungsberater stört nicht).
  2. Aktiver Lebensstil (Sport, Fitness, Yoga, Schwimmen, Wandern).
  3. Einnahme von Medikamenten, die zur Gewichtsreduktion beitragen (nur nach Anweisung eines Arztes).

Wenn Sie das Problem nicht alleine lösen können, müssen Sie einen Arzt konsultieren, um die optimale Ernährung auszuwählen und ein individuelles Gewichtskorrekturschema zu entwickeln.

Lesen Sie weiter: Wie man einen Magen entfernt und für einen Mann Gewicht verliert

Wie und wie kann man die Potenz bei Männern senken? Auf dem Pharmamarkt sind Medikamente zur Steigerung des männlichen Wohlstands beliebter, aber es gibt auch solche, die eine Erektion schwächen und übermäßige Erregung beseitigen können.

  1. Ernährungsumstellung. Die Ablehnung von Gewürzen und Gewürzen, Meeresfrüchten, Nüssen, Milchprodukten, fettarmen Fleischsorten und Lebensmitteln, die eine große Menge an Proteinsubstanz enthalten, verringert die Wirksamkeit erheblich, ohne den Körper zu schädigen. Es wird sogar empfohlen, für einige Zeit viel Zucker und Salz zu essen. Diese Komponenten stören die Produktion von männlichem Sexualhormon. Soja wird aufgrund des Gehalts an Pflanzenhormonen, die Analoga von weiblichen Hormonen sind, auch dazu beitragen, die Wirksamkeit zu verringern. Sie können sich geräuchertes Fleisch, Cola, Bier, Weißbrot gönnen. Durch den Verzehr dieser Produkte wird der Testosteronspiegel im Blut gesenkt, was sich entsprechend auf die sexuelle Funktion auswirkt.
  2. Missbrauch von schlechten Gewohnheiten. Diese Methode zur Verringerung der Potenz bei Männern ist zuverlässig und bewährt, aber für den Körper gefährlich. Rauchen und Alkohol in kurzer Zeit schwächen die sexuelle Funktion und den stumpfen Sexualtrieb. Aber ihre Wirkung wird sich immer in Leber, Herz und Nervensystem widerspiegeln.
  3. Der Gebrauch von Drogen. Es gibt verschiedene Arten von Medikamenten zur Verringerung der Wirksamkeit:
  • diejenigen, die das Zentralnervensystem beeinflussen und die Erregung auf psychologischer Ebene blockieren (Antidepressiva);
  • diejenigen, die Synapsen beeinflussen, dh die Kontaktpunkte eines Neurons und einer Effektorzelle;
  • diejenigen, die Hormone und Testosteronspiegel normalisieren.

Lustig

Haben Sie Prostatitis? In dem Artikel „Mikroclyster mit Prostatitis“ erfahren Sie, wie Mikroclyster, Lösungen für sie und der Vorteil ihrer Behandlung Ihnen helfen können.

Es ist ziemlich schwierig, Antidepressiva zu kaufen, und dies ist auf ihre schädliche Wirkung auf den Körper zurückzuführen. Ein zugänglicheres und weniger gefährliches Mittel zur Verringerung der männlichen Stärke ist Brom. Es wird in kleinen Dosen zu Getränken hinzugefügt, Brom ist besonders bei Militärangehörigen beliebt.

Alkoholkonsum reduziert die sexuelle Aktivität

  • Überprüfen Sie Ihre Ernährung. Um die Wirksamkeit zu verringern, schließen Sie Meeresfrüchte, Nüsse, Gewürze, Milchprodukte, Gewürze und mageres Fleisch (Geflügel) aus dem Menü aus. Und umgekehrt, versuchen Sie, mehr Salz, Bier, Zucker und geräuchertes Fleisch zu konsumieren (sie behindern die Produktion von Testosteron). Sie können Ihrer Ernährung Soja hinzufügen, es enthält Substanzen, die weiblichen Hormonen ähnlich sind.
  • Trinken Sie regelmäßig Alkohol, dies wird das sexuelle Verlangen trüben. Sie führen zu einer Verletzung des psychischen und physischen Zustands. Sie wirken sich jedoch stark negativ auf Leber, Nervensystem und Herz aus. Alkohol und Drogen sind gefährlich, weil sie süchtig machen.
  • Sie können regelmäßig im Fitnessstudio trainieren. Übermäßige Müdigkeit wirkt sich negativ auf die Potenz aus und führt zur Erschöpfung der Energiereserven.
  • Verwenden Sie spezielle Medikamente. In Apotheken können Sie Pillen aus Potenz kaufen, es gibt verschiedene Arten.

  • Hormonelle Drogen. Sie tragen zur Freisetzung von Prolaktin bei, was zu einer Abnahme des sexuellen Verlangens und sogar zu Impotenz führen kann. Es ist sehr schwierig, sich nach der Einnahme solcher Pillen zu erholen. Die folgenden Medikamente Cimetidin, Ranitidin werden hauptsächlich zur Potenz eingesetzt.
  • Medikamente, die helfen, den Blutdruck zu senken. Sie helfen, eine Erektion zu verhindern, Blut gelangt nicht in den männlichen Genitalbereich. Der Name dieser Medikamente ist Metoprolol, Clonidin, Methyldopa, Pindolol. Enalapril und Captopril wirken sanfter auf den männlichen Körper.
  • Antidepressiva. Sie hemmen die Produktion männlicher Hormone. Nehmen Sie aus der Potenz die Medikamente Thiotixen, Imipramin, Nortriptylin, Perphenazin, Chlorpromazin, Desipramin, Imizin, Elavil. In Apotheken ist es ziemlich schwierig, sie zu kaufen, weil sie den Körper nachteilig beeinflussen.
  • Beruhigungsmittel. Sie helfen, die Erektion zu reduzieren, das Zentralnervensystem zu hemmen. Das günstigste Medikament ist Baldrian, aber Sie müssen es ständig einnehmen, eine einzelne Dosis bringt keine Ergebnisse. Auch eine Abnahme des männlichen Leistungswunsches hilft Seraks, Meprotan, Librium, Nozepam, Miltown. Der Körper wird wiederhergestellt, nachdem der Gebrauch dieser Medikamente in kurzer Zeit und praktisch ohne Konsequenzen abgebrochen wurde.
Adamour  Diät für Potenznahrungsmittel für männliche Stärke

Bevor Sie Medikamente einnehmen, müssen Sie einen Arzt konsultieren, der Ihnen sagt, welche Pillen aus der Potenz am sichersten sind.

Auch häufig befassen sich Vertreter von Paaren, deren sexuelles Temperament nicht übereinstimmt, häufig mit dem Problem der Verringerung der Libido (mit anderen Worten, Männer wollen viel häufiger als ihre Hälften). Männer, die viel Zeit auf Geschäftsreisen verbringen und im Rotationsverfahren arbeiten, denken auch darüber nach, wie sie die Potenz senken können.

Das Missverständnis ist die Verwendung von Minze in Form von Tee – diese Abkochung ist ein gutes Mittel, um die Potenz zu reduzieren. Sie sollten jedoch keinen besonderen Effekt erwarten – dies ist ein häufiges Beruhigungsmittel, das die Erregung des Nervensystems, einschließlich in gewissem Maße auch sexueller, verringert.

Schritt drei: Befreien Sie sich von schlechten Gewohnheiten

Rauchen und Alkohol tragen zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung der Gefäße bei. Alle inneren Organe leiden unter Nikotin und Alkohol, und der Urogenitalbereich ist keine Ausnahme. Das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten hilft nicht nur, Probleme im Sexualleben zu verhindern, sondern verringert auch das Risiko für Bluthochdruck, Arteriosklerose, Myokardinfarkt, Schlaganfall und andere schwerwiegende Krankheiten erheblich.

Lesen Sie weiter: Wie ich mit dem Rauchen aufhöre – Persönliche Erfahrungen und Beobachtungen

Schlechte Gewohnheiten loszuwerden verringert das Risiko, ernsthafte Pathologien zu entwickeln

Brom und wie wirkt es sich auf die Wirksamkeit aus?

Brom ist eine bräunliche Flüssigkeit mit einem unangenehmen Geruch. Es ist giftig und sogar giftig, nichtmetallisch. Gleichzeitig umgibt er uns auf dem Meer, See, ist im Körper in der Schilddrüse, Blut, Nieren.

Es wird allgemein von den Menschen angenommen, dass es das sexuelle Verlangen reduziert, aber es gibt keine genauen medizinischen Ergebnisse über die Wirkung von Brom auf die Potenz. Da die Wirksamkeit dieser Substanz nicht nachgewiesen wurde, ist nicht bekannt, wie sie sich auf den gesamten Körper auswirkt.

Es ist bekannt, dass Brom die Schilddrüse und das Nervensystem von Männern negativ beeinflusst, aber nicht zu Impotenz führt. Alle Mittel, die die Funktion des Zentralnervensystems hemmen, wirken einer Erektion eines Mannes entgegen.

Wenn Sie Brom verwenden, um die Potenz zu senken, müssen Sie eine bestimmte Diät einhalten. Reduzieren Sie die Salzmenge in Lebensmitteln, entfernen Sie geräucherte Lebensmittel, Fertiggerichte, Süßigkeiten und frittierte Lebensmittel aus Ihrer Ernährung.

Medikamente mit Brom auf den Körper wirken beruhigend. Sie werden bei nervösen Störungen, Schlafstörungen verschrieben. Sie werden auch zur Behandlung des Herz-Kreislauf-Systems und der Verdauungsorgane eingesetzt.

  • Adonis Brom. Es wird auf der Basis von Adonis-Extrakt und unter Zusatz von Kaliumbromid hergestellt. Dieses Medikament beruhigt den männlichen Körper.
  • Androkur. Bereits in den ersten Stadien der Behandlung wird eine Abnahme der männlichen Potenz spürbar sein. Es gibt jedoch Nebenwirkungen in Form von Gynäkomastie, Osteoporose und Gewichtszunahme.

Die folgenden Symptome deuten auf eine Überdosierung von Brom hin: Husten, Lethargie, laufende Nase, Schlaflosigkeit, Bronchitis, Magen-Darm-Störungen, Hautausschlag. Wenn gesundheitliche Probleme auftreten und Nebenwirkungen des Körpers beobachtet werden, müssen Sie die Einnahme von Medikamenten in Zukunft vermeiden.

Brom ist nicht nur in Arzneimitteln enthalten, sondern auch in Lebensmitteln, die zur Verringerung der Wirksamkeit beitragen. In großen Mengen kommt es in Milchprodukten, Erbsen, Erdnüssen, Weizen, Haselnüssen, Mandeln, Linsen und Seefischen vor.

Volksheilmittel

  • Johanniskrautbrühe. Der Verlauf des Abkochens sollte nicht länger als 2 Wochen dauern. Sie müssen 1 Tasse 1 Mal pro Tag konsumieren. Es ist unmöglich, eine Dosierung zu überschreiten, andernfalls ist es völlig unmöglich, eine Möglichkeit zurückzugeben.
  • Minze Es wirkt beruhigend auf das Nervensystem, senkt den Blutdruck und wirkt sich auf das männliche Genitalorgan aus. Sie können dem Tee Minze hinzufügen oder daraus einen Sud machen.
  • Oregano. Sie ist kein Medikament zur Verringerung der Potenz bei Männern, aber sie reduziert immer noch das sexuelle Verlangen.
  • Süßholz. In der Medizin wird es häufig zur Behandlung von Husten eingesetzt. Und nur wenige Menschen wissen, dass es ein gutes Mittel gegen Potenz bei Männern ist.

Es ist ratsam, die Verwendung von Tabletten aus Potenz zu vermeiden. Es ist besser, zunächst zu versuchen, das Verlangen durch eine Ernährungsumstellung zu reduzieren. Konsultieren Sie einen Psychologen, der Ihnen bei der Bewältigung eines bestehenden Problems helfen kann.

Nicht jeder Vertreter des stärkeren Geschlechts ist bereit, aufgrund seiner Nebenwirkungen ein Risiko einzugehen und mit der Einnahme von Medikamenten zu beginnen. In solchen Fällen empfehlen Experten, das Problem mit Hilfe von Volksheilmitteln zu beseitigen, die relativ sicher sind. Sie können mit der Einnahme von Kräutern und bestimmten Lebensmitteln beginnen, die die Wirksamkeit beeinflussen.

Johanniskrautbrühe gilt als wirksames Mittel, das nicht länger als zwei Wochen getrunken werden kann. Sie müssen es 1-2 mal am Tag einnehmen, nicht mehr. Andernfalls nimmt das sexuelle Verlangen stark ab oder verschwindet vollständig.

Das Durchsuchen sicherer Lebensmittel kann Minze enthüllen. Es wirkt sanfter und hat eine gute Wirkung auf den Körper. Ärzte empfehlen, es zu Tee hinzuzufügen oder damit Abkochungen zu trinken, jedoch nicht mehr als 300 ml pro Tag.

Ein weiteres gutes Mittel, das die Potenz senkt, ist Oregano. Es wirkt sofort, beruhigt das Nervensystem und senkt den Blutdruck. Süßholz hat ungefähr die gleiche Wirkung, da es Testosteron bei Männern senkt.

Alle oben genannten Produkte haben die erforderliche Wirkung, wenn Sie sie regelmäßig verwenden. Volksheilmittel können bei Bedarf mit der Apotheke kombiniert werden, jedoch nur mit Erlaubnis eines Arztes.

Fünfter Schritt: Kein Stress

Harte Arbeit, emotionale und körperliche Überlastung, komplexe Beziehungen in der Familie und im Team – all dies kann zu einer stressigen Situation führen. Schließlich bestimmt die Harmonie in Beruf und Privatleben maßgeblich die Qualität der sexuellen Beziehungen.

Über welche Art von Potenz können wir sprechen, wenn die angehäuften Probleme uns daran hindern, einzuschlafen, die Ursache für ständige Nervosität und Reizbarkeit werden? Zuallererst ist es notwendig, den störenden Faktor zu beseitigen, die Lebensweise zu ändern – und erst danach zu der Situation zurückzukehren, die jeden Menschen erregt.

Die auftretenden Probleme werden gemeinsam gelöst

Besonders hervorzuheben sind die Beziehungen zu einem Partner im Zusammenhang mit erektiler Dysfunktion. Schreiben Sie nicht das ausschließlich psychologische Problem der Potenzreduzierung ab. Wenn ein Mann vollkommen gesund ist und keine schwerwiegenden chronischen Krankheiten hat, sollte er seine Lebensprioritäten ernsthaft überprüfen, Beziehungen zur zweiten Hälfte herstellen und die Unterschiede (auch im Bett) beheben. Konflikte und Streitigkeiten sind nicht der beste Hintergrund für ein erfolgreiches Sexualleben.

Shahinclub Deutschland